Jason Starr , Bernhard Robben Hard Feelings

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(13)
(21)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hard Feelings“ von Jason Starr

Eine flüchtige Wiederbegegnung mit einem Jugendfreund wirft den vierunddreißigjährigen Richard Segal völlig aus der Bahn. Zunächst kann er sich nicht erklären, was ihn so verwirrt. Doch ausgelöst durch irgendeine Kleinigkeit plagen ihn Flashbacks, die sich langsam zu einem unheilvollen Bild zusammenpuzzeln.

Hervorragend.

— klaraelisa

Stöbern in Krimi & Thriller

Crimson Lake

Nach der Eden-Trilogie ist "Crimson Lake" der Auftakt zu einer neuen Reihe, die hoffentlich schnell weitergeht!

RubyKairo

Angstmörder

Tolles Duo, mit einem spannenden Fall inkl. unvorhersehbarer Wendungen ...

MissNorge

Im Traum kannst du nicht lügen

Absolut empfehlenswert! Mein persönliches Krimihighlight 2017!

marielilith

Origin

Mein erster Dan Brown: unglaublich interessant und spannend!

marielilith

Geheimnis in Rot

Ein Krimi wie ein weihnachtliches Familientreffen: mit Licht- und Schattenseiten.

hesi

Spectrum

Etwas langatmiger Lesestoff. Habe oft die Lust am Weiterlesen verloren. Dafür ein Top Cover.

oztrail

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Good Feelings bei "Hard Feelings"

    Hard Feelings

    Callso

    07. June 2013 um 15:27

    Schön, man schlägt das Buch auf, liest die ersten Seiten und ist gleich mittendrin in der Geschichte. In den Büchern von Jason Starr kann man sich sofort heimisch fühlen. Von Beginn an hat man bei den Büchern ein Wohlgefühl, auch wenn es thematisch meistens etwas problembeladen zugeht. Keine Eingewöhnung, keine Schnörkel, der US-Autor ist einfach ein feiner Geschichtenerzähler, wo ein toller Erzählfluss vorherrscht. Auch bei "Hard Feelings" geht es um Herausforderungen in der Ehe, Probleme im Job und schließlich auch um Mord. Der softe und sehr menschliche Thriller steigert sich von der Spannung, der hohe Unterhaltungsfaktor beginnt jedoch schon im ersten Kapitel. Ich habe mich mit dem Buch sehr wohlgefühlt und hatte good feelings! 

    Mehr
  • Selbstdemontage eines Phantasten

    Hard Feelings

    Babscha

    27. May 2013 um 20:01

    Auch im vorliegenden Werk nimmt sich der Autor mal wieder einen smarten Mittdreißiger im pulsierenden Leben von New York City zur Brust, den er dann genüsslich in den Sturzflug mit finalem Aufschlag schickt. Diesmal ist es Richard Segal, ein Verkäufer von Computernetzwerken, der auf der Straße urplötzlich auf einen Jugendbekannten trifft, mit dem ihn ein schmutziges kleines Geheimnis verbindet. Dementsprechend wirft ihn die Begegnung dann auch völlig aus der Bahn. Seine Ehe, sein Job, sein ganzes vom Alkohol zusammengehaltenes Dasein mutiert zur sich permanent beschleunigenden Achterbahnfahrt mit überraschendem Ausgang. Wieder ein klasse geschriebener, äußerst unterhaltsamer Roman ganz im unnachahmlichen, tabu- und respektlosen Sprachstil Starrs und wie immer erzählt von der Hauptperson, die als besonderen Clou ihren eigenen Niedergang auch noch persönlich schildern darf.   

    Mehr
  • Rezension zu "Hard Feelings" von Jason Starr

    Hard Feelings

    mehrsonntag

    29. July 2011 um 09:43

    Langsam.. Langsam aber sicher bricht der Wahnsinn über dich herein, erst schleichend und langsam, dann plötzlich rasend schnell, und ganz sicher ist: du entkommst ihm nicht. Hard Feelings schafft Unwohlsein. In deinen Gedanken. Du windest dich, versuchst, dich auf jede denkbare Weise heraus zu winden, zu schlängeln, doch es kommt, es schlägt zu, es packt dich. Was ist Phantasie, was ist real, wo beginnt er und ist ein Ende des täglichen Irrsinns überhaupt in Sicht? Was ist normal und wo beginnt die Fiktion? Deine Gedanken überschlagen sich, spielen dir einen Streich nach dem anderen und allmählich findet das Grauen einen Platz in deinem Leben und nistet sich freundlich ein. Ein Computerspezialist auf Durststrecke, wörtlich gesehen. Anonymer Alkoholiker, der seine Sucht nicht wahr haben will. Richard Segal, 34, erfolglos in seinem Metier seit Monaten, seit er seinen Job für diese besser bezahlte Arbeit bei Midtown hingeschmissen hat. Auch mit seiner Frau könnte es besser laufen, schon seit Wochen haben sie nicht miteinander geschlafen und immer häufiger ertappt sich Richard dabei, wie er auf der Straße mit seinem Hund spricht. Eines Tages in der Mittagspause, ein Gesicht in der Menge, ein traumatischer Ritt in die Vergangenheit beginnt. Das Blatt scheint sich für Richard erst zu wenden, als er eine scheinbar logische Lösung für seinen Verfolgungswahn, ausgelöst durch das ungeahnte Wiedersehen mit seinem Peiniger aus Jugendtagen, entdeckt. Eine Lösung, die ihn - vorübergehend - zum gefeierten Helden in seiner Firma macht und auch zu Hause scheint der Weg in bessere Tage vorgezeichnet. Dieser Roman wäre kein Roman von Jason Starr würde der Schein nicht trügen, die Handlung auf jeder Seite dramatische Wendungen nehmen, mit denen man nicht rechnen kann. Hard Feelings kommt in einer direkten Sprache zur Sache - und die ist spannend bis zum Ende.

    Mehr
  • Rezension zu "Hard Feelings" von Jason Starr

    Hard Feelings

    Arthanis

    23. November 2010 um 15:34

    Ziemlich ähnlich wie "Stalking", deshalb für mich etwas enttäuschend. "Panik" bleibt für mich das beste Buch von Starr.

  • Rezension zu "Hard Feelings" von Jason Starr

    Hard Feelings

    variety

    02. January 2008 um 08:11

    Ja, der Titel ist englisch (wie tweilweise bei Nick Hornbys Werken), aber ich spreche von der entsprechenden DEUTSCHEN Ausgabe des Buches. Es sind auch in diesem Thriller von Jason Starr alle typischen Elemente des Autors enthalten: Spannung pur, ein Hauptdarsteller am Rande des Abgrunds, Beziehungskrise, Alkohol, Geld, Eifersucht und sonstige menschlichen Laster im Alltag. Speziell erwähnenswert ist einmal mehr seine packende Sprache. Sie besteht aus vielen Dialogen, in denen man sehr viel über die Situationen der Personen und deren Innenleben erfährt. Ich bin jetzt schon gespannt auf neue Werke von Starr! Aufgerundete 5 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks