Jasper Fforde

 4.4 Sterne bei 1,994 Bewertungen
Jasper Fforde

Lebenslauf von Jasper Fforde

Ein kreatives Multitalent aus Großbritannien: Eigentlich arbeitet Jasper Fforde als Kameramann. In diesem Beruf war er bereits an der Produktion großer Kinofilme wie „GoldenEye“ beteiligt. Nebenbei schreibt Fforde Bücher, wie die Jugendbuchreihe um die Protagonistin Thursday Next. Der erste Band der Serie, „Der Fall Jane Eyre“ stellt zugleich das schriftstellerische Debüt Ffordes dar, das auf Anhieb einen Platz auf den englischen Bestsellerlisten erreichte und dem Autor zu großer Bekanntheit verhalf. Nach dem großen Erfolg der Thursday Next Bücher veröffentlichte Fforde auch den ersten Band einer neuen Romanreihe, „The Big Over Easy“, der auf einem Manuskript basiert, das zuvor von über 70 Verlagen abgelehnt wurde. Heute zählt Fforde zu den bekanntesten Namen in der Literatur, vielleicht auch durch die Verwandtschaft zwischen Jasper und Katie Fforde. Die britische Schriftstellerin ist nämlich mit dem Cousin Jasper Ffordes verheiratet, die beiden sind verschwägert. Obwohl Jasper Fforde in London geboren wurde, lebt und schreibt er heute in Wales. Das Besondere an Jasper Ffordes Büchern ist der ihm ganz eigene Genremix aus Fantasy, Krimi und Humor. Daraus ergibt sich das sogenannte Genre der Alternativweltgeschichten.

Neue Bücher

Das Auge des Zoltars

Neu erschienen am 30.11.2018 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.

Eiswelt

 (3)
Neu erschienen am 12.11.2018 als Taschenbuch bei Heyne.

Eiswelt: Roman

 (2)
Neu erschienen am 12.11.2018 als E-Book bei Heyne Verlag.

Alle Bücher von Jasper Fforde

Sortieren:
Buchformat:
Thursday Next: Der Fall Jane Eyre

Thursday Next: Der Fall Jane Eyre

 (516)
Erschienen am 01.05.2011
Thursday Next: In einem anderen Buch

Thursday Next: In einem anderen Buch

 (260)
Erschienen am 01.06.2011
Thursday Next: Im Brunnen der Manuskripte

Thursday Next: Im Brunnen der Manuskripte

 (213)
Erschienen am 01.07.2011
Thursday Next: Es ist was faul

Thursday Next: Es ist was faul

 (167)
Erschienen am 01.08.2011
Grau

Grau

 (156)
Erschienen am 30.08.2011
Thursday Next: Irgendwo ganz anders

Thursday Next: Irgendwo ganz anders

 (106)
Erschienen am 01.09.2011
Thursday Next: Wo ist Thursday Next?

Thursday Next: Wo ist Thursday Next?

 (59)
Erschienen am 01.07.2013
Die letzte Drachentöterin

Die letzte Drachentöterin

 (50)
Erschienen am 27.04.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jasper Fforde

Neu
ThePassionOfBookss avatar

Rezension zu "Eiswelt" von Jasper Fforde

Eiswelt
ThePassionOfBooksvor 8 Tagen

Der Roman spielt in einer Welt die der unseren gar nicht so unähnlich ist, mit einer Ausnahme. Es gibt immer mehr Schnee und Eis und die Erde versinkt quasi in einer Eiswelt, weshalb die Menschen jedes Jahr aufs Neue für vier Monate Winterschlaf halten. 
Um diesen zu überstehen geht im Herbst das große "Fressen" los. Sämtliche körperlichen und geistigen Aktivitäten werden auf ein Minimum reduziert und dafür zählt jedes einzelne Kalorie, dass man zu sich nimmt. Wer zu wenig Fettreserven aufbaut wird nach dem Winter nicht mehr aufwachen. 
Der Autor hat hier ein sehr interessantes und ausgeklügeltes System entwickelt, für dessen Vorstellung er sich zu Beginn sehr viel Zeit lässt. 

Bei den Charakteren ist es ähnlich. Auch diese werden langsam, der Reihe nach eingeführt, was allerdings dazu führt, dass die Geschichte nur langsam an Fahrt aufnimmt. Die Figuren selbst waren mir mitunter sehr suspekt und man begegnet einigen skurrilen Persönlichkeiten. Für mich war es unglaublich schwer den Gedankengänge des Autors zu folgen. Man erkennt lange nicht wer auf welcher Seite steht oder welche Absichten verfolgt werden. 

Es fiel mir sehr schwer der Geschichte zu folgen, da mir ein klarer roter Faden gefehlt hat und auch kein absehbares Ziel erkannbar war. Durch einige Überraschungen hat der Autor es ganz gut geschafft mich beim Lesen zu halten. Nach Beenden der letzten Seite hatte ich allerdings sehr viele Fragezeichen im Kopf und war nicht viel schlauer als zu Beginn des Buches. 

Die Geschichte wirkte auf mich stellenweise immer wieder extrem konfus und verwirrend und ich hatte große Probleme damit das große Ganze betrachten zu können. Leider blieb es mir bis zum Schluss ein Rätsel, was der Autor mir mit dieser Geschichte mitteilen möchte.

Kommentieren0
1
Teilen
E

Rezension zu "Die letzte Drachentöterin" von Jasper Fforde

Quark.
eingemaischtvor 8 Tagen

Stell dir ein Paralleluniversum vor, in dem es sowohl Zauberei, als auch Drachen gibt. Jennifer ist Findelkind und wurde als Helferin einem Zaubererkonglomerat zugeordnet und miemt dort die Geschäftsführung und organisiert Aufträge um "den Laden am Laufen zu halten".

Drachen leben einzeln in eigenen Reservaten, die kein Mensch, außer der aktuelle Drachentöter, betreten kann. Einer Sage nach wird die magische Grenzbefestigung ausgeschaltet werden, sobald der jeweilige Drache stirbt, jeder Mensch hat das Recht sich dann dort gebiete abzustecken und zu besetzen.

Zum Zeitpunkt der Handlung lebt nur noch ein Drache, und bekommen die Zauberer Vorahnungen: Der Drache wird am Sonntag um 12 Uhr sterben. 

Wir das wirklich geschehen? Wird es aus eigenen Stücken geschehen - oder durch die Hand des Drachentöters? Oder geschieht es nur aufgrund der Vorahnung?

Das Buch hat mir außerordentlich gut gefallen, vor allem aus mehreren Punkten:

- Es ist sauber unterteilt in Kapitel, die jeweils 3-10 Seiten lang sind. Das ist für mich gut, weil ich mich nicht mehrere Stunden lesend irgendwo hinsetzen kann, sondern immer, wenn ich mal 10 Minuten Zeit habe, ein Kapitel lese und den Anschluss nicht verliere.
 
- Es ist witzig. Wirklich witzig. Der Humor ist nicht tollpatschig, sondern eher leicht, manchmal ein wenig zynisch - so wie ich ihn mag.

- Es ist lebhaft beschrieben, auch Jugendliche / Kinder können sicher lebhaft folgen (und es ist auch inhaltlich absolut unbrisant).

Wirklich Nachteile kann ich nicht sehen - außer dass es vielleicht zu kurz ist. Aber gut, dafür gibt es ja schon zwei Fortsetzungen - und eine dritte ist gerade unterwegs.

Du willst eine humorösen, überschaubare Geschichte mit leichtem Tiefgang lesen? Dann schlag zu.

Achja: Wenn ich groß bin, will ich ein Quarktier adoptieren. Quark.

Kommentieren0
0
Teilen
E

Rezension zu "Eiswelt" von Jasper Fforde

Klare Leseempfehlung.
eingemaischtvor 13 Tagen

Stell dir eine Welt wie die unsere vor - mit einem Unterschied: Die Winter sind wirklich, wirklich arktisch. Deshalb hat die Evolution für die Menschen etwas vorgesehen: Den Winterschlaf. Ca 4 Monate im Jahr schlafen die (meisten) Menschen in Pulverturmähnlichen Gebäuden, und wenn Sie Glück haben, wachen Sie im Frühjahr wieder auf.

Vor dem Winterschlaf wird sich genug Speck angegessen, denn ansonsten verhungert man.
Vor dem Winterschlaf muss der Wohnort gut eingerichtet werden - wenn z.B. die Heizung ausfällt erfriert man.
Träumt man zu viel, ist das zu energiezehrend - man verhungert.

Genau gegen den letzten Punkt gibt es ein neues Medikament: Es lässt dich durchschlafen. Allerdings bleibt einer von 2000 Schläfern in einem Wachkoma hängen.

Wir begleiten Charlie bei seiner ersten Überwinterung: Er wird diesen Winter nicht schlafen und stattdessen den Gesetzeshütern helfen, damit die Schlafenden sicher sind. 

Knapp vor dem Wintereinbruch muss er noch in Sektor 12 etwas erledigen und den letzten Zug zurück nehmen.


Ich muss sagen, das Setting verdient 5 Sonderpunkte. Durch die sowieso recht hohen Verlustraten des Winters ist die Gesellschaft im Buch recht abgestumpt was den Tod des Einzelnen angeht. Wer im Winter ohne Schutz nach draußen geht, ist nach 5-10 Minuten tot und wird dann im Frühjahr nach dem Auftauen beseitigt.

Der weitere Verlauf der Story gibt 1 Punkt Abzug. Zu wirr sind einige Personalkonstellationen. Allerdings ist der Spannungsbogen bis zum Ende ansprechend gespannt. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
kathrineverdeens avatar
,VOLL! Ich habe vor einiger Zeit "Grau" von Jasper Fforde gelesen und war sehr begeistert. Nun steht es in meinem Regal und verstaubt. Ich bin aber der Meinung es sollte gelesen werden und deshalb mache ich ein Wanderbuch daraus. Wer Interesse hat meldet sich hier und wird in eine Liste eingetragen. Das Buch sollte gut behandelt werden, denn es wird am Schluss wieder mich erreichen. Sollte das Buch unterwegs verloren gehen, so teilen sich Sender und Empfänger den Preis für die Neuanschaffung. Es können 6 Leser teilnehmen. Jeder Leser hat max. 2 Wochen Zeit es dann weiter zu verschicken. Hier noch eine Beschreibung: ( Link zu meiner Rezension ) http://www.lovelybooks.de/autor/Jasper-Fforde/Grau-643103482-w/rezension-712350719/ 1. Melanie_Reichert: erhalten 2. Queenelyza: erhalten 3. Aba: erhalten 4. Buecherwurm: erhalten 5. Fruehlingsgewitter 6. Zitrosch zurück zu mir :-)
abas avatar
Letzter Beitrag von  abavor 7 Jahren
Endspurt!
Zum Thema
Ein LovelyBooks-Nutzer
Guten Abend allerseits :-) Ich möchte unbedingt die Neuerscheinung von Jasper Fforde Grau lesen, da ich super viel Gutes davon gelesen habe! Nun habe ich gehört, dass das Buch Teil der sogenannten Eddie Russett Reihe ist. Ist Grau der erste Band oder wie heißen die anderen Teile? Würde mich über Hilfe in diesem "grauen" Dschungel sehr freuen ;-)
Zum Thema
Katjas avatar
Hallo! Als großer Jasper-Fforde-Fan hoffe ich, dass nächste Woche ein Vorabexemplar (erscheint offiziell erst im September) vom Eichborn-Verlag in meinem Briefkasten landet. Wer hat Lust "mitzulesen"? Der Link führt zu einem Interview über "Grau": http://www.jasperfforde.net/interview/ Und vielleicht habt ihr Glück bei der Verlosung vom Eichborn Verlag: "Ihr wollt nicht warten, bis ihr GRAU werdet? Erfahrt als erste deutschen Leser, was sich Jasper Fforde für sein neues Meisterwerk "Grau" ausgedacht hat! Für ein exklusives Vorabexemplar beantwortet uns folgende Frage: Warum bist du der größte Jasper Fforde-Fan unter der Sonne? Schickt eure Antworten an jasperfforde@eichborn.de
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jasper Fforde wurde am 11. Januar 1961 in London (Großbritannien) geboren.

Jasper Fforde im Netz:

Community-Statistik

in 1,411 Bibliotheken

auf 317 Wunschlisten

von 61 Lesern aktuell gelesen

von 76 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks