Jasper Fforde The Big Over Easy

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(15)
(15)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Big Over Easy“ von Jasper Fforde

Jasper Fforde does it again with a dazzling new series starring Inspector Jack Spratt, head of the Nursery Crime Division Jasper Fforde's bestselling Thursday Next series has delighted readers of every genre with its literary derring-do and brilliant flights of fancy. In The Big Over Easy, Fforde takes a break from classic literature and tumbles into the seedy underbelly of nursery crime. Meet Inspector Jack Spratt, family man and head of the Nursery Crime Division. He's investigating the murder of ovoid D-class nursery celebrity Humpty Dumpty, found shattered to death beneath a wall in a shabby area of town. Yes, the big egg is down, and all those brittle pieces sitting in the morgue point to foul play.

Jasper Ffordes Bücher sind einzigartig! Ein toller Mix aus Irrsinn und Genialität.

— Loukia

WItzig, surreal, bizarr, fantastisch

— Timmytoby

Stöbern in Fantasy

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Sorry- zu zäh für mich... 😕

mamamal3

Die Magie der Lüge

Nicole Gozdek konnte sich noch einmal steigern und hat mich mit diesem Teil wirklich begeistert.

MartinaSuhr

Der Schwarze Thron - Die Königin

Leider in meinen Augen schwächer als Band 1, bin gespannt auf die nächsten Bücher und hoffe auf Antworten

weinlachgummi

Hot Mama

Feurig und mit viel Action

weinlachgummi

Coldworth City

Die Idee war wirklich super. Aber da die Geschichte so kurz ist, hat es einiges an Spannung und Tiefe eingebüßt. Schade.

Ywikiwi

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Eine schöne Geschichte, nur konnte sie mich nicht so ganz erreichen.

Lila-Buecherwelten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Big Over Easy. An investigation with the Nursery Crime Division" von Jasper Fforde

    The Big Over Easy

    thursdaynext

    06. July 2011 um 17:37

    Fforde bereitet seinen Lesern ein Krimivergnügen der erlesensten Art . Fantasy , Märchenfiguren, humorvoller Sarkasmus und gelungene Personenschilderungen lassen schwelgen. Allein seine Namensgebung ist genial. Detective Inspector "Jack Spratt" wird, unterstützt von seiner Nursery Crime Division : Lieutenant "Mary Mary" (nicht aus Baden Baden ) , den Ausserirdischen Gretel und Ashley sowie Mrs . Singh, den Mord an "Humpty Dumpty", auch gegen den Widerstand seines Kontrahenten "Friedland Chymes" dem, von der gesamten Presse Readings, gefeierten Kriminalhelden lösen. Dazu benötigt Jack sein, durch ausgeprägtes Ehrgefühl recht beschnittenes, ganzes verfügbares diplomatisches Geschick und Feingefühl , da Nursery Crime kurz vor der Schliessung steht. Unvorhersehbare Verwicklungen, abstruse Wendungen, irrwitzige Dialoge, abgedrehte Nebencharaktere und griechische Sagengestalten inbegriffen. Ich liebe diese besondere Art von Ffordes Schreibe . Der Mann ist einzigartig . 20 von 5 Sternen

    Mehr
  • Rezension zu "The Big Over Easy (Nursery Crime Adventures 1)" von Jasper Fforde

    The Big Over Easy

    Jerron

    In "The Well of Lost Plots" versteckte sich Thursday Next in einem unfertigen unveröffentlichten Buch. Und nachdem die Thursday Next-Reihe zwischendurch zu einem Ende gelangt ist, hat sich Herr Fforde daran gemacht, dieses Buch (welches er viele Jahre vor den Thursday Next-Romanen anfing und liegen ließ) nun zu überarbeiten. Wer Thursday Next-Bücher gelesen hat, wird so einige Hinweise finden. Wers nicht getan hat, hat auch nix versäumt. In Reading, einer ewig verregneten Stadt in England, sind jene Menschen, die Verbrechen aufklären, ausgewiesene Superstars, und ihre spektakulären Fälle füllen auflagenstarke Magazine. Wer nicht der Gilde der Detektive angehört, hat keine Chance, auch nur das kleinste Fitzelchen an Respekt und Anerkennung zu erhalten. Ein solcher Mensch ist Detective Inspector Jack Spratt, der Leiter der Nursery Crime Division, einer hoffnunglos ignorierten und von lauter Losern besetzten Abteilung der Polizei, die sich mit Verbrechen rund um Märchenfiguren beschäftigt. Denn Figuren aus Geschichten, Märchen, Mythen etc. laufen frei in dieser Welt herum. Nachdem Jack kürzlich daran gescheitert ist, die drei kleinen Schweinchen des Mordes am Bösen Wolf zu überführen, steht sein Job und die Existenz seiner gesamten Abteilung auf dem Spiel. Als Humpty Dumpty, seines Zeichens Ei und Geschäftsmann, von seiner Mauer fällt und zerbricht ist die letzte Chance für die Nursery Crime Division angebrochen, ihre Existenz zu sichern. Bei ihren Nachforschungen geraten Jack Sparatt und seine Assistentin Mary Mary in eine verworrene Geschichte, in der nicht nur das Schicksal eines Fußpfelegeprodukt-Konzerns und der allgemeinen britischen Fußgesundheit auf dem Spiel stehen, auch eine perverse verrückte Wissenschaftlerin, Rapunzel, ein rätselhaftes magisch-religiöses heiliges Artefakt und riesenhafte Bohnenranken spielen eine wichtige Rolle, ebenso wie Jacks Intimfeind Friedland Chymes, der Superstar unter den Detektiven, der zu gerne den Fall für sich alleine haben würde und dabei vor nichts zurückschreckt... Im Prinzip handet es sich hierbei um eine ganz gewöhnliche Krimi-Geschichte, die alle Elemente enthält, die ein Kriminalroman eben hat - allerdings auf abstruseste Weise gebrochen und verzerrt. Fforde spielt mit sämtlichen Klischees des Genres und macht sich über jedes einzelne lustig. Es gibt einen ganzen Haufen Verdächtiger, die allesamt Humpty Dumpty getötet haben - oder auch nicht und mehrere vermeintliche Auflösungen, die jeweils von einem noch enthüllenderen Plot-Twist abgelöst werden, der trotz all seiner Abgefahrenheit im Rahmen der Weltenlogik total Sinn macht. Und wenn man jetzt mehr Ahnung von angelsächsischen Kinderreimen hätte, dann würde man noch viel mehr Gags kapieren. Und dass einige Szenen nur deswegen Bestandteil des Buches sind, damit man dort Gags unterbringen kann, das wollen wir Herrn Fforde jetzt einfach mal verzeihen ;-)

    Mehr
    • 2

    thursdaynext

    06. July 2011 um 17:10
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks