Javier Marías Als ich sterblich war

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(3)
(8)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Als ich sterblich war“ von Javier Marías

Javier Marias - der Meister des Unheimlichen und der Spannung: sexuelle Obsession, Geistererscheinungen, Lüge, Betrug und Mord sind Themen seiner schwarzen Geschichten voll hintergründigem Humor und subtil inszenierter Verbrechen.§ Ein Mörder vertraut sich dem Erzähler, mit dem er kumpelhaft ein Fernglas teilt, auf der Rennbahn an; ein Nachtarzt wird zum Komplizen seiner Geliebten; in der Titelgeschichte erzählt der ermordete Ehemann von der Tat; ein Kunstfälscher läßt sich von der verzweifelten Liebe dreier "Unvollendeter Gestalten" rühren; ein junger Ehemann auf der Hochzeitsreise findet sich unerklärlicherweise in der Rolle eines Doppelgängers wieder; ein Mann beobachtet einen Mord am Strand.§Ohne geschwätzig zu sein, erschafft Marias durch viele Details einen weiten und tiefen Erzählraus, und er dehnt die Zeit, so daß der Eindruck eines epischen Textes entsteht.§"Ganz große Kunst" eines unter anderem an Hitchcock geschulten Erzählers.

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen