Jay Asher Dein Leuchten

(226)

Lovelybooks Bewertung

  • 190 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 7 Leser
  • 102 Rezensionen
(69)
(99)
(51)
(5)
(2)

Inhaltsangabe zu „Dein Leuchten“ von Jay Asher

So wunderbar romantisch wie eine heiße Schokolade vorm Kaminfeuer … Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …

Eine liebevolle Geschichte über Vergebung und Neuanfang.

— Tamii1992
Tamii1992

Wunderschönes Weihnachtsbuch (auch im Sommer)

— Eiskalt-Hannah
Eiskalt-Hannah

Ein tolles Weihnachtsbuch und leider sehr kurzlebig.

— corinna_andelt
corinna_andelt

Ein wunderschönes Buch für die Weihnachtszeit :)

— Frostflocke
Frostflocke

Wunderschön, passt aber mehr es in der Weihnachtszeit zu lesen. Trotzdem schön und ein bisschen traurig (aber nicht viel). Tolle Geschichte

— Honeybunnny
Honeybunnny

Meiner Meinung nach ein sehr tolles Buch.

— SandyAlieen
SandyAlieen

Eine wundervolle Geschichte über Liebe und Vergebung -Stephen Chobsky

— elisaxfl
elisaxfl

Ich liiiiebe es! Pfefferminzstangen, Schokomilch, Christbäume. Weihnachten kann kommen :)

— Sturmherz
Sturmherz

Eine bezaubernde Liebesgeschichte.

— lilyd
lilyd

Eine tolle romantische Geschichte ohne Vorurteile!

— booksbuddy
booksbuddy

Stöbern in Jugendbücher

Holmes und ich – Unter Verrätern

Herzklopfmomente & außergewöhnliche Charaktere gekrönt mit sarkastischem Humor & holmestypischem Charme - ein Muss für alle Hobbydetektive!

Tini_S

Girls In The Moon

Ein schöne Geschichte um zwei gegensätzlich Schwestern und ihre Bestimmungen

charlottesbuecherwelt

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Ein toller Abschluss der Trilogie, aber den ersten Band, fand ich immer noch am Besten.

TraumTante

Black Blade - Die helle Flamme der Magie

Unglaublich spannend

Tatjana_Clockwork1999

Perfect – Willst du die perfekte Welt?

Die Mischung zwischen Panem und dem Holocaust war erschreckend und doch sehr gut. Toller Zweiteiler!

nonamed_girl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • DEIN LEUCHTEN-REZENSION ❇

    Dein Leuchten
    _Fabi_

    _Fabi_

    21. June 2017 um 20:23

    Heute habe ich für euch meine Rezension zu dem Buch Dein Leuchten von Jay Asher.Dieses Buch war einer meiner Highlights im März.Es werden jetzt jeden oder jeden zweiten Tag eine Rezension hier auf meinem Blog geben ich hoffe ihr freut euch. Fakten zum Buch Verlag: cbt Verlag                                                                       ISBN: 978-3-570-16479-2                                                     Seitenanzahl: 320 Seiten                                                           Lesezeitraum: 7.März-15.März Cover  Ich finde das Cover ist sehr gut gelungen da es  einen sofort in winterliche Stimmung versetzt.Zudem finde ich die leuchtenen Farbpigemente passen sehr gut zu dem Cover,da das Cover sehr schlicht gehalten wurden ist mit den Farben.Zudem finde ich auch schön das Sierra auf dem Cover gezeigt wird,da mann sich schon einen kleinen Einblick bekommt wie sie ungefähr aussieht.Leider habe ich kein englisches Cover zu diesem Buch gefunden um es mit dem deutschen Cover zu vergleichen.Aus dem Grund denke ich das es kein englisches Buch dazu gibt. Klapptext   SO WUNDERBAR ROMANTISCH WIE EINE HEISSE SCHOKOLADVORM KAMINFEUER … Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen … Handlung Es geht um Sierra die von ihren Freundinnen überredet würd nicht nach Kalifornien zu fahren, weil sie möchten das sie mit ihnen das Weihnachtsfest feiert.Doch am gleichen Abend wird Sierra gesagt das sie das letzte mal nach Kalifornien zur Weihnachtszeit fahren werden, da sie mit den Weihnachtsbäumen nicht mehr viel Geld verdienen können.An diesem Zeitpunkt ist Sierra sofort klar, das sie dieses Jahr auf jeden Fall mach Kalifornien fahren wird, um mit ihren besten Freundin Abby ihr letztes Weihnachten zu feiern.Sierra verkauft wie gewohnt die Weihnachtsbäume in Kalifornien doch aufeinmal,lernt sie Caleb kennen in den sichverliebt.Als sie doch erfährt das sie Caleb der die Weihnachtsbäume an Bedürftigen Menschen verschenkt,seine Schwester mit einem Messer angriffen hat ist sie gschockt und kann es garnicht glauben was ihr da erzählt wird.Sie möchte wissen wie es zu dem Vorfall gekommen ist und lernt ihn durch die vielen Gespräche besser kennen. Wie die Geschichte weiter geht erfahrt wenn ihr das Buch lest.Seid gespannt wie diese Liebesgeschichte weiter geht, denn am Ende erfährt man Dinge die mann nicht erwartet hätte. Schreibstil Ich fand den Schreibstil sehr leicht und flüssig zu lesen.Der einfache Schreibstil von Jay Asher ist wirklich super zu lesen.Zudem fand ich es auch gut,das dieses Buch nicht aus zwei Perspektiven erzählt wurden ist,da mann Calebs Charakterzüge auch so gut nachvollziehen konnte, obwohl mann seine direkten Gedanken zwar nicht lesen konnte sondern nur die von Sierra. Charaktere Sierra Sierra ist eine sehr einfühlsame Person,die man von Anfang bis Ende des Buches ins Herz schliesst.Sie ist am anfang sehr zurückhaltend zu Caleb was sich ab sehr schnell in die andere Richtung wendet.Zudem ist Sierras Liebesgeschichte einer der schönsten Geschichten die ich je gelesen habe.Zudem lässt sich Sierra auch von nichts abbringen und probiert immer andere von ihrer Meinung zu überzeugen und versucht auch immer das positive rauszuholen aus jemanden.Außerdem ist sehr zielstrebig und versucht auch im Laufe des Buches,die negative Haltung ihrer Eltern gegenüber Caleb zu ändern und ihnen klar zu machen das Caleb auch gute Facetten hat. Caleb Caleb ist ein sehr gefühlvoller Mensch der sich sofort Gedanken macht und vieles auch sehr schnell bereut.Ich finde sein Art sehr süß und einfülsam die er bei Sierra von Anfang bis Ende im Buch hat.Er denkt viel über sein Handeln nach und ist auch sehr hilfsbereit.Zudem hilft er bedürftigen Menschen Weihnachtsbäume,das sie auch glücklich an Weihnachten sind und das finde ich klasse. Meinung  Ich finde das Buch sehr schön zu lesen und es ist zur Winterzeit ein toller Begleiter.Zudemkann ich euch das Buch sehr empfelen wenn ihr Jay Asher Bücher mögt und wenn ihr gerne in diesem Genre liest. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen. Ich wünsche euch einen schönen Tag. Eure _Fabi_

    Mehr
  • Dein Leuchten von Jay Asher

    Dein Leuchten
    Tamii1992

    Tamii1992

    07. June 2017 um 14:05

    Dieses Buch liegt schon seit einigen Monaten auf meinen SUB und bis jetzt habe ich mich immer gesträubt dieses Buch zu lesen, da einige meiner Freunde mir davon abgehalten haben. Angeblich sei es der guten Schreibweise des Autors nicht gerecht. Da ich aber bei dieser Hitze eine kleien Abkülung brauchte, schien mir eine Weihnachtsgeschichte am Besten. :-) Und ich bin wahnsinnig froh, dass ich mich für diese Geschichte entschieden habe. Sie ist so süß formuliert und ein rührender Zeitvertreib. Ich habe Sierra und Caleb sofort ins Herz geschlossen und bin froh darüber, dass sie es gemeinsam schaffen. Überhaupt nicht gefallen haben mir Sierras Freundinnen, die sie in ihrer Heimat zurückgelassen hat. Die sind irgendwie so tussihaft, mit ihrer Art. Mit den beiden konnte ich überhaupt nicht war werden. Anders bei Heather, die ich von Anfang an gemocht habe. Sie hat zwar ihre eigene Meinung zu Caleb und hält sich eher fern von ihm, unterstützt aber ihre Freundin wo sie nur kann. Vielleicht liegt das auch daran, dass es viel mehr Szenen mit Heather als mit den anderen beiden gibt.  Ich hör jetzt lieber auf zu schreiben, sonst verrate ich noch etwas, dass ich nicht sollte. :-) Diese Geschichte ist auf jeden Fall eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Wunderschön

    Dein Leuchten
    Eiskalt-Hannah

    Eiskalt-Hannah

    02. June 2017 um 17:26

    Dieses Buch ist wirklich wunderschön geschrieben. Eigentlich hatte ich es mir nur gekauft, weil ich neugierig war, wie man den so als Kind von Weihnachtsbaumverkäufern aufwächst. Doch leider hat dieses Buch für mich keinen eindeutigen Höhepunkt - das finde ich echt schade.

  • Dein Leuchten

    Dein Leuchten
    elisaxfl

    elisaxfl

    04. May 2017 um 17:09

    Über den Inhalt Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch dieses Jahr wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sie verliebt sich das erste Mal mit aller Macht in Caleb den Jungen mit dem unwiderstehlichen Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt. Doch Caleb ist ein Geächteter, er soll seine Schwester angegriffen haben. Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert ihr Herz, um ihre große Liebe zu gewinnen... Meine Meinung Dein Leuchten ist ein tolles Buch, vor allem zur Weihnachtszeit. Man kommt total in Weihnachtsstimmung und hat richtig Lust wieder etwas mit der Familie und Freunden zu unternehmen - sei es Plätzchen backen, Weihnachtsbäume kaufen oder einfach Winterspaziergänge.Das Cover des Buches hat mich total angesprochen und es ist nicht nur von außen toll, sondern auch von innen. Nachdem Sierra Caleb kennenlernt, kann sie nicht fassen, dass er seine Schwester angegriffen haben soll. Sie lässt sich weder von ihrer dortigen besten Freundin Heather noch von ihren Eltern etwas sagen, was seine angebliche Vergangenheit betrifft. Nein, Sierra lässt sich auf Caleb ein und erfährt, was für ein bezaubernder Mensch er ist. Die Moral hinter der ganzen Geschichte ist, dass man niemanden verurteilen sollte, für etwas das er getan oder nicht getan haben soll. Vielmehr sollte man selbst diesen Menschen erst einmal kennenlernen und sehen wie er jetzt ist und dies bringt das Buch genial wieder.Anfangs hatte ich einige Schwierigkeiten um in Fahrt zu kommen, aber ab den ersten 60-70 Seiten, saß ich nur noch gespannt davor um zu sehen, was als nächstes passiert. Jay Asher agiert über das komplette Buch hinaus häufig mit Nebensätzen, was mir persönlich nicht so gut gefallen hat.An sich ist das Buch aber sehr toll für zwischendurch und die Weihnachtsstimmung ist noch dazu garantiert.Von mir bekommt Dein Leuchten 4/5 Sternen und ich empfehle es auf jeden Fall weiter.

    Mehr
  • Das gewisse Etwas hat mir leider gefehlt!

    Dein Leuchten
    Andreea

    Andreea

    29. March 2017 um 15:01

    https://andreealiest.blogspot.de/2016/11/rezension-dein-leuchten-von-jay-asher.htmlIch muss gestehen, dass ich Jay Ashers Bestseller Tote Mädchen lügen nicht noch gar nicht gelesen habe, dennoch wollte ich Dein Leuchten unbedingt in die Hand nehmen, denn ich habe mich sofort in das wunderschöne Cover verliebt und die Inhaltsangabe hatte mich auch neugierig gemacht.Und auch wenn Dein Leuchten meiner Meinung nach nicht perfekt war, so bin ich gerne in die Geschichte eingetaucht, denn ich fand die weihnachtliche Atmosphäre schön, und auch die Liebesgeschichte war ziemlich süß. Da die Lovestory aber leider auch ein wenig vorhersehbar war, konnte sie mich nicht zu 100 % überzeugen.Die Protagonisten haben mir gut gefallen. Vor allem Sierra fand ich ganz interessant, da sie quasi zwei Leben führt, denn sie verbringt jedes Jahr die Weihnachtszeit in Kalifornien und hat sowohl zuhause in Oregon, als auch in Kalifornien beste Freundinnen. Es war daher spannend zu erfahren, wie sie mit so einer Situation umgeht und wie solch ein Leben aussieht.Caleb war ein sympathischer Protagonist und ich wollte mehr über ihn erfahren, vor allem über dieses böse Gerücht, das über ihn kursierte. Es war schon traurig, wie manche Menschen wegen seiner Vergangenheit mit Caleb umgegangen sind, aber gleichzeitig war es auch irgendwo nachvollziehbar. Der Schauplatz der Geschichte war schon besonders, denn man liest nicht jeden Tag Liebesgeschichten, die sich zur Weihnachtszeit abspielen. Daher hat mir dies besonders gut gefallen und mich bereits ein wenig in Weihnachtsstimmung gebracht.Was mir auch noch gut gefallen hat, war die Tatsache, dass Sierra gleich drei beste Freundinnen hatte, sowohl liebevolle Eltern, die sich um sie gesorgt haben. Ich fand es schön, dass Sierra so viele tolle Bezugspersonen hatte, denen sie sich anvertrauen konnte.Insgesamt war Dein Leuchten eine schöne weihnachtliche Liebesgeschichte,  die Lust auf die Feiertage macht, aber leider war sie meiner Meinung nach nicht einzigartig genug, und daher konnte mich das Buch nicht zu 100 % begeistern.Rating:3,5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Weihnachten in Kalifornien

    Dein Leuchten
    booksarealive_

    booksarealive_

    26. March 2017 um 18:34

    Sierra reist jedes Jahr mit ihren Eltern nach Kalifornien um dort Weihnachtsbäume zu verkaufen und die Weihnachtszeit dort zu verbringen. Da sie nach Heilig Abend wieder nach Oregon fahren muss, hat sie sich bis jetzt nicht auf die Jungs in Kalifornien eingelassen. Doch dann trifft sie auf Caleb, der dieselbe Schwäche für Weihnachten hat und alles in allem total sympathisch, aufmerksam und süß ist - wäre da nicht die Sache mit seiner Schwester, von der alle erzählen. Beide, Sierra und Caleb, waren sehr angenehme Protagonisten. Sierra war einfach rundum freundlich und hat für alles und jeden Verständnis gezeigt. Und manche Handlungen von ihr waren einfach echt putzig 😇😍😜 Caleb hat sich auch sofort in mein Herz geschlichen. Er ist einfach ein "Good Boy", den man nur gerne haben kann. Er war allen gegenüber sehr aufmerksam und hat Verständnis gezeigt. Und in Anbetracht seiner Vergangenheit war er mehr als nett 😊. Allerding fand ich ihn am Ende des Buches etwas zu überängstlich und übervorsichtig, dass ich ihn schon gerne mal angeschrien und ihm meine Meinung gegeigt hätte. Mir hat das Buch gut gefallen. Allerdings muss ich sagen, dass ich durchaus auch schon bessere Bücher gelesen habe. Die Geschichte war schön und ein bisschen herzerwärmend - aber mehr auch nicht. Es hat einfach dieser "Wow-Effekt" gefehlt, dieser "Gänsehaut-Heulen-OMG-Moment" 😅. Wisst ihr was ich meine? Für ein Weihnachtsbuch kam bei mir ganz schön wenig Weihnachtsstimmung auf. Lag vielleicht daran, dass ich es NACH Weihnachten gelesen habe und die Weihnachtszeit schon vorbei ist, aber irgendwie hatte ich da mehr erwartet.

    Mehr
  • habe mehr erwartet

    Dein Leuchten
    Lissianna

    Lissianna

    24. March 2017 um 15:01

    Cover: Das Cover hat mich direkt angesprochen und ich finde es passt gut zu einer romantischen Weihnachtsgeschichte. Die Fraben sind toll und besonders die leuchtenden Punkte sind ein Hingucker. Meinung: Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen und passt gut zum Buch und dem Genre Jugendbuch. Die Storyidee ist mal etwas anderes, da sich alles um das Thema Weihnachten und Baumverkauf dreht. Ich muss allerdings sagen das mir die Umsetzung nicht so gut gefallen hat. Teilweise war die Story langweilig und es ist nicht wirklich etwas passiert. Aber es gab auch Stellen die richtig gut waren und mich zum schmunzeln gebracht haben. Auch ist das Buch stellenweise echt kitschig was aber für mich nicht unbedingt mit romantisch gleichzusetzen ist. Sierra ist eine tolle Protagonistin in die man sich recht schnell hineinversetzen kann. Caleb hingegen ist mir irgendwie unsympathisch. Die Liebegeschichte zwischen den beiden ist echt nett, aber nicht wirklich etwas besonderes. Das Ende konnte mich, im Vergleich zum Rest des Buches, überzeugen und hat das Buch perfekt abgeschlossen. Fazit: Eine schöne Liebesgeschichte, mit einer tollen Storyidee aus der man aber viel mehr hätte rausholen können.

    Mehr
  • Dein Leuchten - perfekt für zwischendurch

    Dein Leuchten
    Mimimoon

    Mimimoon

    12. March 2017 um 18:47

    Dein Leuchten von Jay Asher hat mir persönlich super gut gefallen. Ich habe das Buch an einem Tag gelesen, weil die Geschichte so süß war. Die Geschichte hat einen verzaubert und war perfekt für zwischendurch. Die beiden Charaktere sind total toll und der Schreibstil ist sehr schön.Gerade im Winter oder zur Weihnachtszeit ist dieses Buch wirklich empfehlenswert. Durch die Idee mit dem Weihnachtsbaum-Verkauf kommt eine super Stimmung auf und möchte selbst gleich einen Baum kaufen gehen. Ich kann dieses Buch wirklich weiter empfehlen! 

    Mehr
  • Dein Leuchten-Jay Asher

    Dein Leuchten
    lizbooksparadise

    lizbooksparadise

    12. March 2017 um 18:12

    Kommen wir zu meiner kleinen Rezension. Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen, leider kam ich nicht so gut in das Buch rein und brauchte eine Weile, bis ich mich endlich in die Geschichte von Sierra und Caleb hinein gefunden hatte. Ab Seite 265 packte mich dann die Lust und dann war es um mich geschehen. Sierra war mir schon von Anfang an sehr sympathisch und auch Caleb kam mir sehr lieb vor, nur kam er mir manchmal sehr kindlich vor. Nichtsdestotrotz hat mir das Buch dennoch sehr gut gefallen und es ist sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Dein Leuchten

    Dein Leuchten
    Sekania

    Sekania

    09. March 2017 um 01:27

    Nachdem mich das erste Buch des Autors absolut begeistert hat, wurde ich durch "Dein Leuchten" leider eher enttäuscht.Punkten kann das Buch mit sympathischen Charakteren und einem angenehmen Schreibstil, was mir fehlte war ein bisschen Innovation. Mir war als hätte ich die Geschichte schon hundertfach gelesen. Es gab keine wirkliche Spannung, kein Überraschungsmoment; insgesamt etwas seicht. Merkwürdig fand ich die Passagen, in denen Sierra wegen ihrer Wortwahl aufgezogen wird, ich nehme an hier verliert das ganze in der Übersetzung.Dennoch hat das Buch einige starke Momente. Empfehlen würde ich es allen, die einfach nach einer entspannten, schönen und gut erzählten Geschichte suchen. Mir persönlich fehlte ein wenig der Konflikt.

    Mehr
  • "Dein Leuchten" von Jay Asher ⭐️⭐️⭐️

    Dein Leuchten
    VerenaChinoKafuuChan

    VerenaChinoKafuuChan

    06. March 2017 um 18:43

    **** Name: Dein Leuchten Autor: Jay Asher Ausgabe: Broschiert 14.99 - € (Hier) ISBN: 978-3570164792 Erschien: Oktober 2016 Verlag: cbt Seitenanzahl: 320 Inhalt: Wer liebt nicht die Weihnachtszeit? Der Duft von Plätzchen und der Weihnachtsbäume ist überall und spätestens dann, genau dann beginnt die Vorfreude. In diesem Roman lernen wir Sierra kennen. Ihre Familie baut in Oregon Weihnachtsbäume an und verkauft diese jedes Jahr von Thanksgiving bis Weihnachten in Kalifornien. Sierra fällt es immer schwer ihre Freundinnen in Oregon Rachel und Elizabeth in dieser Zeit nicht zu sehen. Weswegen sie auch Kontakt per e- Mail und Handy mit ihnen hält. Sie würde zwar auch gerne diese Zeit in Oregon verbringen, jedoch freut sie sich auch auf ihre Zeit mit Heather. Denn Heather ist ihre bester Freundin in Kalifornien und sie sehen sich leider nur während dieser Zeit. Zudem genießt Sierra auch die gemeinsame Zeit mit ihr. Jedoch kommt es an einem für Sierra normalen Tag doch anders als gedacht. Heather möchte unbedingt das Sierra eine "Beziehung mit Verfallsdatum" hat. Denn Heather möchte mit ihrem Freund und Sierra und den evtl "Typen" Pärchenabende verbringen. Sierra ist von dieser Idee nicht begeistert und lehnt dieses auch ab. Jedoch kommt es doch anderst als gedacht. Sierra lernt den gut aussehenden Caleb mit seinem Grübchen kennen und kann ab diesem Moment nur an ihn denken. Jedoch hat Caleb ein Geheimnis bei dem seine Schwester eine sehr große Rolle spielt. Wird aus Sierra und Caleb mehr? Was wird auf Sie zu kommen? Was für ein Geheimnis hat Caleb? **** Meine Meinung: Ich muss ehrlich zugeben, dass ich dieses Buch aufgrund des Covers und des Autors lesen wollte. Zudem hat man dieses Buch wirklich überall gesehen und für mich stand dann fest, dass ich dieses Buch auch sehr gerne lesen wollte. In erster Linie muss ich wirklich sagen, dass dieses Buch durch den Verkauf von Weihnachtsbäumen sehr gut in die Weihnachtszeit passt. Sooo und jetzt möchte ich euch gerne meine Meinung zu diesem schönen Buch schreiben. :) Der Schreibstil von Jay Asher hat mit sehr gut gefallen. Dieser ist leicht und flüssig lesbar. Jedoch muss ich sagen, dass es in diesem Buch sehr viele Längen gab, die nicht wirklich sehr viel für die Geschichte getan haben und diese hätten einfach kürzer sein können. So wie die Stellen als die Bäume kamen oder die Verkäufe .. oder ... oder. Es gab für mich da leider einige Stellen, die mich in meinem Lesefluss gestört haben. Vor allem da diese einfach zu lang waren. Es tut mir leid, dass ich mich in diesem Punkt wiederhole, jedoch hat mich das wirklich sehr gestört. Die Story selbst hat mir sehr gut gefallen. Aber genau, jetzt kommt mein "ABER". Es war nichts neues für mich. Wir haben hier wieder eine Liebesgeschichte die erst nicht sein soll und dann hat der männliche Protagonist noch ein Geheimnis. Mein erster Gedanke war da ehrlich gesagt: " Echt jetzt?" Die Grundidee selbst hat mit sehr gut gefallen, jedoch war die Story sehr vorhersehbar und nicht fesselnd. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, diese sind sehr gut ausgearbeitet und sie haben sehr viel Tiefe und Persönlichkeit. Sierra ist sehr Hilfsbereit und ist nicht auf den Mund gefallen. Sie sagt was sie denkt und vor allem wie sie sich fühlt. Sierra hat auch einen sehr guten und vor allem liebevollen Bezug zu ihren Eltern. Sierra hat mit ihren Freundinnen sehr viel Spaß und man erfährt sehr viel von diesen. Caleb ist zu Beginn "der Fremde" und wirkt sehr unnahbar. Wodurch er mir zu Beginn nicht sehr sympathisch war. Jedoch wurde er mir immer sympathischer, je mehr ich von ihm erfahren habe. Jedoch möchte ich ehrlich gesagt nicht mehr zu den Charakteren schreiben, da ich euch nicht Spoilern möchte. Ich fand dieses Buch für zwischendurch ganz ok, jedoch für mich kein Roman den ich ein zweites mal lesen würde. Ich gebe diesem Buch 3 von 5 Sternen. ⭐️⭐️⭐️ Lg Verena/ Instagram: Chino_Kafuu_Chan

    Mehr
  • Richtig schöne Winter Liebesgeschichte

    Dein Leuchten
    leaslifestxle

    leaslifestxle

    04. March 2017 um 12:46

    Rezension😊INFORMATIONEN'Dein Leuchten' von Jay Asher ist eine broschierte Ausgabe, die im cbt Verlag für 14,99€ erschienen ist.INHALTIn 'Dein Leuchten' von Jay Asher geht es um Sierra, die jedes Jahr mit ihren Eltern nach Kalifornien fährt, um dort Weihnachtsbäume zu verkaufen. In Kalifornien hat sie eine beste Freundin, genau wie Zuhause. Eigentlich weiß sie, dass sie nicht für immer jedes Jahr dorthin fahren kann, trotzdem ist sie verwundert und traurig, als ihre Eltern ihr sagen, dass dieses Jahr vielleicht das letze Jahr ist, indem sie nach Kalifornien fahren. Und ausgerechnet in diesem Jahr lernt sie Caleb kennen - und das Gerücht das überall über ihn kursiert. Wird ihre Liebe es schaffen?MEINUNGDieses Buch hat für mich genau die perfekte Weihnachtsstimmung - vom Zuckerstangenkakao bis zu den Weihnachtsbäumen. Am Anfang merkt man, dass Sierra eigentlich garnicht unbedingt einen Freund haben möchte - bis Caleb kommt. Es knistert nahezu sofort zwischen den beiden und es macht unfassbar viel Spaß, der ein wenig schwierigen Liebesgeschichte zwischen den beiden zu folgen. An manchen Stellen fande ich das Buch ein bisschen (wirklich nur ein bisschen) gezogen, da es immer rauf und runter mit den beiden ging. Dann passierte jedoch gleich wieder etwas neues und es wurde wieder spannender. Das Ende hat mich halb überzeugt - einerseits wollte ich wissen wie es weitergeht, andererseits fand ich die Idee von einem schönen offenen Ende doch gut.FAZITAlles in allem ein richtig schönes winterlich-weihnachtliches Buch. Unbedingt lesenswert!😍🕯🕯🕯🕯 von 5 Kerzen😊

    Mehr
  • GANZ VIEL WEIHNACHTSSTIMMUNG…

    Dein Leuchten
    Büchermona

    Büchermona

    02. March 2017 um 15:43

    KURZBESCHREIBUNG: Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen…GANZ VIEL WEIHNACHTSSTIMMUNG… Ich habe das neue Buch von Jay Asher tatsächlich noch passend vor Weihnachten gelesen. Eigentlich ist es für diese Rezension schon zu spät, aber vielleicht möchtest du ja noch ein wenig Besinnlichkeit während der nächsten, kühlen Wochen genießen.Oder du schreibst es dir ganz dick und fett auf den nächsten Wunschzettel für Weihnachten. Das geht natürlich auch. Von Jay Asher habe ich vor fast genau fünf Jahren „Wir beide, irgendwann“ gelesen, welches er mit Carolyn Mackler zusammen geschrieben hat. Er ist mir also nicht gänzlich unbekannt. Gekauft habe ich dieses Buch, weil ich mich völlig und rettungslos in das Cover verliebt habe.Erst wurde ich immer wieder auf Instagram darauf aufmerksam und als es dann im Buchladen vor mir lag, konnte ich einfach nicht mehr an mich halten. Das Leuchten war mein! Das weihnachtliche Setting und die gesamte Stimmung haben mich sehr schnell für sich gewonnen. Man fühlt sich so willkommen, so zu Hause und das ist einfach nur wunderschön. Alles ist so behaglich und gemütlich, da möchte man nach Tee und Keksen greifen und sich tiefer in die dicke Kuscheldecke schmiegen. Sierra ist ein Teenager und aus ihrer Sicht wird auch die Geschichte erzählt.Sie ist sehr familienbezogen und das zieht sich auch durch die ganze Geschichte.Ihr gegenüber steht Caleb und zusammen bilden sie ein relativ normales Paar.Natürlich gibt es ein paar schwarze Wolken, die es zu vertreiben gilt, aber die Personen selbst sind keine großen Überraschungen. Nichtsdestotrotz habe ich mich von Ashers Motiven, Freundschaft, Liebe und Familie, sehr gut getragen gefühlt, wodurch die Geschichte sehr schnell vorbei war. Zu schnell. Denn es war sehr schön.Zum Ende hin ganz arg kitschig, aber in der ohnehin von Kitsch überhäuften Weihnachtszeit auch gut zu vertragen. Wenn du ein schnelllebiges, aber herzliches Buch für die Weihnachtszeit suchst, dann bist du bei diesem Titel genau richtig!

    Mehr
  • Hinter dem Cover steckt mehr, als man denkt

    Dein Leuchten
    love_books_2261

    love_books_2261

    23. February 2017 um 22:55

    Meinung: Auf dieses Buch bin ich vor allem wegen des Cover gestoßen, denn meiner Meinung nach sieht es einfach zauberhaft winterlich aus. Übrigens möchte ich vorab mal wieder sagen, dass man das Buch selbstverständlich zu jeder Jahreszeit lesen kann, aber es im Winter zu lesen, ist vielleicht zu empfehlen, da man so wirklich in die Winterstimmung kommt. Es war das erste Buch, welches ich von Jay Asher gelesen habe und mir gefielen der Schreibstil und die Geschichte sehr gut. Sierra fand ich als Protagonistin perfekt, denn trotz Gerüchten und Vorurteilen anderen Personen gegenüber, gab sie den Menschen um sie herum eine Chance. So natürlich auch Caleb. Von ihm war ich auch sehr positiv überrascht, denn nachdem man die Gerüchte der anderen gehört hatte, hatte ich ein ganz falsches Bild von ihm. Er war einfach so liebenswürdig, dass man eigentlich gar nicht glauben konnte, was die anderen von, oder besser gesagt über ihn sagten. Er versuchte anderen Menschen eine große Freude mit kleinen Dingen zu machen. Aber er zog sich in der Öffentlichkeit zurück und doch öffnete er sich Sierra gegenüber und fing mit ihr einen Neuanfang an. Er lernte das Mädchen kennen, welches Weihnachten wohl genauso sehr liebte, wie er und er erzählte ihr Dinge, die er nun schon so lange für sich behalten hatte. Ich fand es toll zu sehen, wie die beiden sich ergänzten und auch irgendwie veränderten. Ich glaube hinter dieser Liebesgeschichte steckte so viel mehr. Anfangs erschien es Sierra auch sehr unrealistisch, dass sie jemanden kennenlernen könnte, den sie wirklich mögen könnte, da sie ja nur so kurze Zeit da wären, aber sie lernte schnell, dass man manche Menschen nicht schon sehr lange kennen muss, um sie ins Herz schließen zu können. Was ich an Sierra auch mochte, war, dass sie sich für Caleb einsetzte und ihm zeigte, dass sie zu ihm stand. Sie versuchte sogar das wieder in Ordnung zu bringen, was schon seit Jahren hoffnungslos war. Wen ich aber auch sehr gern mochte, war Heather, denn sie wusste, das sie nicht mehr viel Zeit mit ihrer Freundin verbringen konnte, aber sie hatte trotzdem Verständnis für sie und machte ihr keine Vorwürfe, dass sie so wenig Zeit miteinander verbrachten. Auch sie legte ihre Vorurteile gegenüber Caleb nach einer Zeit ab, denn sie vertraute ihrer Freundin. Die Liebesgeschichte war natürlich von Anfang an sehr vorhersehbar, aber sie gefiel mir echt gut. Die Bindung, die zwischen Sierra und Caleb entstand, war dicker, als ich erwartet hätte und dementsprechend schwierig war es dann für die beiden das, was zwischen ihnen war, wieder aufzugeben. Meiner Meinung nach, haben sie aber eine wundervolle Lösung gefunden, bzw. wussten sie gegen Ende, ob all das eine Zukunft haben könnte oder auch hat. Fazit: Ich fand das Buch wirklich wunderschön. Gerade, um richtig in Winterstimmung zu kommen, scheint es perfekt zu sein. Die Charaktere waren einfach so liebenswert, dass ich sie alle ins Herz geschlossen habe. Ich werde dem Buch 4,5 Sterne geben.

    Mehr
  • Eine nette Geschichte für Jugendliche

    Dein Leuchten
    Sillest

    Sillest

    23. February 2017 um 21:08

    Als sooo wunderbar romantisch würde ich dieses Buch jetzt nicht bezeichnen. Es war kitschig, das gebe ich zu und mehr als einmal empfand ich das Verhalten von Sierra und Caleb als niedlich. Ich bin zwiegespalten. Die Idee ist klasse, es mangelt aber einfach an der Tiefe. Ich hätte mir einfach ein wenig mehr gewünscht. Ein wirklicher Spannungsbogen ist nicht erkennbar. Das Ende war durchaus abzusehen. Auch den Witz der Charaktere versteh ich nicht. Das Miteinander von Caleb und Sierra hat mir allerdings sehr gefallen. Man merkt ihnen ihre Verliebtheit sehr an. Es war eine in sich sehr gut geschriebene Geschichte. Die Idee mit dem Weihnachtsbaumverkauf finde ich toll. Allerdings bin ich dafür wahrscheinlich schon zu alt. Ich schätze, dass es für 12 bis 16-jährige eine bessere Lektüre wäre, als für Jemanden, der schon weit das 16. Lebensjahr überschritten hat. Wer eine nette, kitschige Geschichte für zwischendurch sucht, ist hier definitiv richtig.

    Mehr
  • weitere