Jay Asher Thirteen Reasons Why

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(7)
(2)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Thirteen Reasons Why“ von Jay Asher

Clay Jensen’s first love records her last words. Clay Jensen returns home from school to find a strange package with his name on it lying on his porch. Inside he discovers several cassette tapes recorded by Hannah Baker–his classmate and crush–who committed suicide two weeks earlier. Hannah’s voice explains that there are thirteen reasons she decided to end her life. Clay is one of them. If he listens, he’ll find out why. Clay spends the night crisscrossing his town with Hannah as his guide. He becomes a first-hand witness to Hannah’s pain, and learns the truth about himself–a truth he never wanted to face.

Innerhalb von 6 Stunden durchgelesen, sehr emotional und packend. Ich konnte nicht aufhören...

— MarleenFranke
MarleenFranke

Ein sehr interessantes Buch

— ClaraGano
ClaraGano

Ich fand es die meiste Zeit ziemlich langweilig und hatte auch von den Tapes und Gründen mehr erwartet

— lillilovesbooks
lillilovesbooks

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

sehr gelungener zweiter Teil!

Jenny_Loves_books

This Love has no End

Der Schreibstil ist super, aber die Geschichte ist sehr verwirrend und ein wenig merkwürdig. Trotzdem mag ich Tommy Wallachs Gedanken.

AhernRowlingAusten

Fangirl

Eine wunderbare Geschichte über cather und ihre fanfiction.

Moreline

Morgen lieb ich dich für immer

Deswegen liebe ich Jennifer L. Armentrout

TheGirlOnFire

Aquila

TOLL <3 TOLL <3 TOLL <3!!! <3 <3 <3 <3 Wie immer <3 <3 <3 <3

lesemaedchen02

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Einzigartiges, schillerndes Setting vereint mit Lügen, Geheimnissen, Liebe und Tragik - ein absoluter Unterhaltungs-Pageturner

Lainybelle

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "13 Reasons Why" von Jay Asher

    Thirteen Reasons Why
    ClaraGano

    ClaraGano

    04. October 2016 um 20:49

    Als ich das erste mal von dem Buch gehört habe war ich ja eher so mäßig begeistert da ich es für meinen Englisch Kurs in der Schule lesen musste und Schulliteratur ist ja nicht immer das Gelbe vom Ei oder?Als ich dann aber mit dem Buch angefangen hatte war ich  von Anfang an komplett begeistert und konnte es kaum aus der Hand legen. Die Story ist sehr gut aufgebaut und man kann ihr leicht folgen.Obwohl ich Hannahs gründe nicht immer ganz nachvollziehbar fand habe ich trotzdem mit Clay gefühlt als er sich die Tapes angehört hat. Ich konnte mich mit der Zeit immer besser in Hannah hinein versetzten und konnte sie letzendes doch verstehen. Auch wenn der Grund warum Clay auf den Tapes war für mich von Anfang an klar war blieb der Rest trotzdem spannend.Alles in allem ein Super Buch welches sehr interessant ist und das man auf jeden Fall mal lesen sollte

    Mehr
  • Rezension zu "Thirteen Reasons Why" von Jay Asher

    Thirteen Reasons Why
    vielleserin

    vielleserin

    19. July 2009 um 17:52

    „Thirteen Reasons Why“ ist gerade ein sehr viel besprochenes Jugendbuch. Es war fesselnd und spannend das Hörbuch dazu zu hören. Der Schauspieler Joel Johnstone liest den Hauptteil und die Schauspielerin Debra Wiseman liest die Kassettenaufzeichnungen von Hannah. Die Grundidee der Geschichte ist faszinierend und auf jeden Fall ein Grund, warum so viele Leser das Buch anfangen zu lesen. Eine Highschool Schülerin nimmt sich das Leben und der sympathische Clay bekommt Ihren Abschiedsbrief in Form von Kassetten. 13 Mitmenschen und deren Verhalten gibt Hannah als Gründe an für Ihren Suizid. Jede dieser Personen ist eine Kassetten Seite der 7 Kassetten „gewidmet“. In der Reihenfolge der adressierten Personen, ist jede Person aufgefordert, das Päckchen weiterzusenden. Bei Unterbrechung wird eine Kopie der Aufnahme veröffentlicht und alle Personen müssen damit leben, dass viele Geheimnisse von ihnen bekannt werden. Clay, denn Hannahs Tod sehr getroffen hat, ist schockiert von dem Inhalt der Kassetten und den Geheimnissen, die er nach und nach erfährt. Da er nicht versteht, wieso Hannah ihm die Mitschuld an ihrem Suizid gibt, verängstigt es ihn seine Rolle im Leben von Hannahs Leben zu erfahren. „Thirteen Reasons Why“ ist der Debütroman vom amerikanischen Autor Jay Asher. Die Grundidee ist, wie gesagt, faszinierend und ich konnte nicht schnell genug erfahren, wohin diese intensive Erzählung führt. Clay hört die Geschichte innerhalb einiger Stunden und sein Weg durch die Geschichte ist ebenso spannend, wie Hannahs Erläuterung zu ihren Beweggründen. Ich kann Leser, die Hannah kritisieren sehr gut verstehen, gleichzeitig schafft aber Jay Asher unbestreitbar, dass der Leser über seine Geschichte während und nach dem Lesen nachdenkt und eventuell darüber diskutiert. Viele Einzelheiten und Einzelgeschehnisse werfen einen gut beobachteten Einblick in das Leben von Schülern untereinander. Wie Missgunst, Eitelkeit oder Aufspielen zu viel Niederträchtigkeit und gedankenlosen Verhalten führt. Na klar ist die Geschichte auch konstruiert, aber auch das ist interessant zum Nachdenken. Ich denke, „Thirteen Reasons Why“ wird noch weiterhin auf viel gelesen auch gehypt werden.

    Mehr