Wir beide, irgendwann

(838)

Lovelybooks Bewertung

  • 877 Bibliotheken
  • 13 Follower
  • 11 Leser
  • 266 Rezensionen
(219)
(354)
(222)
(33)
(10)

Inhaltsangabe zu „Wir beide, irgendwann“ von Jay Asher

Was wäre wenn ..., ich dich heute küsse? Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang ...

enttäuschend, hätte mir mehr erhofft

— Kikibee
Kikibee

Dreißig über Nacht für extrem Arme... Stil verglichen mit Ashers "Tote Mädchen lügen nicht" grauenvoll leblos und gekünstelt jugendlich.

— LaKaro
LaKaro

Sehr coole Idee, sehr gut umgesetzt.

— Bella&EdwardFan
Bella&EdwardFan

Stöbern in Jugendbücher

Maybe Someday

Absolut Gefühlvoller Roman! Fand ihn super <3

XxNuriyaxX

Chaosherz

Frisch, witzig, mystisch - ich fand es klasse! :-)

Sandra251

Annähernd Alex

Eine süße Liebesgeschichte, die in allen Aspekten ans Herz geht!

marcelloD

Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit

Tolles Buch und leider schon das Ende der kleine Reihe.

mrsmietzekatzemiauzgesicht

Witch Hunter

Fantastisches Buch! *-*

mrsmietzekatzemiauzgesicht

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

GUT, aber schwächer als Teil 1

melaniemertens

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Halloween-Lesemarathon mit LovelyBooks vom 28.10. - 01.11.2016

    LovelyBooks Spezial
    nordbreze

    nordbreze

    Schaurig-schöne Lesestunden mit dem Halloween-Lesemarathon bei LovelyBooks!Unser letzter gemeinsamer Lesemarathon ist schon eine ganze Weile her, deswegen wird es nun höchste Zeit, sich einmal wieder ein paar Tage am Stück explizit Zeit zum Lesen zu nehmen. Und die kommenden Feiertage eignen sich dafür doch perfekt, findet ihr nicht auch? Wenn draußen Herbststürme das Laub von den Bäumen fegen und die Straßen sich in ein buntes Blättermeer verwandeln, können wir es uns drinnen mit einem guten Buch gemütlich machen. Oder vielleicht sogar mit zwei guten Büchern. Oder drei! ;) Und alle, die gern Halloween feiern, finden sicherlich auch bei allen den vielen "Süßes, sonst gibts Saures!"-Rufen Zeit, sich mit einem guten Buch in eine gruselige Stimmung zu versetzen!Deswegen: Macht euch bereit für 5 schaurig-schöne Lesetage mit dem Halloween-Lesemarathon bei LovelyBooks! Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 28.10. bis 01.11.2016 möchten wir uns Zeit dafür nehmen, endlich einmal längere Zeit am Stück zu lesen. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 5 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 5 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon gehen wir wieder gemeinsam für den Lesemarathon in die Startlöcher. Wir freuen uns auf viele aufregende, romantische, fantastische, magische, lustige – und am allerwichtigsten – wunderschöne Lesestunden mit euch!P.S.: Sagt auch gern bei unserer Facebook Veranstaltung zu und ladet eure Freunde ein! Je mehr mitlesen, desto besser wird es! https://www.facebook.com/events/1099059300211150/

    Mehr
    • 2132
  • Wenn du alles ändern könntest

    Wir beide, irgendwann
    Kerry

    Kerry

    16. August 2016 um 22:30

    Es ist der Mai im Jahr 1996. Der technische Fortschritt ist nicht aufzuhalten und auch die 16-jährige Emma bekommt ihren ersten Computer geschenkt. Es ist das bislang teuerste Geschenk ihres Vaters, der von der Familie getrennt lebt. Ein Stück weit will er sich dadurch die Liebe seiner Tochter sichern, denn gerade in dem Alter ist das Verhältnis zu Teenagern alles andere als einfach, wobei hier noch erschwerend die Scheidung hinzukommt. Um gleich durchstarten zu können, gibt ihr Josh, ihr bester Freund und Junge von nebenan eine AOL-Starter-CD. Als sie sich nach einer zeitraubenden Installation ins Internet einwählt, erscheint ihr eine etwas merkwürdige Seite, die sich Facebook nennt.Ihr ist nicht ganz klar, was passiert ist, aber dieses Facebook, das sich ihr offenbart, scheint ihr Leben in 15 Jahren widerzuspiegeln und was sie dort liest, gefällt ihr so ganz und gar nicht. Sie ist mit ihrem Leben vollkommen unzufrieden, arbeitslos und unglücklich verheiratet. Josh hingegen, der in 15 Jahren ebenfalls auf diesem Facebook vertreten ist, ist mit einer Schönheit verheiratet und führt ein perfektes Leben. Wann genau ist aus Josh, dem netten Jungen von nebenan, ein Frauenheld geworden? Auf jeden Fall kann es nicht angehen, dass ihr Leben so den Bach runtergehen wird!  Soweit der Vorsatz, doch wie in die Tat umsetzen? Fest steht, sie weiß, wo es wohl in 15 Jahren enden wird, doch eigentlich müsste sie dieses Leben verändern können, wenn sie sich konsequent Vorsätze setzt und diese auch strikt einhält. Tatsächlich versucht sie sich erst in kleineren Gegebenheiten und es scheint zu funktionieren - der Status auf diesem Facebook verändert sich. Allerdings, so ganz optimal ist es noch nicht gelaufen und überhaupt, man kann ja einiges austesten, immerhin wird sie erfahren, welche Konsequenzen es nach sich ziehen wird. Josh hingegen beobachtet die Veränderungen anfänglich durchaus interessiert, bis ihm bewusst wird, dass sich durch die Änderungen Emmas auch das Leben der anderen Menschen in ihrem Umfeld radikal verändern wird ... Wenn du alles ändern könntest! Der Plot wurde abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut haben mir die Interaktionen der Figuren Emma und Josh gefallen, denn obwohl Josh anfänglich diesem Experiment gegenüber recht aufgeschlossen ist, so sieht er doch relativ schnell die Gefahr, die dieses birgt. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Mir hat es besonders die Figur des Josh angetan, denn dieser verfügt einer einen gesunden Menschenverstand und weiß, dass auch nur kleine Änderungen in der Gegenwart große Konsequenzen haben werden. Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch nette Lesestunden bereitet hat, das Buch jedoch nicht an "Tote Mädchen lügen nicht" vom selben Autoren heranreicht.

    Mehr
  • Richtig gut!

    Wir beide, irgendwann
    LeseMama82

    LeseMama82

    08. August 2016 um 20:54

    Wer erinnert sich noch an die Zeit, als das Internet für den Normalbürger noch neu war und man sich das erste Mal über Modem eingewählt hat? Dieses Buch spielt genau zu dieser Zeit. 1996 bekommt Emma von ihrem Vater ihren ersten Computer geschenkt. Ihr Nachbar Josh hilft ihr dabei den Computer einzurichten. Sie wählt sich ins Internet ein, um eine Email-Adresse anzulegen. Als sie sich dann wieder ausloggen will, passiert das Unglaubliche: sie landet auf eine Internetseite namens „facebook“.  Erst kann sich Emma gar nicht erklären, was die Leute so toll daran finden ihren gesamten Tagesablauf auf dieser Seite zu kommentieren. Hört sich ziemlich langweilig an… Doch dann bemerkt sie, dass sie nicht auf irgendeiner facebook Seite gelandet ist, sondern auf ihrer eigenen. 15 Jahre in der Zukunft. Und wie es aussieht ist sie unglücklich verheiratet und arbeitslos. Für Emma ist klar: auf diese Zukunft kann sie gerne verzichten! Also versucht sie ihren zukünftigen Mann ausfindig zu machen, um dann verhindern zu können, sich jemals mit ihm anzufreunden. Doch die Veränderungen, die sie für ihre Zukunft vornimmt, haben auch Auswirkungen auf die Zukunft ihrer Freunde und so setzt sie eine Kettenreaktion in Gang, über die sie bald die Übersicht verliert. Ich bin richtig begeistert von diesem Buch! Es ist interessant und spannend geschrieben und hält auch die ein oder andere Überraschung parat. Die Hauptpersonen Emma und Josh wachsen einem schnell ans Herz. Und so wie Emma versucht ihre schlechte Zukunft zu ändern, versucht Josh zur gleichen Zeit, dass seine rosige Zukunft, mit tollem Job und super Ehefrau, sich wirklich erfüllt. Doch beide müssen sich irgendwann die Fragen stellen: Will ich wirklich wissen was mich erwartet? Der Autor Jay Asher ist sicher vielen von seinem Bestseller „Tote Mädchen lügen nicht“ bekannt. In seinem neuen Roman zeigt er seine Vielseitigkeit und ich bin mir sicher, dass auch dieses Buch wieder ein voller Erfolg wird.Toll! Toll! Toll!

    Mehr
  • Ein grandioses Jugendbuch, das mal anders ist

    Wir beide, irgendwann
    cat200913

    cat200913

    07. August 2016 um 17:38

    Inhalt: Wir schreiben das Jahr 1996.  Emma bekommt von ihrem Vater einen Computer geschenkt. Dank dem Internetzugang und der Hilfe einer seltsamen CD, die ihr bester Freund Josh ihr mitbringt, gelangt sie auf eine ziemlich seltsame Seite namens"Facebook" Entsetzt entdeckt sie ihre eigene Seite - 15 Jahre später.  Während sie unzufrieden mit ihrem Leben ist, ist ihr bester Freund plötzlich mit dem beliebtesten Mädchen der Schule zusammen, reich und erfolgreich.  Emma ist jedoch nicht gewillt, ihre Zukunft derartig vorzufinden.  Als sie dann realisiert, dass sie in der Gegenwart Dinge verändern kann, die Auswirkungen auf die Zukunft haben werden, beginnt ein gefährliches Spiel...  Meine Meinung: Ich fand dieses Buch einfach nur grandios! Nachdem ich bereits mehrere Bücher von Jay Asher gelesen hatte, wusste ich, dass auch dieses Buch definitiv nicht fehlen darf.  Von der ersten Seite an war ich hellauf begeistert. Der Schreibstil ist locker und flockig. Er liest sich sehr flüssig und ist dennoch nicht ZU einfach verfasst, als das man sich womöglich unterfordert fühlen könnte. Stattdessen bewirkt dies, dass das Buch perfekt als unbeschwertes Sommerbuch geeignet ist. Faszinierend fand ich die Idee, wie man einfach in eine Zeit geht, in der es Facebook noch gar nicht gab. Etwas, das heute kaum mehr vorstellbar ist für manch einen.  Gefährlich war wirklich die Tatsache, dass man so einfach die Zukunft durch Kleinigkeiten verändern kann. Als Emma dies dann auch noch bewusst tut... Es war verdammt spannend dabei zuzusehen, wie die beiden Charaktere (Emma und Josh) sich durch Facebook entwickeln. Oft gab es Situationen, in denen ich mal den einen, mal den anderen Schütteln wollte, endlich wach zu werden.  Endlich mal die Reißleine zu ziehen. Es war nervenkribbelnd. Die Szenen mit Facebook und die neue Zukunften habe ich immer fieberhaft herbei gesehnt und wollte nur zu gerne wissen, was dabei neues herauskam. Ich muss sagen, dass ich auch die abwechselnde Sichtweise zwischen Emma und Josh richtig gut und passend gefunden habe, weil man dadurch die Gefühlsregungen, Emotionen und Entwicklungen der Einzelnen Figuren gut nachvollziehen konnte. Zu gerne hätte ich noch ein Buch über Facebook. Noch eines von dem atemberaubenden Jay Asher - vielleicht dieses Mal einfach nur aus der Sicht Anderer.  Von ihren Freunden zum Beispiel?Oder ganz anderen Personen?Ich finde diesen Autor einfach nur grandios, was womöglich auch daran liegt, dass ich ihn als Kind auch schon gerne gelesen habe.  Dieses Buch ist sehr schnell spannend und fesselnd geworden.  Es ist nichts großartiges bei, die Geschichte ist nicht neu erfunden worden und auch das Ende (perfekt, finde ich) war dem Grunde nach klar gewesen.  Dennoch finde ich es einfach nur wundervoll Man muss das Rad nicht neu erfinden, um ein klasse Buch zu kreieren. Das Buch ist gewiss Geschmackssache.  Aber für mein persönliches Lesevergnügen hat das Buch sämtliche Kriterien erfüllt, die es zu erfüllen gab. Mit vollster Zufriedenheit habe ich der Geschichte beigewohnt.  Da kann ich nichts anderes geben, als: stolze 5 von 5 Pfoten

    Mehr
  • Schöner Rücklick

    Wir beide, irgendwann
    Daniidiamond

    Daniidiamond

    02. July 2016 um 17:28

    Dieses Buch gibt einem einen schönen Rückblick in eine Zeit in der Handys und Computer im Gegenteil zu heute eher rarr waren . Emma und Josh entdecken auf Emma´s neuem Computer die Seite Facebook und sind völlig überfordert. Im Gegensatz zu heute, wo diese Seite tagtäglich Millionen mal aufgerufen werden ist es 1996 völliges Neuland. Ich fand die Idee hinter dem Buch wirklich schön und sie blieb auch das Buch durch spannend und toll.  Josh konnte ich gleich in mein Herz schliessen, Emma war mir auch symphatisch, streckenweise aber auch etwas nervig. Schön fand ich es auch das man einiges über ihre Familie und Freunde erfahren hat und sich nicht alles nur restlos um die Beiden drehte. Darüber hinaus bin ich auch ein großer Fan davon das sowohl aus Emma´s Sicht als auch aus Josh´s Sicht erzählt wird.Die Story bleibt durchgehend spannend und ich kann dieses Buch jedem ans Herz legen, der gerne Jugend/Teeniegeschichten liest.

    Mehr
  • Zimtdonut, Boxershorts & Facebook

    Wir beide, irgendwann
    ErleseneBuecher

    ErleseneBuecher

    15. June 2016 um 22:59

    Da die 90er mein Jahrzehnt waren bzw. sind, hat das Buch schon bei mir gepunktet. Es spielt 1996 und viele Dinge waren mir beim Lesen so vertraut. Das war herrlich! Ansonsten ist es ein Teenager-Highschool-Roman, in dem zwei beste Freunde, die sich von klein auf kennen, mal wieder nicht zueinander finden. An sich also nichts Neues. Wenn Emma nicht einen Computer und damit einen Internetzugang bekommen hätte. Ab diesem Moment wird es etwas phantastatisch, da sie plötzlich auf ihre Facebook-Seite gehen kann und 15 Jahre in die Zukunft schaut. Sie sieht wie ihr und das Leben ihres besten Freundes Josh in der Zukunft aussieht. Allerdings ist sie damit nicht zufrieden… Soweit der Plot. Eine wirklich nette Idee, die fasziniert. Mich hat sie auch an das Buch gefesselt. Allerdings trägt sie nicht so ganz durch das Buch. Es hat ab und an Schwächen und verläuft sich etwas. Gewöhnungsbedürftig war für mich, dass jedes Kapitel immer im Wechsel aus Emmas und dann wieder aus Joshs Sicht geschrieben ist. Da musste ich manchmal überlegen, wer nun der Ich-Erzähler ist. Teilweise habe ich mich aber gefragt, ob die beiden Autoren das richtig aufgeteilt haben. Jay Asher schreibt Josh und Carolyn Macker Emma, da die Stile etwas unterschiedlich waren. Josh war mich auch sympathischer, Emma habe ich teilweise nicht verstanden und fand sie unsympathisch. Trotzdem ist es ein wirklich nettes, leichtes Jugendbuch, welches mich von der Art manchmal an „Rockoholic“ erinnerte. Bewertung: 4 von 5 Punkten

    Mehr
  • Flashback in die 90er

    Wir beide, irgendwann
    NiWa

    NiWa

    Im Jahr 1996 bekommt Emma ihren ersten Computer geschenkt und freut sich darauf, sich endlich eine Emailadresse einzurichten. Doch da entdeckt sie im Internet etwas, das es gar nicht geben kann. Ihre eigene Facebookseite. Eine Seite von ihr selbst, als 31jährige!Von der ersten Seite an wird man zurück in die 90er-Jahre katapultiert. Da stöpselt Emma ihren Computer an und wartet einige Stunden bis die AOL-CD-Rom mit den Gratisstunden Internet installiert ist. Ja, das hat damals seine Zeit gedauert. Als sie dann zum ersten Mal ins World Wide Web abtaucht, ist sie mehr als erstaunt, denn sie entdeckt eine Seite namens Facebook, von der aus ihr, ihr zukünftiges Ich entgegen lacht.Aber leider lacht die Emma in 15 Jahren nicht wirklich, sondern sie ist unzufrieden, schon fast am Boden zerstört, weil die zukünftige Emma alles, nur nicht glücklich ist. Und so reift in der Teenie-Emma der 90er der Plan, ihrem künftigen Ich ein schönes Leben zu beschaffen.Besonders gut hat mir das Abtauchen in die 90er gefallen. Auch wenn man denkt, dass sich gar nicht so viel verändert hat, merkt man beim Lesen deutlich, wie unser Leben nach und nach von Internet und Social Media geprägt wurde. Sehr schön sind auch die damaligen Trends eingebaut und ich musste öfter schmunzeln, wenn Emma den Macarena tanzt oder sich ihren Discman zum Joggen umschnallt.Zudem hat der Ausgangspunkt der Geschichte seinen Reiz. Wenn man sich vorstellt, dass man in den 90er-Jahren die eigene Facebookseite findet und damit weiß, wo man 15 Jahre später im Leben steht, ist für mich ein interessantes Gedankenspiel. Man fragt sich dabei schon, wie man als Jugendlicher darauf reagiert hätte. Wäre es Freude, Unglauben oder Frustration gewesen? Natürlich wäre es schade, wenn man schon damals von den schönen Überraschungen des eigenen Lebens erfährt, bevor man überhaupt erst zeitlich in ihre Nähe kommt.Und so mancher Seitenhieb auf unser Social-Media-Verhalten hat mich ebenso zum Grinsen gebracht, denn meine Teenie-Version hätte wohl ebenso reagiert:„‚Ich verstehe zwar noch nicht, wie das funktioniert, doch scheinen es miteinander verbundene Webseiten zu sein, auf denen Leute ihre Fotos zeigen und darüber schreiben, was in ihrem Leben so passiert, ob sie eine Parklücke gefunden oder was sie gefrühstückt haben und solche Sachen‘ -‚Warum sollten sie das tun?‘“ (S. 57)Ein kleiner Kritikpunkt meinerseits ist jedenfalls die Technik dahinter. Ein brandneuer Computer der 90er hätte einen Livestream wie Facebook wahrscheinlich gar nicht verarbeiten können, schon allein, wenn man an die vielen Bilder im Social Web denkt, muss man den verpixelten Tatsachen ins Auge sehen.Die Protagonistin Emma ist ein nettes Mädchen, allerdings kam sie mir stellenweise etwas egoistisch und herrisch vor, weil alles immer nach ihrem Kopf gehen musste. Gerade in Bezug auf ihren besten Freund Josh handelt sie manchmal nicht so, wie man es von Freunden erwartet, was nicht nur ihn vor den Kopf gestoßen hat.Die Handlung an sich ist nicht besonders, sondern eine eher vorhersehbare Teenie-Liebesgeschichte von Jugendlichen, die um eine glückliche Zukunft bangen.Ansonsten ist es eine süße Geschichte für Zwischendurch, die sich mit dem Erwachsenwerden, den Träumen und einer Vision von der Zukunft auseinandersetzt. Die Kernbotschaft lautet wohl, dass man sich besser auf die Gegenwart konzentriert, als in Träumen vom Irgendwann zu schwelgen, weil man ohnehin keinen Einfluss darauf hat, wie sich das eigene Leben entwickeln wird.

    Mehr
    • 12
  • Eine Zeitreise in die Zukunft....

    Wir beide, irgendwann
    die_tanja_

    die_tanja_

    17. May 2016 um 20:40

    Zu ihrem sechzehnten Geburtstag im Jahre 1996 bekommt Emma einen Computer geschenkt. Als sie ihn zum ersten Mal hochfährt erscheint eine Seite mit einem seltsamen Namen: Facebook.Sie stellt fest, dass sie auf dieser Seite ihr Leben und das ihrer Freunde sehen kann, in 15 Jahren. Jedoch gefällt Emma in keinster Weise, was sie dort als ihre Zukunft vorfindet und sie setzt alles daran dies zu ändern.Die Erzählperspektive in dem Buch wechselt zwischen Emma und ihrem besten Freund Josh. Gemeinsam erforschen sie die Seite.Die Beziehung zwischen den Protagonisten wird im Laufe der Geschichte auf eine harte Probe gestellt, ausgelöst durch die mysteriöse Seite FacebookIch fand es spannend, mitzuerleben, welche Auswirkungen gewisse Handlungen der Protagonisten auf ihre Zukunft haben."Wir beide irgendwann" ist eine einfach zu lesende Geschichte, die Spaß macht.Empfehlenswert.

    Mehr
  • Wir beide, irgendwann

    Wir beide, irgendwann
    daydreamin

    daydreamin

    23. April 2016 um 18:46

    Geschrieben im September 2012:Das erste, was mir auffiel, war das schöne Cover. Ich find es total schick und außerdem sehr passend zum Verlauf der Geschichte.Auch die Charakter fand ich ganz gut beschrieben, selbst wenn hier nichts außergewöhnliches dabei war. Emma und Josh sind die Protagonisten des Buches und beste Freunde seit ihrer Kindheit. Ihre Freizeit haben sie meistens zusammen mit Kellan und Tyson verbracht. Die beiden waren mal ein Paar und nähern sich auch im Laufe des Buches wieder an. Emma und Josh hingegen sind nur Freunde, zumindest solange bis Josh sich verliebt und Emma ihn abweist. Danach ist Funkstille zwischen ihnen, bis Emma ihren Computer geschenkt bekommt und Josh ihr eine CD mit 100 Freistunden Internet vorbeibringt und damit unbewusst einen Blick in die Zukunft ermöglicht.Wie schon gesagt, die Charakter sind alle relativ flach, was aber für das Jugendbuch ausreicht. Josh ist ein ruhiger und lieber Junge, Emma hingegen scheint mir ein wenig forsch und zugleich bequem zu sein. Also mir kam es so vor, als würde sie gerne alles kontrollieren wollen, dies jedoch ohne großen Aufwand. Kellan und Tyson tauchen zwar immer wieder auf und auch Graham (Emmas Freund), Cody (Emmas Schwarm), David (Joshs Bruder) und Sidney (Laut Facebook Joshs zuküntige Ehefrau und darauf hin seine Traumfrau) werden immer wieder in die Geschichte verwickelt, doch über sie erfährt man nicht allzu viel. Im Nachhinein fand ich das aber gar nicht allzu schlimm, es geht schließlich um die Beziehung von Josh und Emma, die sich im Laufe des Buches immer wieder verändert.Während Josh weitesgehend derselbe bleibt, verändert vor allem Emma ihr Denken. Sie ist mir am Anfang noch ziemlich unangenehm vorgekommen, denn sie wird richtig besessen von ihrer Zukunft und der Möglichkeit diese ändern zu können. Außerdem hab ich das Gefühl, dass sie sich ständig über Josh lustig macht, ihm gar nichts gönnt und ihn bevormundet. Ich weiß ja nicht, ob das vor seinem Liebesgeständnis genauso zwischen ihnen abgelaufen ist, aber wenn das der Fall ist, dann ist mir schleierhaft wie Josh mit ihr jemals befreundet sein konnte. Wie sie ihm teilweise ins Wort fällt und ihn ins Lächerliche zieht ist für mich wirklich keine Freundschaft und noch viel weniger Liebe. Glücklicherweise verändert sich ihr Denken und sie merkt, dass eigentlich sie sich lächerlich verhält indem sie nur mit ihrem Freund zusammen ist, weil es bequem ist und sie keine Lust hat Schluss zu machen.Was mir sehr gefallen hat war der Schreibstil und überhaupt die Aufmachung des Buches. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Josh und Emma geschrieben und immer wieder findet man die Statusupdates von Facebook auf den Seiten. Das Buch lässt sich sehr angenehm und flüssig lesen und man merkt gar nicht, dass man schon wieder 100 Seiten verschlungen hat. Ich persönlich hab auch immer wieder über das Buch nachgedacht, wenn ich gerade nicht gelesen habe. Über meine Zukunft und was meine soeben getroffenen Entscheidungen für eine Auswirkung haben können. Die Thematik bleibt einem ziemlich im Gedächtnis wie ich finde, die Charakter wahrscheinlich nicht so wirklich.Es gibt noch zwei Kleinigkeiten, die ich seltsam fand und die will ich noch schnell anmerken bevor ich zum Fazit komme: Als erstes die Statusupdates auf Facebook von der Zukunftsemma. Die sind teilweise so geschrieben, als säße immer noch ein 15jähriges Mädchen vor dem Computer. Ich weiß nicht, ob das Absicht ist, aber das fand ich erstmal unglaubwürdig. Außerdem war da noch die Tatsache mit Emmas Exfreunden. Sie ist 16 und am Anfang liest man immer nur „Mit dem war ich mal kurz zusammen“ wenn ein männlicher Charakter auftaucht. Ich weiß ja nicht, ob das in den 90ern so üblich war, aber auf mich hat das irgendwie seltsam gewirkt.FazitAbschließend war ich dann aber sehr zufrieden mit dem Buch. Ich meckere hier an Kleinigkeiten herum, doch am Ende fügt sich alles zu einem guten Gesamtbild zusammen. Es geht um die wirklich wahre und echte Liebe, die man für jemanden empfindet, den man auswendig kennt und trotzdem gerne hat. Es geht um die Gegenwart und aus ihr das beste zu machen und natürlich geht es auch um die Zukunft. Wir können sie mit unseren Entscheidungen bewusst beeinflussen und sind nicht komplett unserem Schicksal ausgeliefert, sondern nur ein bisschen und das müssen wir eben einfach akzeptieren.

    Mehr
  • Kennst du deine Zukunft?

    Wir beide, irgendwann
    Amilyn

    Amilyn

    05. April 2016 um 10:39

    Im Sommer 1996 bekommt die 16jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Ihr Nachbar und bester Freund Josh, zu dem ihre Beziehung seit einem Annäherungsversuch von ihm vor einem halben Jahr deutlich abgekühlt ist, bringt ihr eine CD-ROM vorbei, mit der sie das Internet einrichtet. Schließlich gerät sie auf eine Seite, die sie nicht kennt: Facebook. Nicht nur, dass Facebook noch gar nicht existiert, es zeigt auch Emmas Profil - 15 Jahre in der Zukunft.Ich selbst kann mit Facebook und Co. nicht so viel anfangen, habe auch keinen Account. Aber 1996 war ich, genau wie Emma, 16 Jahre alt und habe mich auf ein ganz besonderes 90er-Jahre-Feeling gefreut. Das wollte sich allerdings nicht so richtig einstellen. Mag sein, es lag daran, dass der Roman in Amerika spielt, hauptsächlich wurde die Zeit jedoch offenbar versucht, mit der Erwähnung von Markennamen rüberzubringen - die es alle heute noch gibt. Na ja, sei's drum. Immerhin gab es im ganzen Buch nur ein Handy.Unterhalten hat mich die Geschichte trotzdem sehr gut. Nachdem Emma und Josh erkennen, dass es sich bei ihrem und auch bei seinem Facebookprofil nicht um einen Scherz handelt, sind sie wie besessen davon, ihre eigenen Nachrichten zu lesen, allesamt für mich als "Nicht-Facebooker" zwischen belanglos und erschreckend angesiedelt. So postet die 31jährige Emma einmal, dass sie sich Strähnchen wird machen lassen, etwas später, dass ihr Mann sie offenbar betrügt. Und weil sich die junge Emma mir ihrer scheinbar unglücklichen Zukunft nicht abfinden will, beginnt sie, bewusste Änderungen herbeizuführen.Ganz im Gegensatz zu Josh, der in 15 Jahren das schönste Mädchen der Schule geheiratet haben wird, tolle Urlaube verbringt und süße Kinder und einen Traumjob hat. Mit jeder Änderung, die Emma provoziert, fürchtet er, es könne auch Konsequenzen für seine Zukunft haben, und so zittern die beiden jede freie Minute vor dem Bildschirm regelrecht um ihr Leben.Tatsächlich hätte ich mir die Folgen von Emmas Taten weitreichender und verschachtelter vorgestellt, die ganze Geschichte insgesamt tiefgründiger. Dass sie mir auch so sehr gut gefallen hat, liegt an den sympathischen Charakteren und dem flüssigen Schreibstil. Außerdem wurde ich schnell in die Story hineingezogen und fieberte mit Emma und Josh den nächsten Facebookposts entgegen, außerdem mit Emmas bester Freundin, der sie ebenfalls in die Zukunft pfuschen will.Fazit: Trotz einiger enttäuschter Erwartungen und dem so ziemlich absehbarsten Ende, das ich in den letzten Jahren gelesen habe, hat mich Wir beide, irgendwann sehr gut unterhalten.  Eine kleine aber feine Geschichte über Wünsche, Möglichkeiten, Freundschaft und dem (un)schönen Schein, der vielleicht wahr ist oder vielleicht auch nicht, für die ich 4**** vergebe.

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 25. - 28. März 2016

    LovelyBooks Spezial
    nordbreze

    nordbreze

    Mit LovelyBooks durch die Oster-Feiertage!Nach dem großartigen Lese-Endspurt zum Ende des Jahres, haben wir von LovelyBooks schon lange nach einer Gelegenheit gesucht, wieder gemeinsam mit euch ein langes Lese-Wochenende zu veranstalten! Glücklicherweise steht Ostern vor der Tür und wir finden, das ist die perfekte Gelegenheit für eine Wiederholung! Deswegen heißt es nun: Weg mit den Ostereiern, her mit den Büchern! Wir starten einen Lesemarathon zu Ostern! Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 25. - 28. März (Karfreitag bis Ostermontag) möchten wir uns ganz bewusst Zeit dafür nehmen, endlich einmal längere Zeit am Stück zu lesen. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele spannende, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch!

    Mehr
    • 988
  • Eine tolle Geschichte, ich brauchte aber etwas Zeit zum Aufwärmen!

    Wir beide, irgendwann
    Melie99

    Melie99

    09. March 2016 um 19:47

    Wir beide irgendwann ist ein Einzelband. Das Cover ist sehr bunt gestaltet, allerdings ist es nicht so wirklich meins.Der Schreibstil der Autoren ist sehr flüssig und leicht zu verstehen, so kann man relativ schnell lesen. Die Geschichte spielt im Jahr 1996, wo es noch keine wirklichen Handys gab und man noch nicht einmal wusste, was eine SMS ist. Für uns ist das heute unvorstellbar, aber für die Jugendlichen im Buch ist es ganz normal. Die beiden Hauptprotagonisten Emma und Josh schildern ihre Geschichte im Buch in der Ich-Perspektive in abwechselnden Kapiteln. Das gefällt mir sehr gut.Eines Tages gibt Josh Emma eine AOL-CD. Nachdem sie sich mit ihrer E-Mail-Adresse und ihrem Passwort eingeloggt hat, bemerkt sie das Facebook Icon und klickt unabsichtlich darauf. Auf der Seite, wo sie landet, erkennt sie eine 31 jährige Frau, die genauso aussieht wie sie, nur 15 Jahre älter. Von Facebook hat sie aber noch nie etwas gehört (1996 gab es das ja noch nicht). Als Emma ihrem ehemaligen besten Freund Josh das alles erzählt, treffen sie sich ab jetzt wieder jeden Tag und versuchen herauszufinden weshalb und wozu die Seite da ist. Emma muss feststellen, dass sie in ihrer Zukunft unglücklich werden wird. Dabei wird Josh das perfekte Leben führen.Das Buch ist für mich etwas ganz Neues. Ich habe so etwas in dieser Art noch nicht gelesen. Ich finde, dass die Geschichte klasse ist, vergebe aber nur 4 von 5 Sternen, da mir nicht alles an dem Buch gefallen hat und ich erst einmal 50 Seiten zum Aufwärmen brauchte.

    Mehr
  • Wir beide, irgendwann

    Wir beide, irgendwann
    ozeanly

    ozeanly

    14. February 2016 um 19:20

    Ich wollte 'Wir beide, irgendwann' unbedingt lesen, weil ich 'Tote Mädchen lügen nicht' von Jay Asher sehr gut fand und die Idee einr Zukunfts-Internet-Facebook Sortyline sehr interessant fand.Leider wurde ich bei diesem Buch sehr enttäuscht.Das Cover gefällt mir (leider als einziges) gut. Die Farben sind schon und allgemein gefällt mir die Gestaltung gut.Der Schreibstil ist sehr flüssig, sodass man sehr schnell dieses Buch ausliest.Die Charaktere waren alle sehr schlicht und oberflächlich gestaltet. Man konnte sich weder mit den Personen identifizieren, noch hat man richtig mit ihnen mitgefiebert. Emma hat mich teilweise etwas genervt mit ihrem Wahn die Zukunft zu verändern. Die Geschichte selbst hat mich leider auch nicht überzeugt. Die Idee hat sehr viel potenzial, nur wurde dieses leider nicht umgesetzt.So richtig Spaß hat mir das Lesen nur gemacht, wenn Emma und Josh sich ihre zukünftigen Ichs auf Facebook angeguckt haben. Ansonsten empfand ich die Geschichte langweilig, eintönig und flach. Das Ende hingegen war ganz süß, doch auch sehr vorhersehbar.Schade, 2*

    Mehr
  • Süße Geschichte

    Wir beide, irgendwann
    Yenny

    Yenny

    11. February 2016 um 17:28

    Durch merkwürdige Umstände gelangt Emma auf ihre Facebook-Seite in 15 Jahren. Entsetzt muss sie feststellen, dass sie unglücklich und arbeitslos sein wird, während ihr bester Freund Josh ein tolles Leben führt. Emma will das nicht akzeptieren und so beginnt für sie eine anstrengende Woche, in der sie ihre Zukunft ändern will.Sie ist so sehr auf die Änderung ihrer Zukunft fixiert, dass sie völlig vergißt, im Hier und Jetzt zu leben und glücklich zu sein. Sie will Einfluss auf ihre künftige Liebe nehmen, doch kann das wirklich gut gehen? Und warum stehen plötzlich alle Mädels auf Josh? Wird Emma etwa eifersüchtig? Und gelingt es Josh wirklich, das tollste Mädchen der High Scholl für sich zu gewinnen?Doch was haben wir bereits in "Zurück in die Zukunft" gelernt? Jeder Wellenschlag erzeugt eine Kettenreaktion, die sich nicht nur auf Emmas Lebens auswirkt.Eine süße Geschichte, die einem klar macht, dass man nicht nur versuchen muß, in der Zukunft glücklich zu sein, sondern die Augen auch im Hier und Jetzt offen zu halten - vielleicht wartet der Traumprinz direkt nebenan?

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig!Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an.Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den meine Kollegin nordbreze (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken wird. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an nordbreze mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Ich bin in Mutterschutz / Elternzeit und kann mich darum nicht kümmern. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2016 bis 31.12.2016. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2016 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr bereits mindestens ein anderes Buch gelesen habt. (Verratet auch, welches ihr schon kennt.) Ein Buch, in dessen Buchtitel ein Wort mindestens 2 mal vorkommt. Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Punkte zu sehen sind. Ein Buch, dessen Autor 2 Vornamen hat. Ein Buch, das der erste Teil einer Buchreihe ist (mindestens 3 Bände) und von der auch schon mindestens 3 Bände erschienen sind. Ein Buch, auf dessen Cover eine bekannte Sehenswürdigkeit abgebildet ist. (Bitte benennt auch diese Sehenswürdigkeit.) Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, das 2016 erstmalig in der Sprache, in der es gelesen wird, veröffentlicht wurde. Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht. Ein Buch, dessen Cover vorranging blau ist. Ein Buch, das hauptsächlich in einem europäischen Land spielt, jedoch nicht in Deutschland, Frankreich oder Großbritannien. Ein Buch, auf dessen Cover ein Gesicht, aber nicht der Rest der Person abgebildet ist. Ein Buch, das kein Happy End hat. (Vorsicht, wenn ihr hier bei anderen Teilnehmern vorbeischaut - euch könnte das Ende eines Buches verraten werden.) Ein Buch, das zwischen 300 und 350 Seiten lang ist. Ein Buch, bei dem der gesamte Name des Autors aus genauso vielen Buchstaben besteht, wie dein eigener gesamter Name. (Vor- und Nachname sind gefragt, Doppelnamen sollen nur mitgezählt werden, wenn sie auch für gewöhnlich mit genannt werden! Bitte gebt die Anzahl mit an, nennt aber nicht euren vollständigen Namen.) Ein Buch, das mindestens 20 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Ihr findet die Anzahl, wenn ihr auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fahrt.) Ein Buch, dass im Zeitraum von 2008 bis 2012 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das ihr schon einmal gelesen oder aber früher schon einmal angefangen aber nicht zu Ende gelesen hattet. Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor. Ein Buch, dessen Titel kursiv geschrieben ist. Ein Buch, in dem ein bestimmter Beruf eine wichtige Rolle spielt und in dem aus dem Berufsleben der Figur detailliert berichtet wird. (Bitte benennt auch den Beruf.) Ein Buch, das mindestens 100 Jahre in der Zukunft oder aber mindestens 100 Jahre in der Vergangenheit spielt. Ein Buch, das mindestens 4cm dick ist. Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch in einer Fremdsprache (nicht Deutsch). Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit dem selben Buchstaben enden. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist. Ein Buch, das ihr in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft habt. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das ihr als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört habt. Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 3-4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, in dessen Buchtitel eine Aufzählung vorkommt (mindestens 3 Wörter). Ein Buch, das euch von einem anderen Leser persönlich empfohlen wurde. (Bitte schreibt auch dazu, von wem die Empfehlung kam: beste Freundin, Mutter, Bruder o.Ä.) Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr schon mindestens 3 andere Bücher zuvor gelesen habt. (Bitte Verlagsname und 3 zuvor gelesene Bücher mit angeben.) Ein Buch, für dessen Covergestaltung auch ein echtes Photo verwendet wurde. Ein Buch, in dessen Buchtitel ein zusammengesetztes Substantiv vorkommt. Ein Buch, in dem die Schule eine Rolle spielt. Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur zwischen 20 und 30 Jahre alt ist. Ein Buch, auf dessen Cover ein Buch zu sehen ist. Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 3 mal aufeinander folgt.Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei?Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2016 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .comWer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an nordbreze und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an.Teilnehmerliste:AAberRushAdujaagi507Aglaya (40/40)Agnes13AjanaAlchemillaAleidaalicepleasanceAlondria (33/20)Amelienamigo8347ANATAL (30/30)andymichihelliAnendienangi_stumpf (40 / 40)Aniday (30/30)AnnejaAnneMayaJannikaAnn-KathrinSpeckmannAnrubaArachn0phobiA (40/40)Artemis_25Ascari0Athene79Bban-aislingeachBandeloBeaSurbeckBeatDropsOutBella233 (40/40)BellastellaBellis-Perennis (40/40)Betsbybeyond_redemptionBiancaWoeB_iniBioinaBjjordisonblack_horseblauerklausblessedBloodyBigMessBluebell2004BlueSunsetbookgirlbooksnstoriesBookwormyBosniBuchblogDieLeserinBuchgespenstBuchhandlung_am_SchaeferseeBuchnascherinBuchraettin (31/30)buecherduftBuechermomenteBUechersindmeineWeltBuschchristineCCadiyaCaillean79calimero8169 (20/20)CaroasChattysBuecherblog (20/20)ChoikangDeerChrischiDChrissiHchristariraChubbChubbCithielClaudia-MarinaClaudias_LesefreudenCode-between-linesConjaConnyKathsBooksCori2016Crazy-Girl6789crimarestricrumb (20/20)CupcakeCatczytelniczka73 (31/30)Ddaneegold (40/40)DaniliesingDaninskyDanni89DarcyDebbi1985DeenglaDeinSichererTodDelphynadia78DieBertaDieTina2012digra (40/40)DiniLivingdisadelidivergentDonnaVivi (20/20)DreamworxEelane_eodainelemyyElkeel_lorene (38/30)elmidielodie_kEmmas_bookEmotionenEngelchen07 (30/30)Ernie1981 (20/20)EternityEva-Maria_ObermannEvan (30/30)FfairybooksFantworldfelicitas26FeniFinchen411FlamingoFLYING_ROXFornika (40/40)franzzifrauschnuerchenfredhel (25/20)furchtlosGGelis (20/20)gemischtetueteglueckGetReadyGinevraGinny-Katniss27glanzenteGlanzleistungGrOtEsQuE (35/30)Gruenentegst (30/30)guutemineGwendolinaHhalfbadhannelore259HarIequinhasirasi2haTikvaHenny176HerbstmondHerzkirscheehexepankiHikarihisterikerHoneyIndahouse (37/30)hundeliebhaberIIcelegsichundelaineIgelaIgelmanu66IMG_1001ImYoursInaVainohulluInsider2199 (31/30)iorethIraWirairishladyIsiVitalitsabookwormthingJJadrajala68janakaJanina84janinchens.buecherweltJaninezachariaejasbrJashrin_Jassijenvo82jk14JulesWhethetherJulia2610Julia_liest (20/20)juliane108JuliB (40/40)Julie209JusyKKarin_Kehrer (30/30)Kasin (30/30)katha_stropheKattel82KayvanTeeKendraKidakatashkillerprincesskingofmusicKionaKirschLilliKleine1984kleinechaotinKlene123KnirinKnorkekn-quietscheentchenKrimiwurmKuhni77KurousagiLLaDragoniaLadyIceTea (40/40)LadySamira091062LandbienelaraundlucaLarii-MausiLarryPi (20/20)lauterundleiseLena205LenaausDDlenicool11 (30/30)LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLesemaus1984lesende_samtpfoteleseratteneuLeseratz_8Lesestunde_mit_MarieLesetaubeLesezirkellexana (20/20)Lexi216189LiberaceLibriHollyLilawandel (30/30)lilylovesbookslille12Lilli33LillianMcCarthy (40/40)LimitLesslinda2271lLisbeth0412Lisbeth76Lissy (30/30)Literaturlivinginaworldofbookslizzie123LMonLoki_Laufeysonlouella2209Lovely90 (30/30)lovely_bookwormLrvtcb (20/20)LucretiaLuilineluminasbooksLuzi92MmabuereleMaggieGreenemaggiterrineMalinaldamareike91Marina2483marinasworldMariposa93marpijemartina400M-aryMaus71maxine-julieMeinhildSmelanie1984MelEMe-LianMelvadjaMeseMiamoumiekenMiniMixiMinnaMMira20 (37/30)MiracleDayMissErfolgmiss_mesmerized (40/40)MissSnorkfraeuleinMissStrawberry (24/20)MissTalchenmistellor (35/35)Mizuiro (30/30)mona_lisas_laechelnMone97mondy (20/20)mozireadMrs_Nanny_OggmsmedlockMsChillimyownnameNNachtorchideenaddoochnaninka (39/30)Nelkennemo91 (20/20)nessie500N9erzNightflowerNisnisnonamed_girlnordbrezeNuddlOonce-upon-a-time (40/40)PPachi10 (40/40)paevalillpamNpardenpaschsoloPaulamybooksandme (40/40)peedeePelippaPessimonPfoten-LinsePhiniPMelittaMPusteblumenfarmQQueenelyzaQueenSizeRrainbowlyRegina99Reisen-durch-BuecherRitjaRosenmadlRotkäppchen (20/20)SSabanasabine3010_Sahara_sameaSamuel_PickwickSanakitoSaphierSarafinchenSardonyxsassthxticscarlett59schaclaschafswolkeSchCh121 (40/40)Schlehenfee (40/40)Schneeflocke2013SchnutscheSchwertlilie79sechmetSeelensplitterShaylanaShineOn (30/30)SickSikalSkybabeSnordbruchsnowberrysnowi81solveigSomayasommerlese (40 / 40)Sophiiiespecialangspozal89StarletStefanieFreigericht (40/40)StefanieFreigericht - Agatha Christiestefanie_skySteffiR30Steffis-BuecherkisteSteffiZiStehlbluetensteinchen80 (30/30)sternblutsternchennagelsternenbrisestoffelchenStormy-BookssuggarSuleikaSuleviasunlightsursulapitschiSuse33SuskaSvanvitheSweetSmileSweetybeaniesweetyenteSylverstarTTabitaTalathielTalieTaluziTamileintanja_025Tatsu (30/30)Tess-xyThaliomeeTheBookWormThe iron butterfly (30/30)thelauraverseTiana_LoreenTina2803Tini_STiniSpeechlesstootsy3000TraubenbaerTraumkatzeTraumTanteTschisesTulipdaisytumblereadUuli123 (30/30)unfabulousVvalle87vb90vielleser18VroniMarsVuchaWWaldlaeuferinWatsekaWedmawerderanerWermoeweWilliaWinterzauberWolfhoundWolly (35/30)wunderfitzXxbutterblumeYYaalboyunasmoondragon7YuyunYvetteH (40/40)Zzazzles (40/40)Zeit_zu_Lesenzessi79 (40/40)Zoe27zuckerbrini

    Mehr
    • 6265