Jay Benson Höllenschatz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Höllenschatz“ von Jay Benson

Sarah Christensen hätte sich nie träumen lassen, bei ihrer Rückkehr zur Ranch ihres Onkels nur dessen Leiche vorzufinden. In dessen Hand findet sie den Hinweis auf eine Schatzkarte - hinter der offenbar Banditen her gewesen waren. Zusammen mit dem Landstreicher Daniel, der beim Marshal auf der Verdächtigenliste ganz oben steht, versucht sie den Fall zu lösen. Aber kann sie ihm wirklich vertrauen?
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Höllenschatz

    Höllenschatz

    Claudias-Buecherregal

    02. December 2013 um 17:50

    Als Sarah Christensen auf die Ranch ihres Onkels zurückkehrt, findet sie nur dessen Leiche vor. Scheinbar wurde er bei einem Raubüberfall von Banditen getötet, die hinter einer indianischen Schatzkarte her waren. Schnell ist ein erster Verdächtiger gefasst, doch Sarah lässt sich von seiner Unschuld überzeugen und versucht mit ihm zusammen die wahren Täter zu stellen. "Höllenschatz" ist der erste Band der "Sex & Guns" Reihe eines dt. Autors, der unter einem Pseudonym schreibt, wobei der Zusatz "Sex & Guns" mittlerweile aus dem Titel herausgenommen wurde. Ich fand ihn jedoch ganz gut gewählt, da die Reihe aus erotischen Western bestehen soll und somit "Sex & Guns" eigentlich perfekt passt. Der Roman beginnt sehr typisch für einen Western (auch wenn ich mit diesem Genre nicht sehr vertraut bin). "Guns" gibt es durchgängig im Roman zu finden nur der "Sex"-Anteil taucht erst irgendwann nach über der Hälfte des Buches auf und beläuft sich auf nur wenige Seiten. Beide Parts werden gut geschildert nur der erotische Teil kommt dann doch recht plötzlich, ohne große Umschweife aus dem Nichts und verschwindet dann auch recht schnell wieder. Wer also an einer erotischen Geschichte interessiert ist, sollte sich ein anderes Buch besorgen. Leser, die jedoch einen passablen Western, ohne große Überraschungen mit kleinen erotischen Elementen lesen wollen, werden dieses Buch gut lesen können. Unabhängig vom Inhalt besitzt es einen flüssigen Schreibstil und mir sind nur sehr wenige Rechtschreibfehler aufgefallen. Fazit: Auf den wenigen Seiten ist es mir nicht wirklich gelungen eine Verbindung zu den Figuren aufzubauen. Sie bleiben etwas blass und reagieren auch nicht immer nachvollziehbar. Auch wenn ich den Auftakt der Reihe nur mittelmäßig fand, werde ich zumindest den zweiten Roman noch lesen, da die Grundidee Potential besitzt. Der Roman besteht geschätzt aus 95% Western und 5 % Erotik. Format: Kindle Edition Seitenzahl der Print-Ausgabe: 94 Seiten Sprache: Deutsch ASIN: B00F2N235K

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks