Jay Crownover In seinem Herzen

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(9)
(7)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In seinem Herzen“ von Jay Crownover

Cora Lewis sieht aus wie eine Mischung aus einem Punk und einer Elfe. Ihren zierlichen Körper schmücken bunte Tattoos und Piercings mit Glitzersteinen. Auf den ersten Blick würde man ihr kaum zutrauen, dass sie von einem Haus, einem Ehemann und einer Familie träumt. Aber genau das tut sie. Und ein Mann wie Rome Archer - arrogant und innerlich zerrissen - passt ganz und gar nicht in diesen Traum. Doch was, wenn es sich plötzlich richtig anfühlt, das Falsche zu tun? Ist das der Beginn von etwas Wunderbarem? Oder der Anfang vom Ende?

Rome und Cora - sehr emotional, nur leider auch sehr langatmig

— Sarih151
Sarih151

Viel Altbekanntes, viele Wortwiederholungen, aber nette Charaktere und eine gute Geschichte für Zwischendurch!

— Julie209
Julie209

Einfach nur WOW.

— Maro67
Maro67

Tolles Buch für zwischendurch!!

— Kri88
Kri88

Nicht der beste Teil der Reihe, dennoch sehr unterhaltsam und aufregend. Freu mich schon auf die nächsten Bände...

— merlin78
merlin78

Hoch emotional, mit Wendungen die man nicht erwartet und einer Liebe die perfekt unperfekt ist ❤️

— steffis_bookworld
steffis_bookworld

Rome ♥

— book_nerd1310
book_nerd1310

Wunderbar, freue mich auf mehr! ❤

— Nicolerubi
Nicolerubi

Stöbern in Erotische Literatur

Calendar Girl - Verführt

Sehr vielversprechender Auftakt

Feuerherzchen

The Best Goodbye - Ganz nah

Guter Anfang,zu schnell Auflösung und zum Ende unrealistisch und naives Verhalten.

YaBiaLina

Dangerous Secrets

Guter letzter Band. Hätte mir aber noch etwas mehr Spannung gewünscht.

Keri

Royal Desire

Einfach eine klasse Reihe . Man ist sofort in der Geschichte und kann das Buch nicht zur Seite legen!

buecher_heldin

Love is War - Verlangen

Verkorkste Lovestory mit einer unbeschreiblichen Sogwirkung

Liebeslenchen

Paper Prince

Also ich kam mit Reeds Art hier nicht so gut klar, generell war die Handlung etwas langweilig aber es endet schonwieder mit einem Cliffhange

Lilawandel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rome und Cora - sehr emotional, nur leider auch sehr langatmig

    In seinem Herzen
    Sarih151

    Sarih151

    07. May 2017 um 10:18

    Sie träumt vom perfektem Mann und dem perfekten Leben.Cora Lewis hat schon einmal zu sehen müssen, wie ihr Herz entzwei gebrochen ist. Nun wartet sie auf ihren Seelenverwandten, der ihr ein sicheres Leben bietet und mit dem sie all ihre Träume erfüllen kann. Ganz klar, dass Rome Archer, der ältere Bruder ihres Freundes Rule, mit seinem gebrochenem Auftreten dafür nicht in Frage kommt. Doch in einem schwachen Moment, lässt sich Cora in diese starken Arme fallen und ihr Leben verändert sich auf eine unvorhergesehene Weise...„In seinem Herzen“ ist der dritte Band, der „Marked Men“-Serie von Jay Crownover.Dieser beinhaltet die Geschichte von Rome und Cora, die man bereits aus den vorangegangenen Bänden kennt. Cora ist eine sehr sympathische Protagonistin, die mir schon in den errsten beiden Teilen sehr ans Herz gewachsen ist. Und obwohl ich sehr neugierig auf Rome war, hatte ich große Schwierigkeiten mit ihm warm zu werden.Seine gebrochene Seite sowie die Wut und all der Schmerz, der in ihm herrscht, sind deutlich spürbar und lassen ihn sehr verbittert wirken. Eine Seite, die auch Cora stark zu spüren bekommt, weshalb mich die recht rasche Entwicklung der Beziehung der Beiden sehr überrascht hat. Die Gefühle die sich zwischen ihnen entwickeln, waren für mich nur schwer nachvollziehbar und greifbar. Zwar war die weitere Handlung für mich in gewissermaßen vorhersehbar, trotzdem empfand ich sie doch als kleinen Wink des Schicksals für die Protagonisten, der mir gut gefallen hat. Auch das Wiedersehen mit bereits bekannten Protagonisten ist gut eingearbeitet, vor allem da auch Romes Familie schon im ersten Band eine große Rolle spielte.Im Großen und Ganzen ist die Handlung gut durchdacht, nur leider kommt es immer wieder zu Wiederholungen, wodurch die Story langatmig wird und ihren roten Faden verliert. Zudem kommt es immer wieder zu „Sprüngen“ von einem Problem (z. B. Romes innere Zerrissenheit) zum Nächsten (Coras vorangegangene Beziehung), die wohl eher den Inhalt füllen sollten. Die eigentliche Liebesgeschichte blieb leider teilweise auf der Strecke.Die Geschichte ist aus der Sicht von Rome und Cora geschrieben, und gibt somit einen umfassenden Blick auf alle wesentlichen Aspekte. Der  Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. „In seinem Herzen“ ist eine auf Emotionalität basierte Geschichte, die mir leider zu oft in die Länge gezogen wird und dabei langatmig wird. Von mir gibt es 3 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Mein bisheriger Lieblingsteil...

    In seinem Herzen
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    08. February 2017 um 12:33

    Schon während des ersten Buches habe ich mich auf Coras Geschichte gefreut, da sie ein unglaublich interessanter Charakter ist. Sie ist klein und zierlich mit kurzen blonden Haaren und vielen Tattoos und Piercings. Sie ist eine Punkelfe und somit das genaue Gegenteil von Rome Archer. Der ist 1,98, hat keine Tattoos und besteht nur aus Muskeln. Er ist gerade erst aus Afghanistan zurück und innerlich zerrissen. Cora sieht zwar nicht danach auch, aber sie wünscht sich nicht mehr als das, was Jet und Ayden und Shaw und Rule haben. Sie wünscht sich ein Haus und eine Familie und das alles mit dem perfekten Partner. Doch so etwas wie perfekt gibt es nicht und Rome ist eigentlich auch komplett anders, als sie es sich vorgestellt hat. Rome ist ein ehemaliger Soldat, der zu viel gesehen und zu viel erlebt hat. Aber auch nach seiner Zeit im Krieg kann er nicht vergessen und er ertränkt seine Sorgen in Alkohol. Zusätzlich kann er seinen Eltern nicht verzeihen und auch die Beziehung zu seinem Bruder Rule und seiner Freundin Shaw leidet. Eigentlich ist Cora auch nicht sein Typ Frau, dafür ist sie zu klein und zu direkt. Und auch er ist nicht ihr Typ, dafür ist er zu arrogant und zu wenig tätowiert. Trotzdem sind die beiden eigentlich genau das, was sie brauchen. Ich habe während dieser drei Teile der Marked Men Reihe schon gemerkt, wie sich der Schreibstil der Autorin immer besser wurde. Schon der erste Teil war super, aber hier bemerkt man einfach eine Steigerung und nicht nur wegen des Schreibstils, sondern wegen der gesamten Story, ist dies mein bisheriger Lieblingsband. Die ganze Geschichte geht einem unter die Haut und lässt einen das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Man lernt die Charaktere immer mehr kennen und ich freue mich wenn es endlich mit der Reihe weitergeht. Man bekommt am Ende eines Buches schon immer einen kleinen Eindruck in die nächste Geschichte. So war es auch hier. In dem Buch In seiner Stimme endet das Buch mit der Barbecueszene und mit der gleichen Szene begann In Seinem Herzen. Ich weiß zwar nicht wie das nächste Buch beginnt, aber ich habe da schon so eine Ahnung und bin mir ziemlich sicher um wen es gehen wird.

    Mehr
  • Er ist Grau in Grau, sie die Farbe...

    In seinem Herzen
    lottis_buecherwelt

    lottis_buecherwelt

    28. December 2016 um 13:59

    >>Ich konnte die Schatten in ihm verjagen, solange er bereit war, mich Licht in sein Herz hineinbringen zu lassen.<

    Mehr
  • Großartig

    In seinem Herzen
    steffis_bookworld

    steffis_bookworld

    25. November 2016 um 17:54

    Wer mich kennt, weiß das In Seinen Augen, das erste Buch der Marked Men Reihe von Jay Crownover zu meinen absoluten Lieblingsbüchern zählt. Umso mehr habe ich mich auf dieses Buch gefreut, denn das dritte Buch der Reihe dreht sich um Rules älteren Bruder Rome (alias Captain Spaßbremse) und die Tattoo-Shop Leiterin Cora. Und dieses Buch hat mich absolut nicht enttäuscht, denn es wartet wieder mit allem auf, was mich so in den Bann von In Seinen Augen gezogen hat. Sympatische Charaktere, eine fesselnde Liebesgeschichte und heiße Momente.Wer die zwei vorhergehenden Bücher der Reihe schon kennt, weiß das Rome Archer in der Army ist. Und am Ende von In Seiner Stimme aus dem Dienst ausgeschieden ist. Jetzt ist er zu Hause und nicht mehr er selbst seitdem er zurück ist. Er hat Probleme mit seiner Familie, mit seinen Freunden, weiß nicht was er jetzt mit seinem Leben anfangen soll. Der Krieg hat bei ihm eindeutig Spuren hinterlassen. Und, lasst mich ehrlich sein, er ist ein ziemliches Arschloch seitdem er zurück ist. Doch jeder in der Gruppe lässt ihn machen, in der Hoffnung das er bald zu sich zurück finden, außer Cora. Die kleine tätowierte Elfe gibt ihm Kontra und weiß ihn in seine Schranken. Und bald ist zwischen den beiden viel mehr als nur eine Hass-Freundschaft....Cora ist eine super Protagonistin. Sie ist lustig, loyal, süß und dazu nicht auf den Mund gefallen. Und auch wenn sie nach außen hin mehr mit sich im reinen scheint als Rome, hat sie auch so ihre Probleme. Sie trägt auch ihre Narben aus der Vergangenheit mit sich herum, genau wie Rome. Denn ihr Herz wurde vor Jahren auf die schlimmste Weise überhaupt gebrochen, wodurch sie nun sehr vorsichtig ist und nach ihrem "Mr. Perfect" sucht, der ihr eine sichere Zukunft schenken soll."Die Liebe ist nicht perfekt. Sie ist harte Arbeit, und manchmal ist es anstrengender, zusammenzubleiben, als sich einfach umzudrehen und zu gehen. Wenn du immer nach dem perfekten Partner suchst, wirst du den Richtigen nicht erkennen, wenn er dir über den Weg läuft."Rome ist eigentlich das genaue Gegenteil von Cora. Er ist nicht nur groß und muskelbepackt wie ein Krieger, er ist auch ziemlich launisch und griesgrämig. Er schließt alle anderen aus, weil er nicht möchte, das sie sehen, dass auch er seine schwachen Momente hat wenn ihn seine Dämonen aus dem Krieg verfolgen. Aber sie haben auch einige Gemeinsamkeiten die die zwei verbinden. Beide sind loyal und haben einen starken Beschützerinstinkt ihren Freunden gegenüber. Und natürlich haben beide ihre Dämonen. Und genau das schweißt sie zusammen."Weil ich Angst habe, dass es, egal, was ich auch sage, das Falsche sein könnte. Und bei dir zu sein, ist im Moment das Einzige, das sich beständig und echt anfühlt...Du bist so farbenprächtig und voller Leben, du verlierst dich nie in all dem Grau in meinem Kopf. Und das will ich nicht aufgeben."Die beiden die auf den ersten Blick so unterschiedlich scheinen, helfen sich gegenseitung und tragen so zur Heilung des anderen bei, woraus eine wunderschöne Liebe entsteht. Cora bringt wieder Farbe in Romes graue Welt. Und Rome ist vielleicht nicht Mr. Perfect wie Cora ihn sich immer vorgestellt hat, aber er gehört zu ihr.Insgesamt war In Seinem Herzen eine wunderschöne Liebesgeschichte. Sie war nicht nur süß und sexy, wie so viele andere Geschichten dieses Genres, sie hatte auch noch so viele andere Emotionen und dazu Humor, eine rundum gelungene Story. Und nachdem ich vom zweiten Buch In Seiner Stimme ziemlich enttäuscht war, bin ich umso glücklicher, dass Jay Crownover an die Gefühle und Story des ersten Buches endlich anknüpfen konnte. Denn auch wenn In Seinen Augen mein absoluter Liebling der Reihe ist (und wahrscheinlich auch bleibt, denn ich liebe Rule und fand es super das Jay ihn auch in diesem Buch wieder einige Szenen zugestanden hat), so kann ich doch sagen, dass Rome seinem jüngeren Bruder gewaltig Konkurrenz macht!Ich liebe diese Reihe einfach! Sie bietet so sympathische Charaktere. Einen Freundeskreis um den ich die Figuren beneide. Und Paare die sich in mein Herz geschlichen haben. Wodurch ich es kaum erwarten kann noch mehr von allen zu lesen (3 weitere Bücher folgen nämlich noch). Doch vorläufig heißt es leider erstmal auf Buch 4 der Reihe warten...

    Mehr
  • Rome und Cora - Wenn Gegensätze sich anziehen !

    In seinem Herzen
    book_nerd1310

    book_nerd1310

    19. November 2016 um 09:31

    Cover:passend zu den beiden Vorgänger-Bänden, diesmal Highlights in grünSchreibstil:wechselnde Ich-Perspektive von Rome und Cora, fesselnd, erotisch, romantisch, liebevollMeine MeinungDa ich die ersten beiden Bände der Reihe geradezu verschlungen habe, musste natürlich auch dieser Teil bei mir einziehen. Sowohl Cora als auch Rome haben wir schon im ersten Band kennen gelernt und ihre Geschichte im zweiten Band nebensächlich etwas verfolgt.Cora und Roma könnten unterschiedlicher nicht sein. Cora, die geradezu Elfenhaft und zierlich ist und von ihren Freunden "Tink" wie Tinkerbell genannt wird, und Rome, ein Berg von einem Mann, der gerade aus dem Krieg zurück ist und schwer damit zu kämpfen hat. Vor einigen Jahren hat Cora's große Liebe und ihr Ex-Verlobter sie betrogen und gleichzeitig damit beinahe zerstört. Sie gibt natürlich nach außen hin nicht zu das sie ihm immernoch hinterher trauert und ihn seit seiner Hochzeitsanzeige, mit der damaligen Affäre, regelmäßig auf Facebook "stalked". Immer wenn jemand sie nach einem potentiellen neuen Freund fragt ist ihre Antwort die selbe: Sie warte noch auf den perfekten Mann. Doch dieser existiert natürlich nicht oder? Außerdem ist sie immer gut gelaunt, liebt bunte Farben und vorallem ihre Freunde über alles. Sie sagt immer was sie denkt und genau das schätzen ihre Freunde an ihr.Als Rome Archer daher kommt ist er alles andere als perfekt. Er ist zu mürrisch, zu launisch, spricht kaum, ist ständig schlecht gelaunt, hat ein leichtes Alkoholproblem und ein riesiges Problem mit seiner Kriegsvergangenheit. Durch sein Ausscheiden fühlt er sich für jeden weiteren Tod seiner Kollegen verantwortlich und leidet mit. Er leidet unter starken Albträumen die Auswirkungen auf seinen Alltag haben. Rome hat außerdem immer noch am Tod seines kleinen Bruders Remy, Rule's Zwillingsbruder, zu kacken. Er gibt sich mit die Schuld an seinem Tod, ist aber auch wütend auf ihn weil er so viele Geheimnisse vor ihm hatte. Er ist der Meinung, dass er Remy zu wenig gezeigt hat wie sehr er ihn doch liebt und fühlt sich deswegen schuldig.Sowohl Optisch als auch Charakterlich passen Cora und Rome eigentlich überhaupt nicht zusammen und gerade deswegen sind sie so perfekt füreinander. Für ihn ist sie ein "Kobolt"und sie nennt ihn "Captain Spaßbremse".Als Rome bei einer Kneipenschlägerei beinahe eine Bar komplett zertrümmert engagiert ihn der Barbesitzer für den wiederaufbau. Endlich hat Rome eine neue Aufgabe in der er voll und ganz aufgeht. Er und Cora kommen sich immer näher und bald merken auch sie das sie vielleicht selbst nicht perfekt sind, dafür aber perfekt zueinander passen.Fazit:Gelungene Forsetzung der Reihe und nach Band eins mein liebster Band. Ich vergebe verdiente fünf Sterne.

    Mehr
  • Ich bin hundertprozentig freiwillig hier, Kobold. ❤

    In seinem Herzen
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    15. November 2016 um 09:26

    Eine wunderbare Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte! Cora und Rome, sie könnten nicht unterschiedlicher sein, aber genau deswegen , passen sie perfekt zusammen!Ich musste oft schmunzeln über die Beiden, aber es gab auch traurige und dramatische Stellen im Buch.Allein,  das erste Zusammentreffen von Cora und Rome, herrlich!   ;-)"Und du kannst diesem tollwütigen Kobold sagen, dass sie mich in Ruhe lassen soll.""Staff Sergeant Spaßbremse, um genau zu sein." ;-) "Alles an dieser zarten kleinen Frau war eine Überraschung. ""Sie war ein Kaleidoskop aus Farben und Gefühlen."Ein locker , leichter Schreibstil! Vielen Dank für diesen Lesegenuß! Sehr empfehlenswert! ❤ 

    Mehr