Jay Kristoff

 4,5 Sterne bei 2.194 Bewertungen
Autor von Nevernight - Die Prüfung, Nevernight - Das Spiel und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jay Kristoff

Australischer Fantasy- und Sciencefiction-Bestsellerautor: Der 1973 in Perth geborene Autor verbrachte den Großteil seiner Kindheit und Jugend in seinem Zimmer, umgeben von Büchern, technischen Spielereien und Dungeons & Dragons. Nach einem erfolgreichen Studienabschluss arbeitete er lange Zeit in der Werbebranche bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Mit „The Lotus War“ veröffentlichte er eine Steampunk-Reihe, die in Japan spielt. Des Weiteren ist er der Co-Autor von „Illuminae Files", das 2017 erschien. Seine erste eigene Fantasyreihe heißt „Nevernight". Jay Kristoff lebt mit seiner Frau und seinem Hund in Melbourne.

Neue Bücher

Cover des Buches Nevernight - Das Spiel (ISBN: 9783596297603)

Nevernight - Das Spiel

 (262)
Erscheint am 30.06.2021 als Taschenbuch bei FISCHER Tor. Es ist der 2. Band der Reihe "Nevernight".
Cover des Buches Stormdancer (ISBN: 9783966583862)

Stormdancer

 (25)
Neu erschienen am 28.05.2021 als Taschenbuch bei Cross Cult. Es ist der 1. Band der Reihe "Der Lotuskrieg".
Cover des Buches Aurora erwacht (ISBN: 9783732456666)

Aurora erwacht

Erscheint am 28.07.2021 als Hörbuch bei Argon Digital.

Alle Bücher von Jay Kristoff

Cover des Buches Nevernight - Die Prüfung (ISBN: 9783596297580)

Nevernight - Die Prüfung

 (543)
Erschienen am 24.02.2021
Cover des Buches Illuminae (ISBN: 9783423761833)

Illuminae

 (477)
Erschienen am 13.10.2017
Cover des Buches Nevernight - Das Spiel (ISBN: 9783596297603)

Nevernight - Das Spiel

 (262)
Erscheint am 30.06.2021
Cover des Buches Gemina (ISBN: 9783423762328)

Gemina

 (167)
Erschienen am 21.09.2018
Cover des Buches Nevernight - Die Rache (ISBN: 9783596703593)

Nevernight - Die Rache

 (154)
Erscheint am 24.11.2021
Cover des Buches Aurora erwacht (ISBN: 9783737356701)

Aurora erwacht

 (135)
Erschienen am 24.02.2021
Cover des Buches Stormdancer (ISBN: 9783966583862)

Stormdancer

 (25)
Erschienen am 28.05.2021
Cover des Buches Das Babel Projekt – Lifelike (ISBN: 9783423763035)

Das Babel Projekt – Lifelike

 (0)
Erscheint am 20.10.2021

Neue Rezensionen zu Jay Kristoff

Cover des Buches Stormdancer (ISBN: 9783966583862)dasgeisleins avatar

Rezension zu "Stormdancer" von Jay Kristoff

Japanische Mythologie trifft auf Steampunk
dasgeisleinvor 5 Tagen

Jay Kristoffs Schreibstil durfte ich bereits in "Nevernight" kennenlernen, umso gespannter war ich natürlich, wie sein damaliges Debüt geschrieben wurde. Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und ich habe mich sehr auf das japanische Setting mit Steampunk Elementen gefreut.


Die ersten 100 Seiten hatte ich Schwierigkeiten, in die Welt reinzukommen. Man wird einfach so direkt mitgerissen, ohne dass was erklärt wird, und das machte mir den Anfang nicht ganz so leicht. Je weiter ich jedoch in dem Buch fortschritt und je näher wir der eigentlichen Geschichte kamen, desto leichter fiel es mir, alles zu verstehen. Für die zahlreichen japanischen Begriffe gibt es im Anhang zum Glück ein Glossar.


Auf den ersten Seiten werden einem auch unfassbar viele Charaktere vorgestellt, sodass es bei den japanischen Namen manchmal schwerfällt, sich alles zu merken und zu verstehen, wer wer ist. Aber auch das legte sich.


Nachdem ich ersteinmal in der Story war, konnte ich das Buch auch nicht mehr weglegen. Spätestens als ein bestimmter Charakter auftaucht wird das Lesen dieses Buches zu einer Sucht. Kristoffs Humor war wie immer sehr unterhaltsam und ich liebe es, wie er so souveräne und sehr reife Frauencharaktere erschafft. Manchmal erschien mir Yukiko mit ihren 16 Jahren zwar etwas sehr furchtlos, aber trotzdem fühlte sich alles sehr authentisch an. 


Am besten hat mir die Dynamik zwischen Yukiko und Buruu gefallen. Wie die beiden miteinander interagieren, ist das beste am gesamten Buch und auch wie sich ihre Beziehung zueinander entwickelt, ist toll zu beobachten. 


Natürlich gibt es den ein oder anderen Plottwist, den ich manchmal nicht so hab kommen sehen. Umso spannender wurde natürlich alles, was passiert ist, und da dies der erste Band der Trilogie ist, gab es auch mehr als nur einen Höhepunkt. Mir hat die gesamte Story unglaublich gut gefallen, was vor allem an dem flüssigen Schreibstil und den Ereignissen lag. Auch mit der Masse an Charakteren kam ich irgendwann zurecht und am liebsten würde ich direkt den zweiten Band lesen – schade, dass ich da noch fünf Monate warten muss.


Ein Muss für Japan-Fans!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Stormdancer (ISBN: 9783966583862)PoldisHoerspielseites avatar

Rezension zu "Stormdancer" von Jay Kristoff

Der Lotuskrieg 1: Stormdancer (Jay Kristoff)
PoldisHoerspielseitevor 5 Tagen

Der Kaiser des Inselreiches Shima hat eine Vision von einem Sturmtiger, einem legendären Wesen, welches längst ausgestorben ist. Er schickt den Jäger Masaru aus, um ihm einen Sturmtiger zu brennen, und dieser nimmt unter anderem auch seine Tochter Yukiko mit auf die gefahrvolle Reise. Als die Gruppe nach einiger Suche tatsächlich auf eines der Wesen trifft und ihr Luftschiff stark beschädigt wird, beschließt Yukiko, dem Sturmtiger zu folgen und ihm vor dem sicheren Tod zu bewahren – nicht ahnend, in welche sie sich damit begibt. Denn der Sturmtiger ist wütend…

Mit „Stormdancer“ hat der australische Fantasy-Autor Jay Kristoff nach vielen erfolgreichen Veröffentlichung nun eine neue Buchreihe um den „Lotuskrieg“ gestartet und konzentriert sich dabei zunächst auf die Erschaffung einer sehr vielschichtigen Welt, die ungewöhnliche Elemente miteinander vereint. Angesiedelt in einem Reich, das Japan mit seiner fremdartigen Kultur erinnert, dazu viele Steampunk-Elemente, aber auch eine angedeutete Götterwelt – da gibt es einiges zu entdecken, was sich trotz der unterschiedlichen Ansätze sehr gekonnt zusammenfügt. Beeindruckend ist auch, wie er die zerstörte Natur, die Umweltverschmutzung und die Auswirkungen auf die Menschen sehr eingängig beschreibt und immer wieder zu einem zentralen Thema werden lässt. Auch Diktatur und unterdrückte Meinungsfreiheit sind gesellschaftskritische Aspekte, die er in dieser dystopischen Aussicht gekonnt verbindet und Parallelen zu unserer Welt deutlich macht. Toll auch, wie ein kleines Magiesystem in die technisierte Welt einfließt und für zusätzlichen Reiz sorgt. Die Charaktere hat er vielschichtig und – seitig beschrieben, sie mit individuellen Eigenschaften und Hintergründen ausgestattet und so lebendig und nahbar gestaltet. Viele sind mir ins Herz gewachsen, bei anderen habe ich geliebt, sie zu verabscheuen oder einen Blick hinter die Masken werden zu können.

Bei den vielen Informationen, die eingeflossen sind, entwickelt sich die Handlung naturgemäß etwas langsam und wirkt gerade zu Beginn recht träge. Mich persönlich hat das jedoch nicht gestört, da ich so gerne in die erschaffene Welt eingetaucht bin und die verschiedenen Winkel erkunden konnte. Ab etwa der Hälfte der Handlung ist dann aber auch eine deutliche Steigerung des Tempos bemerkbar und verschärft sich dann immer weiter, jedoch nie auf Kosten der dicht gewebten Stimmung. Das steigert sich zu einem packenden Finale mit einigen unerwarteten Wendungen, in denen der Autor nicht gerade zimperlich mit seinen Akteuren umgeht – genauso, wie ich es von einem Fantasy-Roman erwarte. Noch mehr Eindrücke bekommt man von geschickt eingewebten Rückblicken, die sich organisch zu ergeben scheinen.

„Stormdancer“ hat mich schnell gepackt und nicht wieder losgelassen, sodass mich auch der langsame Start in die Handlung nicht gestört hat – einfach, weil die dystopische Steampunk-Japan-Götterwelt so beeindruckt hat. Später kommen spannende und auch viele humorvolle Momente auf, die Handlung verdichtet sich und hat mich völlig gefesselt, sodass ich mich immer aufs Lesen gefreut habe. Sehr stark!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Nevernight - Die Prüfung (ISBN: 9783596297580)binesbuecherwelts avatar

Rezension zu "Nevernight - Die Prüfung" von Jay Kristoff

Absolutes Fantasy-Highlight
binesbuecherweltvor 11 Tagen


Inhalt

Mia ist 10 Jahre alt als sie dabei zusehen muss, wie ihr Vater zusammen mit anderen Verrätern öffentlich hingerichtet wird. Aber in Mias Augen wurde er unschuldig zum Tode verurteilt und so schwört sie schon früh sich eines Tages an denen zu rächen, die für den Verlust ihrer Familia verantwortlich sind. Denn nach dem Tod ihres Vaters wird ihre Mutter zusammen mit ihrem kleinen Bruder abgeführt und weggesperrt. Mia soll umgebracht werden, kann aber flüchten und findet in dem Ort Gottesgrab bei jemandem Unterschlupf. Immer an Mias Seite: Herr Freundlich, der tiefe Schatten einer schwarzen Katze der ihre Angst trinkt und sie so vor vielen schlaflosen Nächten befreit.

Meine Meinung

Nevernight - Die Prüfung - ist der erste Band der Trilogie rund um Hauptprotagonistin Mia. Für mich war es das erste Buch von Jay Kristoff und ich war direkt von seinem Schreibstil begeistert. Er schreibt flüssig, voller Details, die aber nie zu überladen wirken, humorvoll und teilweise sehr verrucht. Mias Geschichte wird über die bereits 16 Jahre alte Hauptrotagonistin in vielen Rückblenden perfekt erzählt und aufgearbeitet.

Direkt am Anfang ist die Geschichte so fesselnd, dass man es kaum noch weglegen kann. Die Kapitel enden oft mit fiesen Cliffhangern um dann wieder zu anderen Szenen oder Rückblenden zu springen, was den Leser zwingt, schnell weiter zu lesen. Dabei ist alles unheimlich spannend und trotz der Dicke des Buches empfand ich in keinem Moment, dass es irgendwelche Längen enthält, es war einfach durchgehend aufregend, abwechslungsreich und hielt einige Überrauschungen parat.

Die Protagonisten habe ich wirklich alle geliebt und gehasst. Sie waren total authentisch und gut beschrieben. Es gab kaum eine Charaktereigenschaft, die unter Kristoffs Protagonisten nicht vorkam. 



Fazit



Nevernight hat mich wirklich von Anfang bis zum Ende umgehauen, damit hatte ich nicht wirklich gerechnet. Es kam bis jetzt selten vor, dass ich ein so dickes Buch so schnell gelesen habe. Vor allem die zweite Hälfte flog nur so dahin, weil es wahnsinnig spannend war und ich unbedingt wissen musste, wie der erste Band der Trilogie endet. Das Buch hat dank Hauptprotagonisten Mia viele Facetten. Es geht um Mord, Humor, Rache und um Liebe. Dabei lässt Jay Kristoff in allen Bereichen kein schmutziges Detail aus. Für mich ein absolutes Fantasy-Highlight und eins meiner Jahreshighlights, ich werde auf jeden Fall so schnell wie möglich Band 2 lesen.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Eine neue starke Heldin, ein dystopisches Setting gesetzt in einem Steampunk-Japan der Zukunft. Wir freuen uns euch die neue Buchreihe von Jay Kristoff vorstellen zu dürfen: Stormdancer - Der Lotuskrieg ist der erste Band einer spannenden Zukunftsvision.

Liebe Phantastik-Fans,

wir freuen uns auch heute den ersten Band von "Der Lotuskrieg - Stormdancer" von Jay Kristoff als Leserunde präsentieren zu können! Ein außergewöhnliches Setting, eine dystopische Welt in einem Japan, wie man es nicht kennt - habt ihr Lust auf ein spannendes Abenteuer mit einer starken Heldin und einem ungewöhnlichen Wesen an ihrer Seite? 


158 BeiträgeVerlosung beendet

Gewinne den epischen Abschlussband der "Nevernight"-Trilogie von Jay Kristoff und begleite Assassin Mia bei ihrem finalen Rachefeldzug gegen Konsul Scaeva! Wird sie ihre Mission erfüllen, bevor das nächste Wahrdunkel über die Republik fällt?

Zusätzlich zu 25 Exemplaren von Band 3 verlosen wir für alle, die jetzt neu                 in die Reihe starten wollen, 5 Buchpakete mit allen Bänden!

Herzlich Willkommen zu einer neuen Aktion im House of Fantasy!


Endlich geht Mias Geschichte in der Itreyanischen Republik weiter! Gemeinsam mit FISCHER Tor verlosen wir 25 Exemplare von "Nevernight: Die Rache" - dem finalen Band der "Nevernight"-Trilogie von Jay Kristoff und 5 Buchpakete mit der kompletten Reihe.


Um teilzunehmen, beantwortet unsere Bewerbungsfrage und vergesst nicht anzugeben, ob ihr Band 3 oder das Paket gewinnen wollt.


Für alle Fantasy-Fans haben wir ein tolles, weiteres Gewinnspiel: Unter allen, die auf Instagram oder Facebook ein Foto des Buches mit #LBNevernight posten, verlosen wir im Anschluss ein großes FISCHER TOR Buchpaket.


Ihr kennt die Reihe noch nicht? Die Reihenübersicht findet ihr hier

850 BeiträgeVerlosung beendet

Nevernight – Die epische Fantasy-Serie geht weiter!

Endlich ist es soweit! Der zweite Band der "Nevernight"-Reihe von Jay Kristoff erscheint und für Fans von epochaler Fantasy haben wir bereits jetzt 25 Exemplare für unsere Leserunde reserviert! Ihr wollt mit dabei sein, wenn Mia ihren Rachefeldzug gegen die Männer, die ihre Familie getötet haben, fortsetzt? 
Für unsere Leserunde zu "Nevernight – Das Spiel" suchen wir gemeinsam mit FISCHER Tor 25 fantasybegeisterte Leser. 

Über das Buch     
Die epische Rachegeschichte geht weiter. Nachdem Mia einen der Männer umgebracht hat, die für die Zerstörung ihrer Familie verantwortlich sind, bleiben noch zwei über: Kardinal Duomo und Konsul Scaeva. Beide sind jedoch vor der Öffentlichkeit abgeschirmt und für Mia unerreichbar. Schlimmer noch: Die Rote Kirche selbst scheint Scaeva zu schützen …

Um an ihn heranzukommen, geht Mia ein großes Risiko ein: Sie kehrt der Kirche den Rücken und begibt sich selbst in die Sklaverei, um als Gladiatorin an den Großen Spielen in Gottesgrab teilzunehmen. Mia merkt schnell, dass sie diesmal zu weit gegangen ist, denn auf dem blutigen Sand der Arena gibt es keine Gnade und nur eine Regel: Ruhm und Ehre – oder Tod. 


>> Neugierg geworden? Hier geht es direkt zur Leseprobe!

Über Jay Kristoff 
      
Jay Kristoff verbrachte den Großteil seiner Jugend mit einem Haufen Bücher und zwanzigseitiger Würfel in seinem spärlich beleuchteten Zimmer. Als Master of Arts verfügt er über keine nennenswerte Bildung. Er ist zwei Meter groß und hat laut Statistik noch 13.020 Tage zu leben. Zusammen mit seiner Frau und dem faulsten Jack-Russell-Terrier der Welt lebt er in Melbourne. Jay Kristoff glaubt nicht an Happy Ends.

Gemeinsam mit FISCHER Tor vergeben wir in unserer Leserunde 25 Exemplare von "Nevernight – Das Spiel" inklusive Nevernight-Tasche! Was du tun musst, um dabei zu sein? Bewirb dich bis einschließlich 04.04.2018. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantworte folgende Frage:   

Stellt euch vor, ihr seid in Mias Situation. Welche Strategie würdet ihr anwenden, um bei einem Gladiatorenkampf möglichst lange in der Arena zu überleben?

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und drücke euch ganz fest die Daumen.         

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden. 
695 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks