Jay Northcote Into You

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Into You“ von Jay Northcote

What do you do when the body you wake up in isn’t yours? Olly and Scott promised to be best friends forever. They grew up on the same street, went to the same school, and did everything together. But one hot summer night, teenage experimentation caused hurt feelings and confusion, and their friendship was destroyed. Four years later they’re both eighteen years old and in their final term at school. Scott is a football star and Olly’s preparing for a main role in the school play. After a heated argument in the street—witnessed by their mysterious, elderly neighbour—they wake up the next morning stuck in each other’s bodies. With no idea how to get back to normal, they have to co-operate in order to hide their secret. Spending time together rekindles their friendship, yet feelings run deeper for both of them. With the end of school fast approaching, the clock is ticking. Unless they discover how to change back, they could be stuck in the wrong bodies forever. Length: 57,000 words

Die süße Liebesgeschichte zwischen Olly und Scott ist leicht und fluffig, hat aber auch ein paar ernste Zwischentöne.

— Laberladen
Laberladen
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fluffig-süße Lovestory mit ernsten Zwischentönen

    Into You
    Laberladen

    Laberladen

    26. October 2016 um 15:30

    Darum geht’s: Eigentlich hatten Scott und Olly Blutsbrüderschaft geschworen und wollten auf ewig Freunde bleiben. Doch eine Nacht beim Zelten verändert alles. Die beiden Jugendlichen bleiben verwirrt und gekränkt zurück und brechen ihre Freundschaft ab. Sogar jetzt, nachdem sie sich vier Jahre lang ignoriert haben, geraten sie wegen einer Kleinigkeit sofort in Streit. Die mysteriöse Nachbarin findet das gar nicht gut und als die beiden am nächsten Morgen erwachen, stecken sie im Körper des anderen. So fand ich’s: Körpertausch-Geschichten sind nicht gerade ein Szenario, das mich hinterm Ofen vor lockt. Doch weil ich bisher alle Geschichten von Jay Northcote sehr mochte, habe ich doch zu dieser hier gegriffen – und wurde nicht enttäuscht. Olly und Scott sind gerade 18 und im letzten Schuljahr. Vier Jahre zuvor haben sie sich miteinander zu weit vorgewagt und bekamen die Konsequenzen schmerzhaft zu spüren. Olly lebt inzwischen ganz offen schwul und hat in seiner Umgebung damit keine wirklichen Probleme. Scott bleibt nie länger als ein paar Monate bei einem Mädchen und sucht vergeblich nach der Richtigen, denn er ist sich insgeheim klar darüber, dass er auch seine aktuelle Freundin Amy am liebsten wieder loswerden möchte. Kontakt haben Olly und Scott nicht mehr miteinander. Erst als sie im Körper des anderen festsitzen, müssen sie sich notgedrungen wieder mit dem Leben des ehemals besten Kumpels auseinandersetzen, denn sie übernehmen dessen Leben mit allen Verpflichtungen und Aufgaben. Absprachen und Informationsaustausch sind plötzlich dringend nötig – und das bringt die beiden wieder näher zu einander hin. Wie immer gibt es bei Jay Northcote keine welterschütternden Dramen, die ihre Bücher auch absolut nicht brauchen. Die süße Liebesgeschichte zwischen Olly und Scott ist leicht und fluffig, hat aber auch ein paar ernste Zwischentöne, denn besonders Scott muss sich noch darüber klar werden, wer er ist und was er will. Da beide aber noch sehr jung sind, wirkt das sehr realitätsnah. Wie erwartet hat mir Jay Northcote wieder mal mit einer unterhaltsamen Liebesgeschichte eine gemütliche Zeit unter der Kuscheldecke beschert.

    Mehr