Jay S.

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(11)
(1)
(1)
(0)
(1)

Lebenslauf von Jay S.

Jay S., 1988 in Freiburg (CH) geboren, lebt heute in Zürich. Während seiner nicht immer einfachen Vergangenheit war ihm das Schreiben stets ein treuer Begleiter gewesen und ist es auch heute noch. Seine Faszination und eigenen Erfahrungen mit den Tiefen der menschlichen Psyche hat er seit seinem ersten psychologischen Thriller "Stimme der Erinnerung" (geschrieben 2009, veröffentlicht 2015) auch für die nachfolgenden Werke ("Schuld": psychologischer Thriller / Drama, "Endstation": Jugendroman und "Grund: Personenunfall": biographischer Roman) stets zu nutzen gewusst. Sein neuestes Buch: Der in Kooperation mit B.M. Ackermann geschriebene Psychothriller "Die letzte Prüfung", erhältlich bei sämtlichen eBook-Händlern. Weitere Informationen finden Sie auf seiner Homepage: www.jay-s.ch

Bekannteste Bücher

Grund: Personenunfall

Bei diesen Partnern bestellen:

Endstation

Bei diesen Partnern bestellen:

Stimme der Erinnerung

Bei diesen Partnern bestellen:

Schuld

Bei diesen Partnern bestellen:

Schuld

Bei diesen Partnern bestellen:

Ruf der Dunkelheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Teil von mir...

Bei diesen Partnern bestellen:

Endstation: kostenlose Leseprobe

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Jay S.
  • Leserunde zu "Die letzte Prüfung: Thriller" von B. M. Ackermann

    Die letzte Prüfung
    Jay1723

    Jay1723

    zu Buchtitel "Die letzte Prüfung" von B. M. Ackermann

    Ein Reintegrationsheim abseits der Gesellschaft, ein perspektivenloser Journalist, eine verzweifelte junge Frau, die seit dem Verschwinden ihres Freundes völlig auf sich allein gestellt ist, ein von Schuldgefühlen geplagter Geistlicher. Und eine Welt, von der niemand so recht zu wissen scheint, ob sie nun tatsächlich nichts anderes als eine Lebensschule ist, oder doch nur ein düsteres, destruktives Konzept, dessen Initianten in Wahrheit für die vermeintlich Schwachen nichts übrig haben außer Missgunst, Verachtung und Hass. * * * ...

    Mehr
    • 144
  • Die letzte Prüfung

    Jay1723

    Jay1723

    17. January 2016 um 15:29

    Ein Reintegrationsheim abseits der Gesellschaft, ein perspektivenloser Journalist, eine verzweifelte junge Frau, die seit dem Verschwinden ihres Freundes völlig auf sich allein gestellt ist, ein von Schuldgefühlen geplagter Geistlicher. Und eine Wet, von der niemand so recht zu wissen scheint, ob sie nun tatsächlich nichts anderesals eine Lebensschule ist,, oder doch nur ein üsteres, destruktives Konzept, dessen Initianten in Wahrehit für die vermeintlich Schwachen nichts übrig haben außer Missgunst, Verachtung und Hass. Der ...

    Mehr
  • Tief verletzt

    Das Behandlungszimmer: Psychothriller / Short-Thriller
    Kerstin_KeJasBlog

    Kerstin_KeJasBlog

    Rezension zu "Das Behandlungszimmer: Psychothriller / Short-Thriller" von Jay S.

    Von Jay S. kenne ich schon so manches Buch, darunter einige die mich zutiefst berührt haben. "Das Behandlungszimmer" ist mit seinen knapp 45 Seiten sehr kurz und dadurch schnell zu lesen. In der Kürze liegt die Würze konnte ich hierbei aber leider nicht sagen.  Es war alles logisch, die Handlungen schon fast vorhersehbar und doch ein kleines bisschen überraschend. Elena und Michael, die 2 Protagonisten, Patienten einer psychiatrischen Anstalt leiden unter dem grausamen Doktor Messner und wollen jeder auf seine Weise diesem ...

    Mehr
    • 2
    eskimo81

    eskimo81

    22. October 2015 um 14:42
  • Schweizer Indie-Autoren Lesung Herbst 2015

    Jay1723

    Jay1723

    Hallo allerseits! Ich plane im Herbst (voraussichtlich Ende Oktober) eine größere Lesung und suche dazu weitere Schweizer Indie-Autoren und interessierte Leser. Konkrete Daten oder Standort sind noch nicht bestimmt und es kann natürlich nur stattfinden, wenn es genügend Interessenten gibt. Über Ideen und Vorschläge sowie möglichst viele Leser/Zuhörer und Indie-Autoren würde ich mich sehr freuen. Weitere Infos findet Ihr unter: http://schweizer-indie-autoren.jimdo.com Wenn Ihr wissen möchtet, wer hinter der Idee steckt, freue ich ...

    Mehr
    • 30
    MartinFischer

    MartinFischer

    21. September 2015 um 16:06
    eskimo81 schreibt Schupps, nach oben, wir brauchen noch viele interessierte :-)

    Wie steht es mit dem Projekt einer Indie-Autorenlesung in der Schweiz mit Indie-Autoren aus der Schweiz?

  • Hätte man es verhindern können?

    Grund: Personenunfall
    eskimo81

    eskimo81

    Rezension zu "Grund: Personenunfall" von Jay S.

    Du gehst den kleinen Hang zu den Schienen hinauf, ich folge dir, versuche, dich festzuhalten. Die Augen der Finsternis kommen näher und näher. Sie sind alles, was wir nun noch sehen. Plötzlich blenden sie uns. Sie blenden uns so sehr, dass wir die Augen zupressen. Ich packe dich an der Schulter, versuche, dich zurückzuziehen. Doch in diesem Moment bist du stärker, bist mir überlegen. Aber ich kann und will meine Hand nicht von dir lösen. Und so lasse ich mich von dir mitreißen, klammere mich an dich, während du dich vom Boden ...

    Mehr
    • 4
  • (Tabu)Thema Suizid

    Grund: Personenunfall
    dieFlo

    dieFlo

    Rezension zu "Grund: Personenunfall" von Jay S.

    Ich glaube persönlicher kann ein Buch nicht sein: Jay nimmt dich mit, in sein Leben und er teilt seine Erfahrungen mit dir. Er lässt dich wieder fühlen,was heißt zu vermissen, er erinnert dich, dass du nicht allein bist - er heilt keine Wunden aber er lässt dich den Schmerz ein wenig verstehen. Persönlicher kann ein Buch nicht sein, sehr melancholisch beginnt Jay S. zu erzählen und schnell nimmt das Buch dich und lässt dich nicht mehr los. Er erzählt vom Verlust, von den Zweifeln, von der Sorge versagt zu haben, wenn jemand das ...

    Mehr
    • 3
    Kerstin_KeJasBlog

    Kerstin_KeJasBlog

    15. September 2015 um 22:07
  • "Mein Haus ist Nummer 24"

    Grund: Personenunfall
    Kerstin_KeJasBlog

    Kerstin_KeJasBlog

    Rezension zu "Grund: Personenunfall" von Jay S.

    Es heißt immer, die schönsten Geschichten schreibt das Leben. Wohl war.  Dennoch sind es auch die traurigen, schlechten und dramatischen Ereignisse im realen Leben die Geschichten schreiben. Solch eine Geschichte hat der Autor Jay S. hier wiedergegeben. In all ihrer Tragik, dem Ausmaß und den Folgen. Schlicht, fast nüchtern und sachlich, aber so voller Emotionen und persönlicher Eindrücke dass es mir des öftern einen Kloß im Hals bescherte. Die Geschichte ist wohl etwas Alltägliches, leider. Für Aussenstehende kaum ...

    Mehr
    • 3
  • sehr gutes Buch

    Endstation
    Jasi87

    Jasi87

    07. September 2015 um 10:35 Rezension zu "Endstation" von Jay S.

    Ich finde das Buch sehr gelungen. Auf eine leichte und doch ernste Art beschreibt Jay S. das Leben auf der Strasse.  Die Strasse kann auf eine Seite sehr "frei" sein und doch holt einen meistens das Leben ein... Seeeehr lesenwertes Buch und ich liebte es vom ersten Satz an.

  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als ...

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    01. September 2015 um 16:10
  • Du machst mich krank!

    Stimme der Erinnerung
    Kerstin_KeJasBlog

    Kerstin_KeJasBlog

    Rezension zu "Stimme der Erinnerung" von Jay S.

    Dieses Buch ist definitiv keine leichte Lektüre und es ist auch kein Buch für zwischendurch. Das von mir gelesene zweite Buch des Autoren Jay S "Stimme der Erinnerung" gefiel mir wie bereits "Schuld" sehr gut. Es erinnerte mich an "Einer flog übers Kuckucksnest" - und doch ist nichts abgekupfert. Linda und Leo, eine Frau, ein Mann. Beide tragen ihre Erinnerungen an ihre Vergangenheit wie einen vollbepackten Sack mit sich herum. Er wiegt schwer und doch können sie ihn nicht irgendwo abladen um endlich Erleichterung zu finden. Ruhe ...

    Mehr
    • 2
  • weitere