Jaye Wells Rote Jägerin

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(4)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Rote Jägerin“ von Jaye Wells

Erst schießen, dann reden Halb Vampirin, halb Magierin, trägt Sabina Kane das Blut beider verfeindeter Völker in sich. Obwohl sie als Stieftochter der Vampirherrscherin aufwuchs, wird das rothaarige Mädchen nur widerwillig als Auftragskillerin geduldet. Da stößt Sabina auf ein unglaubliches Komplott und sie muss sich entscheiden: für eine Familie, die sie nicht kennt, oder eine, die sie verraten hat … Jaye Wells legt ein atemberaubendes Debüt vor: schnell, düster und unwiderstehlich magisch!

Der Klappentext verspricht alles was das Buch nicht hält

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Grünes Gold

Bildgewaltig! Berauschend! Das fulminante Finale der atemberaubenden Schwertfeuer-Saga

ZappelndeMuecke

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich habe das Buch nur so verschlungen. Ein auf und ab der Gefühle beim lesen. Ich liebe diese Buchreihe

Vampir-Fan

Rabenaas

Eine Galaxie, der ich so noch nie begegnet bin. <3

EllaBrown

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

3,5 Sterne für einen wirklich super Sprachstil und eine Geschichte, bei der es noch Luft nach oben gibt.

Lila-Buecherwelten

Karma Girl

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Superhelden-Feeling

Lielan

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Ich liebe die Spinoffreihe und der 2. Teil ist genausogut wie der erste. Wilkommen zurück in der Familie <3

Michi_93

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu " Rote Jägerin " von Jaye Wells

    Rote Jägerin
    Obsidiark

    Obsidiark

    19. September 2016 um 17:24

    Erst mal kurz zum Inhalt :Sabina Kane trägt das Blut zweier verfeindeter Völker in sich, denn sie ist halb Vampirin und halb Magierin. Aufgewachsen ist bei der mächtigsten Vampirinherrscherin, ihrer Großmutter. Dennoch wird die junge Frau unter ihresgleichen, aufgrund ihres Magiererbes nur widerwillig gedultet. Doch dann stößt Sabina uf ein unglaubliches Komplott und muss sich entscheiden : zwischen der Familie, die sie nicht kennt und der, die sie verraten hat...Das Cover :Das Cover hat mich zugegebenermaßen zuerst abgesschreckt, aufgrund der auffällig geschminkten Frau mit einer Pistole in der Hand darauf. Auch der ungewohnte blutige Schriftzug waren nicht sehr anziehend auf mich. Viele meiner Freunde erzählten mir, dass sie das gleiche dachten, als sie es das erst mal sahen. Doch da Ich nicht voreilig über das Buch urteilen wollte habe Ich mich letzendlich doch dafür entschieden es zu lesen. Anmerkung : Wer öfters Fantasybücher liest, ist solche Cover durchaus gewöhnt und manch einer findet es vielleicht auch ansprechend. Das war nur meine Meinung.Die Geschichte :Man wurde sofort in die Geschihte hineingworfen, wodurch eine lange Eingewöhnungszeit in die Geschichte nicht vorhanden war. Diese sind meiner Meinung nach meißtens recht mühsam und schleppend. Das war also der erste Pluspunkt.Trotz der relativ unüblichen Fantasyelemente war alles gut verständlich, da nach und nach immer wieder einiges genau erklärt wurde. So gab es keine Unklarheiten.Die Geschichte war auch durchgehend spannend und mitreißend, aufgrund viel Handlung und keiner übermäßigen Menge an Bescheibungen, wie es beispielsweise bei George R. R. Martin der Fall ist.Die Protagonistin und auch die Nebencharaktere waren allesamt tiefgründig und gut ausgearbeitet. Meißtens waren ihre Handlungen gut nachvollziehbar, aufgrund vieler Beschreibungen von Gedanken und Gefühlen. Das hat den Charakteren eine gewisse Tiefe verliehen.Obwohl Ich begeisterte Fantasyleserin bin finde Ich, dass die Geschichte erfrischend und neu war. Ich hatte an keiner Stelle das Gefühl : " das kenne Ich doch genauso aus dem oder dem Buch "Eine packende Liebesgeschichte gab es ebenfalls. Zwar nur nebenbei, aber dennoch sehr schön gestaltet. Ich habe immer mitgefiebert und mitgefühlt. Man hatte nicht das Gefühl, dass die Liebesgeschichte nur schnell dahingeklatscht war, einfach nur damit sie da war. Und das obwohl sie nicht die zentrale Rolle in dem Buch spielt.Es ist eine Trilogie, allerdings sind nur zwei davon auf deutsch zu erhalten.Mein Fazit :Aus allen oben genannten Gründen war es für mich ein super Buch und ist mittlerweile eine meiner liebsten Fantasygeschichten. Mitreißend, spannend, überwältigende Gefühle und erfrischende Fantasyelemente!

    Mehr
  • Klappentext verspricht viel, Buch hält nichts

    Rote Jägerin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. August 2014 um 16:00

    Die Kurzbeschreibung und auch der Klappentext versprechen deutlich mehr als im Buch zu finden ist. Sabina ist weder eine taffe, coole Heldin, noch stellt sie herausragende Fähigkeiten unter beweis. Dafür sind die Sprüche platt und zum gähnen. Vampire scheinen hier auch nicht die üblichen Sinne wie einen geschärften Geruchs- und Sehsinn zu besitzen, auch scheinen sie sich so normal wie ein trainierter Kampfsportler zu bewegen. Ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut, konnte dem ganzen aber nichts spannendes, witziges oder magisches abgewinnen. Obendrein fand ich die Story sehr vorhersehbar und hätte meine Zeit deutlich besser vergeuden können. Für mich war dieses Buch ein Mega-Flop

    Mehr
  • Rezension zu "Rote Jägerin" von Jaye Wells

    Rote Jägerin
    ShayFlening

    ShayFlening

    04. June 2012 um 23:23

    Sabina ist einfach eine wucht!!
    Man muss sich die ganze zeit totlachen, in jedem kapitel! Aber am wichtigsten ist das es wirklich interessant und einfach zu lesen ist. Ich finde den ersten teil schon einfach super!