Neuer Beitrag

Bundeslurch_Verlag

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Ben ist der Kronprinz des Landes und hat ein echtes Problem. Egal wohin er geht, was er macht und sagt, er wird regelrecht belagert, ob vom Volk oder der Regenbogenpresse. Keiner der Angehörigen der royalen Familie kann ungestört sein. Am nervigsten ist für den Prinzen jedoch seine Mutter, die von einem Ausbruch aus dem Hofprotokoll so gar nichts hält. Nur sein Vater und die Dienerschaft gewähren dem Prinzen ein paar Augenblicke für sich. Damit das ein Ende hat, flieht er nach Kanada und entdeckt entsetzt, dass er überhaupt nicht auf das wirkliche, reale Leben vorbereitet ist.

Als er dann in Kanada Heath trifft, einen kanadischen Eishockeyspieler wie er im Buche steht, weiß der Prinz nicht, was er tun soll. Heath ist durch und durch Kanadier, der den ganzen royalen Dingen ziemlich skeptisch gegenübersteht. Eine Queen als Staatsoberhaupt, na schön. Einer muß den Job ja machen. Aber mit einem Prinzen nach Großbritannien zu ziehen, steht nicht auf seinem Lebensplan. Doch die Liebe mischt die Karten, auch im Spiel des Lebens.

Wie wird sich Ben entscheiden und welche Entscheidung trifft Heath, dem Amor einen echten Prinzen beschert hat? Ist ihre Liebe stark genug, einen gemeinsamen Entschluss zu treffen? Oder wird Bens Mutter, die Königin, das Spiel gewinnen und Ben wird der neue König? Oder ist am Hof Platz für einen König und seinen Prinzgemahl?

Eine royale Gay Romance und Coming-out-Geschichte um einen schwulen Prinzen und eine königliche Familie, die sich vor schwierige Fragen gestellt sehen.  Und eine beliebte Überlegung in der Yellow Press, was es denn für Folgen hätte, sähe sich eine der königlichen Familien auf der Welt mit einem schwulen Prinzen konfrontiert, der für die Thronfolge vorgesehen ist.

Bewerbung für die Leserunde (Bitte genau lesen!)

Wir stellen 10 Prints und zehn Ebooks zur Verfügung.

Die Gewinner erhalten eine Email mit einem Gutscheincode für den kostenlosen Download der Ebooks und kostenlosen Versand der Prints.

Bitte in der Bewerbung unbedingt angeben, ob ein Ebook und welches Format infrage kommt. Ein zusätzliches Ebook haben wir gegebenenfalls immer für eine Leserunde übrig.

Nach ein paar Tagen folgt ein automatisierter Bewertungslink unseres Portals Weihnachtsmarkt Bonn. Über diesen Link gibt man seine Bewertung ab, die dann hier als Produktbewertung erscheint.

Wir legen bei all unseren Leserunden sehr viel Wert darauf, dass nicht alle Welt zu Amazon rennt, sondern auch im Portal unseres Verlagsshops seine Meinung abgibt.

Nur so ist es möglich, Autoren, Lektoren, Illustratoren, Satz und Druckerei fair zu bezahlen und auch selber etwas zu verdienen sowie - im Gegensatz zu Amazon – auch in Deutschland Steuern zu bezahlen.

Autor: Jaz Feehily
Buch: Ein Leben im goldenen Käfig

katy-model

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Ich würde sehr gerne mitlesen und auch sehr gerne rezensieren und bewerbe mich für das Print exemplar

Odena

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Prinz trifft auf Eishockeyspieler, klingt nach Kulturschock und viel Situationswitz. Ich würde mich gern, für ein Print, bewerben. Sollte dies nicht möglich sein geht auch ein E-Books (MOBI).

Beiträge danach
47 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

raveneye

vor 2 Tagen

Der Ball

Diese Neuigkeit nahm die Königin aber gar nicht gut auf

ingo

vor 1 Tag

Einführung
Beitrag einblenden

Ben führt eine einsame Kindheit.

ingo

vor 1 Tag

Internat
Beitrag einblenden

Die Rollen sind klar verteilt: Vater verständnisvoll, Mutter unmöglich, Schwester: Cool

ingo

vor 1 Tag

Ankunft in Toronto
Beitrag einblenden

Ben gefällt das normale Leben in Toronto, und entdeckt die Männerliebe.

ingo

vor 1 Tag

Verliebt
Beitrag einblenden

Zu schön um war zu sein, Ben und Heath lernen sich kennen, und werden ein Paar.

ingo

vor 1 Tag

Spiele und weitere Dates
Beitrag einblenden

Ben blüht auf, er genießt sein neues freies Leben, Heath ist ein toller Mann.

Cookie02

vor 1 Tag

Einführung

Auch ich möchte jetzt endlich mal meine Gedanken zum ersten Abschnitt mitteilen.
Ich fand den Einstieg leider sehr holprig und so ganz anders, als ich ihn mir vorgestellt hatte. Aufgrund der Erzählperspektive konnte ich noch keine richtige Beziehung zu Ben herstellen. Das was man erfährt, erzeugt zwar bei mir Sympathie und Mitgefühl, weil seine Kindheit wirklich nicht schön ist, aber ich konnte ihn noch nicht richtig "kennenlernen". Ich glaube, es hätte mir besser gefallen, wenn das Buch direkt in der Gegenwart gestartet wäre und man durch Bens inneren Monolog, oder auch durch Gespräche mit anderen Personen - vielleicht sogar mit Heath ^^ - von seiner Kindheit erfahren hätte.

Momentan befinde ich mich in der Mitte des zweiten Abschnitts, und bisher bin ich noch nicht richtig in der Geschichte angekommen. Ich hoffe aber, dass sich das noch ändern wird und ich dann auch schneller mit dem Lesen voran komme. :)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.