Jazz Winter

 4.5 Sterne bei 267 Bewertungen
Autorin von Liebessklavin, Die Zähmung der Wildkatze und weiteren Büchern.
Jazz Winter

Lebenslauf von Jazz Winter

Jazz Winter schreibt erotische Kopfkinos und genießt die breite Palette, die das erotische Wort zu bieten hat. Mit ihren romantischen BDSM-Romanen schafft sie es, zu überzeugen und zu begeistern. Sie genießt den Kontakt zu ihren Lesern und bemüht sich, neben ihren Schreibflashs jede Email zeitnah zu beantworten. 1972 in Remagen geboren, lebt und arbeitet die Autorin heute dort, wo andere Urlaub machen: an der schönen Mosel. Unter dem Pseudonym Pandora Winter schreibt sie außerdem paranormale Erotik, und hofft, auch in diesem Genre das Interesse der Leser zu gewinnen.

Alle Bücher von Jazz Winter

Sortieren:
Buchformat:
Liebessklavin

Liebessklavin

 (66)
Erschienen am 09.12.2011
Die Zähmung der Wildkatze

Die Zähmung der Wildkatze

 (59)
Erschienen am 13.08.2012
Absolute Hingabe

Absolute Hingabe

 (45)
Erschienen am 20.05.2018
Undercover Lover

Undercover Lover

 (39)
Erschienen am 13.07.2015
Unterwerfung aus Liebe

Unterwerfung aus Liebe

 (22)
Erschienen am 08.10.2012
Las Vegas Gigolos: Pleasure Games

Las Vegas Gigolos: Pleasure Games

 (8)
Erschienen am 20.07.2015
Master's Playground

Master's Playground

 (8)
Erschienen am 10.08.2018

Neue Rezensionen zu Jazz Winter

Neu
SonjaMauss avatar

Rezension zu "Master's Playground" von Jazz Winter

Master's Playground
SonjaMausvor 4 Monaten

Jazz Winter habe ich es zu verdanken, dass ich vor Jahren meinen ersten BDSM Roman gelesen hatte. Mit ihrem Roman „Liebessklavin“ durfte ich diese Welt kennenlernen.

Ihr Schreibstil und die detaillierten Beschreibungen haben mich als Neuling leicht in diese Szene eintauchen lassen.
Ich habe mich riesig gefreut, als ich bei Facebook die News über die Neuveröffentlichung gesehen habe. Das Cover hat mich sofort angesprochen und der Klappentext machte auf jeden Fall Lust auf mehr.

„Master’s Playground“ ist für jeden BSDM Fan ein Muss. Wie erwartet beinhaltet diese Geschichte einige sehr ausführliche Akte, welche den Leser sehr heiß werden lassen.

Scott Marshall wird beschuldigt, eine junge Frau sexuell genötigt und misshandelt zu haben. Sein Manager will die Erfolgsanwältin Kitty Jordan engagieren, was er jedoch nicht ahnen kann, Scott und Kitty verbindet eine Vergangenheit.

Kann Kitty ihre Wut und ihren Schmerz vergessen und Scott vertreten?
Kann sie seine Unschuld beweisen?
Ist er überhaupt unschuldig?

Viele Fragen, viele erotische Ansätze und sehr spannend.
Kaum mit dem Buch begonnen, war ich auch schon am Ende angelangt. Ich musste unbedingt wissen, ob Scott unschuldig ist bzw. wollte natürlich wissen, wie die Geschichte schlussendlich endet.

Der Schreibstil von Jazz Winter war wie gewohnt sehr flüssig und die Geschichte von Scott richtig spannend bis zum Schluss. „Master’s Playground“ hat mir gut gefallen.

Kommentieren0
2
Teilen
A

Rezension zu "Master's Playground" von Jazz Winter

Ein Buch für zwischendurch
anni_05vor 4 Monaten

*Werbung*
Verlag: Plaisir d'Amour Verlag
Erschienen: 07.08.2018
Seitenzahl: 468
Preis: 6,99€ (EBook), 14,90€ (Print)
Genre: Erotik, Liebesroman
Klappentext:
Er singt von dominantem Sex und devoten Frauen: Der Dominus Scott Marshall lebt aus, wovon seine Songs handeln. Dem Frontman der erfolgreichen Rockband Masters Playground liegen die Groupies reihenweise zu Füßen und er lässt selten etwas anbrennen oder eine Session aus. Das Leben könnte nicht besser laufen!
Nach Beendigung ihrer Tournee kehrt die Band zurück nach Los Angeles. Doch während der Abschlussparty wird Scott verhaftet. Der Vorwurf lautet Körperverletzung und sexuelle Nötigung. Scott braucht dringend Hilfe, und so kontaktiert Scotts Manager die beste Strafverteidigerin der Stadt.
Vor Jahren wurde Kitty Jordan das Herz gebrochen, denn ihr Freund ließ sie für seine Musikkarriere sitzen. Kitty wurde erfolgreiche Anwältin, doch verzeihen konnte sie ihrem Ex nie. Plötzlich brechen die alten Wunden wieder auf, als der Manager von Scott Marshall Kitty kontaktiert, denn Scott ist niemand anderes als Kittys einstige große Liebe. Obwohl er sie damals so verletzt hat, glaubt sie an seine Unschuld und übernimmt widerwillig den Fall.
Hinter den Vorwürfen gegen den Rockstar steckt jedoch viel mehr, und auch die alten Gefühle kehren zurück.
Über die Autorin:
Jazz Winter lebt dort, wo andere Urlaub machen: an der Mosel. Mit ihrem Debütroman Liebessklavin gelang ihr auf Anhieb der Durchbruch, es folgten weitere erfolgreiche Erotikromane und inzwischen gehört Jazz Winter zu den beliebtesten deutschsprachigen Erotikautorinnen.
Quelle: Amazon
Meinung:
Mich das das Cover und der Klappentext von dem Buch sehr angesprochen, ich mag Rockstar Geschichten auch echt gerne mal für zwischendurch, deshalb war ich sehr gespannt, wie mir das Buch gefallen wird.
Die Geschichte wird in der Erzähler- Perspektive erzählt. Man bekommt so alles von den Protagonisten mit. Der Schreibstil war flüssig und gut zu lesen.
Kitty war mir als Protagonistin sehr sympathisch. Sie hat eine taffe Art und ist schlagfertig.
Scott wurde mir im Laufe des Buches sympathischer, wir waren aber nicht zu 100 % auf einer Wellenlänge. Was mir gefehlt hat, war die Beschreibung über das Aussehen der Charaktere.
Der Ansatz der Geschichte hat mir gut gefallen. Durch Scotts Anzeige kommt ja auch Kitty ins Spiel, die Anwältin ist. Man weiß bis zum Schluss nicht, wer Scott so verraten hat, dass hat das Buch auch spannend gemacht.
Ich finde jedoch, dass dem Buch noch das Gewisse etwas gefehlt hat. Für mich war die Liebe der beiden nicht so greifbar. Teilweise hatte das Buch auch Längen und ich musste eine Pause beim lesen machen. Was mich aber am meisten gestört hat, waren die Grammatik und Rechtschreibfehler, eigentlich fällt mich sowas nicht stark auf, aber hier war es leider ziemlich oft.
Die Auflösung, wer Scott verraten hat, hat mir wieder sehr gut gefallen, darauf wäre ich auch nicht gekommen, ich hatte immer jemand anderen im Auge. Das Motiv war auch logisch und nachvollziehbar.
Die erotischen Szenen kamen schon des öfteren vor und waren auch sehr detailliert, aber es war noch nicht zu viel, da hat die Autorin ein gutes Mittelmaß gefunden.
An sich ist es eine schöne erotische Liebesgeschichte für zwischendurch mit ein paar Schwächen.
Ich gebe dem Buch 3 Sterne.
*Vielen Dank an NetGalley und den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!*


Kommentieren0
1
Teilen
Bjjordisons avatar

Rezension zu "Master's Playground" von Jazz Winter

Erotisch, spannend....
Bjjordisonvor 4 Monaten

Die Autorin konnte mich auch mit diesem Buch wieder definitiv begeistern. Das Buch handelt von Scott, dieser ist der Sänger der Band Master’s Playground und diese sind ausgesprochen skandalös, denn die Songs handeln von Sex und devoten Frauen. Scott lebt aber auch diesen Stil, als dann eines Tages eben dies auf ihn zurückfällt. Da er nun Hilfe braucht, bekommt er die beste Strafverteidigerin des Landes. Das ergibt aber ein kleines Problem, denn es ist Kitty, seine ehemalige große Liebe.

Persönlich fand ich die Handlung richtig klasse, denn diese war nicht nur erotisch, sondern auch wirklich spannend. Ich habe regelrecht mitgefiebert, ob Scott diese Intrige lösen wird können und ohne größeren Schaden davonkommen wird. Die Spannung wurde durchwegs gehalten und ich habe mich so richtig toll unterhalten gefühlt. Allerdings ging die Auflösung dann doch etwas zu schnell und leicht voran. Fand ich irgendwie schade.

Natürlich kommt in diesem Buch die Erotik nicht zu kurz und diese Abschnitte in der Geschichte fand ich sehr ansprechend. Da es ja in Richtung BDSM geht, geht es auch mal etwas härter zur Sache, womit ich aber kein Problem hatte, denn die Autorin hat alles wirklich qualitativ hochwertig beschrieben.

Die Charaktere fand ich sehr toll. Scott und Kitty wirkten auf mich sehr authentisch und zugleich auch sympathisch. Scott wirkte auf mich, wie der typische Rockstar, der viele Mädchen hat und sich vor nichts fürchtet. Allerdings empfand ich ihn dennoch als nett. Kitty war auch recht interessant und man erfährt im Laufe des Lesens mehr über sie.

Die Nebencharaktere waren ebenso wirklich toll. Gerade die Leute aus dem Bereich von Scott empfand ich als absolut realistisch.

Der Schreibstil war sehr locker und flüssig. Das Buch war sehr toll zu lesen und es war so fesselnd, dass ich es gar nicht mehr weglegen wollte. Der Handlung konnte man wirklich sehr gut folgen, denn alles war richtig toll verständlich. Die erotischen Abschnitte waren wieder sehr gekonnt beschrieben und man merkt als Leser regelrecht, wie die Funken sprühen. Sehr heiß.

Das Cover gefällt mir sehr gut, denn es ist mal schön zu sehen, dass es ohne Paar auf dem Cover geht.


Zur Autorin:

Jazz Winter schreibt erotische Kopfkinos und genießt die breite Palette, die das erotische Wort zu bieten hat. Mit ihren romantischen BDSM-Romanen schafft sie es, zu überzeugen und zu begeistern. Sie genießt den Kontakt zu ihren Lesern und bemüht sich, neben ihren Schreibflashs jede Email zeitnah zu beantworten.1972 in Remagen geboren, lebt und arbeitet die Autorin heute dort, wo andere Urlaub machen: an der schönen Mosel.

Quelle:  Verlag

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Tolle Geschichte. Erotisch, spannend und tolle Musiker. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jazz Winter im Netz:

Community-Statistik

in 244 Bibliotheken

auf 44 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 22 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks