Jazzy Melone VampireWolfe: Schwarze Vergangenheit

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(14)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „VampireWolfe: Schwarze Vergangenheit“ von Jazzy Melone

Die Kämpfer der VampireWolfe haben zwar eine Schlacht gegen ihren Feind gewonnen, aber der Krieg ist noch lange nicht entschieden. Claire Stewart ist nicht begeistert, dass sie nun im Schloss wohnen soll – wimmelt es doch da nur so von vorlauten Werwölfen und besserwisserischen Vampiren, die ihr vorschreiben wollen, wie sie ihr Leben zu führen hat. Besonders der Werwolfkrieger Blake macht ihr das Leben schwer und stellt ihre Geduld auf eine harte Probe. Blake Sèitheach hat jedoch nur ein Motto: Keine Gefühle, keine Gnade! Und da kann er es gar nicht gebrauchen, dass eine kleine Menschenfrau Dinge in ihm weckt, die er nie fühlen wollte.

Viel besser als der erste Teil :)

— preternatural
preternatural

Zwar ein typischer romantic fantasy Band - dennoch sehr nett zu lesen

— annlu
annlu

Erotischer Fantasy Roman der jedoch verwirrt !!

— readsorrow
readsorrow

Ich fand den 1.Teil schon toll - hab den 2.Teil an einem Tag gelesen. Ich mag einfach die Charaktere, die sich da in dem Schloß tummeln :-)

— SabineNordlicht
SabineNordlicht
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • düster und stur...

    VampireWolfe: Schwarze Vergangenheit
    FantasybuecherFuerDich

    FantasybuecherFuerDich

    26. April 2016 um 15:05

    ....im Gegensatz zu dem ersten Teil hatte dieses Buch kaum Kitsch oder gnadenlose Romantik. Die beiden Hauptprotagonisten haben sich ein wildes Wettrennen im Thema Sturheit geliefert, was mich teilweise fast zum Verzweifeln brachte. Am liebsten wäre ich ins Buch gesprungen und hätte ihnen gern die Köpfe zusammen gehauen, nur um sie zur Vernunft zu bringen. Doch Melone zögerte dies qualvoll in die Länge. Nach dem ersten Teil hatte ich auf ein frühere verliebte Einsicht gewartet, doch Pustekuchen. Dies machte das Buch aber nur umso besser. Die Einblicke in die absolut grausame Vergangenheit von Blake haben jedesmal dafür gesorgt, dass sich mein Herz kurz zusammen zog. Auch seine komplette Entwicklung und teilweise wieder Rückentwicklung, welche er sich selber aufzwang, sorgten nur dafür noch mehr für ihn auf eine glückliche Einsicht zu hoffen. Allerdings ausgerechnet Claire als Gefährtin zu bekommen, welche sich patu nicht beschützen lassen oder sich ein Leben im goldenem Käfig aufzwingen lassen will, völlig egal wie viele Leute sie entführen oder töten möchten, sorgte nun nicht gerade dafür, dass ich Hoffnung auf ein Happy End hatte. Melone hatte mir schon durch die 180° Wendung der Storyart gezeigt, dass sie durchaus eine unberechenbare Autorin ist. Zum Glück für ihre Leser, denn so sind die Bücher nicht eintönig. Wundervoller Weise hat sie aber nichts an ihrem Humor oder dem dynamischen Schreibstil geändert. Falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, macht euch auf Kicheranfälle, Augenrollen und sehnsuchtsvolles Seufzen gefasst. Das hab ich oft genug mit einem schiefen Blick von der Seite quittiert bekommen. Dieser Band ist allerdings nichts für schwache Nerven, denn es ist um einiges brutaler und schmerzvoller als der vorige Band, das hat mir sehr gut gefallen. Ich erwarte Band 3 sehnsüchtig.

    Mehr
  • VampireWolfe: Schwarze Vergangenheit

    VampireWolfe: Schwarze Vergangenheit
    SanNit

    SanNit

    13. April 2016 um 10:26

    Claire und Blake <3 Unseren schweigsamen, finsteren Wolf Blake haben wir ja alle kennen gelernt. Und unsere Claire natürlich auch :-D Da ist doch hochexplosive Stimmung vorprogrammiert. <3 Blake ist in der Reihe mein absoluter Liebling. Natürlich müssen sie sich wieder alle auf ihre Aufgabe besinnen und daran denken, das sie eine Familie sind und nur zusammen stark sein können. Die Feinde lauern überall Mit viel Action. Sehr bewegende und gefühlvolle Schreibweise. Man spührt das Knistern zwischen den Protas geradezu. Jazzy Melone - das ist eine super Buchreihe Die Mischung aus Vampiren und Wölfen geben so viel Stoff zum erzählen. Einfach toll Es geht um die Familie, um Freunschaft, Zusammenhalt und natürlich um die Liebe. PS: - BLAKE - Mein Held

    Mehr
  • Der düstere Werwolf Blake muss sich seinen Gefühlen stellen

    VampireWolfe: Schwarze Vergangenheit
    annlu

    annlu

    26. March 2016 um 09:56

    Claires Traurigkeit und Verletzbarkeit hätten ihn mitten ins Herz getroffen, hätte er denn eines besessen. VampireWolfes Band 2 Durch ihre Verbindung zu Sam droht auch Claire Gefahr. Daher lebt sie nun mit ihrer Schwester, ihrer Großmutter und den Werwölfen und Vampiren im Schloss. Eigentlich kein schlechtes Arrangement, wenn da nicht der düstere Blake wäre, zu dem sie sich hingezogen fühlt, der allerdings klar macht, dass er nichts als Verachtung für sie übrig hat – oder doch nicht? Die Geschichte schließt an den ersten Band an, kann aber auch eigenständig gelesen werden. Sam und Raven rücken hier in den Hintergrund und überlassen Claire und Blake die Bühne. Die Beiden empfinden deutlich mehr füreinander, als sie zugeben wollen, verfangen sich aber immer wieder in Streitereien und Missverständnissen. Hinzu kommt Blakes Vergangenheit, die ihn gelehrt hat, seine Gefühle zu unterdrücken. Den düsteren Werwolf aus dieser Sicht zu sehen, war sehr interessant. Obwohl sich Darragh nach den Ereignissen aus Band eins rächen will, geht dieser Teil der Handlung vorerst in dem Hin und Her zwischen Claire und Blake unter. Dennoch wurde es mir nicht zu viel. Während ich der Liebesgeschichte im ersten Band nicht soviel abgewinnen konnte, konnte sie mich hier überzeugen. Den Charme der Geschichte macht aber immer noch die Gesamtheit der Schlossbewohner aus. Die anderen Werwölfe kommen zwar immer vor, die Vampire allerdings spielen hier nur kleine Nebenrollen. Wie im Vorgängerband war das Rudel sympathisch und hat mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht. In der zweiten Hälfte des Buches tritt die Liebesgeschichte wieder etwas in den Hintergrund und die Handlung wird spannender. Wieder kommt es zu einem Kampf. Auch einige Ereignisse bahnen sich an, die für die Handlung des nächsten Bandes wichtig werden könnten. Fazit: Zwar klischeehaft konnten mich hier nicht nur die sympathischen Charaktere, sondern auch die Liebesgeschichte überzeugen.

    Mehr
  • Erotischer Roman der jedoch kleinere Logikfehler enthält

    VampireWolfe: Schwarze Vergangenheit
    readsorrow

    readsorrow

    01. June 2015 um 18:21

    Claire ist gar nicht begeistert als er erfährt, dass sie in ein Schloss ziehen muss, lauert es dort bloß von besserwisserischen Vampiren und Kuschelverliebten Werwölfen die ihr sagen wie sie zu leben hat. Vorallem der Werwolf Krieger Blake zerreist ihre Nerven denn in dem einem Moment küsst er sie voller Leidenschaft und im nächsten Moment stößt er sie wieder von sich weg. Doch hinter der harten Schale verbirgt sich nur ein Motto : Keine Gefühle, Keine Gnade. Das musste Blake schmerzlich erfahren. MEINE MEINUNG: Ich selbst wäre nie auf die Idee gekommen dieses Buch zu lesen aber nachdem ich es geschenkt bekommen habe habe ich mich dazu entschlossen es zu probieren. Ich war positiv überrascht das Buch ist gut geschrieben die Charaktäre unheimlich gut geschrieben und Realitätsnah.  Es waren einige kleine Logikfehler die aber nicht weiter störten. Es ist auch klar, dass es von einer Frau geschrieben wurde, es hat diese Thematik die typisch ist : Normale Frau mit der man sich identifizieren kann verliebt sich in  geheimnissvollen gutaussehenden Typen der verschlossen ist, schließlich erwidert er ihre Gefühle....... .  Muss nicht unbedingt schlecht sein aber ob es positiv ist ? Darüber lässt sich schreiten, trotzdem ein gutgeschriebener Fantasy- Liebesroman von Jazzy Melone.

    Mehr