Jean-Baptiste Andrea

 4.8 Sterne bei 20 Bewertungen
Autor von Meine Königin.
Jean-Baptiste Andrea

Lebenslauf von Jean-Baptiste Andrea

Film und Buch: Jean-Baptiste Andrea ist 1971 in Saint-Germain-en-Laye geboren und aufgewachsen in Cannes. In Cannes begann er auch, erste Kurzfilme zu machen, bevor er später nach Paris zog. Dort traf er Fabrice Canepa, mit dem er lange Zeit zusammenarbeitete. Ursprünglich ist Andrea Regisseur und Drehbuchautor, 2019 erschien jedoch sein Romandebüt „Meine Königin“ („Ma Reine“, 2017). Gleich mit seinem ersten schriftstellerischen Werk konnte Andrea zahlreiche französische und internationale Preise gewinnen.

Alle Bücher von Jean-Baptiste Andrea

Meine Königin

Meine Königin

 (20)
Erschienen am 10.03.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jean-Baptiste Andrea

Neu

Rezension zu "Meine Königin" von Jean-Baptiste Andrea

Eine magische Geschichte vom Anderssein
Hopeandlivevor 3 Tagen

"Dabei gab es nichts Schöneres als den Geschmack von Schokolade mit geschmolzener Kerze, genau so schmeckte Geburtstag."

Das ist eines von vielen Zitaten in diesem wunderbaren Buch von Jean-Baptiste Andrea , das zu recht in Frankreich mit Preisen überhäuft wurde und die Menschen nachhaltig bewegt.

In diesem magisch anmutetenden und für mich eines der bewegendsten Bücher in diesem Jahr begegnen wir Shell, einem zwölfjährigen Jungen , der anders ist als die meisten Kinder seines Alters. Er kann zwar nicht rechnen, nicht lesen und nicht schreiben, die Wörter vermischen sich seiner Meinung nach zu einer einzigen großen Spaghetti, die dann aus seinem Arm fließt, doch hat er einen ganz einzigartigen und wunderbaren Blick auf seine kleine Welt, die nur leider keiner versteht.
Er lebt mit seinen Eltern, die eine Tankstelle betreiben, in einem einsamen Tal und trägt voller Stolz seine Tankwartjacke um seinem Vater zu helfen, was nicht immer klappt.
In die Schule geht er nicht mehr, laut seinem Lehrer hätte das keinen Zweck und nachdem er erfährt, dass er auf die Sonderschule soll, läuft er von zu Hause weg - in die Berge , auf das nahegelegene Hochplateau.
Dort trifft er Viviane, eine bezaubernde und feenhafte Gestalt und der erste Mensch, der ihn versteht. Viviane ist auch eine Außenseiterin, sie wird Shells Freundin und seine Königin, für die er alles aber auch alles tun würde.
Einen kurzen Sommer lang erlebt Shell , was Freundschaft und Annahme bedeutet und dann kommt Viviane auf einmal nicht mehr.....

"Meine Königin" ist ein ganz wunderbares Buch , dass den Leser auf eine Reise mitnimmt , eine innere Reise in das Leben von Menschen mit besonderen Herausforderungen, eine Reise auf ein Bergplateau, deren Landschaft wir mit ganz anderen Augen wahrnehmen, eine Reise in die Freiheit, eine Reise in die Welt der Fantasie und der Menschlichkeit.
Mich hat dieses kleine und feine Buch auf eine ganz besondere Weise berührt und meinen Blick weitergemacht. 
Ein Buch mit einer Botschaft, die noch einige Zeit in mir Nachhall findet.
Ich durfte es im Rahmen einer Leserunde genießen und sage von Herzen danke an den Verlag für dieses wertvolle Kleinod.
Allerhöchste Leseempfehlung!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Meine Königin" von Jean-Baptiste Andrea

Wundervoll und bewegend
nellschevor 19 Tagen

Der 12-jährige Shell lebt mit seinen eltern auf einer Tankstelle. Die Schule besucht er nicht mehr, denn er ist anders als die anderen Kinder. Als seine Eltern ihn auf eine Sonderschule schicken wollen, beschließt er, fortzulaufen. In den Bergen lernt er neben einem scheuen Schäfer auch Viviane kennen, mit der plötzlich alles möglich scheint.

Dieses dünne Büchlein mit gerade mal 152 Seiten konnte mich komplett verzaubern.
Die Geschichte wurde in der Ich-Form von Shell erzählt, was ich hervorragend gewählt fand, denn so konnte ich perfekt in seine Gedanken und Gefühle eintauchen. Shell war mir von Anfang an super sympathisch, gerade weil er anders war, als alle anderen. Er war ein besonderer Junge und dabei absolut liebenswert. Sehr berührend fand ich, dass er sich seiner Andersartigkeit bewusst war, dennoch gleichzeitig so viel Positives wahrnahm und voller tiefgründiger Gedanken und Überlegungen war.
Die Geschichte hat mich sofort in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ich war sehr erstaunt, dass so viele unterschiedliche Empfindungen wie Trauer, Melancholie, Hoffnung und Freude bei mir erzeugt wurden. Und ich war sehr gespannt, wie sich das Buch bezüglich Shell und seiner Königin Viviane entwickelt.

Das Ende war dann überraschend und unvorhersehbar, dennoch  für meinen Geschmack absolut passend.

Ein wundervolles und bewegendes Buch über das Anderssein, das sich zu lesen lohnt. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Meine Königin" von Jean-Baptiste Andrea

Dieses Buch bewegt nicht nur ganz Frankreich
Mrs. Dallowayvor 20 Tagen

So dünn dieses Buch auch ist und so farblos sein Cover wirkt, so gehaltvoll ist es auch. Es hat mich schon nach den ersten paar Seiten total gefesselt und in seinen Bann gezogen.


Der junge Shell hat es mir besonders angetan. Ist er auch nicht ganz so intelligent wie Gleichaltrige und sich dessen durchaus bewusst, so sympathisch und liebenswert ist er doch. Er wächst in einer Umgebung voller Tristesse auf. Eine alte Tankstelle in der Einöde, Eltern, die auch schon ziemlich alt sind und eine Schwester, die alle Jubeljahre mal zu Besuch kommt, wonach es jedes Mal zum Streit mit den Eltern kommt. Das ganze Buch ist eine Elegie, voller Melancholie und Wehmut - bis auf die Passagen mit Viviane, Shells Königin. Doch was ist wahr und was ist Fiktion? Es ist wahrlich schwierig zu sagen, doch genau das bietet dem Leser eine unglaublich große Menge an Interpretationsspielraum. Es ist ein packendes Buch, traurig und schön zugleich, auf jeden Fall ein Muss für alle Liebhaber französischer Literatur!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Eine magische Geschichte vom Anderssein


Eine Ode an die Freiheit und die Fantasie: In seinem Roman Meine Königin erzählt Jean-Baptiste Andrea von der Freundschaft zwischen Shell und Viviane, zwei außergewöhnlichen Kindern – und zeigt mit warmherzigen Humor, wie fabelhaft die Welt sein kann, wenn man sie mit etwas anderen Augen betrachtet.

Das Buch, das ganz Frankreich bewegt hat


Worum geht’s genau?

Sommer 1965, ein vergessener Winkel in der Provence: Gemeinsam mit seinen Eltern lebt Shell auf einer Tankstelle. Statt zur Schule zu gehen, hilft er lieber als Tankwart aus und poliert die Zapfsäulen. Denn der zwölfjährige Junge ist nicht wie die meisten Kinder – er kann einfach nicht zählen, und wenn er lesen oder schreiben will, verheddern sich die Buchstaben in seinem Kopf. Dafür kann er sich haarklein an unbedeutende Details erinnern, die niemand sonst bemerkt oder längst vergessen hat. Als er auf eine weit entfernte Sonderschule geschickt werden soll, läuft er von zu Hause weg und versteckt sich auf dem nahe gelegenen Hochplateau. Dort trifft er auf die gleichaltrige, fantasievolle Viviane, die ihn als Erste wirklich versteht – und mit der alles möglich scheint. Als seine Freundin plötzlich verschwindet, begibt er sich auf die Suche nach ihr …

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe »

Ihr wollt Shell kennenlernen? Dann bewerbt Euch einfach bis zum 21. März über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* für die Leserunde – und beantwortet uns dazu folgende Frage:

Habt Ihr auch eine beste Freundin oder einen besten Freund, mit dem Ihr durch Dick und Dünn geht? Wie lange kennt Ihr Euch schon? Und was schätzt Ihr besonders aneinander?

Autoren oder Titel-CoverÜber den Autor: Jean-Baptiste Andrea wurde 1971 in Frankreich geboren und arbeitet als Filmregisseur und Drehbuchautor. Sein erster Roman Meine Königin wurde in Frankreich mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.




PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...


* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jean-Baptiste Andrea wurde am 04. April 1971 in Saint-Germain-en-Laye (Frankreich) geboren.

Community-Statistik

in 39 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks