Jean-Baptiste Andrea

 4,7 Sterne bei 28 Bewertungen
Autorenbild von Jean-Baptiste Andrea (©Vinciane Lebrun-Verquethen/Insel Verlag)

Lebenslauf von Jean-Baptiste Andrea

Film und Buch: Jean-Baptiste Andrea ist 1971 in Saint-Germain-en-Laye geboren und aufgewachsen in Cannes. In Cannes begann er auch, erste Kurzfilme zu machen, bevor er später nach Paris zog. Dort traf er Fabrice Canepa, mit dem er lange Zeit zusammenarbeitete. Ursprünglich ist Andrea Regisseur und Drehbuchautor, 2019 erschien jedoch sein Romandebüt „Meine Königin“ („Ma Reine“, 2017). Gleich mit seinem ersten schriftstellerischen Werk konnte Andrea zahlreiche französische und internationale Preise gewinnen.

Neue Bücher

Cover des Buches Von Teufeln und Heiligen (ISBN: 9783442772650)

Von Teufeln und Heiligen

Erscheint am 13.10.2022 als Taschenbuch bei btb.

Alle Bücher von Jean-Baptiste Andrea

Cover des Buches Meine Königin (ISBN: 9783458363910)

Meine Königin

 (28)
Erschienen am 10.03.2019
Cover des Buches Von Teufeln und Heiligen (ISBN: 9783442772650)

Von Teufeln und Heiligen

 (0)
Erscheint am 13.10.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jean-Baptiste Andrea

Cover des Buches Meine Königin (ISBN: 9783458363910)gsts avatar

Rezension zu "Meine Königin" von Jean-Baptiste Andrea

Zum Liebhaben
gstvor 5 Monaten

Er nennt sich „Shell“, weil eine Jacke mit der rot-gelben Muschel des Shell-Konzerns sein Lieblingskleidungsstück ist. Die darf er tragen, seit er auf der Tankstelle seiner Eltern mithilft. Der hellste scheint der Zwölfjährige nicht zu sein. Nachdem er in der Schule von Gleichaltrigen gemobbt wird, hat er deren Besuch aufgegeben. Seine Eltern, schon in die Jahre gekommen (immerhin haben sie eine 15 Jahre ältere Tochter), wollen ihn nun in eine Sonderschule schicken. Doch „Shell“ hat andere Pläne: Er will in den Krieg ziehen. Weit kommt er nicht, was gut ist, denn er hat seine Waffe verloren. Dafür besteht er seinen eigenen Krieg. Auf dem Bergplateau hoch über seinem Dorf lernt er seine Königin kennen.


Diese poetische Geschichte hat mein Herz im Sturm erobert. Sie wird aus Shells Sicht erzählt und lässt uns tief in seine Gedanken eintauchen. Wir erfahren von Ungeheuern, die sich immer dort verstecken, wo man am wenigsten mit ihnen rechnet, und erleben unmittelbar die Natur (auch die menschliche) in ihrer Schönheit und Grausamkeit.


Jean-Baptiste Andrea, geboren 1971, ist ein französischer Filmregisseur und Drehbuchautor. Meine Königin ist sein erster (und bisher einziger?) Roman, der in Frankreich zahlreiche Preise gewonnen hat und 2019 von Thomas Brovot ins Deutsche übersetzt wurde.


Mich haben die 150 Seiten so sehr beeindruckt, dass das Büchlein in mein Lieblingsregal wandert. Das nehme ich bestimmt noch einmal zur Hand!


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Meine Königin (ISBN: 9783458363910)sursulapitschis avatar

Rezension zu "Meine Königin" von Jean-Baptiste Andrea

Zart und gewaltig
sursulapitschivor 2 Jahren

Man sieht es diesem Buch nicht an, aber es ist etwas Besonderes. Klein, kurz und in Tarnfarbe liegt es da und erzählt eine Geschichte, die anrührt, trifft und den Leser sofort gefangen nimmt.

Da ist Shell, zwölf Jahre alt, irgendwo im tiefsten Frankreich auf der elterlichen Tankstelle mitten in den 60er Jahren. Zur Schule geht er nicht mehr, weil einfach nicht in seinem Kopf bleiben will, was man ihm beizubringen versucht. Vielleicht hat sein Gehirn einfach zu viele andere Dinge zu tun?


 Es fesselt und berührt, wenn man ihm hier beim Denken zusehen darf. Er weiß, dass ihn alle für dumm halten, er weiß auch, was er kann und was nicht. Mit gnadenloser Logik trifft er ein paar verhängnisvolle Entscheidungen und er trifft ein Mädchen, das sich tatsächlich nicht an seiner Andersartigkeit stört. Mit Viviane zusammen lernt er Fantasiereisen kennen, wie Kinder eben fantasiereisen, nur schillern solche Reisen in seinem Kopf ganz besonders.

 

Diese Geschichte ist viel auf einmal: Zart und gewaltig, warmherzig und gnadenlos, schnörkellos toll erzählt. Ich bin beeindruckt.

 

Kommentare: 6
Teilen
Cover des Buches Meine Königin (ISBN: 9783458363910)Buchstabenliebhaberins avatar

Rezension zu "Meine Königin" von Jean-Baptiste Andrea

Inselbegabung
Buchstabenliebhaberinvor 2 Jahren

Ein Zwölfjähriger reißt aus und wird von einem etwa gleich alten Mädchen "gefunden".  Beide sind nicht wie andere Kinder. Viviane will Königin sein und Shell ist begeistert. Er schwört "seiner Königin" bedingungslose Treue. 

Jean-Baptiste kann schreiben. Er entführt einen schnell und gekonnt in die etwas einfach gestrickte Welt von Shell. Dieser wohnt mit seinen schon recht betagten Eltern auf dem Dorf, zur Schule geht er nicht mehr, eine Sonderschule gibt es nicht. So hilft er seinem Vater auf der Tankstelle, die so gut wie keine Kunden hat. Diese Tätigkeit liebt er, niemand mobbt ihn hier, weil er weder lesen, schreiben noch rechnen kann und die Sätze nicht so herausbekommt wie er sich das wünscht. Seine deutlich ältere Schwester zweifelt zu Recht daran, dass der Junge dort die Förderung bekommt, die er bräuchte.

Der gutmütige Shell reißt aus. Krabbelt den Berg hoch. Lernt Viviane, seine Königin kennen. Man erfährt es nie genau, aber Viviane ist auch anders als andere Kinder. Die beiden matchen. Auch wenn ich von Anfang an kein gutes Gefühl dabei hatte. Die Königin, zu dominant, zu herrschsüchtig, zu zornig.

Hier verliert die Geschichte für mich etwas an Glaubwürdigkeit. Er bleibt wochenlang unentdeckt? Viviane kann ihn versorgen? Ein anderer Außenseiter, ein Erwachsener, nimmt ihn "einfach so" bei sich auf? Viviane verschwindet, taucht wieder auf, will aber nichts mehr von Shell wissen? Was ist passiert?

Das ist alles richtig spannend und man fiebert mit. Ich mochte auch das Ende.

Mein Fazit: Eine gute Geschichte, stark erzählt, aber mit dem Wermutstropfen, dass sie etwas unrealistisch ist und lückenhaft erzählt wird. Und lückenhaft nicht im Sinne von der Leser darf sich selber Gedanken machen, sondern im Sinne von hier macht es sich der Autor zu leicht. 

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Eine magische Geschichte vom Anderssein


Eine Ode an die Freiheit und die Fantasie: In seinem Roman Meine Königin erzählt Jean-Baptiste Andrea von der Freundschaft zwischen Shell und Viviane, zwei außergewöhnlichen Kindern – und zeigt mit warmherzigen Humor, wie fabelhaft die Welt sein kann, wenn man sie mit etwas anderen Augen betrachtet.

Das Buch, das ganz Frankreich bewegt hat


Worum geht’s genau?

Sommer 1965, ein vergessener Winkel in der Provence: Gemeinsam mit seinen Eltern lebt Shell auf einer Tankstelle. Statt zur Schule zu gehen, hilft er lieber als Tankwart aus und poliert die Zapfsäulen. Denn der zwölfjährige Junge ist nicht wie die meisten Kinder – er kann einfach nicht zählen, und wenn er lesen oder schreiben will, verheddern sich die Buchstaben in seinem Kopf. Dafür kann er sich haarklein an unbedeutende Details erinnern, die niemand sonst bemerkt oder längst vergessen hat. Als er auf eine weit entfernte Sonderschule geschickt werden soll, läuft er von zu Hause weg und versteckt sich auf dem nahe gelegenen Hochplateau. Dort trifft er auf die gleichaltrige, fantasievolle Viviane, die ihn als Erste wirklich versteht – und mit der alles möglich scheint. Als seine Freundin plötzlich verschwindet, begibt er sich auf die Suche nach ihr …

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe »

Ihr wollt Shell kennenlernen? Dann bewerbt Euch einfach bis zum 21. März über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* für die Leserunde – und beantwortet uns dazu folgende Frage:

Habt Ihr auch eine beste Freundin oder einen besten Freund, mit dem Ihr durch Dick und Dünn geht? Wie lange kennt Ihr Euch schon? Und was schätzt Ihr besonders aneinander?

Autoren oder Titel-CoverÜber den Autor: Jean-Baptiste Andrea wurde 1971 in Frankreich geboren und arbeitet als Filmregisseur und Drehbuchautor. Sein erster Roman Meine Königin wurde in Frankreich mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.




PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...


* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
319 BeiträgeVerlosung beendet
Martinchens avatar
Letzter Beitrag von  Martinchenvor 3 Jahren
Hier auch meine Rezension, die ich aus irgendeinem Grund nicht eingestellt habe: https://www.lovelybooks.de/autor/Jean--Baptiste-Andrea-/Meine-K%C3%B6nigin-1799422374-w/rezension/2095552893/ Sie wird nach Freischaltung auch bei amazon, thalia, wasliestdu und weltbild veröffentlicht.

Zusätzliche Informationen

Jean-Baptiste Andrea wurde am 04. April 1971 in Saint-Germain-en-Laye (Frankreich) geboren.

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks