Jean-Christophe Grangé

 4 Sterne bei 1,666 Bewertungen
Autor von Die purpurnen Flüsse, Das schwarze Blut und weiteren Büchern.
Jean-Christophe Grangé

Lebenslauf von Jean-Christophe Grangé

International erfolgreiche Thriller aus Frankreich: Der 1961 geborene französische Autor hat nach seinem Studium an der Sorbonne als Werbetexter und anschließend in einer Nachrichtenagentur gearbeitet. Im Alter von nur 28 Jahren arbeitete er unter anderem für die Paris Match, die Sunday Times sowie National Geographic. Später wurde er freier Journalist und erhielt in dieser Zeit zwei wichtige Auszeichnungen, den »Reuter-Preis« 1991 sowie den »World Press Award« 1992. Drei Jahre später veröffentlichte er seinen Debütroman »Der Flug der Störche«, aber erst sein zweiter Roman »Die purpurnen Flüsse« 1998 verhalf ihm zum internationalen Durchbruch. Der Bestseller wurde in viele Sprachen übersetzt und im Jahr 2000 mit Jean Reno in der Hauptrolle verfilmt. Jean-Christophe Grangé ist Vater von drei Kindern und lebt mit seiner Lebensgefährtin, der Journalistin Virginie Luc, zusammen.

Alle Bücher von Jean-Christophe Grangé

Sortieren:
Buchformat:
Die purpurnen Flüsse

Die purpurnen Flüsse

 (305)
Erschienen am 01.01.2011
Das schwarze Blut

Das schwarze Blut

 (201)
Erschienen am 16.05.2011
Das Herz der Hölle

Das Herz der Hölle

 (165)
Erschienen am 14.03.2013
Das Imperium der Wölfe

Das Imperium der Wölfe

 (117)
Erschienen am 09.06.2009
Der Flug der Störche

Der Flug der Störche

 (106)
Erschienen am 30.09.1997
Choral des Todes

Choral des Todes

 (101)
Erschienen am 22.07.2011
Der steinerne Kreis

Der steinerne Kreis

 (105)
Erschienen am 15.12.2003
Im Wald der stummen Schreie

Im Wald der stummen Schreie

 (74)
Erschienen am 11.01.2013

Neue Rezensionen zu Jean-Christophe Grangé

Neu
angi_stumpfs avatar

Rezension zu "Schwarzes Requiem" von Jean-Christophe Grangé

Eine schrecklich nette Familie ...
angi_stumpfvor einem Monat

Wer "Purpurne Rache" noch nicht kennt, sollte unbedingt vorher diesen ersten Teil lesen, denn es handelt sich bei den beiden Büchern um eine fortlaufende Familiengeschichte, die sehr komplex ist.

Alles dreht sich um Grégoire Morvan und seine Familie. Er ist Ex-Polizist und ein Mann, den man nicht unbedingt mögen muss. Seine Methoden sind zweifelhaft, er ist nicht wirklich sympathisch und er schlägt gern seine Frau Maggie. Er hat drei KInder: der älteste Sohn Erwan ist ebenfalls Polizist geworden, Loic ist ein abgestürzter Drogensüchtiger, den seine Frau mit den gemeinsamen Kindern verlassen hat und Schwester Gaelle schreckt auch vor Prostitution nicht zurück. Alle Kinder haben eins gemeinsam: sie hassen ihren Vater.

Im zweiten Teil wird die ganze Familiengeschichte von Anfang an aufgedeckt. Erwan gibt nicht früher Ruhe, bis er alle Geheimnisse ans Licht gezerrt hat. Er reist dafür durch Afrika, besucht von Warlords besetzte Gebiete und begibt sich in Lebensgefahr. Dabei zieht er den Zorn des berüchtigten Killers auf sich, den alle nur den "Nagelmann" nennen.

Eine blutige Reise durch die Geschichte der Familie Morvan, wie immer stellenweise echt heftig, grausam und ein bisschen mystisch angehaucht. Seltsame Gestalten, viele Verstrickungen, Missverständnisse, Überraschungen und extrem viele Tote.
Da es keinen wirklichen Sympathieträger in dieser Story gibt, außer vielleicht Erwan, fällt es oft nicht leicht, Mitleid mit den Familienmitgliedern zu empfinden. Aber wer Teil 1 kennt, möchte bestimmt wissen, wie die Geschichte zu Ende geht und was alles dahintersteckt. Nicht alles ist so, wie es auf den ersten Blick scheint.

Kommentieren0
2
Teilen
mandalottis avatar

Rezension zu "Der Flug der Störche" von Jean-Christophe Grangé

Etwas zuviele Verwicklungen
mandalottivor 3 Monaten

An sich ist die Geschichte ganz ok, aber es gab dann zu viele Verwirrungen. Erst die Störche, dann Morde, Schmuggel und ein dunkles Familiengeheimnis. 

Hätte ich das Buch gelesen, hätte ich nicht durchgehalten und schon recht zeitig abgebrochen, aber als Hörbuch war es ok. 

Kommentieren0
1
Teilen
W

Rezension zu "Schwarzes Requiem" von Jean-Christophe Grangé

Von Frankreich in den Kongo und zurück
Waschbaerinvor 3 Monaten

Wo ist meine Rezi geblieben?



Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Marina_Nordbrezes avatar

Die Mörderische Verschwörung – Blutige Schatten der Vergangenheit ...

Ihr begebt euch gerne auf Mörderfang zwischen Buchseiten? Dann habt ihr jetzt die Möglichkeit, eure Fähigkeiten als Ermittler auf die Probe zu stellen! In der Mörderischen Verschwörung  gilt es einen kniffligen Fall zu lösen. Setzt die Puzzleteile richtig zusammen und findet heraus, wer hinter dem grausamen Verbrechen steckt. 

In fünf Leserunden werden wir Bücher voller Nervenkitzel gemeinsam lesen und uns dabei wertvolle Tipps für die Aufklärung der mörderischen Verschwörung holen!

Mit "Purpurne Rache" von Jean-Christophe Grangé gehen wir mit der Mörderischen Verschwörung in die vierte Runde. Grégoire Morvan, ein erfahrener Ermittler, muss sich einem besonders bestialischen Fall annehmen, um nicht nur die Vergangenheit hinter sich zu lassen, sondern auch seine Familie vor dem bedrohlichen Mörder zu schützen ... 

Zum Inhalt
Grégoire Morvan, graue Eminenz des französischen Innenministeriums, war in den Siebzigerjahren mit lukrativen Geschäften im Kongo erfolgreich. Und er hat dort den berüchtigten Killer Homme-Clou gefasst, der seinerzeit einem bestialischen Ritual folgend neun Menschen ermordet hat. Als an einer bretonischen Militärschule ein Toter gefunden wird, dessen grausame Entstellung dem Modus operandi des Homme-Clou ähnelt, und Morvans Familie akut bedroht wird, muss er sich mit allen Mitteln den Schatten einer Vergangenheit stellen, die niemals aufgehört hat, nach Blut zu dürsten ...

Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Mehr über den Autor
Jean-Christophe Grangé wurde am 15. Juli 1961 in Boulogne-Billancourt geboren. Nach seinem Studium an der Sorbonne arbeitete er als Werbetexter und anschließend in einer Nachrichtenagentur. Im Alter von nur 28 Jahren arbeitet er unter anderem für die Paris Match, die Sunday Times sowie National Geographic. Später wurde er freier Journalist und erhielt in dieser Zeit zwei wichtige Auszeichnungen, den »Reuter-Preis« 1991 sowe den »World Press Award« 1992. Drei Jahre später veröffentlichte er seinen Debütroman »Der Flug der Störche«, aber erst sein zweiter Roman »Die purpurnen Flüsse« 1998 verhalf ihn zum internationalen Durchbruch und wurde mit Jean Reno verfilmt. Er ist Vater von drei Kindern und lebt mit seiner Lebensgefährtin, der Journalistin Virginie Luc zusammen.

Gemeinsam mit BASTEI LÜBBE vergeben wir in dieser Leserunde 43 Exemplare von "Purpurne Rache" an alle, die sich unserer mörderischen Verschwörung anschließen und ihr detektivisches Gespür auf die Probe stellen möchten.

Was ihr für eines der 43 Leseexemplare tun müsst? Bewerbt euch bis zum 11.12. über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und beantwortet folgende Frage:

Wer als Ermittler in der mörderischen Verschwörung tätig ist, muss darauf vorbereitet sein, dass möglicherweise auch sein Privatleben in den Fall gezogen werden kann. Wie würdet ihr eure Liebsten von einer Attacke des Mörders schützen?

Seid ihr schon Mitglied in unserer mörderischen Verschwörung? Helft uns bei den Ermittlungen in einem mysteriösen Mordfall, stellt den Täter und gewinnt mit etwas Glück Gewinne für die Extraportion Gänsehaut! 

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden! 
saskia_heiles avatar
Letzter Beitrag von  saskia_heilevor 2 Jahren
Zur Leserunde
Red-Sydneys avatar
Hallo,

ich verlose zuerzeit auf meinem Blog ein Paket aus Jussi Adler-Olsens Bestseller Erbarmen, Jean-Christophe Granges Die purpurnen Flüsse und Carlos Ruis Zafons Der Schatten des Windes. Bis zum 11.03.2014 könnt ihr mitmachen und die drei Bücher gewinnen. Wer also die Romane gerne kennenlernen will oder schon lange auf seinem Wunschzettel stehen hat, der hat nun die Gelegenheit dazu! Besucht dazu einfach die Gewinnspielseite auf meinem Blog: http://worldwidebookz.blogspot.de/2014/02/bloggeburtstagsgewinnspiel-teil-3.html
Dort findet ihr dann Näheres zu dem Gewinnspiel und den Teilnahmebedingungen!
Ich wünsche euch auf alle Fälle schon mal viel Glück!
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Jean-Christophe Grangé wurde am 15. Juli 1961 in Boulogne-Billancourt (Frankreich) geboren.

Jean-Christophe Grangé im Netz:

Community-Statistik

in 1,524 Bibliotheken

auf 167 Wunschlisten

von 40 Lesern aktuell gelesen

von 27 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks