Jean-Christophe Grangé Choral des Todes

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(13)
(3)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Choral des Todes“ von Jean-Christophe Grangé

Ein markerschütternder Schrei hallt durch die Kirche, ein Todesschrei. Lionel, Polizist im Ruhestand und zufällig vor Ort, will zu Hilfe eilen und kommt Sekunden zu spät. Der Mann auf der Empore ist bereits tot, seinen Kopf umgibt eine dunkle Blutlache wie ein Heiligenschein. Etwas an dem Toten und seinem Sterben fasziniert Kasdan. Er muss den Mord einfach untersuchen und entdeckt ein grauenvolles Geheimnis: Unschuldig wirkende Kinder sind der Schlüssel, und sie sind keinesfalls Engel, sondern die Ausgeburt des Bösen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Klassischer Cosy-Crime für eine toll Weihnachtsstimmung

Silbendrechsler

Der Knochensammler - Die Rache

Deutlich schwächer als der erste Teil.

Tichiro

Im Traum kannst du nicht lügen

Majas Gedanken haben mich von der ersten Seite an fasziniert und ich las das Buch gespannt, weil auch ich die Wahrheit erfahren wollte.

misery3103

Crimson Lake

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite

Faltine

Die Attentäterin

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen.

klaraelisa

Rot für Rache

Ganz tolle Fortsetzung!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Choral des Todes" von Jean-Christophe Grangé

    Choral des Todes

    Rebekka_NP

    21. December 2012 um 17:20

    Zwei sehr unterschiedliche Ermittler (Lionel Kasdan, ein pensionierter Kommissar und Cedric Volokine, drogenabhängiges Wunderkind aus dem Jugenddezernat) interessieren sich gleichzeitig für eine Mordserie in Paris.Das erste Opfer ist ein Chorleiter und Organist einer armenischen Kirchengemeinde, zu der auch Kasdan gehört. Seiine Ohren wurden derart verletzt, dass er am Schmerz starb. Erst hatte ich einige Probleme mit dem Hörbuch: Die Charaktere waren mir zu generisch, zusätzlich gab es wieder böse Nazis, was mir auch zu normal war. In der 2. Hälfte aber hebt das Buch ab, vielleicht etwas zu sehr, aber immerhin.

    Mehr
  • Rezension zu "Choral des Todes" von Jean-Christophe Grangé

    Choral des Todes

    lord-byron

    02. October 2011 um 20:53

    Netterweise hat mir das Team von Bastei- Luebbe das Buch "Choral des Todes" von Jean-Christophe Grangé zur Verfügung gestellt, das ich gerade zu Ende gelesen habe. Der pensionierte Polizist Lionel Kasdan wird vom Patre einer armenischen Kirche zu einem Mord gerufen. Neben der Orgel wurde der Tote Chorleiter Wilhelm Götz gefunden. Seine Ohren wurden mit einem langen und spitzen Gegenstand durchstoßen. Da Kasdan selbst Mitglied der armenischen Kirchengemeinde ist macht er sich daran zu ermitteln. Zur Seite steht ihm der französische Polizist Cédric Volokine, der gerade auf kaltem Entzug ist. Kurz darauf geschehen weitere Morde und bald ist dem unterschiedlichen Ermittlerpaar klar, dass die Chorknaben bei den Morden eine wichtige Rolle spielen. Das war mein erster Roman von Jean-Christophe Grangé und mit großer Wahrscheinlichkeit auch der letzte. Ehrlich gesagt, war mir das alles etwas zu viel des Guten. Schon wieder Ermittler mit einer grausamen Vergangenheit, Geschehnisse die zurückreichen bis zum 2. Weltkrieg und der französischen Kolonialgeschichte und natürlich mal wieder die Nazis. Die Ermittler fand ich beide sehr unsympatisch. Aber vor allen Dingen den rassistischen Schwulenhasser Kasdan, dessen Vergangenheit zwar tragisch aber gänzlich uninteressant war. Die ganze Geschichte wirkt konstruiert, unglaubwürdig und viel zu gewollt. Schade, denn den Klappentext fand ich sehr interessant, die Geschichte konnte aber leider nicht meine Erwartungen erfüllen. Nur für Fans von Jean-Christophe Grangé

    Mehr
  • Rezension zu "Choral des Todes" von Jean-Christophe Grangé

    Choral des Todes

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. June 2009 um 14:12

    Der Verlag hat gewarnt: "450 Minuten Hackfleisch"...
    Und er hat Recht behalten!

    Ich bin echt eine geübte Thriller-Hörerin (Gerritsen, Slaughter & Co.), aber das ist echt eine andere Liga.

    Großartig, blutig, verrückt und unglaublich spannend!!!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks