Jean-Christophe Grangé Purpurne Rache

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Purpurne Rache“ von Jean-Christophe Grangé

Grégoire Morvan, graue Eminenz des französischen Innenministeriums, war in den Siebzigerjahren mit lukrativen Geschäften im Kongo erfolgreich. Und er hat dort den berüchtigten Killer Homme-Clou gefasst, der seinerzeit einem bestialischen Ritual folgend neun Menschen ermordet hat. Als an einer bretonischen Militärschule ein Toter gefunden wird, dessen grausame Entstellung dem Modus operandi des Homme-Clou ähnelt, und Morvans Familie akut bedroht wird, muss er sich mit allen Mitteln den Schatten einer Vergangenheit stellen, die niemals aufgehört hat, nach Blut zu dürsten ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Glaube Liebe Tod

Schnelle Story

Sabine_Hartmann

In tiefen Schluchten

Interessant, mit lokalen und historischen Aspekten

omami

Dem Kroisleitner sein Vater

Skurril und spannend

Sabine_Hartmann

Eine von uns

Ein absolut gelungener Debütroman!

Equida

The Girl Before

Am Ende des Buches hatte ich den Sinn dahinter immer noch nicht verstanden. Irgendwie verstörend.

joejoe

Good as Gone

Ein gelungenes Buch, das den Leser immer wieder an der Nase herumführt.

herzgespenster

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Purpurne Rache

    Purpurne Rache
    vormi

    vormi

    22. April 2017 um 20:28

    Grégoire Morvan, graue Eminenz des französischen Innenministeriums, war in den Siebzigerjahren mit lukrativen Geschäften im Kongo erfolgreich. Und er hat dort den berüchtigten Killer Homme-Clou gefasst, der seinerzeit einem bestialischen Ritual folgend neun Menschen ermordet hat.Als an einer bretonischen Militärschule ein Toter gefunden wird, dessen grausame Entstellung dem Modus operandi des Homme-Clou ähnelt, und Morvans Familie akut bedroht wird, muss er sich mit allen Mitteln den Schatten einer Vergangenheit stellen, die niemals aufgehört hat, nach Blut zu dürsten...Inhaltsangabe von amazonEs fällt mir wirklich ein bißchen schwer, zu diesem Buch eine Rezi zu schreiben.Denn es war sehr vielschichtig. Sehr verwoben und verwinkelt.Dadurch teilweise etwas verwirrend. Alleine schon die vielen Namen, oft in Afrika oder natürlich in Frankreich beheimatet.Die handelnden Personen jnd Charaktere kann ich in diesem Fall nicht auf Realität beurteilen, denn das ist auf jeden Fall nichts, mit dem ich mich auskenne oder auskennen möchte.Auch ist Handlungsweise des Täters und die gerichtsmedizinischen Beschreibungen wirklich nichts für zarte Gemüter.Wenn man aber durchhält, dann wird man mit eine genialen Idee hinter dem Täter entschädigt.Sehr intelligent, das hat mir dann wieder sehr gut gefallen.Ich muss aber auch zugeben, dass ich zwischenzeitlich auch schon mal über's Aufgeben nachgedacht habe.

    Mehr