Neuer Beitrag

Lesewutz

vor 2 Monaten

(4)

Grange hat es geschafft, mich mit seinem neuesten Werk total zu überraschen. Endlich mal was neues. Gregoire Morvan hat in seiner Zeit als Polizist den Nagelmann ins Gefängnis gebracht. Jetzt ist sein Sohn Polizist und der Nagelmann scheint wieder zu morden. In der Militärschule wird während einer Aufnahmezeremonie ein Rekrut tot aufgefunden. War es Mord oder ein Unfall? Gregoire ist noch so einflussreich, dass er im Hintergrund die Strippen zieht und seinem Sohn den Fall überträgt. Was dieser jedoch dann ans Licht bringt, gefällt ihm gar nicht. Denn am Tatort wird ein Ring von Gregoire gefunden. Als die zweite Leiche gefunden wird, wird alles noch dubioser. Denn wieder deutet ein Detail auf Gregoire hin und sein Sohn, Erwan, befindet sich mittlerweile in einer Zwickmühle. Er beginnt auch die Vergangenheit auszugraben und in dieser von seinem Vater zu ermitteln. Ich wusste diesmal gar nicht, auf wen ich mich festlegen soll, denn wenn man viele Thriller liest, kennt man irgendwann einiges. Aber hier hat Grange es geschafft mich total zu überraschen. Wahnsinn. Super geschrieben. Es hat zwar etwas gebraucht, auch auf Grund der Namen, bis ich in der Geschichte drin war, aber dann lief es und ich war total gefesselt. Für Grange-Liebhaber ist das Buch nur zu empfehlen. Für alle anderen lohnt sich der Versuch. :) ich finde, man wird nicht enttäuscht

Autor: Jean-Christophe Grangé
Buch: Purpurne Rache
Neuer Beitrag