Jean-Christophe Rufin Hundert Stunden

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hundert Stunden“ von Jean-Christophe Rufin

Polen, im Frühling 2005: Juliette, Aktivistin in einer Umweltschutzgruppe, befreit Tiere aus einem Versuchslabor. Doch diese vermeintlich harmlose Aktion führt ins Herz eines Komplotts. Eine fanatische Umweltorganisation verfolgt einen mörderischen Plan. Ein Ex-CIA Agent heftet sich an ihre Fersen. Jetzt bleiben nur noch hundert Stunden, um die Welt zu retten. Und Juliette muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht. Ein spannender, hochintelligenter und polemischer Thriller des Goncourt-Preisträgers und Bestsellerautors Rufin darüber, wie die Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies und nach einem Leben in Einklang mit der Natur zu mörderischem Fanatismus führen. DAISY steht für Digital Accessible Information System und ist der Name eines weltweiten Standards für Multimedia-Dokumente. Die DAISY-Hörbücher des Argon-Verlages verbinden Hörbücher im MP3-Format mit Textelementen des Booklets. Ein DAISY-Hörbuch besitzt weitreichende Navigationsmöglichkeiten: Der Benutzer kann etwa von Kapitel zu Kapitel oder von Satz zu Satz springen. Dabei kann die Sprechgeschwindigkeit reguliert werden, der Benutzer kann zudem beliebig viele Lesezeichen platzieren. DAISY-Hörbücher können entweder mit einem speziellen Abspielgerät oder über den Computer genutzt werden: Die Software DAISY-Leser ist eine Freeware und auf dieser CD enthalten. Die meisten handelsüblichen MP3-Player spielen DAISY-Hörbücher ebenfalls ab, allerdings ohne DAISY-Funktionalität.

Stöbern in Krimi & Thriller

Finster ist die Nacht

3. Fall für Detectiv Macey Greely

Buchverschlinger2014

SOG

Ein neues Meisterwerk von Yrsa: Kühl, kühler, SOG

oberchaot

Unter Fremden

Packend und emotional! Dieser Roman erregt Gemüter und öffnet Augen!

BuchHasi

Gottes rechte Hand

Spannender Thriller - beklemmend und aktuell!

miriamB

Fiona

Verdeckte Ermittlung und psychische Störungen - beklemmend gut zu lesen, unbefriedigendes Ende

Akantha

Der Präsident

harry potter haftes rumrühren einer gutmenschelnden irin, die atomkrieg verhindert und präsidenten entmachtet. viele deja vus, viel abgeschr

Pashtun Valley Leader Commander

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hundert Stunden" von Jean-Christophe Rufin

    Hundert Stunden
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. July 2012 um 21:26

    Die Welt ist in Gefahr und es bleiben nur noch 100 Stunden... * "100 Stunden" von Jean-Christophe Rufin wird von Wolfram Koch gelesen. Kochs Stimme ist angenehm, und sein Erzähltempo ist angebracht. Man kann der Handlung gut folgen. Er versteht es sehr gut die Emotionen der Protagonisten umzusetzen und uns die Dringlichkeit und Ausmasse dieser Geschichte verstehen zu lassen. * Rufin greift aktuelle Themen wie Öko-Terrorismus und Fanatismus auf und bastelt daraus einen Thriller zusammen, der einem oftmals den Atem raubt und hoffen lässt, dass nicht wirklich noch jemand auf solche Ideen kommt. * Die Zeitung "Le Monde" schreibt über dieses Buch: "Ein Roman voller Action und Philosophie." Ich denke, dass diese Zitat es ganz treffend beschreibt, auch wenn einige "philosophische Ansichten" der militanten Naturschützer sehr fragwürdig sind. Fragwürdig und angsterregend, denn es gibt bestimmt einige Menschen, die genauso denken. * Ob es nun den ehemaligen CIA-Mitgliedern gelingt diesen teuflischen Plan zu verhindern, findet ihr am besten heraus, wenn ihr euch "100 Stunden" anhört oder es lest... * Spannend, erschreckend und leider auch ziemlich aktuell - 100 Stunden!

    Mehr