Neuer Beitrag

Gerstenberg Verlag

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Leserunde zu „Galgenmädchen“

von Jean-Claude van Rijckeghem und Pat van Beirs


Wir möchten mit euch einen historischen Spionageroman lesen.
Es ist ein Jugendbuch für Leser ab 14 Jahren.

Zum Buch:
Antwerpen 1582. Die 14-jährige Beutelschneiderin Gitte Niemandstochter hat schon die Schlinge um den Hals, als sie in letzter Minute dem Galgen entkommt. Statt des sicheren Todes erwartet sie eine Seereise nach Sevilla, wo sie für den Prinzen von Oranien spionieren und die strategisch wertvollen Seekarten stehlen soll. Die Niederlande liegen mit Spanien im Krieg, und Gittes mysteriöse Herkunft als angebliche Bastardtochter eines spanischen Herzogs soll ihr bei ihrer Rolle als Spionin helfen. Tatsächlich schafft sie es, in die Familie des Herzogs aufgenommen zu werden. Doch ihre Doppelrolle als Spionin und Tochter bringt sie zunehmend in Bedrängnis, umso mehr, als sie sich in einen Schützling des Herzogs verliebt ...
Ein fulminanter, farbenprächtiger Roman, hochdramatisch von der ersten bis zur letzten Seite!
Ausgezeichnet mit dem Boekenleeuw für das Beste niederländischsprachige Jugendbuch Belgiens. (Gerstenberg Verlag)

Eine Leseprobe findest du hier.

Über die Autoren:

Jean-Claude van Rijckeghem, geb. 1963, war als Junge verrückt nach Filmen. Seiner Mutter und Inspektor Maigret hat er seine Liebe zur Literatur zu verdanken. Neben Kinder- und Jugendbüchern schreibt er Drehbücher.

Patrick van Beirs, geb. 1954, las bereits als Kind gern und viel. Sein Lieblingsautor ist Raymond Chandler. Wenn er nicht gerade Bücher schreibt, arbeitet er als Übersetzer und synchronisiert Filme.

Haben wir euer Interesse geweckt? Dann bewerbt euch bis zum 3. Juli 2014 für eines von 15 Exemplaren und beantwortet uns diese Frage:

Wenn du von heute auf morgen fliehen müsstest und nur drei Dinge mitnehmen könntest, welche würden das sein und warum?


Unter allen Bewerbern werden dann am 4. Juli 2014 die 15 Gewinner ausgelost.

Wir freuen uns auf das gemeinsame Lesen mit euch!


P.S. Für die Bewerbung wird ein zeitnahes Lesen und Rezensieren vorausgesetzt.
Für die Post übernehmen wir keine Haftung.

Autor: Jean-Claud van Rijckegem
Buch: Galgenmädchen

Buchraettin

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte gern mitlesen.

ich habe inzwischen auch einen Buchblog und bewerbe mich hiermit, historische Romane sind mein Lieblingsgenre
http://buchraettin-hamburg.blogspot.de/

3 Dinge, die ich mitnehme
-Zahnbürste, geht nicht ohne
-Buch " Die unendliche Geschichte" - Lieblingsbuch
-Tagebuch ( Erinnerungswerte)

Meteorit

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde gerne teilnehmen.
Historische Romane sind super. Jedoch nie ein Jugendbuch als Historisches Buch gelesen. Klingt aufjedenfall super !

3 Dinge:
-Bild von meiner Familie
-Taschenmensser
-Gitarre

So hat man Erinnerung , kann sich zur Not verteidigen und kann sich selbst etwas vorspielen (wortwörtlich :-D)

Beiträge danach
275 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Buchraettin

vor 3 Jahren

Teil 1: Anfang - S. 112
Beitrag einblenden
@Leselady

also schau mal im Programm bei Gerstenberg, die haben schon viel Auswahl und wirklich tolle historische Jugendbücher.. ich empfehle dir gern welche;)
Erste Weltkrieg zB das Angehängt, ist genial

Autor: Maja Nielsen
Buch: Feldpost für Pauline

Leselady

vor 3 Jahren

Teil 1: Anfang - S. 112
Beitrag einblenden

Dreamworx schreibt:
Gitte finde ich sehr sympathisch, obwohl sie noch so jung ist, beweist sie Mut, ist clever und weiß genau, was sie will. Ich finde es schön, dass sie sich dies bewahrt, denn ihr Leben verläuft nicht rosig. Erst wird sie von der Mutter einfach ausgesetzt und dann an einen fahrenden Händler verkauft. Sie ist ganz allein auf sich gestellt ohne Familie und lebt unter Fremden, die ihr das Stehlen beibringen, und nun erklärt sich auch der Titel...:)

Ob ich sie sympathisch finde oder nicht, weiß ich noch gar nicht so recht ;-) aber ich habe vollstes Verständnis für all das was sie tut oder auch nicht tut... Unser eigenes (im Vergleich rosiges...) Leben, darf man hier natürlich nicht als Maßstab nehmen.
Wie du, empfinde ich auch, dass ihr Leben und überhaupt die Lebensverhältnisse, unter denen sie aufwächst, sehr gut eingefangen wurden!

Ich finde auch ausnehmend gut, dass hier nicht so schrecklich auf die Tränendrüse gedrückt wird. Sprachlich-emotional ist es zurückgenommen verfasst, so kann sich der Leser ein eigenes Bild schaffen, statt dass ihm alles vorgegeben oder das er bewusst intensiv in eine Richtung beeinflusst wird.

Nachteil an diesem Schreibstil ist, dass der eine oder andere Leser womöglich wenig bis gar nichts für die Figuren empfinden wird.

Leselady

vor 3 Jahren

Teil 1: Anfang - S. 112
Beitrag einblenden
@Buchraettin

Dankeschön :-) Empfehlungen sind mir immer herzlich willkommen!!!
Du hast vollkommen recht, Gerstenberg ist da wirklich ein wahres Schatzkästchen. "Feldpost für Pauline" habe ich gelesen und gehört und fand es auch fantastisch (Rezi folgt noch).
Feldpost für Pauline... spricht bei uns erstaunlich viele Jugendliche an, die fragen explizit danach, was bei einem historischen Jugendbuch ja nun nicht wirklich üblich ist... ;-)

Leselady

vor 3 Jahren

Teil 2: S. 113 - 207
Beitrag einblenden

Ahaaa... bin zwar erst auf Seite 124, aber jetzt weiß ich endlich warum Gitte lt. Klappentext "Niemandstochter" heißt. Hatte mich schon gewundert, weil sie doch im Grunde einen Namen hat. Oder hatte man im Mittelalter nicht automatisch einen Nachnamen? Wenn nicht vom Vater, dann aber doch von der Mutter, oder?

Leselady

vor 3 Jahren

Teil 2: S. 113 - 207
Beitrag einblenden

nicole_von_o schreibt:
das geht mir aber auch so, das Mädchen auf dem Cover hat für mich auch keine Ähnlichkeit mit Gitte, hauptsächlich wegen der Haare

Hmm.. interessant, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Aber stimmt, lt. Geschichte hat Gitte, glaube ich zumindest gelesen zu haben , Locken.
Aber dennoch finde ich das Cover sehr ansprechend! Es ist nicht nur das Mädchen, auch im roten HIntergrundbereich, entdecke ich immer Neues.

Für mich ein Buch, das ich immer wieder gern ansehe und das mir optisch nicht über wird.

Leselady

vor 3 Jahren

Teil 2: S. 113 - 207
Beitrag einblenden

nicole_von_o schreibt:
Die Aufteilung der Leseabschnitte ist wirklich gut gewählt,

Stimmt! Sie schließen auf der einen Seite gut ab und machen (im wahrsten Sinne es Wortes) auf der anderen Seite Lust darauf unbedingt weiterzulesen :-)

Leselady

vor 3 Jahren

Teil 2: S. 113 - 207
Beitrag einblenden

Dreamworx schreibt:
Gitte wurde beim Stehlen ertappt und in den Kerker verbracht.

Tja, das war wohl nur eine Frage der Zeit, bis man sie ertappt. Immerhin ist sie bislang wenig geübt darin.

Angesichts der drakonischen Strafen, wundert man sich heutzutage, warum Menschen überhaupt Straftaten begingen. Aber aufgrund der sozialen Schere, blieb manchen Menschen sicher auch nichts anderes übrig. Da gings ums nackte Überleben, bis auf die Wenigen, die es als "Abenteuer" ansahen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks