Jean-Francois Mallet Simplissime - Das einfachste Kochbuch der Welt

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Simplissime - Das einfachste Kochbuch der Welt“ von Jean-Francois Mallet

So einfach war Kochen noch nie – Eindrucksvoll kochen ohne Chi-Chi

Wer denkt, dass es für Gäste und besondere Anlässe immer sehr aufwendig sein muss und es viele Stunden der Vorbereitung in der Küche braucht inklusive vieler exotischer Zutaten, die dann wieder in der ewigen Versenkung verschwinden, der wird hier staunen.
Denn der französische Koch und Bestsellerautor Jean-François Mallet hat den Clou. In seinem Bestseller „Simplissime – Das einfachste Kochbuch der Welt“ entwickelt er Rezepte aus der Alltags- und Festtagsküche, die Eindruck machen, aber ganz leicht und in maximal 15 Minuten Vorbereitungszeit nachzukochen sind. Mallet reduziert lange Zutatenlisten auf maximal sechs essentielle Zutaten, wobei die meisten mühelos im Supermarkt zu bekommen sind und immer wieder eingesetzt werden können. Layout und Bildsprache in „Simplissime – Das einfachste Kochbuch der Welt“ sind stark vereinfacht und nur auf das Wesentliche reduziert. Im Fokus stehen die maximal sechs Zutaten. Auch die Kochanleitungen sind einfach gehalten und umfassen nur eine Handvoll Sätze.
Ab jetzt kochen Sie Osso Bucco, Bœf Bourguignon, Ente und Ratatouille mit links. Ob Fleisch, Fisch, Gemüse oder Desserts – die bunte Vielfalt der internationalen Küche wird anschaulich erklärt für Herdhelden und alle, die es werden wollen.

Von einfach bis raffiniert, für jeden Geschmack ist etwas dabei!

— MinaRico

Ein wirklich tolles Kochbuch, das mit vielen Rezepten daher kommt, die wirklich vielfältig sind - und aus maximal sechs Zutaten bestehen.

— evafl

Stöbern in Sachbuch

Entlang den Gräben

Intensiv, dicht und multiperspektiv. Ein beeindruckendes Buch!

101844

Fuck Beauty!

Gute Ergänzung zum Film "Embrace - Du bist schön"

VeraHoehne

Lass uns über Style reden

All about style - Michalsky

sternenstaubhh

Meine Nachmittage mit Eva

zu wenig Erzählung von Eva

kidcat283

Unterwegs in Nordkorea

Es ist ein Reiseführer, das muss einem klar sein. Kritisches erfährt man hier nicht.

LillySj

„Die RAF hat euch lieb“

Spannend und sehr unterhaltsam...

Vielhaber_Juergen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Könnte DAS KOCHBUCH werden...oder ist es sogar schon? :-)

    Simplissime - Das einfachste Kochbuch der Welt

    MinaRico

    13. May 2017 um 22:06

    Ich bin kein Foodblogger. Aber ich glaube, das brauche ich auch nicht zu sein, um dieses Buch empfehlen zu können! Es ist wirklich so einfach gehalten wie beschrieben und das macht es grade aus! Ich koche und esse gerne, mag es aber auch gern einfach und schnell und dabei natürlich lecker. Dieses Buch ist prädestiniert für "Faule" wie mich. Es bietet eine Vielzahl einfacher, aber auch raffinierter Gerichte, die mit wirklich wenigen Zutaten auskommen. Wenig heißt in diesem Fall: mit maximal 6 Zutaten! Die Beschreibungen sind auf das Nötigste reduziert, das Buch kommt ohne große stylische Bilder aus. Die Zutaten, die man benötigt, sind jeweils mit Mengenangaben bebildert und auf der rechten Seite sieht man dann das fertige Gericht. Klar, dass das immer anders aussieht als später in Natura, aber da sind halt wirklich Food-Stylisten am Werk und das ist ja nicht unbekannt. Ich habe einige Gerichte ausprobiert, was man auch auf meiner Homepage sehen kann (besucht mich doch mal ;-) ). Es war wahnsinnig lecker und hat auch meine (teils kritischen) Versuchskaninchen überzeugt.Wie gesagt, dieses Buch überzeugt und ich weiß schon, dass ich es massig verschenken werde, weil es wirklich klasse ist. Ich für meinen Teil werde das fortan als DAS KOCHBUCH benutzen und alle möglichen Gerichte ausprobieren.Von einfachen Snacks über raffinierte Fisch-oder Fleischgerichte, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ich habe nicht gezählt, wie viele Gerichte vorgestellt werden, aber ich kann nur sagen: es sind verdammt viele! Wie gesagt, ich habe schon viele Leute aus meinem Freundeskreis im Sinn, denen ich dieses Buch schenken werde, denn es eignet sich hervorragend dafür. Vor allem für den unschlagbaren Preis! Man bekommt soviel geboten! Daher: kaufen! 

    Mehr
  • So einfach ist kochen.

    Simplissime - Das einfachste Kochbuch der Welt

    evafl

    13. September 2016 um 09:40

    Kochbücher kann man ja quasi nicht genug haben – und so war ich hier wirklich sehr drauf gespannt, was das „einfachste Kochbuch der Welt“ an Rezepten beinhaltet. Als schlankes Buch kommt es nicht wirklich daher, aber das muss es ja auch nicht. Vom Cover her ist es hinsichtlich der Grafik ein bißchen „bäääm“ – schwarze Schrift auf gelbem Balken, ansonsten ein schwarzes Cover, das in dieser Mischung vielleicht an eine Wespe oder einen deutschen Fußballverein erinnert. Ist für mich absolut ok, nicht jedes Kochbuch muss zaghaft daher kommen.  Zu Beginn führt der Autor und Koch erst einmal ein paar Grundsätzliche Dinge auf, so z.B. welche Küchenausstattung (inkl. Fließendem Wasser, Herz, Kühlschrank) vorhanden sein sollte, welche Grundzutaten man immer im Haus haben sollte (Thunfisch in Öl, Nudeln, Kräuter, Öl), erläutert kurz Küchentechniken (Marinieren, reduzieren, …) und wichtige Utensilien (Handrührgerät, Pürierstab).  Dann geht’s aber auch direkt los mit den Rezepten. Kurze bzw. sehr schnelle Rezepte sind auch mal nur auf einer Seite erläutert, ansonsten ist für ein Rezept oftmals eine Doppelseite vorgesehen – mit Bild der Zutaten sowie des Endergebnisses. Außerdem findet man jeweils die Angabe von etwaigen Zubereitungs- sowie Back- oder auch Kühlzeiten, sowie die Angabe für wieviele Personen etwas reicht – in kleinen Strichmännchen abgebildet. Die Rezepte sind in wenigen Sätzen erklärt – kurz und knapp, ohne viel Schnickschnack. Vom Aufbau her kann man sagen, dass das Buch mit Vorspeisen (Parmesan-Oregano-Chips, kleine Käseschnecken) und Suppen (Blumenkohlcremesuppe mit Sesamöl, Zucchini-Gazpacho mit Basilikum) beginnt, über leichte Salate (Melonen-Tomaten-Salat) dann den Weg zu den unterschiedlichsten Hauptgerichten (Rigatoni mit Ente und Pilzen, Pizza mit Birnen und Löwenzahn, Spaghetti mit Spargel und Orange) bis zum süßen Abschluß mit Gebäck und weiterem Nachtisch (Kirsch-Pistazien-Cookies, Erdbeersalat mit Basilikum, Schokosahne mit Heidelbeeren) nimmt. Die Rezepte sind durchaus raffiniert, wie ich finde, denn man kommt auf solche Ideen nicht unbedingt von selbst immer – hier wird man auch darauf hingeführt, dass man einfach mal was ausprobiert, das finde ich toll. Ein gewöhnlicher Aufbau ist das hier im Buch nicht unbedingt, denn Kapitel zu Vorspeise, Hauptgericht und Nachtisch gibt es so nicht, dafür aber ja ganz hinten im Buch ein Register (nach Zutaten sortierte Rezepte) sowie ein Inhaltsverzeichnis mit der Untergliederung der Rezepte in Aperitifs, Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts. Die Zubereitungszeiten der einzelnen Rezepte sind übrigens durchaus unterschiedlich. Meist ist es so, dass es schnell geht, also z.B. 10 Minuten Zubereitungszeit und dann nochmal Koch- bzw. Backzeit 15 Minuten, wenn es aber dann mal um einen Braten geht, dann dauert es schon mal länger. Im Großen und Ganzen sind es aber sonst Sachen, die schnell zuzubereiten sind. Generell kann man sagen, dass im Buch sowohl vegetarische Gerichte, aber eben auch Gerichte mit Fleisch und Fisch zu finden sind. Wer also nur vegetarische Gerichte sucht, für den ist dieses Buch wohl eher nicht geeignet. Und selbst als Nicht-Vegetarier kann es einem doch schon mal zu außergewöhnlich zugehen, wenn es dann mal Tintenfisch gibt – oder gar Austern. Ich finde es mal interessant von solchen Rezepten zu hören – ausprobieren muss man ja nicht alles. Mir gefällt dieses Kochbuch sehr gut. Es ist zwar allein durch seine „Mächtigkeit“ (ein dünnes Buch ist was anderes!) vielleicht nicht super handlich, wobei ja nichts daran kompliziert ist, denn es sind ja nur wenige Zutaten!, aber wirklich umfangreich. Ich hatte bislang kein so abwechslungsreiches Kochbuch, in dem man mal ein eher gewöhnliches Rezept (Spaghetti Bolognese) und dann wieder wirklich außergewöhnliches Rezept (Gebackene Tomate mit Eifüllung – z.B.) findet. Die Umsetzung ist eher leicht, die Aufmachung des Buches gefällt mir wirklich gut, von daher vergebe ich hier fünf von fünf Sternen sowie eine Empfehlung. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks