Jean-Luc Bannalec

(1.187)

Lovelybooks Bewertung

  • 946 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 39 Leser
  • 296 Rezensionen
(340)
(532)
(249)
(55)
(11)

Lebenslauf von Jean-Luc Bannalec

Eine Reise durch die Bretagne: Die Bretagne-Krimis von Jean-Luc Bannalec sind in Deutschland Kult. Die Bretagne – das sind schroffe Felsen, stürmische Winde und knorrige Typen. Außerdem ist die westlichste Region Frankreichs ein Eldorado für Gourmets und – zumindest literarisch – ein ziemlich mörderischer Landstrich. Im äußersten Westen ermittelt Kommissar Dupin, eine Schöpfung Bannalecs. Hinter dem Pseudonym steckt der deutsche Verleger und Literaturwissenschaftler Jörg Bong. Bong, 1966 in Bad Godesberg geboren, ist seit 2014 verlegerischer Geschäftsführer der S. Fischer Verlage. Unter seinem Pseudonym Jean-Luc Bannalec schreibt Bong seit 2012 Kriminalromane. Alle Romane der Krimireihe um Kommissar Dupin – „Bretonische Verhältnisse“ (2012), „Bretonische Brandung“ (2013), „Bretonisches Gold“ (2014), „Bretonischer Stolz“ (2015), „Bretonische Flut“ (2016) und „Bretonisches Leuchten“ (2017) – eroberten im Sturm die deutschen Bestsellerlisten. Auch die Verfilmungen der ARD erfreuen sich einer großen Anhängerschar, die in den Sommermonaten gern an Schauplätze der Bücher und Filme pilgert. Nicht zuletzt deshalb verleiht die Region Bretagne im August 2016 dem Autor den Titel „Mécène de Bretagne“, Mäzen der Bretagne. Bannalec alias Jörg Bong lebt in Deutschland und in seinem Ferienhaus im Département Finistère – natürlich in der Bretagne.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klasse

    Bretonische Geheimnisse

    Muschel

    19. September 2018 um 11:03 Rezension zu "Bretonische Geheimnisse" von Jean-Luc Bannalec

    Was soll ich sagen.....ein ganz toller Bannalec: eine ganz eigene Welt, diesmal verwunschen, verzaubernd, dramatisch uns spannend. Absolut gelungen!

  • Verurteilt zum Sommerurlaub

    Bretonisches Leuchten

    Buchgespenst

    13. September 2018 um 15:04 Rezension zu "Bretonisches Leuchten" von Jean-Luc Bannalec

    Kommissar Dupin ist verzweifelt. Seine Geliebte Claire hat ihn zu einem Strandurlaub mitgeschleppt und all seine Kollegen und Freunde darauf eingeschworen, ihn nicht mit Ermittlungsfragen zu behelligen. Dupin versucht dem Sonnenbaden mit Kurzspaziergängen zu entkommen. Dann wird eine Leiche gefunden und aus den arrangierten Fluchten wird eine heimliche Ermittlung: hinter Claires Rücken und hinter dem Rücken der örtlichen Polizei, die von Dupins Einmischung nicht begeistert ist. Für mich der bisher schwächste Band der Reihe. Die ...

    Mehr
    • 2
  • Kommissar Dupin und die geheimnisvollen Fässer

    Bretonisches Gold

    AnnBee

    05. September 2018 um 10:58 Rezension zu "Bretonisches Gold" von Jean-Luc Bannalec

    Um einer Freundin, der Journalistin Lilou Breval, zu helfen, macht Dupin sich auf zu den Salzgärten der Halbinsel Guérande und sucht nach den geheimnisvollen blauen Fässern, die diese dort gesehen hat. Der Einstieg in die Geschichte ist rasant: Plötzlich wird auf Dupin geschossen, Lilou ist verschwunden und wird kurz darauf tot aufgefunden. Die Journalistin hat an einer Story zu den Salzgärten gearbeitet – ist sie etwa einem dunklen Geheimnis auf die Spur gekommen?Diese Frage muss Dupin diesmal in Team-Arbeit mit der kompetenten ...

    Mehr
  • Leider erneut ein schwacher "Dupin"

    Bretonische Geheimnisse

    Bookish

    22. August 2018 um 22:19 Rezension zu "Bretonische Geheimnisse" von Jean-Luc Bannalec

    Obwohl kein großer Krimi-Leser, haben mich Band 1-5 doch begeistert. Der eigensinnige Dupin und die ur-bretonische Nolwenn, das wunderbar beschriebene Essen, das "Gemüt" der Bretagne und die verzaubernden Landschaften - das war richtig klasse.Leider war schon Band 6 schlechter, Band 7 ist noch einmal ein ganzes Stück darunter.Ein für mich kritischer Punkt auch bei den früheren Bänden war schon das immer gleiche Strickmuster (viele Morde, eskalative Handlung) und einzelne Handlungen Dupins, die schwer nachzuvollziehen waren, weil ...

    Mehr
  • Warmherzigen Interpretation der Charaktere von Dupins Team

    Bretonische Geheimnisse. Kommissar Dupins siebter Fall

    WinfriedStanzick

    17. August 2018 um 10:01 Rezension zu "Bretonische Geheimnisse. Kommissar Dupins siebter Fall" von Jean-Luc Bannalec

    Eine neue literarische Stimme macht sich seit einigen Jahren erfolgreich auf dem hart umkämpften deutschen Krimimarkt bemerkbar. Während viele Jahre lang erfolgreiche Serien wie etwa Donna Leons Romane um den Commissario Brunetti aus Venedig schon seit langem an Langeweile und immer mehr von dem Gleichen nicht zu überbieten sind, hat der in Deutschland und in Frankreich lebende Autor unter dem Pseudonym Jean Luc Bannalec mit seinen bisher schon sechs Romanen um seinen im Finstere lebenden Kommissar Dupin auch bei der etablierten ...

    Mehr
  • Wenn man Lust auf Urlaub hat...

    Bretonische Verhältnisse

    Buchling001

    16. August 2018 um 09:37 Rezension zu "Bretonische Verhältnisse" von Jean-Luc Bannalec

    Zum Inhalt: In der malerischen Künstlerstadt Pont Aven in der Bretagne wird die Leiche eines rennomierten Hoteliers gefunden. Kommissar Dupin, gerade von Paris in die Bretagne strafversetzt, wird dieser Fall zugeteilt. Da der Hotelbesitzer einen ehrenwerten Stellenrang in der Gesellschaft hatte, ist Kommissar Dupin während seiner Ermittlungen politischen Druck ausgesetzt. Bei den Ermittlungen stößt er auf ein Familiengeheimnis und persönliche Abgründe. Meine Meinung: Der Auftakt der Serie um Kommissar Dupin begann für mich erst ...

    Mehr
  • Atmosphärischer Krimi aus der Bretagne

    Bretonische Brandung

    AnnBee

    15. August 2018 um 15:46 Rezension zu "Bretonische Brandung" von Jean-Luc Bannalec

    Der zweite Fall für Kommissar Dupin. Auf den Glenán-Inseln werden drei Leichen angespült. Nach ihrer Identifizierung versucht Dupin, die Gründe für ihren Tod aufzudecken. Geht es vielleicht um einen Schatz auf einem gesunkenen Schiff? Oder hat es etwas mit den Plänen für Luxustourismus zu tun? Wie stehen die Einwohner der Inseln wirklich zueinander, was für Geheimnisse bergen sie?Ein sehr schöner Krimi, der die Atmosphäre der Bretagne wieder toll einfängt und durch einen feinen Humor getragen wird. Ich mag auch Dupin sehr gerne ...

    Mehr
  • Zum Nebenbei-Hören ganz wunderbar. Wie Urlaub in der Bretagne.

    Bretonische Flut. Kommissar Dupins fünfter Fall

    Wedma

    13. August 2018 um 11:34 Rezension zu "Bretonische Flut. Kommissar Dupins fünfter Fall" von Jean-Luc Bannalec

    Diese Folge mit Dupin habe ich ganz gern gehört. Zum Nebenbei-Hören war sie wunderbar. Wie Urlaub in der Bretagne. Klappentext beschreibt den Fall ganz gut: „Hochseefischer, Delfinforscher, Schmuggler und eine sagenumwobene Insel mitten im rauen Atlantik. Nie wieder wollte Kommissar Dupin auf dem Meer ermitteln. Doch in seinem fünften Fall verschlägt es ihn an einem strahlend schönen Junitag vor die äußerste Westküste der Bretagne. Auf die einzigartige Île de Sein, wo mehr Kaninchen als Menschen leben, der Frisör per Boot kommt ...

    Mehr
  • Wenn Stolz zu Dummheiten verleitet...

    Bretonisches Gold

    martina_turbanisch

    11. August 2018 um 16:18 Rezension zu "Bretonisches Gold" von Jean-Luc Bannalec

    Das Konzept, das Buch in drei große Kapitel, die jeweils einen Tag der Ermittlungen beleuchten, aufzuteilen, wurde auch in Bretonisches Gold beibehalten. Ich fand, es gab ein bisschen weniger Befragungen als sonst, vielleicht weil Dupin dieses Mal ein eher die zweite Geige spielt? Scheinbar hat es ihn ziemlich verwirrt, von einer Kugel getroffen zu werden :-) Mehrwert Wie auch schon in den Bänden zuvor, gibt es auch in Bretonisches Gold etwas zu lernen, wenn man denn mag. Alles dreht sich um die Salzgewinnung in den sogenannten ...

    Mehr
  • Facettenreiche Bretagne, ganz netter Fall

    Bretonische Geheimnisse

    Ulenflucht

    10. August 2018 um 23:02 Rezension zu "Bretonische Geheimnisse" von Jean-Luc Bannalec

    Die Legende des guten König Artus hat die europäische Literatur geprägt wie kaum eine andere. Die größten Dichter des Mittelalters haben sie in der ein oder anderen Form aufgegriffen und nur noch legendärer gemacht. Diesen Mythos greift nun auch Jean-Luc Bannalec in seinem siebten Dupin-Fall auf. Das Vorgeplänkel dauert nicht lange, wie immer. Kaum ist die Bande vom Kommissariat in Concarneau zu ihrem Betriebsausflug aufgebrochen, fällt Dupin auch schon wieder eine Leiche vor die Füße. Der Ton ist durchaus heiter und man merkt ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.