Jean-Luc Bannalec Bretonische Verhältnisse

(441)

Lovelybooks Bewertung

  • 332 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 9 Leser
  • 100 Rezensionen
(104)
(185)
(127)
(22)
(3)

Inhaltsangabe zu „Bretonische Verhältnisse“ von Jean-Luc Bannalec

Hochsaison in der Bretagne: Im malerischen Künstlerdorf Pont Aven wird an einem heißen Julimorgen der hochbetagte Besitzer des berühmtesten Hotels am Platz brutal erstochen aufgefunden. Kommissar Dupin, eingefleischter Pariser und zwangsversetzt ans Ende der Welt, übernimmt den Fall und stößt in der bretonischen Sommeridylle auf ungeahnte Abgründe.

Solider Krimi mit eigentümlichem 'commissaire'. Hatte mir mehr erwartet.

— sajo1606
sajo1606

Ganz schnell dieses Buch am Kiosk gekauft, da ich eine längere Wartezeit überbrücken musste. Ich wurde nicht enttäuscht.

— Bienchen77
Bienchen77

Franzözische Krimis sind wohl einfach nicht mein Ding. Mir gefiel auch dieser überhaupt nicht...ich fand ihn langweilig.

— Paulamybooksandme
Paulamybooksandme

Eine gemächliche Geschichte mit einem etwas sonderbaren Kommissar.

— Arun
Arun

Schöner Sommerurlaubskrimi mit tollem Kommisar à la Sherlock Holmes ;-) Auch sehr interessant für Kunstliebhaber!

— JessSoul
JessSoul

Für mich an manchen Stellen zu langatmig, aber kann man lesen.

— Johanna_Jay
Johanna_Jay

Nie hatte ich so viel Lust zu verreisen und gleichzeitig viel Spaß bei einem Krimi

— histeriker
histeriker

Sommerlich leicht!

— _mohnblume_
_mohnblume_

Ein vielschichtiger Krimi aus der Bretagne, mit interessantem Lokalkolorit und Charakteren

— Bellis-Perennis
Bellis-Perennis

Interessanter erster Fall mit einem sympatischen aber eigenwilligen Kommissar. Landschaftsbeschreibung der Bretagne kommt auch nicht zu kurz

— digra
digra

Stöbern in Krimi & Thriller

Ragdoll - Dein letzter Tag

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite

Winnetou1978

Schwesterherz

Leider konnte mich der Thriller nicht überzeugen. Ich werde Bruderlüge nicht mehr lesen, obwohl die Auflösung erst in Band 2 offenbart wird.

tinstamp

Die Brut - Sie sind da

Spannender erster Teil eines Thrillers, der fast schon dystopische Züge hat.

HannavG

Das Opfer Null

Anna und Lucas, ein geheimnisvolles Ermittler-Team ...

MissNorge

Gefrorener Schrei

Kein Vergleich zu den letzten Werken der Autorin - erst im letzten Drittel wurde es wirklich interessant. Schade.

Schwertlilie79

Das Mädchen im Dunkeln

Mal eine andere Art Thriller - wie ein Frauenroman, der in einem Albtraum endet. Spannend und überraschend bis zum Schluss.

mischiefmanaged

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich möchte in die Bretagne

    Bretonische Verhältnisse
    Sweetpril

    Sweetpril

    05. May 2017 um 17:09

    "Bretonische Verhältnisse" ist der erste Kriminalroman von Jean-Luc Bannalec und damit der erste Fall des Kommissars Georges Dupin. Kommissar Dupin wurde aus der Hauptstadt Paris strafversetzt nach Concarneau in die Bretagne. Sein erster Fall führt ihn in den kleinen Ort Pont Aven, der eine Hochburg für Künstler ist. Dort wird der 91-jährige Besitzer eines Hotels ermordet aufgefunden. Kommissar Dupin muss den Mord schnell aufklären, denn der Hotelbesitzer war eine beliebte und bekannte Persönlichkeit in der Gegend. Mir hat dieser erste Krimi von Jean-Luc Bannalec sehr gut gefallen. Hauptsächlich gefällt mir die Kulisse der Bretagne. Land und Leute und deren Gepflogenheiten werden detailliert beschrieben und versetzen den Leser in Urlaubsstimmung. Auch der Kriminalfall ist sehr spannend und überhaupt nicht vorhersehbar. Ich kann das Buch nur empfehlen!

    Mehr
  • Gefiel mir gar nicht *gähn*

    Bretonische Verhältnisse
    Paulamybooksandme

    Paulamybooksandme

    11. January 2017 um 21:42

    Titel: Bretonische VerhältnisseAutor: Jean-Luc BannalecReihe: Komissar Dupin #1Verlag: GoldmannGenre: franzözischer KrimiSeitenanzahl: 302Zitat entfällt.Klappentext:Hochsaison in der Bretagne: Im malerischen Künstlerdorf Pont Aven wird an einem heißen Julimorgen der hochbetagte Besitzer des berühmtesten Hotels am Platz brutal erstochen aufgefunden. Kommissar Dupin, eingefleischter Pariser und zwangsversetzt ans Ende der Welt, übernimmt den Fall und stößt in der bretonischen Sommeridylle auf ungeahnte Abgründe.Cover:Das Cover gefällt mir wirklich gut, da  es einen Abschnitt einer Stadt zeigt. Ich denke mal, dass es aus der Region stammt und finde es wirklich passend.Meine Meinung:Leider war dieser Krimi von Anfang bis Ende gar nichts für mich.Ich bin kein Stück in die Geschichte reingekommen und hatte schon nach kurzer Zeit einfach keine Lust mehr darauf.Der Komissar nervte mich einfach nur und die anderen Charaktere vergas ich immer zu.Den Schreibstil fand ich sehr abstrengend und es fiel mir wirklich nicht leicht, dem zu folgen.Fortsetzung: Bloß nicht !Bewertung:Ich mochte den Krimi kein Stück...habe aber schon schlimmeres gelesen !Von mir gibt es: 2 von 5 Sterne

    Mehr
    • 3
  • Mein erster gelesener Fall von der Dupin Reihe

    Bretonische Verhältnisse
    Bienchen77

    Bienchen77

    10. January 2017 um 17:43

    Dieses Buch stach mir in die Augen, als ich an einem Kiosk schnell ein Buch brauchte um eine längere Wartezeit zu überbrücken. Begonnen habe ich mit Krimi lesen erst vor ca. 2 Jahren und festgestellt, dass Kommissare eigene Charakteren haben. So auch Kommissar Dupin. Obwohl es das 4. Buch dieser Reihe ist, braucht man nicht unbedingt die ersten drei gelesen zu haben. Der Fall ist in sich abgeschlossen. Das Buch ist spannend zu lesen, auch lernt man die Bretagne kennen. Man rätselt mit. Einzig zu bemängeln ist, dass es praktisch keine Kapitel hat. Jeder Ermittlungstag ist quasi ein Kapitel. Da die ganze Sache in einigen Tagen gelöst ist, sind die Kapitel dementsprechend lang.

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Bretonische Verhältnisse" von Jean-Luc Bannalec

    Bretonische Verhältnisse
    kassandra1010

    kassandra1010

    Passend zu unserer Bretagne-Reise verlose ich mein Oktoberpaket. Verlost wird 1 Set, bestehend aus Jean-Luc Bannalec - Bretonische Verhältnisse (1. Teil von Kommissar Dupin) als Taschenbuch, 1 Glas creme caramelle hier vom lokalen Bauernmarkt Bitte beantwortet die Gewinnspielfrage bis zum 21.10.2016 um 23:59 Uhr auf meinem Blog, hinterlasst dazu einfach einen Kommentar mit Eurer Antwort. Gerne könnt Ihr auch Eure Lösung hier direkt posten. Die Gewinnspielfrage lautet: In welchem Département liegt der Mont St-Michel? Ich drücke Euch die Daumen! Bonne chance!

    Mehr
    • 28
  • Schwieriger Einstieg

    Bretonische Verhältnisse
    Jisbon

    Jisbon

    21. August 2016 um 20:41

    "Bei Mordfällen gibt es keine Regeln. Für gar nichts." // Seite 85 Der Einstieg in "Bretonische Verhältnisse" ist mir sehr schwer gefallen. Der Fall war ganz gut aufgebaut, aber nichts außergewöhnliches und das Buch konnte mich nicht wirklich packen, was vor allem an dem Schreibstil lag. Ich kann es nicht richtig beschreiben, aber ich hatte Probleme, in einen Lesefluss zu kommen, wodurch ich auch nur langsam voran kam. Das hat sich erst nach ungefähr 150 Seiten geändert, als ich mich an den Schreibstil gewöhnen konnte und als auch die Geschichte eine Wendung nahm, die ich sehr interessant fand. Es geht in "Bretonische Verhältnisse" um den Tod eines Hoteliers, der bereits 91 Jahre alt war. Das genaue Motiv ist hierbei lange Zeit unklar, auch wenn nicht schwer ist zu erraten, in welche Richtung es geht. Insgesamt ist es eigentlich ein sehr gewöhnlicher und unspektakulärer Fall... bis das "Geheimnis" auftritt, das in der Inhaltsangabe erwähnt wurde. Von diesem Zeitpunkt an war ich wirklich an der Geschichte und den Hintergründen dieser Entdeckung interessiert und die Ermittlungen wurden ebenfalls interessanter. Der Kreis der Verdächtigen und die verschiedenen Motive sind gut ausgearbeitet und auch wenn die Auflösung nicht besonders originell ist, so ist sie doch sehr passend und die ganze Handlung wirkt realistisch. Mit den Ermittlern kann ich noch nicht viel anfangen, aber man hat schon ein ganz gutes Bild von ihnen bekommen und ich bin gespannt, ob man sie in Band 2 besser kennen lernen wird. Das Buch bekommt von mir letztlich 3,5 Sterne, da es mir nach einem schwierigen Einstieg in der zweiten Hälfte doch ganz gut gefallen hat. Luft nach oben ist aber auf jeden Fall da.

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den meine Kollegin nordbreze (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken wird. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an nordbreze mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Ich bin in Mutterschutz / Elternzeit und kann mich darum nicht kümmern. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2016 bis 31.12.2016 . Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2016 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr bereits mindestens ein anderes Buch gelesen habt. (Verratet auch, welches ihr schon kennt.) Ein Buch, in dessen Buchtitel ein Wort mindestens 2 mal vorkommt. Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Punkte zu sehen sind. Ein Buch, dessen Autor 2 Vornamen hat. Ein Buch, das der erste Teil einer Buchreihe ist (mindestens 3 Bände) und von der auch schon mindestens 3 Bände erschienen sind. Ein Buch, auf dessen Cover eine bekannte Sehenswürdigkeit abgebildet ist. (Bitte benennt auch diese Sehenswürdigkeit.) Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, das 2016 erstmalig in der Sprache, in der es gelesen wird, veröffentlicht wurde. Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht. Ein Buch, dessen Cover vorranging blau ist. Ein Buch, das hauptsächlich in einem europäischen Land spielt, jedoch nicht in Deutschland, Frankreich oder Großbritannien. Ein Buch, auf dessen Cover ein Gesicht, aber nicht der Rest der Person abgebildet ist. Ein Buch, das kein Happy End hat. (Vorsicht, wenn ihr hier bei anderen Teilnehmern vorbeischaut - euch könnte das Ende eines Buches verraten werden.) Ein Buch, das zwischen 300 und 350 Seiten lang ist. Ein Buch, bei dem der gesamte Name des Autors aus genauso vielen Buchstaben besteht, wie dein eigener gesamter Name. (Vor- und Nachname sind gefragt, Doppelnamen sollen nur mitgezählt werden, wenn sie auch für gewöhnlich mit genannt werden! Bitte gebt die Anzahl mit an, nennt aber nicht euren vollständigen Namen.) Ein Buch, das mindestens 20 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Ihr findet die Anzahl, wenn ihr auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fahrt.) Ein Buch, dass im Zeitraum von 2008 bis 2012 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das ihr schon einmal gelesen oder aber früher schon einmal angefangen aber nicht zu Ende gelesen hattet. Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor. Ein Buch, dessen Titel kursiv geschrieben ist. Ein Buch, in dem ein bestimmter Beruf eine wichtige Rolle spielt und in dem aus dem Berufsleben der Figur detailliert berichtet wird. (Bitte benennt auch den Beruf.) Ein Buch, das mindestens 100 Jahre in der Zukunft oder aber mindestens 100 Jahre in der Vergangenheit spielt. Ein Buch, das mindestens 4cm dick ist. Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch in einer Fremdsprache (nicht Deutsch). Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit dem selben Buchstaben enden. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist. Ein Buch, das ihr in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft habt. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das ihr als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört habt. Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 3-4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, in dessen Buchtitel eine Aufzählung vorkommt (mindestens 3 Wörter). Ein Buch, das euch von einem anderen Leser persönlich empfohlen wurde. (Bitte schreibt auch dazu, von wem die Empfehlung kam: beste Freundin, Mutter, Bruder o.Ä.) Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr schon mindestens 3 andere Bücher zuvor gelesen habt. (Bitte Verlagsname und 3 zuvor gelesene Bücher mit angeben.) Ein Buch, für dessen Covergestaltung auch ein echtes Photo verwendet wurde. Ein Buch, in dessen Buchtitel ein zusammengesetztes Substantiv vorkommt. Ein Buch, in dem die Schule eine Rolle spielt. Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur zwischen 20 und 30 Jahre alt ist. Ein Buch, auf dessen Cover ein Buch zu sehen ist. Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 3 mal aufeinander folgt. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2016 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an nordbreze und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: AAberRushAduja (20/20)agi507Aglaya (40/40)Agnes13AjanaAlchemillaAleida (33/30)alicepleasanceAlondria (33/20)Amelienamigo8347ANATAL (30/30) andymichihelli (40/40)Anendienangi_stumpf (40 / 40)Aniday (30/30) AnnejaAnneMayaJannika (30/30)Ann-KathrinSpeckmannAnrubaArachn0phobiA (40/40)Artemis_25 (40/40)Ascari0Athene79Bban-aislingeach BandeloBeaSurbeck (30/30)BeatDropsOutBella233 (40/40)BellastellaBellis-Perennis (40/40)Betsbybeyond_redemptionBiancaWoeB_ini (40/40)BioinaBjjordisonblack_horse (40/40)blauerklausblessedBloodyBigMess (32/30)Bluebell2004BlueSunsetbookgirlbooksnstoriesBookwormyBosni (40/40)BuchblogDieLeserinBuchgespenst (34/30)Buchhandlung_am_SchaeferseeBuchnascherinBuchraettin (31/30)buecherduftBuechermomenteBUechersindmeineWeltBuschchristineCCadiya (35/30)Caillean79 (38/30)calimero8169 (20/20)CaroasChattysBuecherblog (20/20)ChoikangDeerChrischiD (26/20)ChrissiHchristariraChubbChubbCithielClaudia-MarinaClaudias_LesefreudenCode-between-lines (38/30)ConjaConnyKathsBooksCori2016Crazy-Girl6789crimarestricrumb (20/20)CupcakeCat (22/20)czytelniczka73 (31/30)Ddaneegold (40/40)DaniliesingDaninskyDanni89DarcyDebbi1985DeenglaDeinSichererTodDelphynadia78DieBertaDieTina2012digra (40/40)DiniLivingdisadelidivergent (32/30)DonnaVivi (20/20)Dreamworx (37/37)Eelane_eodainelemyyElkeel_lorene (38/30)elmidi (20/20)elodie_kEmmas_bookEmotionenEngelchen07 (30/30)Ernie1981 (20/20)Eternity (33/30)Eva-Maria_ObermannEvan (30/30)FfairybooksFantworldfelicitas26Feni Finchen411Flamingo FLYING_ROXFornika (40/40)franzzifrauschnuerchenfredhel (25/20)furchtlos (20/20) GGelis (20/20)gemischtetueteglueckGetReadyGinevraGinny-Katniss27glanzenteGlanzleistungGrOtEsQuE (35/30)Gruenentegst (30/30)guutemineGwendolinaHhalfbadhannelore259HarIequinhasirasi2 (38/30)haTikvaHenny176 HerbstmondHerzkirscheehexepanki (30/30)Hikarihisteriker (40/40)HoneyIndahouse (37/30)hundeliebhaberIIcelegs (36/20)ichundelaineIgelaIgelmanu66 (40/40)IMG_1001ImYoursInaVainohulluInsider2199 (31/30)iorethIraWirairishladyIsiVitalitsabookwormthingJJadrajala68 (20/20)janaka (36/30)Janina84janinchens.buecherweltJaninezachariaejasbrJashrin (40/40)_Jassijenvo82jk14JulesWhethetherJulia2610Julia_liest (20/20)juliane108JuliB (40/40)Julie209 (36/30)JusyKKarin_Kehrer (30/30)Kasin (30/30)katha_strophe (40/40)Kattel82KayvanTeeKendraKidakatashkillerprincesskingofmusicKionaKirschLilliKleine1984kleinechaotinKlene123KnirinKnorke (24/20)kn-quietscheentchenKrimiwurmKuhni77KurousagiLLaDragoniaLadyIceTea (40/40)LadySamira091062LandbienelaraundlucaLarii-MausiLarryPi (20/20)lauterundleiseLena205LenaausDDlenicool11 (30/30)LeonoraVonToffiefee (37/30)lesebiene27LeseJetteLese-Krissi (22/20)Lesemaus1984lesende_samtpfoteleseratteneuLeseratz_8Lesestunde_mit_MarieLesetaubeLesezirkel (20/20)lexana (20/20)Lexi216189LiberaceLibriHollyLilawandel (30/30) lilylovesbookslille12Lilli33 (33/30)LillianMcCarthy (40/40)LimitLess (35/30)linda2271lLisbeth0412Lisbeth76Lissy (30/30)Literaturlivinginaworldofbookslizzie123LMonLoki_Laufeysonlouella2209Lovely90 (30/30)lovely_bookwormLrvtcb (20/20)LucretiaLuiline (40/40)luminasbooksLuzi92MmabuereleMaggieGreenemaggiterrineMalinaldamareike91Marina2483marinasworldMariposa93marpijemartina400 (30/30)M-aryMaus71maxine-julieMeinhildSmelanie1984 (30/30)MelEMe-LianMelvadjaMeseMiamou (31/30)miekenMiniMixiMinnaMMira20 (37/30)MiracleDay (30/30)MissErfolgmiss_mesmerized (40/40)MissSnorkfraeulein (29/20)MissStrawberry (31/20)MissTalchenmistellor (40/35)Mizuiro (30/30)mona_lisas_laechelnMone97 mondy (20/20)moziread Mrs_Nanny_Oggmsmedlock MsChillimyownnameNNachtorchideenaddoochnaninka (39/30)Nelkennemo91 (20/20) nessie500N9erzNightflower (40/40)Nisnisnonamed_girlnordbreze (33/20) NuddlOonce-upon-a-time (40/40)PPachi10 (40/40)paevalill (20/20)pamNparden (40/40)paschsoloPaulamybooksandme (40/40)peedee (40/40)PelippaPessimonPfoten-LinsePhiniPMelittaM (37/30)PusteblumenfarmQQueenelyza (40/40)QueenSize (30/20)RrainbowlyRegina99Reisen-durch-BuecherRitja (30/30)RosenmadlRotkäppchen (20/20)SSabanasabine3010_Sahara_sameaSamuel_PickwickSanakitoSaphierSarafinchenSardonyxsassthxticscarlett59schaclaschafswolkeSchCh121 (40/40)Schlehenfee (40/40)Schneeflocke2013Schnutsche Schwertlilie79 (27/20)sechmetSeelensplitterShaylanaShineOn (30/30)Sick (30/30)Sikal (36/20)SkybabeSnordbruchsnowberrysnowi81solveig (40/40)Somayasommerlese (40 / 40)Sophiiiespecialangspozal89StarletStefanieFreigericht (40/40) StefanieFreigericht - Agatha Christiestefanie_skySteffiR30Steffis-BuecherkisteSteffiZiStehlbluetensteinchen80 (30/30)sternblutsternchennagelsternenbrisestoffelchenStormy-BookssuggarSuleikaSuleviasunlight (31/30)sursulapitschiSuse33 Suska (30/30)Svanvithe SweetSmile (30/30)SweetybeaniesweetyenteSylverstarTTabitaTalathiel (36/30)TalieTaluzi (39/30)Tamileintanja_025Tatsu (30/30)Tess-xyThaliomee (30/30)TheBookWormThe iron butterfly (30/30)thelauraverseTiana_Loreen Tina2803 (20/20)Tini_S (40/40)TiniSpeechless (20/20)tootsy3000 TraubenbaerTraumkatzeTraumTante (40/40)TschisesTulipdaisytumblereadUuli123 (30/30)unfabulousVvalle87vb90vielleser18 (33/30)VroniMars (35/30)VuchaWWaldlaeuferin (20/20)WatsekaWedma (20/20)werderanerWermoeweWillia (31/30)Winterzauber (34/30)WolfhoundWolly (35/30)wunderfitzXxbutterblumeYYaalboyunasmoondragon7YuyunYvetteH (40/40) Zzazzles (40/40)Zeit_zu_Lesenzessi79 (40/40)Zoe27zuckerbrini

    Mehr
    • 6501
  • Klasse Buch

    Bretonische Verhältnisse
    histeriker

    histeriker

    12. July 2016 um 10:04

    Inhalt:Kommissar Dupin wird zu der Leiche von einem 91-jährigen Hotelier gerufen. Natürlich ist es ein Mord, der aufzuklären ist.Bewertung:Dies Buch lag schon lange bei mir und ich ärgere mich es nicht schon früher gelesen zu haben. Die nächsten zwei Teile haben auch schon Einzug bei mir geschafft.Zuerst zu dem Krimi. Was ich sehr schön fand, ist, dass es ein traditionelles Buch ist. Der Mörder wird erst am Ende bekannt und der Kommissar hat seine Macken und Methoden. Er ist ein nicht einfacher, aber trotzdem ein liebenswerter und interessanter Charakter. Er hat nicht nur irgendwelche Probleme und kann daher als normaler Mensch beschrieben werden.Auch die anderen Charaktere sind interessant und nicht schwarz-weiss, was der Geschichte Tiefe gibt. Man kann sich wirklich vorstellen, dass diese Menschen in dieser Gegend wirklich leben. Die Sprache des Romans gefällt mir sehr gut, der Stil ist anspruchsvoll aber trotzdem angenehm zu lesen. Man stolpert über keine Sätze, weil sie Probleme bereiten, man genießt die Sätze. Und dann zum Schluss die Gegend. Wie ich gelesen habe, dass schwierigste an dieser Reihe ist, nicht eine Reise nach Bretagne zu buchen. Genauso ging es mir auch. Ich kannte diese Gegend nur spärlich, jetzt würde ich aber jederzeit dort reisen. Die Beschreibungen im Buch machen die Gegend greifbar und wundervoll angenehm.Das Buch ist auf jeden Fall zu empfehlen!

    Mehr
  • Gute Sommerlektüre!

    Bretonische Verhältnisse
    _mohnblume_

    _mohnblume_

    01. July 2016 um 18:50

    Das Buch eignet sich super als Sommerlektüre, wie ich finde. Man wird direkt in die Bretagne versetzt. Gedanklich und gefühlsmäßig kommt man direkt an.
    Ansich ist der Krimi eher "ruhig" wie ich finde. Nicht sehr blutrünstig aber trotzdem sehr spannend.

  • Wer hat den alten Hotelier auf dem Gewissen?

    Bretonische Verhältnisse
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    29. June 2016 um 13:59

    Inhalt: Dieser Krimi ist der Auftakt zu einer spannenden, jedoch weitgehend unblutigen Krimiserie rund um Commissaire Georges Dupin. Schauplatz ist die Bretagne, genauer gesagt das Finistère und die Gegend rund um Pont-Aven. Der einundneunzigjährige Hotelier Pierre-Louis Pennec wird in seinem Hotel ermordet aufgefunden. Dupin, vor einigen Jahren aus Paris in die Bretagne strafversetzt, nimmt die Ermittlungen auf. Im Zuge der Befragungen verdichtet sich der Kreis der Verdächtigen auf folgende Personen: Francine Lajoux, Fragan Delon, Frédéric Beauvois sowie Pierres Sohn Loïc, dessen Frau Catherine und seinen Halbbruder André Pennec. Besonders Sohn Loic erscheint verdächtig, da das Vater-Sohn-Verhältnis schon ein wenig getrübt ist. Als Loic selbst tot aufgefunden wird, ist alles wieder offen. Über das Motiv herrscht anfangs Unklarheit. Erst als Dupin bei einer weiteren Tatortbegehung entdeckt, dass die Klimaanlage für Reproduktionen von Gaugins Bildern überdimensioniert erscheint, beginnt sich der Nebel zu lichten. Dupin zieht die Kunstexpertin Marie Cassel, die eine Entdeckung macht, für die es sich zu morden lohnt. Erzählstil/Spannung/Charaktere: Bannalec hat einen wunderbaren Erzählstil. Er beschreibt Land und Leute ohne Schnörkel, kein Buchstabe ist zu wenig oder zuviel. Wir erfahren eine Menge über die Bretagne, lernen einige Gericht kennen, die Hunger auf mehr machen. Man kann förmlich die Seeluft schnuppern und den Fischern bei der Arbeit zusehen. Der Autor gönnt uns einen Blick auf die künstlerische Vergangenheit der Gegend, die durch Paul Gaugin recht bekannt ist. Der Spannungsbogen ist schön aufgebaut und es kommt kaum Langeweile beim Lesen auf. Die Methoden der Kunstexpertin, Kopien und/oder Fälschungen zu entlarven sind interessant geschildert. Hervorstechender Charaktere sind der Kommissar und das Mordopfer. Beide ziemlich dickköpfig sind sie sich in vielen Dingen ziemlich ähnlich. Über Dupin erfahren wir, dass er ein Problem mit der Obrigkeit hat und dies auch offen sagt, was ihm, den eingefleischten Pariser, die Strafversetzung in die raue Bretagne eingebracht hat. Doch auch hier – was sollte ihm noch passieren? – legt er sich mit den (dörflichen) Autoritäten an und lässt sich nicht vor deren Karren spannen. Fazit: Ein gelungener Auftakt einer neuen Krimi-Reihe, die ich gerne weiterempfehle.

    Mehr
    • 6
  • Spannender Krimi mit schöner Charakter- u. Landschaftsbilder

    Bretonische Verhältnisse
    Stephanus

    Stephanus

    04. June 2016 um 23:21

    Kommisar Dupin, aus Paris strafversetzt in die Bretagne hat eigentlich ein beschauliches Leben und muss nun einen komplizierten Mordfall an einem mehr als 90jährigen Hotelbesitzer aufklären. Hierbei tappt er und sein Team zunächst im Dunkeln, als dann der Sohn des Hotelbesitzers auch noch ermordet wird und weitere Nachforschungen in der Familie der Opfer und im Ort stattfinden, kommt er auf die Spur der blutigen Mordtaten. Bannalec schafft eine spannende und facettenreiche Kriminalhandlung, die durchweg immer Überraschungen für den Leser bereithält. Hierbei gelingt eine tolle Einbindung der grandiosen Landschaft der Bretagne und ihrer Bewohner, aber auch der Kunst und der Geschichte der Region um Pont Aven. Unterhaltsam nicht nur für Bretagne Fans, obgleich auch ein wenig Reiseliteratur. Das beste Krimi mit Kommissar Dupin (deutlich besser als die weiteren Bücher).

    Mehr
  • Viel Atmosphäre – wenig Action

    Bretonische Verhältnisse
    amena25

    amena25

    03. May 2016 um 21:08

    Kommissar Georges Dupin ist vor fast drei Jahren von Paris nach Concarneau strafversetzt worden. Für einen echten Pariser ist das fast die Höchststrafe. Dupin hat sich aber inzwischen an die raue Bretagne gewöhnt und sie sogar lieb gewonnen. Der 91-jährige Hotelinhaber Pierre-Louis Pennec wird erstochen aufgefunden. In seinem Hotel im pittoresken Pont Aven gingen früher Künstler wie Gauguin aus und ein und so mancher hat wohl seine Zeche mangels Geld mit einem Bild oder einer Skizze bezahlt. Auch in diesem Fall deutet schon bald etwas darauf hin, dass sich unter den billigen Kopien, mit denen die Wände des Restaurants behängt sind, vielleicht doch ein Original befunden hat. Allerdings liegt der Reiz des Buches weniger in den kriminalistischen Verwicklungen, die zwar zunächst etwas verzwickt aussehen aufgrund der vielen beteiligten Personen, insgesamt aber nicht sehr spannend in Szene gesetzt werden. Was das Buch interessant macht, ist einmal der Kommissar selbst. Mürrisch, ungeduldig, stellenweise schon unverschämt begegnet er nicht nur seinen Mitarbeitern oder Vorgesetzten, sondern auch den Verdächtigen oder Zeugen. Überhaupt kann er viele Menschen nicht ausstehen und gibt sich auch wenig Mühe, das zu verbergen. Das macht ihn trotz aller Unbeherrschtheit schon wieder sympathisch. Allerdings behandelt er auch seine Mitarbeiter wenig freundlich, plötzliche Einfälle bestimmen sein Vorgehen, in das er sie auch selten einweiht. So ermittelt er hauptsächlich auf eigene Faust, ausgestattet mit einem Notizbuch und seinem Handy, das er rege nutzt. Außer Nolwenn, der Sekretärin, die ihm auch „Nachhilfe“ in allen bretonischen Belangen gibt, bräuchte er eigentlich keinen Mitarbeiter. Dies ist auch eine der Schwächen des Krimis. Dupin ermittelt, recherchiert, telefoniert, gibt Anweisungen. Aber in seine Gedankengänge wird der Leser auch  nicht einbezogen. Die Stärke des Buches liegt eher in der atmosphärischen Schilderung der französischen – oder besser – bretonischen Lebensart und vor Allem den grandiosen Landschaftsschilderungen. Wer das mag, wird Dupin gerne auf seinen verschlungenen Wegen in der Bretagne folgen. Wer harte Krimi-Kost mit Action und Psychothriller bevorzugt, wird sich eher langweilen.

    Mehr
  • Urlaubsstimmung, Kunsteinblicke und Dupin

    Bretonische Verhältnisse
    sommerlese

    sommerlese

    16. April 2016 um 16:00

    "*Jean-Luc Banalec*" schrieb mit "*Bretonische Verhältnisse*" den ersten Band einer Krimireihe um Kommissar Dupin. Das Buch erschien erstmals 2012. Sommer in der Bretagne: Im malerischen Künstlerdorf Pont Aven wird der 91-jährige Besitzer des traditionsreichen 'Hotel Central' erstochen im Restaurant aufgefunden. Kommissar Dupin, wurde vor einigen Jahren aus Paris hierher versetzt, übernimmt den Fall und stößt in der bretonischen Sommeridylle auf ungeahnte Abgründe ... In diesem Buch ticken die Uhren etwas langsamer als sonst. Man erlebt ein wenig Beschaulichkeit in dieser landschaftlich schönen Region und begleitet Dupin auf seinem Ermittlungsweg. Dabei wird schnell klar, dieser Kommissar ist anders, kauzig, eigenbrötlerisch, halt ein richtiger Einzelgänger. Er geht bei seinen Befragungen systematisch vor, untersucht genau, am liebsten ganz allein, dann kann er sich dem Fall richtig nähern und kommt der Sache am besten auf die Spur. Doch er ist durchaus sympathisch, seine Vorliebe für Café und seine Probleme mit Vorgesetzten zu kommunizieren machen ihn sehr menschlich. Seine Vorliebe für Spaziergänge in der bretonischen Natur bringen ihn auf die besten Ideen, behauptet Dupin. Neue Erkenntnisse im Fall gibt er höchstens telefonisch an Kollegen weiter, sie fungieren nur als Handlanger. Doch seine Sekretärin Nolwenn unterstützt ihn, denn sie weiß, wie geschickt er in Verhören taktiert. Dort findet Dupin immer die richtigen Fragen, die sein Gegenüber in die Enge treiben. Er ist wie gesagt ein Einzelgänger, das mag man so einem Kommissar kaum glauben. Der Fall ist eine Mischung aus Familiengeheimnis, Einblick in die Mentalität der sturen Bretonen und die Kunstszene von Pont Aven, speziell die des Künstlers Gauguin. Für Kunstliebhaber ein tolles Thema und auf jeden Fall eine echte Liebeserklärung an die Bretagne. Besonders erwähnen möchte ich noch die im Roman erwähnte Schule von Pont-Aven zum Ende des 19. Jahrhunderts. Diese Künstlergruppierung um Paul Gauguin waren allesamt sogenannte "Freilichtmaler", deren Werke sich durch reine und leuchtende Farben auszeichneten. Die erwähnten Gemälde machen Lust auf einen Museumsbesuch. Den roten Faden bildet aber hier im Krimi der unbekannte verschwundene Gauguin. Die Handlung ist wunderbar eingebettet in herrliche Landschaftsschilderungen. Die Beschreibung des Meeres und der Geruch von Algen in der warmen Sommerluft wird fast spürbar. Es ist ein sommerlicher Urlaubskrimi, der bis zum Schluss spannend geschrieben ist und den Täter mitraten lässt. Allerdings nehmen die Verhöre einen Hauptteil des Buches ein. Ein kurzweiliger, bedächtiger Krimi, der Einblicke in die wunderschöne Landschaft der Bretagne und in die Kunstwelt des 19. Jahrhunderts gibt.

    Mehr
  • Nicht so meins

    Bretonische Verhältnisse
    jackline88

    jackline88

    28. February 2016 um 19:50

    Bei „Bretonische Verhältnisse“ handelt es sich um den ersten Fall von Kommissar Dupin.   Inhalt: Hochsaison in der Bretagne: Im malerischen Künstlerdorf Pont Aven wird an einem heißen Julimorgen der hochbetagte Besitzer des berühmtesten Hotels am Platz brutal erstochen aufgefunden. Kommissar Dupin, eingefleischter Pariser und zwangsversetzt ans Ende der Welt, übernimmt den Fall und stößt in der bretonischen Sommeridylle auf ungeahnte Abgründe ...   Meinung: Ich habe schon viel über die Reihe um Kommissar Dupin gehört und wollte mir nun selbst eine Meinung dazu bilden. Leider muss ich sagen, dass ich doch etwas enttäuscht bin. Zum einen liegt das meiner Meinung nach auch daran, dass dieses Buch meine Erwartungen einfach nicht erfüllen konnte. Wenn man immer gesagt bekommt diese Reihe ist so gut und man müsse sie unbedingt gelesen haben, kann es schnell gehen das man enttäuscht ist. Aber ich muss auch sagen, dass ich mich mit den französischen Namen und Orten recht schwer getan habe und dadurch das Buch nicht flüssig durchlesen konnte. Trotzdem ist der Schreibstil von Jean-Luc Bannalec flüssig und das Buch ist ansonsten gut geschrieben. Des Weiteren hat mich die Kriminalgeschichte des Buches nicht so richtig gepackt. Für meine Verhältnisse, war mir die Geschichte nicht spannend genug. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich sonst hauptsächlich Thriller lese. Das Cover gefällt mir ganz gut und passt gut zum Titel. Jedoch sticht es meiner Meinung nach nicht sofort ins Auge.   Fazit: Nachdem ein paar Wochen viel mir auf, dass mir das Buch im Nachhinein doch besser gefallen hat als zuerst gedacht habe. Das liegt, denke ich, an der zu hohen Erwartungshaltung dem Buch gegenüber. Ob ich mir den zweiten Teil der Reihe auch zulegen werde, weiß ich noch nicht. Das Buch war einfach nicht mein Geschmack, ich bin mir aber sicher, dass viele Leser damit ihren Spaß haben werden.

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Das verschwundene Bild

    Bretonische Verhältnisse
    Lerchie

    Lerchie

    26. November 2015 um 19:41

    Über das Buch Kommissar Dupin wird an einen Tatort gerufen. Der Besitzer des berühmtesten Hotels in Pont Aven war brutal erstochen aufgefunden worden. Und Kommissar Dupin trifft Auf Personen, die dem Hotelier nicht grün waren. Heimlich natürlich . Da ist zunächst mal der Sohn, der den Vater auf irgendeine Weise enttäuscht hat… Und natürlich seine Frau, die Schwiegertochter des Toten…. Dann gibt es eine Mitarbeiterin des Hotels, der heimlich eine Affäre mit dem Toten nachgesagt wird, die sie jedoch bestreitet… Den Leiter eines kleinen Kulturmuseums am Ort… Den Arzt, den der Tote ein paar Tage zuvor aufgesucht hat… Seinen Halbbruder, mit dem er keinen Kontakt pflegt…. Einen Freund, mit dem er sehr viel besprochen hat… Eine Notarin, mit der er einen Termin vereinbart hatte…. Und den Museumsdirektor eines größeren Ortes, dem der Verstorbene eine Schenkung versprochen hatte… Und dann noch ein verschwundenes Bild… Wer hatte einen Grund den Hotelier zu ermorden? Warum war der alte Pennec beim Arzt gewesen? Und was hatte dieser ihm gesagt? Was wollte er bei der Notarin? Wieso hatte der Sohn, und wohl auch die Schwiegertochter den Vater enttäuscht? Hatte die Frau wirklich keine Affäre mit dem Toten? Was chatte er mit dem Leiter des kleinen zu tun? Und was war das mit der Schenkung? Wo war das Bild? Alle diese Fragen werden in diesem Buch beantwortet.   Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. Der Schreibstil ist unkompliziert, keine Fragen, was der Autor mit diesem oder jenem Wort/Satz gerade meint. Auch war ein gewisses Maß an Spannung vorhanden, jedoch vermochte es der Autor nicht mich übermäßig zu fesseln. Der Kommissar wirkte oft fahrig, so als müsste er erst mal lange überlegen, was als nächstes zu tun sei. Trotzdem hat es mir Spaß gemacht es zu lesen.  Es war halt nur  ein schönes Buch für Zwischendurch. Wer so etwas ab und zu mal lesen will, für den ist es geeignet.

    Mehr
  • weitere