Jean-Luc Bannalec Bretonische Verhältnisse

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(9)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bretonische Verhältnisse“ von Jean-Luc Bannalec

Entsetzen im pittoresken Künstlerdorf Pont Aven: Kurz vor der sommerlichen Hochsaison wird der betagte Inhaber des legendären Hotel Central - Monsieur Pennec - erstochen aufgefunden. Kommissar Georges Dupin steht vor einem Rätsel. Wer ermordet einen 91-Jährigen und warum? Hat die Geschichte etwas mit der beeindruckenden Gemäldesammlung des Hauses zu tun? Als wenig später auch der Sohn des Hotelbesitzers ermordet aufgefunden wird, ahnt Dupin, dass er es mit einem Fall ungeahnten Ausmaßes zu tun hat. Ein Krimi voller überraschender Wendungen, feinsinnig und mit hintergründigem Humor. (Quelle:'herunterladbare Audio-Datei/19.04.2013')

Phantastisch gelesen, nur die französischen Namen erforderten erhöhte Aufmerksamkeit

— Pucki60
Pucki60

Ein ruhiges Erzähltempo , das einem die Bretagne näher bringt; spannend, auch wenn die Auflösung etwas enttäuschte.

— anena
anena

Bildreich, atmosphärisch stimmig, unaufgeregt - das kann man gut mal haben!

— monalies
monalies

Stöbern in Krimi & Thriller

Finster ist die Nacht

Sympathische Ermittlerin und ein gemütlicher Krimi

mareikealbracht

Die Bestimmung des Bösen

Ein spannender Einblick in die biologischen Analysen eines Kriminalfalles

Caro_Lesemaus

Nachts am Brenner

Spannend und mit vielen Verzweigungen - auch der 3. Fall für Commissario Grauner ist wieder gut gelungen.

Dataha

Kalte Seele, dunkles Herz

Eine Geschichte, die ich mit keinem bis jetzt gelesenen Buch vergleichen könnte.

SweetSmile

Alte Sünden

Gutes Buch!

Jinscha

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ich bin etwas hin und hergerissen, hatte mir mehr von versprochen, daher von mir 3,5 Sterne

lenisvea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das schmeckt fast das Meer

    Bretonische Verhältnisse
    Simi159

    Simi159

    18. August 2017 um 11:27

    Inhalt: In Pont Aven wird der 91 jähriger Hotelier Pierre-Louis Pennec ermordet aufgefunden. Kommissar Dupin, der aus Paris in die Bretagne strafversetz wurde, wird gerufen. In dem kleinen Künstlerdorf scheinen alle Geheimnisse zu haben, und so gestalten sich die Ermittlungen von Dupin schwierig. Wer ermordete Pennec, der nicht nur schon ein biblisches alter hatte, sondern nach Aussage seines Hausarztes nicht mehr lange zu leben hatte. Als kurze Zeit später auch noch der Sohn des Hoteliers ermordet wird, gibt es für Kommissar noch mehr Verdächtige. Nach und nach lüftet er ein Geheimnis, das jeder zu kennen scheint. Und viele Kaffee später löst er den Fall. Fazit: Das ist mal ein anderer französischer Krimi. Der Kommissar, Dupin, war mir sofort sympathisch, er ist etwas verschroben französisch, liebt Kaffee und hasst Technik. Irgendwie schien er mehr Kaffe zu trinken als aktiv den Fall zu lösen. Und gerade das hat mir besonders gut gefallen. Alle Charaktere sind gut beschrieben, passen in diese Landschaft und perfekt in diesem Krimi. Nie hat ham das Gefühl, daß der Autor Allgemeinheiten bedient, eher scheint er ein sehr genaues Auge für Menschen und Situationen zu haben Diese Ruhe. Man riecht und Schmeckt förmlich das Meer und bekommt ein Gefühl von Urlaub… Auch der Plot und das Bild und die verschworene Dorfgemeinschaft da passte einfach alles. Das Hörbuch wird von Gerd Wameling gelesen und ist auf einer MP3 CD. Ungekürzte Fassung mit einer Laufzeit von 503 Minuten Von mir gibt es 5 STERNE.

    Mehr
  • bretonischer Monsieur Marple

    Bretonische Verhältnisse
    Gruenente

    Gruenente

    29. June 2013 um 20:36

    Ein alter Hotelier wird erstochen. Kommissar Dupin kommt mit langsamen Gesten und Gesprächen und viel Nachdenken und leckerem Essen zwischendurch der Lösung auf die Spur.
    Die Geschichte ist behäbig aber charmant.
    Und macht toal viel Lust in die Bretagne zu reisen! Eine reine Werbeschrift.
    Gut vorgetragen, ich werde mir auch den nächsten Teil anhören!

  • Lesemarathon zum Welttag des Buches! (27.&28.04.)

    litschi

    litschi

    Hallo ihr Lieben! Der Welttag des Buches ist der Feiertag für alle Bücherfreunde und solche, die es werden wollen. Um die Welt mit ihrer Begeisterung für Bücher anzustecken, haben sich die Bloggerinnen Dagmar und Christina eine ganz besondere Aktion überlegt: „Blogger schenken Lesefreude!“. Sie haben etliche Blogger zusammengetrommelt, die am Welttag des Buches (23.04.) Bücher verschenken wollen. Mehr Informationen gibts im passenden Streamthema. Wir finden: eine tolle Idee! Und die perfekte Möglichkeit sich noch einmal mit Büchern zu versorgen vor unserem großen Lesemarathon, den wir am Wochende nach dem Welttag des Buches starten!  Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind was ihr so lest, haben wir uns auch ein paar Aufgaben ausgedacht, die ihr lösen könnt. Wir starten am Samstag, dem 27.04. um 09 Uhr und posten hier alle 2 Stunden eine neue Aufgabe. Reinschauen lohnt sich also :) Enden wird der Lesemarathon nach 24 Stunden, also am Sonntag, dem 28.04. um 09 Uhr.  Unter allen Teilnehmern, verlosen wir ein tolles Buchpaket! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Was werdet ihr so lesen? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt? Warum nehmt ihr teil und wart ihr bereits dabei? :) Aufgabenübersicht: 1. Aufgabe - 9 Uhr: Welches Buch liest du denn gerade und wie gefällt dir das Cover?  2. Aufgabe - 11 Uhr: Aus welchem Genre stammt das Buch, das du gerade liest? Liest du öfter Bücher aus diesem Genre? Wenn ja, was reizt dich besonders daran? Hast du vielleicht sogar besondere Empfehlungen aus diesem Genre für uns?  3. Aufgabe - 13 Uhr: Wir sind unheimlich neugierig… verrate uns doch bitte den 3. Satz auf deiner aktuellen Seite. 4. Aufgabe -15 Uhr: Hast du dich schon mal gefragt wie viele Leute eigentlich gerade das Gleiche lesen wie du? Schau gleich mal auf LovelyBooks nach und berichte uns!  5. Aufgabe - 17 Uhr:  Wo befindest du dich? An welchem Ort spielt das Buch, das du gerade liest? 6. Aufgabe - 19 Uhr:  Schreibe eine Kurzmeinung zu dem Buch, das du gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Wir sind gespannt, wie du dein aktuelles Buch findest! 7. Aufgabe - 21 Uhr: Beschreibe den Protagonisten/die Protagonistin deines Buches in drei Worten. 8. Aufgabe - 23 Uhr: Wir lieben gute Rezensionen! Belohne eine gute Rezension zu dem Buch das zu gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Das kannst du tun, indem du auf die Rezension und dann rechts auf das ♥ klickst. 9. Aufgabe - 01 Uhr: An alle Nachtleseeulen: verratet uns doch die besten Tipps und Tricks zum Wachbleiben. Wie haltet ihr euch wach, wenn euch die Augen schon zu fallen, ihr aber unbedingt weiterlesen wollt? 10. Aufgabe - 3 Uhr: Hast du eigentlich Gemeinsamkeiten mit einer Person aus dem Buch? Gibt es eine Figur mit der du dich identifizieren kannst? Welche ist das und wieso? 11. Aufgabe - 5 Uhr: Stell dir vor das Buch würde verfilmt werden. Wie müsste die Person sein, die die Hauptrolle spielt? Hast du einen konkreten Schauspieler vor Augen? Was hältst du generell von Buchverfilmungen? 12. Aufgabe - 7 Uhr: Es ist doch immer wieder toll Leser mit einem ähnlichem Buchgeschmack zu finden und sich auszutauschen. Auf LovelyBooks werden dir auf der eingeloggten Startseite in der rechten Leiste etwas weiter unten User mit ähnlichem Buchgeschmack angezeigt. Wie wäre es, wenn du einem von ihnen eine Buchempfehlung oder einfach nur einen netten Gruß an die Pinnwand postest? 13. Aufgabe - 9 Uhr: Wie viele Seiten hast du insgesamt gelesen? Wie hat dir der Lesemarathon gefallen? -- FAQs: a) Muss man wirklich 24h durchlesen?  Nein, natürlich nicht, jeder beteiligt sich in dem für ihn möglichen Rahmen. Das können auch nur 3-4 Stunden am Samstag sein, jeder liest eben wann, wie und wo er Zeit hat. Es geht hierbei um den Austausch und das Lesen zu zelebrieren. b) Braucht man einen Blog, um mitmachen zu können?  Anfangs war das so, dies wollen wir aber ändern. Darum kann man sich nun auch über LovelyBooks und Twitter beteiligen. Selbstverständlich kann man auf einem Blog in größeren Beiträgen länger berichten, Bilder von den Büchern etc. einbauen, aber wir wollen soviele Teilnehmer wie möglich erreichen bzw. zum Lesen bringen - egal auf welcher Website. c) Wie kann ich mich beteiligen?  Grundsätzlich kann jeder mitmachen, spontan einsteigen & kommentieren. Einfach mit der Kommentarfunktion hier posten und los geht's!

    Mehr
    • 1046
  • Rezension zu "Bretonische Verhältnisse" von Jean-Luc Bannalec

    Bretonische Verhältnisse
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. July 2012 um 15:47

    Ich legte mir diese Lesung aus reiner Sentimentalität zu, da ich vor einigen Jahrzehnten mit einer Schüleraustausch-Gruppe in Pont-Aven war, seither "keltisch infiziert" bin und eine Affinität zu der Bretagne verspüre. Das sehr gut und vielstimmig von Gerd Wameling gelesene Hörbuch entführte mich dann tatsächlich, wie erhofft, in die (im doppelten Sinne) malerische Szenerie. Ob nun jedes geografische Detail (so wie von anderen Rezensenten kritisiert) genau getroffen wurde, war mir persönlich nicht wirklich wichtig, da die Atmosphäre stimmig war. Mein Versuch einer, von den schönen Erinnerungen lösgelösten, sachlichen Betrachtung des kriminalistischen Kernromans, beschert jedoch einen Wermutstropfen, denn Dupins Fall ist von einer fesselnden Handlung leider so weit entfernt, wie z.B. Pont-Aven von Ystad, der Heimat seines schwedischen Kollegens Kommissar Wallander. Der Autor scheint von der bretonischen Landschaft und den berühmten Malern der Schule von Pont-Aven so fasziniert gewesen zu sein, dass er alle Wortgewalt in deren Beschreibung und in die der Protagonisten investierte, die allzu vorhersehbare Erzählung hingegen auf der Strecke blieb und kaum Spannung aufkam. Dennoch, unter dem Strich gefiel mir, was ich hörte und so werden es mit Sentimentalitätsbonus vier "étoiles bretons". 4 von 5 Sternen. Euer Turner

    Mehr
  • Leserunde zu "Bretonische Verhältnisse" von Jean-Luc Bannalec

    Bretonische Verhältnisse
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Ein merkwürdiger Mord in französischer Sommeridylle, eine große Familientragödie und ein verblüffendes Geheimnis – willkommen in der Bretagne! Habt Ihr Lust auf den Start einer spannenden neuen Krimireihe? Dann bewerbt Euch gleich für "Bretonische Verhältnisse" von Jean-Luc Bannalec aus dem Verlag Kiepenheuer & Witsch: Der erste Fall für Kommissar Dupin, eigensinniger Pinguinliebhaber und koffeinabhängig, gebürtiger Pariser und zwangsversetzt ans Ende der Welt. An einem heißen Julimorgen kurz vor der Hochsaison geschieht im pittoresken Künstlerdorf Pont Aven ein mysteriöser Mord: Pierre-Louis Pennec, der hochbetagte Inhaber des legendären Hotels Central, das schon Gauguin und andere große Künstler beherbergte, wird brutal erstochen. Wer ermordet einen 91-Jährigen und warum? Was ist in den letzten Tagen des Hotelbesitzers vorgefallen? Als kurz darauf eine zweite Leiche an der bretonischen Küste aufgefunden wird, realisiert Georges Dupin, dass er es mit einem Fall ungeahnten Ausmaßes zu tun hat. Währendsich der Druck von Seiten der Öffentlichkeit verschärft und die kapriziösen Dorfbewohner beharrlich schweigen, begibt sich Dupin auf die Suche nach dem Mordmotiv – und kommt im Dickicht der bretonischen Verhältnisse einem spektakulären Geheimnis auf die Spur … http://www.kiwi-verlag.de/das-programm/einzeltitel/?isbn=978-3-462-04406-5 Nicht umsonst fühlt man sich hier an die französischen Klassiker wie Kommissar Maigret erinnert. Wir suchen 25 Testleser für diesen spannenden Krimistart! Bewirb Dich einfach im Unterthema "Bewerbung für die Leserunde - wer will dabei sein" bis einschliesslich 07. März 2012 hier mit einem Kommentar und Du hältst das Buch evtl. schon bald in Deinen Händen!!!

    Mehr
    • 391