Jean-Marie Gustave Le Clézio Fliehender Stern

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fliehender Stern“ von Jean-Marie Gustave Le Clézio

J.M.G. Le Clézio erzählt in seinem bewegenden Roman von der jungen Jüdin Esther, die im Sommer 1943 mit ihren Eltern und anderen Juden im Hinterland von Nizza interniert ist.
Wie alle Jugendlichen lebt Esther in einer Welt der Spiele und Träume, der ersten Liebeleien. Sie freut sich an der Schönheit der Landschaft, erfährt aber auch Angst und Bedrohung, und sie verliert den Vater, der im Widerstand war. Nach Ende des Krieges wandern Esther und ihre Mutter nach Palästina aus, finden dort jedoch nicht den ersehnten Frieden. Auf dem Weg nach Jerusalem begegnet Esther Nejma, die mit einem Treck von Palästinensern in ein Lager flüchtet. Nur einmal sehen sie sich, die Jüdin und die Palästinenserin, und können sich nur ihre Namen nennen - Esther und Nejma. Aber sie erkennen sich, zwei Schwestern, die immer aneinander denken werden, absurderweise durch Kriege getrennt, gegen die sie beide aufbegehren.
In Le Clézios unverwechselbarem Stil und poetischer Sprache geschrieben, fasziniert dieser Roman durch die Schicksale der Menschen, ihre Suche nach Identität, ihre Tapferkeit und ihre Hoffnung.

Stöbern in Romane

Die Farbe von Milch

Ein tolles, berührendes Buch!

Speckelfe

Die Summe aller Möglichkeiten

>>»Das ist das Problem mit dem Leben, dachte Antoine. Dasjenige, das man hat, ist immer zu eng, und das, das man gern hätte, ist zu groß ...

GabiR

Underground Railroad

Erschütternd und aufwühlend, dieses Buch wird mich noch eine Weile beschäftigen

Yolande

Ein Gentleman in Moskau

Ein schönes Buch, das mir mit seiner besonderen Geschichte und der sympathischen Hauptfigur sehr gut gefallen hat. Wundervoll geschrieben!

-nicole-

Sag den Wölfen, ich bin zu Hause

Eine sehr empfehlenswerte Lektüre.

klaraelisa

Das Haus ohne Männer

Nicht schlecht, hat mich aber auch nicht total vom Hocker gehauen

luluslibrary

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fliehender Stern" von Jean-Marie Gustave Le Clézio

    Fliehender Stern

    Wolkenatlas

    20. October 2008 um 09:23

    Fluchten... ob die Sonne für alle scheint? "Fliehender Stern" ist ein bewegender Roman, der das Leben des jüdischen Mädchens Esther, die in einem kleinen Dorf in Frankreich aufwächst, verfolgt. Jean-Marie Gustave LeClézio erzählt Esthers Leben, beginnend im Jahre 1943, bis in die Gegenwart. Esthers Jugend, ihre ersten Enttäuschungen, ihre erste Verliebtheit, ihr erster Kuss, erste Verluste, die zunehmende Erkenntnis, als Jüdin in dieser Welt "anders" zu sein- prägende Ereignisse. Wunderbar, wie er das Leben im französischen Dorf St. Martin am Vorabend der deutschen Invasion zeichnet, eine trügerische Idylle, seine feine Poesie der Sprache erlaubt hier unglaubliche Nuancen. Nebenhandlung ist nie Nebenhandlung, sie ist entscheidend für das Verständnis der Entwicklung Esthers. Dann Flucht; Fliehen wird zum Mittelpunkt ihres Lebens, das Ziel: Israel. Jerusalem. Der Ort, den ihr Vater nie gesehen, aber leuchtend geschildert hat. Hier lässt Jean-Marie Gustave LeClézio auch das palästinensische Mädchen Nemja zu Wort kommen (beeindruckend, wie er hier seine Sprache variiert, er schafft zwei Welten, die er immer näher aneinander heranführt). Es gibt nur einen Moment der Berührung, diese Begegnung ist jedoch prägend für beide. Die Zeit der Kriege ist nicht vorbei, die Flucht geht weiter, Ruhe findet Esther, oder auch Estrella, erst nach ihrer (durch den Tod ihrer Mutter bedingten) Rückkehr nach Frankreich. Jean-Marie Gustave LeClézio hat mit "Fliehender Stern" einen Roman geschrieben, der, ohne je zu drastischen Mitteln greifen zu müssen, mit archaischer Kraft und unglaublicher, berauschender Schönheit der Sprache mitreisst, der bewegt, der sprachlos zurücklässt. Ein Roman, der, Esthers bewegende Lebensgeschichte erzählend, zu den eindringlichsten literarischen Statements gegen den Krieg per se zählt, die ich je gelesen habe. Wunderbar. Das ist wirklich große Literatur...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks