Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Die Geschichte einer vergangenen Liebe ...

Es gibt sie noch, diese ganz besonderen Liebesgeschichten, die sprachlich so schön sind, dass man sich selbst in das Buch verliebt. Genau so eine Geschichte erzählt der Roman "6 Uhr 41" vom französischen Autor Jean-Philippe Blondel. Wie fühlt es sich wohl an, wenn man vor 30 Jahren wirklich verliebt war und sich seit dem nicht mehr gesehen hat: bis jetzt? In diesem wunderbaren Roman dürft ihr es miterleben.

Mehr zum Inhalt:
Cécile hat das Wochenende bei den Eltern verbracht. Am Montagmorgen sitzt sie erschöpft im Frühzug und ärgert sich, dass sie nicht doch schon am Vorabend zurück zu Mann und Kind gereist ist. Der Platz neben ihr ist frei, ein Mann setzt sich. Cécile erkennt ihn sofort: Philippe Leduc. Auch Philippe hat Cécile gleich erkannt. Doch sie schweigen geschockt. Beide. Jeder für sich erinnern sich Cécile und Philippe in den eineinhalb Stunden bis Paris, wie verliebt sie vor dreißig Jahren waren, als sie zusammen ein romantisches Wochenende in London verbringen wollten und dort alles aus den Fugen geriet. Je näher der Gare de l’Est kommt, desto mehr will man wissen: Endet die Reise dort, oder gibt es ein nächstes Mal?
>> Leseprobe

Zusammen mit dem Deuticke Verlag laden wir euch zu einer Leserunde zu diesem feinen kleinen Roman ein und suchen dafür 25 Testleser. Ihr könnt euch ab sofort hier für eines der Bücher bewerben*, indem ihr die folgende Frage beantwortet:

Wenn ihr euch eine Stadt aussuchen könntet, in der ihr ein romantisches Wochenende verbringen dürftet, welche Stadt würde das sein? Was macht diese Stadt für euch so besonders? (Wir freuen uns natürlich sehr über Antworten, die nicht "Paris" lauten).

*Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zu einer zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten nach Erhalt des Buches und zum Schreiben einer abschließenden Rezension.

Autor: Jean-Philippe Blondel
Buch: 6 Uhr 41

Daniliesing

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ab sofort könnt ihr euch bewerben!

Dreamworx

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh, dieses Buch steht auf meiner Wunschliste ganz oben, da freue ich mich sehr, dass es hier eine Leserunde dazu geben wird.
Die romantischste Stadt für mich ist Venedig. Dort haben mein Mann und ich geheiratet. Wir haben uns bei unserem ersten Besuch gleich in die Stadt verliebt, die verträumten Brücken und die alten historischen Paläste. Auch San Marco fand ich einfach wunderschön. Das italienische Essen und auch die Gastfreundlichkeit tun ihr Übriges dazu. Besonders schön finde ich Venedig im Frühjahr oder ab Oktober, wenn es nicht zu heiß ist und die Stadt ein wenig mystisch wirkt. Wir haben damals einige Tage in einem kleinen Hotel in so einem Palazzo gewohnt, da kam man nur mit der Gondel hin. Das war einfach ein schönes Erlebnis.
Sehr gern wäre ich bei dieser Leserunde dabei und bewerbe mich hiermit für einen Platz.

Beiträge danach
505 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

danuzza

vor 3 Jahren

Teil 3: Seite 130 - Ende
Beitrag einblenden

leselea schreibt:
Ach man, jetzt haben sie ja doch miteinander gesprochen, wenn auch nur wenig :D Ich wäre total begeistert gewesen, wenn die diese 95-minütige Zugfahrt (bzw. die kanpp 200 Seiten) nicht miteinander geredet hätten.

Oh nein, wie schade! Sie reden doch miteinander, und dann bleibt noch die Hintergrundidee, dass sie noch zusammen Kaffee trinken gehen, dass sie weiter reden... Wieso? Ich hätte es viel schöner und mutiger gefunden (vom Autor meine ich), wenn sie einfach ausgestiegen wären, wie es oft im Leben ist, weil man Angst hat, weil man unsicher ist, weil das Leben Spuren hinterlässt, weil man mit sich selbst nicht wirklich klar kommt, und man verschiebt auch die kleinsten Entscheidungen, und dann ist es zu spät und es tut einem nicht einmal wirklich leid, denn viel hätte es auch nicht geändert...

Schade, ein schönes Buch, aber das Ende banalisiert es ein bisschen...

Sabine17

vor 3 Jahren

Teil 3: Seite 130 - Ende
Beitrag einblenden

danuzza schreibt:
ch hätte es viel schöner und mutiger gefunden (vom Autor meine ich), wenn sie einfach ausgestiegen wären, wie es oft im Leben ist, weil man Angst hat, weil man unsicher ist, weil das Leben Spuren hinterlässt, weil man mit sich selbst nicht wirklich klar kommt, und man verschiebt auch die kleinsten Entscheidungen, und dann ist es zu spät und es tut einem nicht einmal wirklich leid, denn viel hätte es auch nicht geändert...

Genauso habe ich es auch empfunden.

KTea

vor 3 Jahren

Wie gefällt euch das Buchcover?

Ich finde v.a. die Farben und das Lichtspiel auf dem Foto schön. Im Gesamten eher schlicht gehalten, das verleiht dem Buch einen klassisch, eleganten Eindruck. Durch das Bild wird der Titel und somit die Thematik des Romans erklärt: Es geht wohl um einen Zug, der um 06:41 den Bahnhof verlässt. Auf Weiteres darf man gespannt sein.

KTea

vor 3 Jahren

Was erwartet ihr euch vom Buch?

Ich erwarte mir eine was-wäre-gewesen-wenn-Geschichte. Um Liebe an sich muss es dabei gar nicht gehen, eher um das Hinterfragen des eigenen Lebens: Wenn ich bei dieser Frau/diesem Mann geblieben wäre, wie würde mein Leben dann jetzt aussehen? Welche Entscheidungen hätte ich getroffen? Wäs hätte ich vielleicht nie erlebt? Vielleicht - wenn es denn vorrangig um Liebe geht - entsteht auch das Bild einer fiktiven Beziehung, die ideal erscheint, gerade eben, WEIL sie fiktiv ist. Ich bin gespannt.

KTea

vor 3 Jahren

Teil 1: Anfang - Seite 68

Bisher monologisches Nachsinnen über den Verlauf des eigenen Lebens. Ob das bis zum Ende so bleibt? Einerseits finde ich es schön, andererseits etwas zu "langsam", um lange dabei zu bleiben. Bin ich mit 28 zu jung dafür?

danuzza

vor 3 Jahren

Rezensionen / Fazit

Es tut mir so leid, ich hatte diese Rezension völlig vergessen bzw. war ich mir sicher, sie bereits veröffentlicht zu haben!
Hier ist sie nun, sorry nochmal:
http://www.lovelybooks.de/autor/Jean--Philippe-Blondel-/6-Uhr-41-1100474890-w/rezension/1115502952/

Auf Amazon wurde sie auch gerade freigeschaltet: http://www.amazon.de/gp/cdp/member-reviews/?ie=UTF8&ref_=ya_your_reviews&sort_by=MostRecentReview

Danke für die LR und nochmal Entschudigung

KTea

vor 3 Jahren

Rezensionen / Fazit

Hier nun auch endlich der Link zu meiner Rezension! Mich hat's nicht umgehauen, daher musste ich mich etwas zwingen.
Auf meinem Blog:
http://www.imblaetterwald.blogspot.co.at/2014/10/6-uhr-41.html
Und für die, die lieber auf LB lesen:
http://www.lovelybooks.de/autor/Jean--Philippe-Blondel-/6-Uhr-41-1100474890-w/rezension/1115648785/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks