Jean-Pierre Guéno Der kleine Prinz erinnert sich

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der kleine Prinz erinnert sich“ von Jean-Pierre Guéno

Mit dem Bildband von Jean-Pierre Guéno wird das Umfeld gezeigt, in dem der Kleine Prinz entstanden ist. Es ist ein sehr informatives Buch, gleichzeitig ein optischer Blickfang Jean-Pierre Guéno behauptet, der kleine Prinz sei eine Widerspiegelung seines Erfinders Saint-Exupéry. Wie einst treffen sich der Pilot und der kleine Prinz wieder in der Wu¨ste, und der kleine Prinz erzählt uns von seinem Freund und Spiegelbild: von dessen Kindheit, Jugend, seiner Karriere als Pilot, vom Einsatz fu¨r seine Heimat und von seinen Werken. Jean-Pierre Guéno fu¨hrt uns auf diese Weise in die Umgebung ein, in der das wunderbare Märchen Der Kleine Prinz entstanden ist. Jedes Kapitel erläutert mit vielen Dokumentarfotos und Zitaten aus den Werken von Saint-Exupéry einen wichtigen Aspekt. Am Ende kennt man nicht nur Saint-Exupéry besser, man kann seine Werke besser einordnen, und Der Kleine Prinz wird uns besser verständlich. Gewissermaßen kann man behaupten, dass Der Kleine Prinz ein autobiographisches Werk von Saint-Exupéry ist.

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Leben von Saint-rExupéry erzählt vom kleinen Prinzen

    Der kleine Prinz erinnert sich
    AuroraBorealis

    AuroraBorealis

    02. September 2014 um 22:47

    Laut des Verfassers Guéno ist der kleine Prinz eine Widerspieglung seines Erschaffers. Als solcher übernimmt dieser in dem Buch die Rolle des Erzählers. Bevor ich das Buch in die Hand nahm, war mir ziemlich wenig über den französischen Schriftsteller bekannt. Pilot war er, das weiß man. Abgestürzt ist er, das weiß man. Man sieht nur mit dem Herzen gut, das lehrte er uns. Aber was war er für ein Mensch? Dieses reich bebilderte, großformatige Werk gibt darüber Aufschluss. Die Zusammenstellung  des Nachlasses aus Fragmenten und Auszügen seiner geistigen Schöpfungen, der Fotos aus seiner Kindheit und abgedruckte Habseligkeiten von ihm, ist wirklich sehr vielfältig und interessant. Die ganze Aufmachung ist wirklich gelungen. Man bekommt einen tiefen Einblick in sein Leben und auch ein bisschen in seine Gedankenwelt. Ohne dabei behaupten zu wollen ihn nach dem Buch völlig in und auswendig kennen zu können. Leider hat mich der schriftliche Part nicht ganz überzeugt. Streckenweise war es mir wirklich zu ausführlich und einfach zäh. Es wird an manchen Stellen Augenmerk auf (für mein Emfpinden) Unwichtiges gelegt, sodass einem die Lust vergeht, die eigentlich relativ kurzen Passagen überhaupt zu lesen.  Auch der Part des kleinen Prinzen war mir manchmal ein wenig zu platt. Am Ende wird mir von dem Buch vermutlich immer  Saint-Exupérys witzige Nase in Erinnerung bleiben. =D

    Mehr