Jean-Yves Ferri Asterix 35 - Asterix bei den Pikten

(59)

Lovelybooks Bewertung

  • 55 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(14)
(26)
(14)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Asterix 35 - Asterix bei den Pikten“ von Jean-Yves Ferri

Im Jahre 2013 n. Chr. hat das lange Warten ein Ende: Es erscheint ein neuer Asterix-Band! Dieser ist der 35. der Reihe und dennoch eine Premiere: Erstmals in der langen Erfolgsgeschichte kümmert sich ein neues Autorenteam um die Abenteuer des kleinen Galliers und seines unbeugsamen Dorfes. Der in Frankreich hochangesehene Autor Jean-Yves Ferri und der erfahrene Zeichner Didier Conrad haben vom Zaubertrank gekostet und präsentieren ein neues Abenteuer im Geiste Albert Uderzos und René Goscinnys. Dessen genauer Inhalt ist noch streng geheim, doch eines kann bereits verraten werden: Unsere gallischen Freunde gehen wieder auf Reisen. Und zwar in den nebligen Norden, zum Stamm der Pikten im heutigen Schottland.

Kulturelle Unterschiede im Umgang mit Barden ... GREAT! ;)

— thursdaynext

Beim Teutates! Asterix is back! Nicht eine Falte älter, lustig, lehrreich und verrückt wie zuvor, trotz komplett neuer Mannschaft! Toll!

— Bücherwurm

Das neue Team überzeugt. Ich freue mich wieder auf neue Asterix-Bände!

— PMelittaM

Ein solider Auftakt für das neue Team! Ich hatte viel Spaß beim lesen.

— Toirse

Stöbern in Comic

Die Stadt der Träumenden Bücher - Die Katakomben

Großartig, die Details, die liebevolle Ausgestaltung und nicht zuletzt die kritischen Worte zum Literaturbetrieb ;-)

Federfee

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Die graphische Umsetzung des Romans ist opulent, detailverliebt und auf jeder Seite des Buchs immer passend.

Flaventus

Paper Girls 3

es geht spannend weiter :)

reason

Sherlock 3

Wie immer toll!

_mrsjauk_

Sherlock 2

Spannend :)

_mrsjauk_

Walt Disneys Frohes Weihnachtsfest

Ich liebe es jedes Jahr aufs Neue zu Weihnachten nach Entenhausen zu schauen. Sehr gelungen! Ein Stück Kindheit.

Zyprim

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die spinnen, die Schotten!

    Asterix 35 - Asterix bei den Pikten

    Gulan

    „Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt... Ganz Gallien?“ Nein, selbstverständlich nicht. Denn natürlich leisten die unbeugsamen Gallier immer noch Widerstand. Der mittlerweile 35. Band der Reihe ist der erste, an dem keiner der beiden geistigen Väter René Goscinny und Albert Uderzo beteiligt waren. Nun zeichnen sich Didier Conrad für die Zeichnungen (er war schon länger im Boot) und Jean-Yves Ferri für die Texte verantwortlich. Obelix findet am Strand einen in einem Eisblock eingeschlossenen schottischen Krieger, einen Pikten. Nach dem Auftauen hat der Pikte leichte Artikulationsprobleme, kann aber dann doch verständlich machen, dass er ein Clanchef ist, der dringend in die Heimat muss. Also machen sich Asterix und Obelix mit Mac Aphon auf den Weg. In Kaledonien plant derweil der verfeindete Clanchef Mac Abberh (der übrigens Vincent Cassel ziemlich ähnlich sieht...;-)) sich in Mac Aphons Abwesenheit zum obersten Chef der Pikten ausrufen zu lassen. Dazu hat er Mac Aphons Verlobte entführen lassen und schreckt auch vor einem Bund mit den Römern nicht zurück. Ein Ausflug in die Nostalgie. Was habe ich als Kind Asterix verschlungen! Und natürlich gibt es hier ein Wiedersehen mit all den guten Bekannten aus der Kindheit inklusive all der Running Gags, die man von einem Asterix-Bands gewohnt ist und auch erwartet. Aber wenn man mal ehrlich ist, die Story ist jetzt nicht wirklich frisch. Bis auf den neuen Schauplatz Kaledonien kommt einem vieles ziemlich bekannt vor. So bleibt abzuwarten, ob die neuen Verantwortlichen der Reihe auch neue Ideen geben können. Aus nostalgischen Gründen gibt es aber dennoch drei Sterne von mir.

    Mehr
    • 12
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1768
  • Alte Liebe in neuem Gewand

    Asterix 35 - Asterix bei den Pikten

    Reasworld

    23. February 2014 um 11:30

    AutorIn: Text: Jean-Yves Ferri Zeichnungen: Didier Conrad Titel: Asterix bei den Pikten Genre:Comic Band 35 Verlag: ehapa Egmond ISBN: Keine vorhanden (gebundene Ausgabe: 978-3-7704-3635-4) Erschienen: 2013 Seiten:48 Buchrücken >>> gibt es nicht Meinung und Inhalt: Asterix bei den Pikten ist der erste Band der oben genannten Autoren. Wie auch beim Wechsel der Zeichnungen von R. Goscinny zu A. Uderzo bemerke ich auch hier keine wirklichen Unterschiede in Zeichnung und Sprache.  Zur Story, Asterix und Obelix sind im Winter auf dem Weg zum Strand um nach Austern zu suchen. Finden aber statt dessen einen riesigen Eiswürfel in dem ein fremder Krieger eingefroren ist. Kaum ist dieser aufgetaut sind die Frauen unseres Dorfes total aus dem Häuschen. Bis es unserem großen Majestix zu viel wird und er Asterix und Obelix zusammen mit dem Pikten zurück nach Schottland schickt. Hier stoßen unsere Freunde natürlich mal wieder, erst unterwegs, auf die Piraten und dann auf die Römer und müssen die Verlobte ihres Vetters (irgenwie sind die alle immer irgendwelche Vetter oO) befreien, die von einem anderen Clananführer entführt wurde. Natürlich geht wieder alles gut aus, und der Comic endet wie immer mit einem großen Fest. Diesmal darf sogar Troubadix mit am Tisch sitzen. Denn auf den Baum wurde der römische Gesande verbannt, der den Auftrag hat die Volkszählung durchzuführen. Asterix ist im Übrigen der einzige Comic, den meine Mutter begonnen hat zu kaufen, und ich mit lesen begonnen habe, und infiziert wurde. Auch bei dem neuen Comic bereue ich es nicht ihn gekauft zu haben. Die einzelnen Charaktere muss ich wohl nicht vorstellen, oder? Der Band bekommt von mir

    Mehr
  • Viel erwartet, wenig bekommen.

    Asterix 35 - Asterix bei den Pikten

    Grandville

    29. November 2013 um 21:48

    Ich muss ehrlich sagen: ich bin enttäuscht. Hatte mich sehr auf diesen Asterix gefreut und er hat ja auch im Vorfeld schon die ein oder anderen Lorbeeren geerntet. Doch ich find die Pikten ziemlich schwach. Optisch sehr nah am "Original", aber textlich eine Katastrophe und die Geschichte ist wahrlich viel zu dünn. Viel zu viele unlustige Anspielungen auf die Gegenwart, die ich im weiteren Verlauf als immer störender empfand. "Lustig" fand ich das Buch an keiner Stelle. Insgesamt wirkt die Geschichte sehr gehetzt und gestelzt auf mich. Schade.

    Mehr
  • Asterix bei den Pikten - endlich mal wieder ein klassischer Asterix-Band !!

    Asterix 35 - Asterix bei den Pikten

    elisabethjulianefriederica

    25. November 2013 um 23:44

    Der 35. Band von einem neuen Autoren-Team Text:Jean-Yves Ferri Zeichnungen :Didier Conrad spielt in Schottland und findet altbewaehrte Asterix-Elemente wieder: Frische Fische, Methusalix, Hinkelsteine, Laender-Charakteristika wie Schottenroecke, Piktogramme, Fafnie, der Vorfahr von Nessie, Spezialitaeten, in dem Fall Whisky und Lachsgerichte fuer Obelix, schottische Barden, die er nicht verhauen darf ;), Piraten und Roemer, die er verhauen darf ....es hat Spass gemacht , das alles mal wieder zu lesen, ein schoenes (Vor)-Weihnachtsgeschenk fuer Junggebliebene, Schottlandfans, Geschichtsinteressierte , einfach bei einem guten schottischen Whisky zu geniessen...;-)

    Mehr
  • Ein Anfang

    Asterix 35 - Asterix bei den Pikten

    Flatter

    25. November 2013 um 18:58

    Neue Autoren: 2013 endlich erscheint ein neuer Asterix - Band 35. Erstmals in der langen Erfolgsgeschichte kümmert sich ein neues Autorenteam um die Abenteuer des kleinen Galliers und seines unbeugsamen Dorfes. Der in Frankreich hochangesehene Autor Jean-Yves Ferri und der erfahrene Zeichner Didier Conrad haben vom Zaubertrank gekostet und präsentieren ein neues Abenteuer im Geiste Albert Uderzos und René Goscinnys. Inhalt: Unsere gallischen Freunde verschlägt es diesmal in den nebligen Norden, zum Stamm der Pikten im heutigen Schottland. Bei einem Spaziergang am Strand finden Asterix und Oblix den eingefrorenen Pikten Mac Aphon. Dieser hat ein Problem mit seinem Rivalen Mac Abberh, der es nicht nur auf die Herrschaft über die Pikten, sondern auch noch auf Mac Aphon´s Verlobte abgesehen hat. Da versteht es sich von selbst, daß unsere zwei Gallier sich bereiterklären den Pikten zu helfen und so machen sich sich auf die Reise nach Kaledonien. Meine Meinung: Der erste Band an dem keiner der beiden Gründer beteiligt war. Ich finde die Geschichte ist gelungen, jeder Autor und Illustrator drückt jeder Geschichte seinen eigenen Stempel auf und das soll auch so sein. Trotzdem kann man hier bei Band 35 die Wurzeln erkennen. Einzig das Schriftbild hat mich etwas beim Lesen irritiert. Der Humor ist weniger subtil und sparsamer eingesetzt als in den klassischen Bänden, trotzdem hat mir Lesen mal wieder Spaß gemacht. Fazit: Erster Schritt in die richtige Richtung. Jean-Yves Ferri und Didier Conrad werden mit der Zeit richtig in die Geschichten reinwachsen (so sie dabeibleiben) und den Fans die Lust am Sammeln dieser Bände wieder geben. Die Tiefpunkte der Uderzo-Ära sind mit diesem Band überwunden.

    Mehr
  • Wie immer sehr unterhaltsam, aber ohne das gewisse Etwas

    Asterix 35 - Asterix bei den Pikten

    LaLecture

    14. November 2013 um 21:22

    Inhalt Asterix und Obelix finden eine Eisscholle am Meer, in der ein fremder Krieger eingefroren ist. Wie sich herausstellt heißt er Mac Aphon und wurde aus Piktien angeschwemmt, wo der skrupellose Mac Abher gerade dabei ist, die Macht an sich zu reißen. Natürlich helfen Asterix und Obelix ihm, das zu verhindern. Meinung Ich bin mir gerade nicht sicher, ob das hier der erste Asterix-Band ist, der nicht nur von einem neuen Autor getextet sondern auch von einem anderen Zeichner gezeichnet wurde. Es ist jedenfalls schon lange her, dass ich einen Asterix-Band gelesen habe, weshalb ich nicht viel zu den Unterschieden im Stil sagen kann. Mir persönlich kam dieser Band nicht großartig anders vor. Tatsache ist, dass Albert Uderzo ihn im Vorwort höchstpersönlich lobt. So schlecht hat man es mit den Nachfolgern der Originalautoren also offenbar nicht getroffen ;). Die Geschichte ist relativ einfach gestrickt und auch, wenn ich mich nicht mehr so gut an alle anderen Asterix-Geschichten erinnern kann, war ich doch ein wenig enttäuscht und hätte mich über etwas mehr Originalität gefreut. Klassiker wie die Streitszenen zwischen Asterix und Obelix, in denen die beiden vor Wut rot anlaufen und ihre Nasen gegeneinanderpressen, das Fesseln und Knebeln des armen Troubadix und natürlich das Verprügeln von Römern (davon aber enttäuschend wenig) sind natürlich wieder dabei, sind mir aber nicht so lustig vorgekommen wie in manch anderen Band. Doch auch in "Asterix" bei den Pikten" gibt es natürlich wieder einige wunderbare Anspielungen und Wortwitze, zum Beispiel in Namen wie Mac Abher oder musikalischen Andeutungen in Sätzen wie "Kilting me softly" oder "An sieben Krücken muss ich geh'n." Geschmunzelt habe ich jedenfalls häufiger. Fazit "Asterix bei den Pikten" kann durch keine besonders ausgeklügelte Story begeistern, unterhält dafür aber wieder mit vielen witzigen Anspielungen und Teilen des typischen Asterix-Charmes, den man zumindest versucht hat einzubauen. Von mir gibt es 3,5 Sterne.

    Mehr
  • Na ja!

    Asterix 35 - Asterix bei den Pikten

    Duffy

    12. November 2013 um 16:12

    Langsam verhält es sich mit den Asterix und Obelix-Bänden wie mit "Wetten dass". Eine Institution geworden, so groß, dass sich niemand davon trennen will. Das Ergebnis des neuen Bandes ist trotz aller Bemühungen mager. Die beiden sind diesmal in Schottland zugange und bedient werden (fast) alle oberflächlichen Klischees. Die Verballhornung der schottischen Namen nimmt großen Raum ein aber ansonsten - die Story, die ja doch immer nur auf dasselbe herauskommt, ist sehr viel einfacher und natürlich auch schon mal dagewesen. Was dem A & O der Gegenwart fehlt, ist der Charme des Originellen, der unvergleichliche Ton, die kleinen Feinheiten in Handlung und Charakteren. Was bleibt ist ein enttäuschender Aufguss, zu bemüht, nicht die Vorgaben anzugreifen und diese möglichst 1000%ig identisch wiederzugeben. Das geht ziemlich doll daneben. Bleibt festzustellen, dass Asterix und Obelix durch und von Groscinny und Uderzo gelebt haben und das man das auch nicht so ohne weiteres kopieren kann. Gottschalk und Lantz trennen eben auch Welten, obwohl ihre jeweiligen Qualitäten durchaus auf demselben Level sind. Man sollte also hier wie da überlegen, ob man die Reihe nicht einstellt und in guter Erinnerung behält, denn viel ist ja nicht mehr abzugrasen, im Zeitalter der beiden. Der Rezensent zumindest wird kein Exemplar mehr kaufen und ich denke, dass zumindest dieser Aspekt ein entscheidender war, die Reihe weiterzuführen. Sesterzen.

    Mehr
  • Aterix ohne die Schöpferhand , geht das ? Ja ! das geht.

    Asterix 35 - Asterix bei den Pikten

    thursdaynext

    08. November 2013 um 16:12

    Ein paar verzeihliche Schwächen hat der Neuanfangs Band ohne Albert Uderzo. Er kommt ein wenig bunter daher als gewohnt, (  z.B. beim bösen Gegenspieler Mac Abbberh) die Zeichnungen wirken kindlicher, die heißgeliebten Piraten haben nur einen verschwindenden Gastauftritt und es fehlt der Asterixliebhaberin (also mir) , das r-lose Piratengeplänkel und das Schlachtenbild hätte gerne detailierter und voluminöser ausfallen dürfen. AAAAAAAaaaaaber es ist endlich wieder eine gute , witzige Geschichte die einen Heidenspaß macht.  Beim Belenus ! Mehr davon ;)

    Mehr
  • Das neue Team überzeugt!

    Asterix 35 - Asterix bei den Pikten

    PMelittaM

    01. November 2013 um 19:48

    An der Küste vor dem gallischen Dorf strandet Mac Aphon, ein Pikte (= Schotte), der möglichst schnell wieder nach Hause möchte, da sein Clan und seine Angebetete in Schwierigkeiten stecken. Natürlich gehen Asterix und Obelix mit auf die Reise, um Mac Aphon zu unterstützen. Der erste Asterix-Band, an dem auch Uderzo nicht mehr selbst beteiligt war (er hat es sich allerdings nicht nehmen lassen, den Band „abzusegnen“), geht wieder zurück zu den Wurzeln, und das ist gut so, denn die letzten Bände waren, gelinde gesagt, nicht wirklich gut. Der Band beschäftigt sich dieses Mal mit den Pikten/Schotten und alles, was man so mit diesen in Verbindung bringt, wird verarbeitet, es gibt ein Monster in einem Loch, die Pikten üben sich im Baumstammwerfen und es gibt Clans mit jeweils eigenen Farben. Die gallischen Ehefrauen sind übrigens besonders von den Kilts angetan ;-). Etwas enttäuscht war ich von den Piraten, die natürlich auftauchen müssen, sobald sich unsere Helden auf dem Wasser fort bewegen, schön war zwar, dass sie dabei waren, aber sie sind nicht mehr die Alten … und ziemlich genervt war ich von Mac Aphons  Sprechproblem bzw. dass er hin und wieder in Songtiteln „spricht“. Sonst war aber alles da, was einen Asterix-Roman ausmacht, vor allem der Humor, die liebevoll gezeichneten Figuren (das ist durchaus doppeldeutig zu verstehen!), die gelungene Darstellung eines Volkes, die phantasievollen Namen und natürlich die Römer. Das neue Team hat sich gut eingeführt und ich freue mich jetzt wieder richtig auf den nächsten Asterix-Band. Mal sehen, was sich Diedier Conrad und Jean-Yves Ferri noch so alles einfallen lassen. Auch wer von den letzten Bänden enttäuscht war, sollte einen Blick wagen, es lohnt sich!

    Mehr
  • Ein gelungener Neustart

    Asterix 35 - Asterix bei den Pikten

    Mueli77

    Es ist ein strenger Winter in Aremorica, und Asterix und Obelix verschlägt es an den Strand, wo sie nach Austern suchen wollen. Doch dort fällt ihnen ein seltsamer Eisklotz in die Hände, in dessen Inneren sich auch noch eine merkwürdig gekleidete Person befindet. Die beiden bringen den Gestrandeten in das Dorf. Nach dem Auftauen stellt sich aber zu allem Überfluss heraus, dass der junge Pikte Sprachschwierigkeiten hat. Es ist ihm einfach nicht möglich, seine Gedanken in Worte zu fassen, und so muss Miraculix mit einem Elixier nachhelfen. So erfahren die Dorfbewohner von einer tragischen Liebesgeschichte und einem noch größeren Verrat. Daher beschließen Asterix und Obelix ihren neuen Freund, Mac Aphon, in seine Heimat Kaledonien zu begleiten, und ihm dort zu helfen … Jean-Yves Ferri erschafft ein humorvolles und spannendes Abenteuer, welches sich nicht vor den frühen Ideen von Goscinny und Uderzo zu verstecken braucht. Er integriert dabei nicht nur klassischen Humor und geschichtliche Ereignisse, sondern schafft es gleichzeitig auch, der aktuellen Popkultur ihren Tribut zu zollen. Während sich die Handlung im ersten Teil des Bandes gemächlich aufbaut, und man sich als Leser behutsam dem neuen, leicht anderen und dennoch irgendwie bekannten Stil annähern kann, zeigen sich auch innerhalb des von Ferri geschilderten Dorfes Veränderungen. Sei es ein römischer Volkszähler, der fast zur Weißglut gebracht wird, oder den Reiz der schottischen Kleidung auf die weiblichen Bewohner. Solche Kleinigkeiten, die sich dann auch noch über das gesamte Abenteuer ziehen, finden sich zuhauf in diesem neuen Band. Ab etwa der Hälfte beginnt dann das eigentliche Abenteuer. Die Geschichte nimmt an Fahrt auf, ohne dabei gehetzt zu wirken, und auch hier bauen die beiden neuen Köpfe viele Gags ein. Besonderes Augenmerk scheint Ferri hierbei auf britische und schottische Eigenheiten, sowie deren Popmusik gelegt zu haben. So tauchen in den gestammelten Sätzen von Mac Aphon immer wieder Titel und Texte von verschiedenen Musikern und Bands auf, wie zum Beispiel von den Beatles. Wer nun bei den Zeichnungen darauf hofft, eine 1:1-Kopie von Albert Uderzo zu erhalten, den muss ich enttäuschen. Wenn ich aber ehrlich bin, dann finde ich persönlich dies gerade gut. Immerhin sollte es schon spür- und sichtbar sein, dass es ein neues Team an den Abenteuern der Gallier gibt. Doch keine Angst. Es wurden keine gravierenden Veränderungen am Design der Figuren vorgenommen und auch sonst bleibt auf den ersten Blick alles beim Alten. Die Änderungen sind feiner, aber dennoch nicht zu übersehen. Die Zeichnungen besitzen noch immer den hohen Detailgrad und den Wimmelbildcharakter, den man von Uderzo gewohnt war. Aber jetzt wirken die Bilder wesentlich dynamischer und lebendiger. Sie scheinen geradezu vor Energie zu strotzen. In einigen Panels erinnert die „Bewegung“ der Figuren sogar ein wenig an den großen Schlumpfkünstler Peyo. Und wie auch schon bei Uderzo, lässt es sich Didier Conrad nicht nehmen, hier und da kleine visuelle Gags und Eastereggs einzubauen. Ebenso überzeugend wie die Zeichnungen von Conrad ist die Koloration von Thierry Mébarky, Murielle Leroi und Raphaël Delerue. Die Farben sind stimmungsvoll und niemals aufdringlich. Gerade bei den vielen Piktenstämmen kann sich das Team so richtig austoben und zaubert somit unweigerlich ein Lächeln auf die Lippen des Lesers. FAZIT: Das neue Abenteuer des neuen Kreativteams ist in meinen Augen ein sehr gelungener Start in eine neue Ära von Asterix und seinen Freunden. Mit behutsamen Neuerungen und der Hochachtung vor dem was Goscinny und Uderzo vor über 50 Jahre geschaffen haben, schicken sie die Gallier in ein aufregendes Abenteuer ganz im Stil der jetzt schon klassischen Geschichten. Wie schon bei der Neuedition und den letzten Alben, besitzt auch dieser Band wieder den Schriftstil, der Uderzos Handschrift nachempfunden ist. Leider finde ich diese, zwar der Handschrift nachempfundene, aber dennoch aus dem Computer stammende, Schrift alles andere als gelungen. Da fand ich persönlich das Handlettering der Werkausgabe wesentlich schöner und lebendiger. Doch wenn man von diesem kleinen Manko absieht, stellt der Band einen sehr guten Neustart dar und sollte von keinem echten Asterix-Fan links liegen gelassen werden. Die Ausgabe ist weitaus mehr als nur einen flüchtigen Blick wert und lädt auch zum mehrmaligen Durchlesen ein, da es immer wieder etwas zu entdecken und verstehen gibt.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks