Jean Anouilh

(76)

Lovelybooks Bewertung

  • 125 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 10 Rezensionen
(17)
(20)
(34)
(4)
(1)

Bekannteste Bücher

Antigone: TheaterText

Bei diesen Partnern bestellen:

Fabeln. Fables

Bei diesen Partnern bestellen:

L'Alouette

Bei diesen Partnern bestellen:

Antigone

Bei diesen Partnern bestellen:

Jeanne oder Die Lerche

Bei diesen Partnern bestellen:

La repetion ou l' amour puni

Bei diesen Partnern bestellen:

Fabeln / Fables

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Leben ist unerhört

Bei diesen Partnern bestellen:

Becket oder Die Ehre Gottes

Bei diesen Partnern bestellen:

Antigone. Grundlagen und Gedanken

Bei diesen Partnern bestellen:

L' Alouette

Bei diesen Partnern bestellen:

L' Alouette. Analyses modeles

Bei diesen Partnern bestellen:

Fables - Fabeln (zweisprachig)

Bei diesen Partnern bestellen:

Antigone

Bei diesen Partnern bestellen:

Le Bal des Voleurs

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nur für Becket

    Antigone. Becket oder Die Ehre Gottes

    sKnaerzle

    26. January 2014 um 11:42 Rezension zu "Antigone. Becket oder Die Ehre Gottes" von Jean Anouilh

    Becket ist einer der besiegten Sachsen, der sich, um zu überleben, als Freund bei dem normannischen König Heinrich einschmeichelt, dabei ekelt ihn der brutale und dumme König im Grunde nur an. Becket selbst ist berechnend und absolut skrupellos, das ist seine einzige Chance in dieser Umgebung. Heinrich ernennt Becket dann zum Erzbischof von Canterbury, weil er meint, sein Freund wäre weiter eine Marionette in seinen Händen. Aber Becket meint es von Stund an ehrlich und verteidigt ernsthaft die Ehre der Kirche von England und ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Der grüne Blitz" von Jules Verne

    Der grüne Blitz

    Mare_Verlag

    zu Buchtitel "Der grüne Blitz" von Jules Verne

    Wir möchten wieder eine mare-Leserunde mit Euch starten, und zwar diesmal mit einem echten Klassiker. Denn am 24. September erscheint in unserem Verlag die Neuübersetzung von Der grüne Blitz, dem einzigen Liebesroman von Jules Verne! Zum Buch: Die hübsche Helena wächst auf dem schottischen Landsitz ihrer »Zieheltern« Onkel Sam und Onkel Sib auf, die sich nicht nur eine Schnupftabakdose teilen, sondern auch stets die Sätze des jeweils anderen vollenden. Als Helena achtzehn wird, beschließen die beiden, sie mit dem hochseriösen ...

    Mehr
    • 224
  • Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    Antigone

    Laurali

    15. May 2011 um 23:36 Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    interessante und gut gelungene auseinandersetzung und verarbeitung des sophokles-stoffes. völlig eigene interpretation.

  • Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    Antigone

    Marlischen

    01. February 2011 um 15:40 Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    Die Antigone Anouilhs hebt sich doch deutlich von anderen Verarbeitungen des klassichen Stoffs ab. Anfang des 20. Jahrhunderts waren Neubearbeitungen antiker Theaterstoffe besonders en vogue. Anouilh verleiht seiner Antigone eine deutlich modernere, aber doch zeitlose Komponente. Während der König Creon eine mit Gewehren bewaffnete Armee besitzt und Antigone Butterbisquit mit Kaffee frühstückt, sterben die Brüder Eteocle und Polinice wie in der Antike durch das Schwert. Es handelt sich bei dieser Apaption um eine sehr gelungene. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    Antigone

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. May 2010 um 15:02 Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    Anouilh hat das Grundthema der klassischen Vorlage von Sophokles übernommen, es allerdings völlig anders aufgearbeitet. Man kann Kreons Motivation für sein Verbot des Begrabens von Polynikes gut nachvollziehen, und man verliert ebenso jede Illusion bezüglich der positiven Aspekte der Macht - hier wird klar gestellt, daß viel Macht auch viel Verantwortung bedeutet, und daß die negativen Seiten dessen oft überwiegen. Auf der anderen Seite werden die Beweggründe von Antigone in Zweifel gezogen. Man hat manchmal das Gefühl, ein ...

    Mehr
  • Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    Antigone

    Liz

    06. November 2008 um 17:30 Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    haben wir im unterricht gelesen, im vergleich zu sophokles, den find ich hundertmal besser, ich weiß nicht, mir gefällt anouilh's fassung nicht sonderlich

  • Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    Antigone

    Lesebienchen

    07. September 2008 um 20:21 Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    Die Tragödie "Antigone" von Anouilh ist eine eindrucksvolle Bearbeitung des antiken Mythos bzw. des sophokleischen Werks. Die Tragödie spielt in der heutigen Zeit ohne eine Götterwelt. Demnach stehen sich hier nicht das göttliche und das menschliche Gesetz gegenüber, sondern Antigone und Kreon allein. Beide verkörpern eine Lebenshaltung, die die jeweils andere ausschließt. Während Kreon das kleine Glück bejaht, verneint Antigone dies. Ihre Freiheit besteht in ihrer Forderung nach dem Tod, die sie in dem meisterhaften Dialog mit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    Antigone

    MagicAnna

    06. September 2008 um 11:25 Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    das buch ist okay, aber die von sophokles ist immer noch viel besser

  • Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    Antigone

    katermurr

    09. May 2008 um 11:38 Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    Der Hammer - genau DIESE Ausgabe hab ich! Das find ich super. Also: Wie Anouilh den Stoff bearbeitet hat, ist Klasse. Es ist halt weniger "staubig" als der gute alte Sophokles" und die Wucht der Tragödie kommt mE unmittelbarer rüber.

  • Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    Antigone

    Tequila

    08. April 2008 um 13:56 Rezension zu "Antigone" von Jean Anouilh

    "Moderne" Nacherzählung des antiken Dramas von Sophokles. Gefällt mir persönlich sehr gut, die der heutiegn Zeit näheren Sprache ermöglicht einen leichteren Zugang zum Stück.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks