Jean Craighead George Julie von den Wölfen

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(16)
(8)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Julie von den Wölfen“ von Jean Craighead George

Der Kinderbuchklassiker Nur weg! Julie, ein 13-jähriges Inuit-Mädchen, flieht aus einer Kinderehe. Sie versteckt sich in der arktischen Tundra, einem absolut lebensfeindlichen Gebiet. Wie soll sie hier den Winter überstehen? Die einzige Chance besteht darin, sich einem Wolfsrudel anzuschließen. Julie ahmt die Tiere nach und nähert sich ihnen vorsichtig an. Und eines Tages wird sie tatsächlich in das Rudel aufgenommen ... Deutscher Jugendliteraturpreis

ewig her, dass ich es gelesen habe, aber es bleibt in Erinnerung

— Gea
Gea

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Anfangs etwas schleppend, bessert sich aber stetig und das letzte Drittel tröstet über alles hinweg, pure "episch-ness".. - 5 Sterne

AmiLee

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Ein Geheimnis für ein Geheimnis. ...leider muss ich jetzt auf Teil 2 bis Herbst 2018 warten.

shari77

Herz über Klick

Süße Seiten für eine kuschelige Stunde. Nichts Besonderes und auch recht vorhersehbar, aber leicht und locker zu lesen.

Schnabelnde-Lesemaus

Was andere Menschen Liebe nennen

Die ersten 150 Seiten waren süß, aber danach dominiert Fantasy und das enttäuscht. Hatte auf ein zweites 'Solange du da bist' gehofft.

Schnabelnde-Lesemaus

Oblivion - Lichtflimmern

Super Buch genau wie die anderen von dieser Reihe!

Larabello

Spiegel des Bösen

Spannend, aber leider irgendwie vorhersehnbar...

Tigerkatzi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Julie von den Wölfen" von Jean Craighead George

    Julie von den Wölfen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. December 2012 um 10:50

    Die vierzehn Jahre alte Julie hat sich in der arktischen Tundra verlaufen. Auf der Flucht vor einer Kinderehe, versucht sie nach San Francisco zu gelangen, wo ihre Brieffreundin Amy lebt. Bevor sie sich wieder auf den Weg zur Küste machen kann, muss sie jedoch erst Nahrung finden. Ein Wolfsrudel scheint ihre letzte Hoffnung auf Rettung vor dem Hungertod zu sein. Meine Gedanken zum Buch… Wenn es eine Sache gibt, die ganz gewaltig für dieses Buch spricht, dann ist es die ungewöhnliche Handlung und der exotische Schauplatz. Ein Mädchen, das unter den Wölfen der arktischen Tundra lebt, so etwas kommt mir nicht alle Tage auf den SUB und schlägt selbst Schauplätze wie Peking oder Uruguay um Längen, ohne jemals ins Fantasy-Genre abzudriften. Natürlich war somit mein Interesse geweckt. Meine Erfahrungen mit dem Buch reichen dabei von gut unterhalten zu etwas gelangweilt, abhängig vom jeweiligen Teil des Buchs. Der erste Teil beschäftigt sich ausschließlich mit der Nahrungssuche der Protagonistin, die sie in die Nähe des Wolfsrudels treibt. Sie versucht die Wölfe dazu zu kriegen sie als einen der ihren zu akzeptieren und da ansonsten nicht mehr passiert, kann das etwas ermüdend sein. Der zweite Teil gibt dem Leser einiges an Rückblenden, die die Handlung wieder aus der Versenkung holen und alles etwas interessanter machten, da man hier viel über das Leben der Eskimos erfährt. Im dritten Teil begibt sich Julie wieder auf die Wanderschaft, das macht die Handlung um einiges dynamischer als im ersten Teil und ist somit ganz unterhaltsam zu lesen. Kurz gesagt, sobald man über die erste Hürde hinüber ist, ist dieses Buch durchaus sehr lesenswert. Julie als Figur ist ein klein wenig skurril, zu Mindest am Anfang, langsam lernt man sie besser kennen und schließlich auch lieben. Am besten gefielen mir jedoch die Wölfe, die in der Geschichte die zweite Hauptrolle spielen. Ich bezweifle nicht, dass es vielen Lesern dieses Buches so geht wie mir. Die Tiere sind als Individuen innerhalb der Rangordnung des Rudels dargestellt und wachsen dem Leser so schnell ans Herz. Wenn Du Tiere liebst und dich gleichzeitig für fremde Kulturen interessierst, wie auch die wilde Schönheit der arktischen Natur, dann wirst Du dieses Buch lieben. Der einzige Wehmutstropfen ist meiner Meinung nach das Ende, welches etwas aus der Reihe tanzt und insgesamt sehr plötzlich und gar nicht hoffnungsvoll erscheint. Kurz zusammen gefasst… Dieses Buch ist nicht perfekt, aber wenn Dich die Zusammenfassung anspricht, ist es die Lektüre wert.

    Mehr
  • Rezension zu "Julie von den Wölfen" von Jean Craighead George

    Julie von den Wölfen
    Zsa-Zsa

    Zsa-Zsa

    29. September 2009 um 12:56

    Julie flieht in die Einsamkeit der Tundra und schließt sich, um zu Überleben, einem Wolfsrudel an! Eine wunderschöne Geschichte über ein starkes Mädchen und ihre Liebe zu den Tieren. Stück für Stück wird gezeigt, wie Julie dem Rudel immer näher kommt, bis sie zum Schluss als vollständiges Mitglied akzeptiert wird. Kann ich nur weiter empfehlen!!!!

  • Rezension zu "Julie von den Wölfen" von Jean Craighead George

    Julie von den Wölfen
    Laurilein

    Laurilein

    23. November 2008 um 20:14

    Ich finde dieses Buch richtig langweilig und empfehle es nicht weiter.