The Darkness of Love - Gefährliche Begierden

von Jean Dark 
3,9 Sterne bei14 Bewertungen
The Darkness of Love - Gefährliche Begierden
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Sturmhoehe88s avatar

Fesselnd, Spannend und Kurzweilig, jedoch nicht ganz so meines

Leseeule35s avatar

Erotisch, spannend, kurzweilig und fesselnd

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Darkness of Love - Gefährliche Begierden"

Cassidy Jones hat nur eines im Kopf: Sie möchte Ihr Jurastudium als Jahrgangsbeste abschließen und anschließend eine Karriere in einer angesehenen Kanzlei starten. Die Ratschläge ihrer Mitbewohnerin Lisa, ihre Jugend nicht ungenutzt verstreichen zu lassen, schlägt sie in den Wind. Cassidy ist mit 24 immer noch Jungfrau. Zu ihrem Vater verbindet sie eine liebevolle Beziehung, seit ihre Mutter gestorben ist. Doch dann droht dessen betrügerischer Geschäftspartner, alles zu zerstören, das Cassidy lieb und teuer ist.

Liam McConaughey ist schwer reich, sieht verdammt gut aus und ist noch mit nicht mal 30 Jahren ein prominenter Staranwalt und Chef der eines der bedeutendsten Consultingfirmen Londons. Doch er ist auch ein Mann mit Geheimnissen, der gern mit dem Feuer spielt. Er ist Mitglied des legendären Hell Fire Club, eines geheimen Ordens, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, jede noch so geheime Leidenschaft auszuleben, getreu dem Motto: "Fais ce que tu voudras -Tu was du willst!«

Als sich ihre Wege kreuzen, ahnt Cassidy nicht, welche folgenschweren Entscheidungen das nach sich ziehen wird. In ihrer Verzweiflung schließt sie einen teuflischen Pakt mit den Gläubigern Ihres Vaters, um den Ruf ihrer Familie zu retten. Ein Pakt mit dem Teufel, der sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt - und ein ungeahntes, dunkles Verlangen in ihr weckt.

Liam McConaughey ist schwer reich, sieht verdammt gut aus und ist noch mit nicht mal 30 Jahren ein prominenter Staranwalt und Chef einer der bedeutendsten Consultingfirmen Londons. Doch er ist auch ein Mann mit Geheimnissen, der gern mit dem Feuer spielt. Er ist Mitglied des legendären Hell Fire Club, eines geheimen Ordens, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, jede noch so geheime Leidenschaft auszuleben, getreu dem Motto: "Tu was du willst!«

Als sich ihre Wege kreuzen, ahnt Cassidy nicht, welche folgenschweren Entscheidungen das nach sich ziehen wird. In ihrer Verzweiflung schließt sie einen teuflischen Pakt mit den Gläubigern ihres Vaters, um den Ruf ihrer Familie zu retten. Ein Pakt, der sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt - und ein ungeahntes, dunkles Verlangen in ihr weckt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781548352929
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:432 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:25.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    britss avatar
    britsvor einem Jahr
    Na ja ...

    NA JA...

    Inhalt
    Schade, aber ich habe mir alleine durch den Titel schon etwas mehr vom Inhalt versprochen. Die Idee zur Story ist zwar gut, aber das Wesentliche bleibt hier meiner Meinung nach auf der Strecke. Stattdessen bekommt der Leser viel Unwichtiges zu lesen, was sich sehr langgezogen anfühlt. Der Schreibstil kam an manchen Stellen durch kurze Sätze eher abgehackt rüber. Oft habe ich Sätze mehrfach gelesen, weil ich dachte, ich hätte etwas übersehen/ -lesen.
    Es dauert auch ein ganzes Weilchen bis die Geschichte mal in Fahrt kommt. Zumindest rechnet man immer damit, dass mal was wirklich tolles passiert.  Auch mit den Protagonisten konnte ich mich nicht so recht anfreunden. Mit Liam zum Beispiel bin ich die ganze Zeit nicht warm geworden. Ich kann aber auch nicht bestimmen, was mich an ihm störte. Ich empfand ihn eher als Randfigur und nicht als Hauptcharakter. Er war für mich eher unauffällig.
    Zum Schluss kommt noch mal ein bisschen Aufregung auf. Aber für die Geschichte fand ich es zu spät. Ein Erotik-Thriller sollte die ganze Zeit Spannung beinhalten und nicht erst ein paar Seiten am Ende.


    Mein Fazit
    Potenzial hat die Story auf jeden Fall. Sie wurde nur nicht voll ausgeschöpft.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Leseeule35s avatar
    Leseeule35vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Erotisch, spannend, kurzweilig und fesselnd
    Der Puppenspieler und seine Marionette

    The Darkness of Love – Gefährliche Begierden – Cassidy & Liam - Autorin Jean Dark, erschienen 25. Juni 2017 Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform, als Taschenbuch und eBook

    Liebe, Leidenschaft und mörderische Intrigen. Skandale und Affären in der Welt der Reichen und Mächtigen. Ein dunkles Geheimnis, das bis in die höchsten Ränge der Londoner Gesellschaft reicht. Es handelt sich hier um eine ungewöhnliche Lovestory.
    Dieses Roman enthält explizite Liebesszenen. Es wird daher empfohlen für Leserinnen und Leser ab 18 Jahren. Zudem ist der Roman in sich abgeschlossen.

    „Fais ce que tu voudras -Tu was du willst!“

    Zum Inhalt: Cassidy Jones hat nur eines im Kopf: Sie möchte Ihr Jurastudium als Jahrgangsbeste abschließen und anschließend eine Karriere in einer angesehenen Kanzlei starten. Die Ratschläge ihrer Mitbewohnerin Lisa, ihre Jugend nicht ungenutzt verstreichen zu lassen, schlägt sie in den Wind. Cassidy ist mit 24 immer noch Jungfrau. Zu ihrem Vater verbindet sie eine liebevolle Beziehung, seit ihre Mutter gestorben ist. Doch dann droht dessen betrügerischer Geschäftspartner, alles zu zerstören, das Cassidy lieb und teuer ist. Liam McConaughey ist schwer reich, sieht verdammt gut aus und ist noch mit nicht mal 30 Jahren ein prominenter Staranwalt und Chef der eines der bedeutendsten Consultingfirmen Londons. Doch er ist auch ein Mann mit Geheimnissen, der gern mit dem Feuer spielt. Er ist Mitglied des legendären Hell Fire Club, eines geheimen Ordens, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, jede noch so geheime Leidenschaft auszuleben.

    Als sich die Wege von Cassidy und Liam kreuzen, ahnt diese nicht, welche folgenschweren Entscheidungen das nach sich ziehen wird. In ihrer Verzweiflung schließt sie einen teuflischen Pakt, um den Ruf ihres Vaters zu retten. Ein Pakt mit dem Teufel, der sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt - und ein ungeahntes, dunkles Verlangen in ihr weckt.

    „Es liegt eine große Freiheit in der Akzeptanz der Dinge, die wir nicht ändern können, und in der Disziplin, die man sich selbst auferlegt.“

    An dieser Geschichte fesselte mich die Handlung, jedoch nicht unbedingt die beiden Hauptprotagonisten. Sie spielen zwar ihre perfekte Rolle, jedoch wird auf sie auch nicht in Tiefe eingegangen. Irgendwie bin ich nicht ganz warm geworden mit ihnen. Jedoch die Handlung wird sehr detailliert und ausführlich geschildert und beschrieben. Jedoch zum Ende ging es ziemlich schnell und wurde überhastet beendet. Hier hätte man ruhig noch näher auf einiges eingehen können, da dies das Buch über davon begleitet wurde.

    Die Idee zum Roman basiert auf dem tatsächlich existierenden Orden der Ritter des heiligen Sankt Francis, welcher 1719 in London gegründet wurde. Die Umsetzung hierzu findet ich spannend und fesselnd erzählt. Es gefällt mir alles sehr gut, auch wenn einige Szenen auch schon recht präzise und hart herüberkommen, aber gerade das ist mal eine andere Art von Story.

    „Jeder hat eine dunkle Seite«, sagt er und schenkt mir einen Blick aus Augen, die auf den Grund meiner Seele zu blicken scheinen. »Mich interessiert, was Ihre dunkle Seite ist, Miss Jones.“

    Der Schreibstil ist modern, leicht, spritzig und sehr angenehm. Durch eine kurze Kapitellänge mit liest man sich sehr flüssig durch das gesamte Buch hindurch. Zudem sind die einzelnen Kapitel mit einem kurzen Titel benannt und in insgesamt 9 Teile aufgegliedert.
    Das Cover ist klassisch in Dunkel gehalten und zeigt wahrscheinlich Cassidy und Liam in eindeutiger Pose zum Buch, passender könnte es nicht sein. Jedoch mus ich sagen, hat mir der alte Titel und das Cover dazu auch sehr gut gefallen.

    Ich fühlte mich in der Handlung sofort angekommen und war sehr fasziniert davon. Ich konnte schmunzeln, durch die Art von Cassidy auf manche Dinge zu reagieren und mitfiebern. Die erotischen Szenen und auch Handlungen wurde präzise beschrieben, aber immer sinnlich, ansprechend und ästhetisch.

    Mein Fazit: Ein erotische Thriller der mir gefallen hat und wovon ich gerne mehr lesen würde. Jedoch ist hier noch Luft nach oben zum Ausbau der Charaktere und Schlusshandlung.

    „Für alle, die sich trauen, ihre Leidenschaften zu leben. Gebt acht auf euch!“

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Sturmhoehe88s avatar
    Sturmhoehe88vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Fesselnd, Spannend und Kurzweilig, jedoch nicht ganz so meines
    Gefährliche Begierden

    Taschenbuch: 432 Seiten

    Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (25. Juni 2017)

    Sprache: Deutsch

    ISBN-10: 1548352926

    ISBN-13: 978-1548352929

    Preis TB: 13,95€

    Preis Ebook: 4,99€

    Inhaltsangabe zu „The Darkness of Love - Gefährliche Begierden“ von Jean Dark

    Cassidy Jones hat nur eines im Kopf: Sie möchte Ihr Jurastudium als Jahrgangsbeste abschließen und anschließend eine Karriere in einer angesehenen Kanzlei starten. Die Ratschläge ihrer Mitbewohnerin Lisa, ihre Jugend nicht ungenutzt verstreichen zu lassen, schlägt sie in den Wind. Cassidy ist mit 24 immer noch Jungfrau. Zu ihrem Vater verbindet sie eine liebevolle Beziehung, seit ihre Mutter gestorben ist. Doch dann droht dessen betrügerischer Geschäftspartner, alles zu zerstören, das Cassidy lieb und teuer ist. Liam McConaughey ist schwer reich, sieht verdammt gut aus und ist noch mit nicht mal 30 Jahren ein prominenter Staranwalt und Chef der eines der bedeutendsten Consultingfirmen Londons. Doch er ist auch ein Mann mit Geheimnissen, der gern mit dem Feuer spielt. Er ist Mitglied des legendären Hell Fire Club, eines geheimen Ordens, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, jede noch so geheime Leidenschaft auszuleben, getreu dem Motto: "Fais ce que tu voudras -Tu was du willst!« Als sich ihre Wege kreuzen, ahnt Cassidy nicht, welche folgenschweren Entscheidungen das nach sich ziehen wird. In ihrer Verzweiflung schließt sie einen teuflischen Pakt mit den Gläubigern Ihres Vaters, um den Ruf ihrer Familie zu retten. Ein Pakt mit dem Teufel, der sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt - und ein ungeahntes, dunkles Verlangen in ihr weckt. Liam McConaughey ist schwer reich, sieht verdammt gut aus und ist noch mit nicht mal 30 Jahren ein prominenter Staranwalt und Chef einer der bedeutendsten Consultingfirmen Londons. Doch er ist auch ein Mann mit Geheimnissen, der gern mit dem Feuer spielt. Er ist Mitglied des legendären Hell Fire Club, eines geheimen Ordens, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, jede noch so geheime Leidenschaft auszuleben, getreu dem Motto: "Tu was du willst!« Als sich ihre Wege kreuzen, ahnt Cassidy nicht, welche folgenschweren Entscheidungen das nach sich ziehen wird. In ihrer Verzweiflung schließt sie einen teuflischen Pakt mit den Gläubigern ihres Vaters, um den Ruf ihrer Familie zu retten. Ein Pakt, der sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt - und ein ungeahntes, dunkles Verlangen in ihr weckt.


    Meine Meinung


    Die Geschichte, oder viel mehr der Aufbau um diese Story ist wirklich super, ebenso wie der flüssige locker Schreibstil. Ich bin sehr gut in die Geschichte hinein gekommen, und die Seiten flogen nur so an mir vorbei.


    Jedoch gab es Kritikpunkte;

    Zum einen wurden zu viele Dinge zu genau und bis ins Detail erzählt, was ich irgendwann leider ein wenig Störend fand. Zudem auch wenn ich es mag, wenn in Büchern der Geschlechtsakt genauer Beschrieben wird, so war es hier zu genau, und zu Haarklein erzählt.

    Der Wandel der Protagonistin war für mich irgendwo nicht ganz so nachvollziehbar, war sie mir zu Beginn doch sehr sympathisch, so änderte sich das, als sie auf Liam traf.

    Sie bekommt nichts mehr hin und von ihren dauerhaften sich um Sex drehenden Gedanken mal ganz zu schweigen. Dies war für mich irgendwo etwas zu viel des guten, und zu übertrieben.

    Bei Liam da fehlen mir irgendwie die Worte. Ich kann nicht mal sagen ob ich ihn mag, weil er solch Stimmungsumschwünge hatte, das man glauben könnte ein Tsunami wütete in ihm. Mal war er super Lieb und mutierte im selben Augenblick zu einem Ekelpaket der Extraklasse.


    Es gab auch Situationen die ich wiederum super spannend und fesselnd fand, zumal ich es schätze das Cassidy all diese Strapazen auf sich nimmt, um ihrem Vater zu helfen. Nur leider hatte ich zu oft das Gefühl das sie sich selbst irgendwo verliert, weil sie eben ihrem Vater helfen will.


    Was den Club betraf, so fand ich die Beschreibung sehr gut und doch war es brutal, was dort so abgeht. Ich bin da etwas zwiegespalten was meine Meinung hierzu betrifft.


    Dann kam das Ende und ich dachte, okay jetzt wird es noch einmal richtig spannend, also war ich neugierig und lass weiter, jedoch war es dann zu abrupt zu ende, das es mich ein wenig enttäuschte. In der gesamten Geschichte wird alles haarklein Beschrieben, doch am ende ist davon nichts mehr über. Leider!


    Rundum war die Geschichte spannend und Fesselnd, leider auch Bemängelbar. Mir hat sie zwar gefallen, konnte mich jedoch nicht ganz so fesseln, wie ich dachte.


    Ich Empfehle dieses Buch trotzdem, da Geschmäcker bekanntlich unterschiedlich sind.

    3/5 Sterne


    Taschenbuch: 432 Seiten

    Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (25. Juni 2017)

    Sprache: Deutsch

    ISBN-10: 1548352926

    ISBN-13: 978-1548352929

    Preis TB: 13,95€

    Preis Ebook: 4,99€

    Inhaltsangabe zu „The Darkness of Love - Gefährliche Begierden“ von Jean Dark

    Cassidy Jones hat nur eines im Kopf: Sie möchte Ihr Jurastudium als Jahrgangsbeste abschließen und anschließend eine Karriere in einer angesehenen Kanzlei starten. Die Ratschläge ihrer Mitbewohnerin Lisa, ihre Jugend nicht ungenutzt verstreichen zu lassen, schlägt sie in den Wind. Cassidy ist mit 24 immer noch Jungfrau. Zu ihrem Vater verbindet sie eine liebevolle Beziehung, seit ihre Mutter gestorben ist. Doch dann droht dessen betrügerischer Geschäftspartner, alles zu zerstören, das Cassidy lieb und teuer ist. Liam McConaughey ist schwer reich, sieht verdammt gut aus und ist noch mit nicht mal 30 Jahren ein prominenter Staranwalt und Chef der eines der bedeutendsten Consultingfirmen Londons. Doch er ist auch ein Mann mit Geheimnissen, der gern mit dem Feuer spielt. Er ist Mitglied des legendären Hell Fire Club, eines geheimen Ordens, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, jede noch so geheime Leidenschaft auszuleben, getreu dem Motto: "Fais ce que tu voudras -Tu was du willst!« Als sich ihre Wege kreuzen, ahnt Cassidy nicht, welche folgenschweren Entscheidungen das nach sich ziehen wird. In ihrer Verzweiflung schließt sie einen teuflischen Pakt mit den Gläubigern Ihres Vaters, um den Ruf ihrer Familie zu retten. Ein Pakt mit dem Teufel, der sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt - und ein ungeahntes, dunkles Verlangen in ihr weckt. Liam McConaughey ist schwer reich, sieht verdammt gut aus und ist noch mit nicht mal 30 Jahren ein prominenter Staranwalt und Chef einer der bedeutendsten Consultingfirmen Londons. Doch er ist auch ein Mann mit Geheimnissen, der gern mit dem Feuer spielt. Er ist Mitglied des legendären Hell Fire Club, eines geheimen Ordens, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, jede noch so geheime Leidenschaft auszuleben, getreu dem Motto: "Tu was du willst!« Als sich ihre Wege kreuzen, ahnt Cassidy nicht, welche folgenschweren Entscheidungen das nach sich ziehen wird. In ihrer Verzweiflung schließt sie einen teuflischen Pakt mit den Gläubigern ihres Vaters, um den Ruf ihrer Familie zu retten. Ein Pakt, der sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt - und ein ungeahntes, dunkles Verlangen in ihr weckt.


    Meine Meinung


    Die Geschichte, oder viel mehr der Aufbau um diese Story ist wirklich super, ebenso wie der flüssige locker Schreibstil. Ich bin sehr gut in die Geschichte hinein gekommen, und die Seiten flogen nur so an mir vorbei.


    Jedoch gab es Kritikpunkte;

    Zum einen wurden zu viele Dinge zu genau und bis ins Detail erzählt, was ich irgendwann leider ein wenig Störend fand. Zudem auch wenn ich es mag, wenn in Büchern der Geschlechtsakt genauer Beschrieben wird, so war es hier zu genau, und zu Haarklein erzählt.

    Der Wandel der Protagonistin war für mich irgendwo nicht ganz so nachvollziehbar, war sie mir zu Beginn doch sehr sympathisch, so änderte sich das, als sie auf Liam traf.

    Sie bekommt nichts mehr hin und von ihren dauerhaften sich um Sex drehenden Gedanken mal ganz zu schweigen. Dies war für mich irgendwo etwas zu viel des guten, und zu übertrieben.

    Bei Liam da fehlen mir irgendwie die Worte. Ich kann nicht mal sagen ob ich ihn mag, weil er solch Stimmungsumschwünge hatte, das man glauben könnte ein Tsunami wütete in ihm. Mal war er super Lieb und mutierte im selben Augenblick zu einem Ekelpaket der Extraklasse.


    Es gab auch Situationen die ich wiederum super spannend und fesselnd fand, zumal ich es schätze das Cassidy all diese Strapazen auf sich nimmt, um ihrem Vater zu helfen. Nur leider hatte ich zu oft das Gefühl das sie sich selbst irgendwo verliert, weil sie eben ihrem Vater helfen will.


    Was den Club betraf, so fand ich die Beschreibung sehr gut und doch war es brutal, was dort so abgeht. Ich bin da etwas zwiegespalten was meine Meinung hierzu betrifft.


    Dann kam das Ende und ich dachte, okay jetzt wird es noch einmal richtig spannend, also war ich neugierig und lass weiter, jedoch war es dann zu abrupt zu ende, das es mich ein wenig enttäuschte. In der gesamten Geschichte wird alles haarklein Beschrieben, doch am ende ist davon nichts mehr über. Leider!


    Rundum war die Geschichte spannend und Fesselnd, leider auch Bemängelbar. Mir hat sie zwar gefallen, konnte mich jedoch nicht ganz so fesseln, wie ich dachte.


    Ich Empfehle dieses Buch trotzdem, da Geschmäcker bekanntlich unterschiedlich sind.

    3/5 Sterne


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Twin_Tinas avatar
    Twin_Tinavor einem Jahr
    Kurzmeinung: zwar nicht schlecht, aber nicht ganz überzeugend...
    Ein Buch, was nicht ganz überzeugend war...

    Schön finde ich das Cover des Buches, es ist sehr einladend und lenkt die Aufmerksamkeit auf sich. Auch die Inhaltsangabe hat für mich interessant geklungen.

    Cassidy ist hier neben Liam die Hauptperson und ich muss sagen, irgendwie bin ich mit beiden nicht ganz warm geworden. Cassidy ist mir irgendwie teilweise mit ihrer Art ein wenig auf die Nerven gegangen, ihr Verhalten war ziemlich widersprüchlich und manches was sie behauptet wird daher etwas unglaubhaft...Zum Schluss fand ich sie dann zwar okay, aber es hat wirklich lange gedauert. Liam war mir größtenteils auch zu arrogant und ich hatte so meine Probleme mit ihm, am Ende des Buches hat er mir dann doch irgendwie gefallen. Die meisten Nebencharaktere spielen nur am Rande eine Rolle und viele von ihnen waren mir ebenfalls nicht sympathisch, was da aber nicht gestört hat, denn das passt ja zu einem Thriller.

    So ganz  konnten mich die Handlungen im Buch ebenfalls nicht überzeugen, es gab Momente, die mir gefallen haben, aber ich hab wirklich lang gebraucht, um in das Buch reinzufinden. Ich finde zudem, das die Bezeichnung "Romatischer Thriller" nicht ganz treffend ist, denn es hat meiner Meinung nicht ganz so viel mit Romantik zutun, was in dem Thriller stattfindet...Es geht in dem Buch schon ziemich zur Sache und es wird sicher nicht jedermanns Geschmack sein..., mir war es manchmal ein wenig  zu viel...Wovon ich überrascht war, war das Ende und gerade dann wurde es für mich etwas spannend, dies konnte mich überzeugen.

    Am Schreibstil der Autorin gibt es für mich nichts zu kritisieren, denn es hat sich gut lesen lassen.

    Es erhält daher von mir 3 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    56
    Teilen
    washington96s avatar
    washington96vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Fifty Shades of Grey Steigerung ?
    Rezension

    Zum Inhalt


    Mischung aus Thriller und Fifty Shades of Grey ?


    Zugegeben wusste ich nicht recht was mich in diesem Buch erwartet... Aber ich habe mich auf dieses brisante Abenteuer eingelassen und wurde nicht enttäuscht.

    Cassidy ist - wie sie sich selbst bezeichnet, ein ganz normales Mädchen. Sie lebt mit ihrer besten Freundin Lisa in einem kleinen Haus und studiert Jura, da sie Anwältin werden möchte. Seit dem Tod ihrer Mutter hat sie eine noch engere Bindung zu ihrem Vater aufgebaut der noch immer versucht den Verlust seiner Frau zu verarbeiten. Als Cassidy erfährt das die Firma ihres Vaters durch eine Intrige kurz vor dem Ruin steht, trifft sie Liam McConaughey. Liam ist nicht nur ein äußerst bekannter Anwalt, sondern er macht Cassisy ein Angebot das ihre kühnsten Vorstellungen übertrifft.



    Die Charaktere


    Cassidy konnte mich als Protagonistin vollkommen überzeugen. Sie arbeitet sehr hart für ihre Ziele aber lässt dabei ihr Sozialleben außen vor. Ihre beste Freundin Lisa lebt ihr das exakte Gegenteil vor und versucht Cassidy aus ihrer Deckung zu holen. Seit dem Tod ihrer Mutter hat Cassidy ein noch engeres Verhältnis zu ihrem Vater und liebt in abgöttisch. Als sie erfährt das das Unternehmen ihres Vaters durch eine Intrige vor den totalen Ruin steht versucht sie alles mögliche um ihn aus dem Geschehen herauszuhalten und geht so auf das Angebot von Liam ein. Während der Geschichte macht Cassidy eine interessante Verwandlung durch, die sie oft an ihre Grenzen und darüber hinaus bringt.


    Liam ist gutaussehend und bereits einer der gefragtesten Anwälte Londons. Er ist dominant aber auch geheimnisvoll. Wenn er mit Cassidy zusammen ist spürt man seine liebevolle und verletzliche Art die den Kontrast geben und ihn zu einem tollen Charakter machen. 



    Schreibstil


    Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Kapitel sind schön kurz und fast nur aus der Sicht von Cassidy geschrieben. Durch die Ich- Perspektive kann man sich wunderbar in sie hineinversetzen und ihre Gefühle, Erlebnisse und Handlungen nachvollziehen. Die Spannung baut sich stetig auf und hält sich bis zur letzten Seite. Die Wortwahl ist treffend und schlägt nicht zu sehr über die Stränge.  



    Fazit


    Zusammengefasst hat mir dieses Buch gut gefallen. Die Mischung aus Erotik und Intrigen haben dieses Buch für mich interessant gemacht. Zudem ist die Idee mit dem Hellfire Club, der sein Motto (Fais ce que tu voudras) Tu, was du willst in vollen Zügen auslebt, sehr faszinierend. Dieser Club existiert seit 1719 und ist seitdem ein Mysterium für Außenstehende. 

    Für mich war dieses Buch eine Abwechslung die ich genossen habe. Jedoch überschreitet das Buch für den ein oder anderen eine Grenze. Man könnte es vielleicht als eine Fifty Shades of Grey Steigerung bezeichnen. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    steffib2412s avatar
    steffib2412vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Flüssiger Schreibstil, tolle Protagonisten. Erotik / Hingabe und teilweise nichts für zartbeseitete .... Leseempfehlung von mir....
    Hammer....

    Zur Story:
    Liebe, Leidenschaft und mörderische Intrigen. Skandale und Affären in der Welt der Reichen und Mächtigen. Ein dunkles Geheimnis, das bis in die höchsten Ränge der Londoner Gesellschaft reicht.

    Macht, Unterwerfung und ein Verrat, bei dem es um viel mehr als nur Millionen geht. Und mittendrin die Studentin Cassidy Jones, die sich von allen Männern ausgerechnet in den Falschen verlieben muss …

    »Mir geht es nicht um Liebe, Miss Jones«, sagt er, als ein spöttisches Lächeln seine Lippen umspielt. »Mit geht es einzig darum, zu besitzen.«

    Liam McConaughey ist schwer reich, sieht verdammt gut aus und ist noch mit nicht mal 30 Jahren ein prominenter Staranwalt und Chef einer der bedeutendsten Consultingfirmen Londons. Doch er ist auch ein Mann mit Geheimnissen, der gern mit dem Feuer spielt. Er ist Mitglied des legendären Hell Fire Club, eines geheimen Ordens, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, jede noch so geheime Leidenschaft auszuleben, getreu dem Motto: "Tu was du willst!«

    Als sich ihre Wege kreuzen, ahnt Cassidy nicht, welche folgenschweren Entscheidungen das nach sich ziehen wird. In ihrer Verzweiflung schließt sie einen teuflischen Pakt mit den Gläubigern ihres Vaters, um den Ruf ihrer Familie zu retten. Ein Pakt, der sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt - und ein ungeahntes, dunkles Verlangen in ihr weckt. (By Jean Dark)....

    Mein Fazit:
    Mit Gefährliche Begierden: The Darkness of Love schafft Jean Dark ein mehr als gelungenes Buch, welches ich nicht aus den Händen legen konnte,
    Der Schreibstil ist sehr flüssig und fesselnd, sodass man als Leser schnell in die Geschichte um Liam und Cassidy hineingezogen wird.
    Das Buch besticht ebenfalls mit einem genialen Spannungsbogen, den die Autorin bis zum Ende aufrecht erhalten kann...
    Denn oftmals ist es nicht so, wie du glaubst....;)

    Liam und Cassidy konnten mich beide als Protagonisten überzeugen...

    Dieses Buch ist nichts für zartbeseitete. Wer eine klassische Liebesgeschichte glaubt hier zu finden ist falsch und sollte von dem Buch Abstand nehmen.
    Für alle anderen, die mit auch mit härteter Erotik, Unterwerfung und Hingabe etwas anfangen können ist dieses Buch genau das richtige ;)...

    Auch das Coverbild ist sehr gelungen.

    Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne. Außerdem bekommt es von mir auf jeden Fall eine Lese- und Kaufempfehlung...
    Viel Spaß beim Lesen wünsche ich euch allen....:)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    LadySamira091062s avatar
    LadySamira091062vor einem Jahr
    Hell Fire Club -wieviel Liebe kann man ertragen ?

    Dieser Roman  geht bis an die Grenzen und darüber hinaus. Er ist nichts  für zarte Gemüter,denn eine herkömmliche Liebesgeschichte ist dieses Buch definitiv nicht,denn er schockt ganz bewußt  indem Tabus gebrochen werden und dennoch kann man sich dem Zauber ,der ihm innewohnt kaum entziehen.
    Man ist hin und hergerissen davon aufzuhören und doch weiter zu lesen.


    Liam McConaughey ist ein schwerreicher  Staranwalt und Chef einer der bedeutendsten Consultingfirmen Londons.Als ihm Cassidy quasie vor die Füße fällt hat diese keine Ahnung das diese Begegnung nicht unbedingt zufällig war.Cassidys Vater ist in Dinge verwickelt ,die ihm seine Firma und sein Leben kosten könnten,denn jemand   trachtet danach ihn und Cassidy zu zerstören..

    In ihrer Verzweiflung läßt sich Cassidy zu einem Pakt mit den Gläubigern ihres Vaters,ein  um den Ruf ihrer Familie zu retten. Dieser bringt sie an den Rand ihrer Belastbarkeit und weckt doch  eine ungeheure Begierde..


    Doch auch  Liam geht die ganze Aktion  mehr unter die Haut als er ursprünglich gedacht hat und  irgendwann muss er sich dann entscheiden .


    Dieses Buch  fesselt einen von der ersten bis zur letzten Seite und  auch die manchmal doch recht heftigen Szenen wühlen einen ganz schön auf und doch kann man es nicht aus der Hand legen,auch wenn ich persönlich nie mit Cassidy und Liam tauschen möchte.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    C
    chicken-ranvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine schöne Geschichte mit erotischen Passagen und einem überraschenden Ende.
    Ein Club in dem du tust, was du willst

    Klappentext:

    Cassidy Jones hat nur eines im Kopf: Sie möchte Ihr Jurastudium als Jahrgangsbeste abschließen und anschließend eine Karriere in einer angesehenen Kanzlei starten. Die Ratschläge ihrer Mitbewohnerin Lisa, ihre Jugend nicht ungenutzt verstreichen zu lassen, schlägt sie in den Wind. Cassidy ist mit 24 immer noch Jungfrau. Zu ihrem Vater verbindet sie eine liebevolle Beziehung, seit ihre Mutter gestorben ist. Doch dann droht dessen betrügerischer Geschäftspartner, alles zu zerstören, das Cassidy lieb und teuer ist. Liam McConaughey ist schwer reich, sieht verdammt gut aus und ist noch mit nicht mal 30 Jahren ein prominenter Staranwalt und Chef der eines der bedeutendsten Consultingfirmen Londons. Doch er ist auch ein Mann mit Geheimnissen, der gern mit dem Feuer spielt. Er ist Mitglied des legendären Hell Fire Club, eines geheimen Ordens, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, jede noch so geheime Leidenschaft auszuleben, getreu dem Motto: "Fais ce que tu voudras -Tu was du willst!« Als sich ihre Wege kreuzen, ahnt Cassidy nicht, welche folgenschweren Entscheidungen das nach sich ziehen wird. In ihrer Verzweiflung schließt sie einen teuflischen Pakt mit den Gläubigern Ihres Vaters, um den Ruf ihrer Familie zu retten. Ein Pakt mit dem Teufel, der sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt - und ein ungeahntes, dunkles Verlangen in ihr weckt. Liam McConaughey ist schwer reich, sieht verdammt gut aus und ist noch mit nicht mal 30 Jahren ein prominenter Staranwalt und Chef einer der bedeutendsten Consultingfirmen Londons. Doch er ist auch ein Mann mit Geheimnissen, der gern mit dem Feuer spielt. Er ist Mitglied des legendären Hell Fire Club, eines geheimen Ordens, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, jede noch so geheime Leidenschaft auszuleben, getreu dem Motto: "Tu was du willst!« Als sich ihre Wege kreuzen, ahnt Cassidy nicht, welche folgenschweren Entscheidungen das nach sich ziehen wird. In ihrer Verzweiflung schließt sie einen teuflischen Pakt mit den Gläubigern ihres Vaters, um den Ruf ihrer Familie zu retten. Ein Pakt, der sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt - und ein ungeahntes, dunkles Verlangen in ihr weckt.

    Der Schreibstil ist sehr gut, sodass man flüssig lesen kann. Auch das Buch selbst ist gut unterteilt. So erhält man auch Rückblenden von manchen Charakteren, was wiederum die Geschichte klarer macht. Aber in erster Linie wird die Geschichte von Cassidy erzählt. Man wird gefesselt an die Geschichte, ständig möchte man wissen wie es weitergeht.

    Auch die Erotik in dem Buch kommt nicht zu kurz und im Prinzip wird man am Anfang ein wenig hingehalten, denn eigentlich wartet man nur darauf, dass es endlich los geht. Die erotischen Abschnitte sind wirklich toll geschrieben und sehr prickelnd.

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, vor allem das Ende war klasse und hält so einige Überraschungen parat. Wer aber Probleme mit der dunklen Begierde hat, sollte es nicht lesen.

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    K
    Kassy_Kallevor einem Jahr
    Gut..


    Ich habe es auch ziemlich schnell durchgelesen und Fand es gut,
    Die Autorin hat einen netten Schreibstil, leicht und fließend.
    Ich fand es durchaus Spannend, ich bin nur nicht für manchen Szenen die eine härte Gangart haben.
    Ich muss mich manch anderen anschließend das ich es nicht als Romantischen Triller bezeichnen würde,eher Erotik.
    Das Cover finde ich einfach gehalten, aber trotzdem schön und passend.
    Kann das Buch aber trotzdem Absolut empfehlen !!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Vanessa_Noemis avatar
    Vanessa_Noemivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine interessante Geschichte, dich mich leider nicht überzeugen konnte.
    The Darkness of Love - Gefährliche Begierden

    Inhalt:

    Cassidy Jones hat nur eines im Kopf: Sie möchte Ihr Jurastudium als Jahrgangsbeste abschließen und anschließend eine Karriere in einer angesehenen Kanzlei starten. Die Ratschläge ihrer Mitbewohnerin Lisa, ihre Jugend nicht ungenutzt verstreichen zu lassen, schlägt sie in den Wind. Cassidy ist mit 24 immer noch Jungfrau. Zu ihrem Vater verbindet sie eine liebevolle Beziehung, seit ihre Mutter gestorben ist. Doch dann droht dessen betrügerischer Geschäftspartner, alles zu zerstören, das Cassidy lieb und teuer ist. Liam McConaughey ist schwer reich, sieht verdammt gut aus und ist noch mit nicht mal 30 Jahren ein prominenter Staranwalt und Chef der eines der bedeutendsten Consultingfirmen Londons. Doch er ist auch ein Mann mit Geheimnissen, der gern mit dem Feuer spielt. Er ist Mitglied des legendären Hell Fire Club, eines geheimen Ordens, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, jede noch so geheime Leidenschaft auszuleben, getreu dem Motto: "Fais ce que tu voudras -Tu was du willst!« Als sich ihre Wege kreuzen, ahnt Cassidy nicht, welche folgenschweren Entscheidungen das nach sich ziehen wird. In ihrer Verzweiflung schließt sie einen teuflischen Pakt mit den Gläubigern Ihres Vaters, um den Ruf ihrer Familie zu retten. Ein Pakt mit dem Teufel, der sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt - und ein ungeahntes, dunkles Verlangen in ihr weckt. Liam McConaughey ist schwer reich, sieht verdammt gut aus und ist noch mit nicht mal 30 Jahren ein prominenter Staranwalt und Chef einer der bedeutendsten Consultingfirmen Londons. Doch er ist auch ein Mann mit Geheimnissen, der gern mit dem Feuer spielt. Er ist Mitglied des legendären Hell Fire Club, eines geheimen Ordens, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, jede noch so geheime Leidenschaft auszuleben, getreu dem Motto: "Tu was du willst!« Als sich ihre Wege kreuzen, ahnt Cassidy nicht, welche folgenschweren Entscheidungen das nach sich ziehen wird. In ihrer Verzweiflung schließt sie einen teuflischen Pakt mit den Gläubigern ihres Vaters, um den Ruf ihrer Familie zu retten. Ein Pakt, der sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt - und ein ungeahntes, dunkles Verlangen in ihr weckt.

     

    Meine Meinung:

    Zu aller Erst muss man sagen, dass die Betitelung romantischer Thriller nicht ganz zutrifft. Das Buch ist definitiv nicht romantisch, sondern sollte mit Erotik gekennzeichnet werden.

    Der Schreibstil ist ganz flüssig und daher lässt sich das Buch schnell lesen. Was mich manchmal ein wenig gestört hat war, dass alles sehr genau beschrieben ist. Die Sexszenen, die in dem Buch vorkommen (und das sind einige) werden sehr genau beschrieben und das war mir ein wenig zu viel.

     

    Die Protagonistin Cassidy war mir am Anfang noch ganz sympathisch. Als sie aber Liam begegnet, den sie wahnsinnig sexy findet, ändert sich das. Ich liebe Protagonisten, die stark sind und sich nicht allem fügen. Sie kriegt nichts mehr richtig hin und ihre Gedanken drehen sich nur noch um Sex. Das fand ich leider sehr störend. Es ist ja schön und gut, wenn eine Frau einen Mann attraktiv findet, wenn die Frau sich aber auf nichts anderes mehr konzentrieren kann, nur noch stammelt und keinen klaren Gedanken mehr fassen kann, dann finde ich das ein wenig zu viel des Guten.

    Bei Liam kann ich nicht wirklich sagen, ob ich ihn mag oder nicht. Einmal ist er super lieb und zärtlich und dann plötzlich wieder ein richtiger Ekelpaket. Am Ende wird er mir ein bisschen sympathischer aber er ist definitiv nicht einer meiner Lieblingsprotagonisten.

     

    Die Geschichte ist sehr interessant und auch die Tatsache, dass Cassidy all diese Strapazen für ihren Vater auf sich nimmt ist sehr ehrenwert. Jedoch hatte ich auch manchmal das Gefühl, dass sie ein wenig aus den Augen verliert, warum sie das alles tut.

    Dieser Club, in den Cassidy hineingerät, der ist unglaublich bizarr. Es war sehr interessant zu erfahren, was da alles passiert und was sie alles tun. Doch das ist schon ein hartes Stück! Alles, was in diesem Club getan wird fand ich ein wenig abstossend.

     

    Das Ende fand ich eigentlich sehr spannend. Ausser, dass alles plötzlich sehr schnell geschieht, nimmt die Geschichte eine Wendung, mit der ich nicht gerechnet hätte. Das letzte Kapitel ist unheimlich schockierend und das hat mir wieder sehr gut gefallen.

     

    Mein Fazit:

    Alles in allem war die Geschichte sehr interessant zu Lesen. Jedoch war sie leider nicht so ganz meins und daher konnte sie mich auch nicht so wirklich überzeugen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks