Jean Dufaux , Ana Miralles Djinn Zweiter Zyklus

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Djinn Zweiter Zyklus“ von Jean Dufaux

In der Fieberglut Afrikas verschmelzen Wirklichkeit und Vision, wie durch Zauberei werden Aussätzige geheilt und Gesunde sterbenskrank. Die junge Engländerin Kim Nelson folgt weiter den Spuren ihrer Vorfahrin Jade und entdeckt einen Kontinent der Körperlichkeit, voll Blutrausch und Fleischeslust.

Stöbern in Comic

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Eins der besten Bücher, das ich 2017 gelesen habe. Die perfekte Verschmelzung einer spannenden Geschichte mit grandiosen Bildern.

Das_Leseleben

Dreamin' Sun 1

Die Konstellationen der Personen, das Setting und weil es von Ichigo Takano ist, verspricht eine packende Geschichte!

Sirene

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Djinn Zweiter Zyklus" von Jean Dufaux

    Djinn Zweiter Zyklus

    HelmuthSantler

    25. February 2013 um 11:16

    Kraftvoll, ja von animalischer Rohheit geprägt ist der fünfteilige Afrika-Zyklus als Teil der Comicreihe Djinn. Verglichen mit dem unübertroffenen Orient-Zyklus, der wie kein anderer Sex, Macht und Politintrigen vor dem Hintergrund eines ausgeklügelten, historischen Plots zu einem homogenen, unwiderstehlichen Geflecht zu verweben wusste, verglichen aber auch mit dem aktuellen Indien-Zyklus, der demgegenüber in puncto Sinnlichkeit bisher unerreichte Dimensionen eröffnet, vermochte mich der Afrika-Zyklus insgesamt am wenigsten zu überzeugen. Was an der Arbeit des Szenaristen lag, der sich für meinen Geschmack allzu sehr in mysteriöse Mysterien verstrickte. Ana Miralles' Zeichnungen sind hingegen wie immer ohne Fehl, wenn sich auch die von ihr so perfekt in Szene gesetzte Sinnlichkeit im Kontext des Afrika-Zyklus kaum entfalten kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks