Jean Francis

 4 Sterne bei 42 Bewertungen
Autor von Schwanentanz, Schwanentanz: Erotischer Roman und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Jean Francis

Jean FrancisSchwanentanz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schwanentanz
Schwanentanz
 (36)
Erschienen am 01.10.2011
Jean FrancisSchwanentanz: Erotischer Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schwanentanz: Erotischer Roman
Schwanentanz: Erotischer Roman
 (6)
Erschienen am 04.10.2011
Jean FrancisSchwanentanz - Leseprobe XXL: Erotischer Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schwanentanz - Leseprobe XXL: Erotischer Roman
Jean FrancisOur Charades and How We Played Them
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Our Charades and How We Played Them
Our Charades and How We Played Them
 (0)
Erschienen am 15.03.2010
Jean FrancisYOUR DAY, YOUR WAY
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
YOUR DAY, YOUR WAY
YOUR DAY, YOUR WAY
 (0)
Erschienen am 17.07.2007
Jean FrancisTime to Go
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Time to Go
Time to Go
 (0)
Erschienen am 30.06.2004
Jean FrancisWonderful Weddings
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wonderful Weddings
Wonderful Weddings
 (0)
Erschienen am 01.04.2004

Neue Rezensionen zu Jean Francis

Neu
MamaBuecherschranks avatar

Rezension zu "Schwanentanz" von Jean Francis

HEISSES TÄNZCHEN
MamaBuecherschrankvor 5 Jahren

Suzanna ist eine berühmte Ballerina. Leider hat ihre Karriere ihren Tribut in Form eines kaputten Knies gefordert. Jetzt will sie weit ab von London in einem irischen "Kaff" eine Auszeit nehmen und hat ein herunter gekommenes Haus gemietet. Allerdings gelingt es ihr weder die Spinne aus de Küche noch diesen seltsamen Kerl aus ihrem Garten zu vertreiben. Aber eigentlich will sie diesen Mann, der sich als Brandon vorstellt auch gar nicht wirklich vertreiben, weil er sie irgendwie fasziniert. Dabei ahnt sie nicht, dass es sich bei ihm um einen Krieger der letzten Sídhe-Fürstin handelt, was auch bedeutet, dass er dieser mit seiner Manneskraft zu dienen hat. Je mehr Suzanna über Brandon erfährt, desto wilde ist sie entschlossen, ihn aus den Fängen der Fürstin zu befreien.  Ich fühlte mich bei der Geschichte bestens unterhalten, auch wenn man hier natürlich keine Meisterleistung der Weltliteratur erwarten sollte. Aber es gab hier doch so einiges, was ich als positiv bewerte: Sicherlich lebt die ganze Geschichte von ihren Sexszenen, aber es war wirklich angenehm, dass es hier zusätzlich eine recht interessante Handlung gab. Die Idee, Erotik mit der irischen Sagenwelt zu verbinden gefiel mir. Positiv fand ich auch, dass sämtliche männliche Charaktere eben keine übermächtigen Superhelden waren. Streng genommen haben die Männer in diesem Buch nicht wirklich viel zu lachen. Auch der lockere Erzählstil der Autorin gefiel. Ganz besonders diese amüsanten Metaphern, die hier immer wieder mit einflossen wie die "Schlange mit Darmverschluss" Gerade in diesem Genre finde ich es sehr schwierig, die richtigen Ausdrücke zu wählen ohne dabei vulgär oder zu verklemmt zu werden. Auch das ist hier wunderbar gelungen.  Die Sexszenen selber? An sich ist das generell immer Geschmackssache. In diesem Fall darf man als Leser nicht zu zart besaitet sein, müssen doch die Männer hier ganz schön leiden. Doch sind es hier keine devoten Masochisten, die um Schläge betteln sondern eher versklavte, die bei der Behandlung Wut, Angst usw. empfinden. Kurz gesagt, es ist komplett anders als alles, was ich bisher gelesen habe. Liebe Kin... äh Leute, bitte nicht unbedingt zu Hause nachmachen, sonst könnte es üble Verletzungen geben.   Wofür ich den Punktabzug gebe: Zum einen war mich manches dann doch zu überzogen, und gegen Ende flachte auch der Schreibstil ein wenig ab. Aber eine Sache hat mich doch ganz gewaltig genervt: kommt eine erotische Geschichte eigentlich nie ohne Klischees aus? Ok, die Sache mit der Spinnenphobie verzeihe ich ja noch. Schließlich wäre eine Ballerina, die sich eine Boa Constrictor als Haustier hält nicht unbedingt glaubwürdiger. Aber warum müssen die Sandalen eigentlich immer von Prada sein. Oder warum muss das zumindest betont werden? Oder ist ein iPhone das einzige, was wirklich standesgemäß für eine Ballerina ist? 

Kommentieren0
6
Teilen
Tigerbaers avatar

Rezension zu "Schwanentanz" von Jean Francis

Schwanentanz
Tigerbaervor 5 Jahren

Die Geschichte hat lange in mir nachgehallt und mich fasziniert, trotzdem sind mir nicht so recht die passenden Worte für eine Rezi eingefallen. Auch jetzt will es mir nicht so recht gelingen.

„Schwanentanz“ entwirft eine düstere und doch auch sehr fantasievolle Szenarie, in der auch die Charaktere anfangs mehr Schatten als Licht werfen und deshalb nicht von Beginn an sympathisch sind. Jede Figur ist in sich sehr komplex und es gibt auf den ersten Blick keine Unterscheidung zwischen „Gut&Böse“. Garniert wird die spannende Handlung mit düsterer Erotik, die mich teilweise abgeschreckt und dann auch wieder fasziniert hat.

Die Autorin hat mich mit ihrer außergewöhnlichen Art zu schreiben total gefangen genommen und die reizvolle Mischung in „Schwanentanz“ hat mich die Welt um mich herum vergessen lassen.

208 Seiten sind definitiv zu kurz ;-)

PS: Jean Francis ist übrigens das Pseudonym von Jennifer Benkau.

Kommentieren0
12
Teilen
Secret-Edens avatar

Rezension zu "Schwanentanz" von Jean Francis

Schwanentanz
Secret-Edenvor 5 Jahren

ch muss gestehen an „Schwanentanz“ von Jean Francis bin ich sehr skeptisch heran gegangen, denn der Klappentext schreckt in meinen Augen mit Wörtern wie „Liebessklave“ sehr ab. Trotz dem habe ich mich an den erotischen Fantasy Roman heran gewagt. Der Roman beginnt direkt mit einem sehr prägenden Satz „Langsam ließ der Schmerz nach.“ und beschriebt recht ausführlich und detailliert wie ein Mann „Brandon“ lust- und schmerzvoll von besagter Cara misshandelt wird. Ganz ehrlich, bei dieser Scene hatte ich überlegt aufzuhören, denn es war absolut nicht meins. Aber ich habe weiter gelesen und meine Meinung zu dem Buch dann noch einmal überdenken müssen. Der Spannungsverlauf steigt kontinuierlich an und hält einen ziemlich am Ball, auch wenn der Roman relativ oberflächlich bleibt. Wodurch er aber ziemlich besticht ist der gut recherchierte Hintergrund, denn die Sídhe von denen „Schwanentanz“ erzählt sind wahrhafte Sagenfiguren aus Irland und auch der Aberglaube sie würden Kinder aus den Betten klauen hat dort seinen Ursprung. Die Charaktere sind trotz der geringen Seitenanzahl mit genügend Tiefgang für einen Erotikroman und auch der ausgeshcmückte Schreibstil von Frau Francis ist sehr überzeugend.
Fazit:
  Wer also knisternde Erotik mit einem Schuss Fantasy mag und nichts gegen etwas „schmerzvollere“ Sex-Praktiken hat, hat hier einen gut recherchierten Roman mit interessanten Protagonisten. Es gibt einen Punkt Abzug von mir, da ich mir gewisse Scenen subtiler gewünscht hätte.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
In der Lesegruppe Vamps und mehr startet am 21.02.2012 die Leserunde zu Schwanentanz von Jean Francis in Begleitung der Autorin. Wie ich jetzt durch den Verlag erfahren habe, gibt es noch 2 Freieexemplare als Buch und 1 E-Book. Bitte bewerbt euch bis zum 01.02. hier unter Bewerbung und gebt auch an, ob E-Book oder gedrucktes Buch. Die Verlosung ist am 01.02 Nachmittags. Die Gewinner schicken mir dann baldmöglich ihre Adressen, damit ich diese an den Verlag weiterleiten kann. Vorraussetzung ist wie immer, an dieser Leserunde teilzunehmen und danach eine Rezension zu schreiben, möglichst auch bei amazon. Bitte beachtet auch das Unterthema Infos zu Verlag und Autorin, wo ihr euch den Verlag und die Autorin näher anschauen könnt. Vielen Dank an den Sieben Verlag für die Unterstützung der Leserunde ! Infos zum Buch mit Leseprobe: http://www.sieben-verlag.de/buecher/Schwanentanz___Erotischer_Roman/
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 93 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks