Jean G. Goodhind Mord im Anzug

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mord im Anzug“ von Jean G. Goodhind

Mord nach Maß Das Schaufenster von Tern and Pauling in Bath, Herrenschneider für die oberen Zehntausend, ist mit sensationellen Dekorationen bekannt geworden, seit der Juniorchef dort das Sagen hat. Immer drängen sich Menschen davor. Doch heute hängt dort der Juniorchef selbst an einem Galgen. Hotelbesitzerin Honey Driver und ihr charmanter Partner Detective Chief Inspector Steve Doherty müssen in Aktion treten. 'Eine moderne Miss Marple in bester britischer Krimitradition.' Für Sie

So langsam ist wirklich die Luft raus aus der Reihe - hartgesottene Fans (wie ich!) mögen es dennoch

— SchwarzeFee
SchwarzeFee

Viell. liegts an der Übersetzung aber die Szenensprünge waren sehr verwirrend. 2 versuchte Plots u keiner davon gut. Vorhersehbarer Täter

— Petra_84
Petra_84

Stöbern in Krimi & Thriller

Durst

Sehr spannender, literarischer skandinavischer Kriminalroman

Magicsunset

Die Bestimmung des Bösen

Der Thriller „Die Bestimmung des Bösen“ ist spannend und mitreißend, verlangt aber sicherlich eine kleine Affinität zur Kriminalbiologie.

buecherherzrausch

Unter Fremden

Krimi mit Tiefgang, sehr lesenswert!

Kittycat007

SOG

Rachefeldzug in Island!

baerin

Bretonisches Leuchten

Comm. Dupin als Urlauber - kaum vorstellbar. Diesmal ein echt ruhiger Krimi.

Bellis-Perennis

Der Totensucher

Wunderbar spannend....

abetterway

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tod eines Herrenausstatters und die Hintergründe

    Mord im Anzug
    SchwarzeFee

    SchwarzeFee

    05. December 2016 um 09:20

    Mit Mord im Anzug legt Jean G Goodhind hier den 12. Teil der Reihe um die ermittelnde Hotelbesitzerin Honey Driver vor und meiner Meinung nach merkt man, dass die Idee inzwischen einfach genug ausgeschlachtet wurde. Ein in Bath ansässiger Herrenausstatter wird erhängt in seinem eigenen Schaufenster aufgefunden und Honey und Steve ermitteln wieder. Irgendwie war das Buch für mich ein Hin und Her. Zunächst einmal war ich irritiert, dass der Vorgängerband sich noch um die Hochzeit von Steve und Honey drehte und diese hier absolut keine Rolle mehr spielt. Dann werden Dinge angerissen (das Gespenst im Hotelflur zum Beispiel, der Besuch von Steves Tochter...) und nicht zuende erzählt. Und weil es gerade so trendy ist, lassen wir noch ein wenig SM-Spielchen in das Buch einfließen? Ganz furchtbar fand ich die Sprünge zwischen den Abschnitten, teilweise war es so unlogisch, dass ich tatsächlich zurückgeblättert habe, weil ich dachte, ich hätte eventuell eine Seite überblättert? Nächster Kritikpunkt ist für mich die Person Honey ansich, gerade sie fand ich in allen Romanen sehr sympathisch, aber in diesem hier entwickelt sie irgendwie Höhenflüge, so gut sieht sie aus und so sehr sind alle Männer hinter ihr her... Drei Sterne eben trotzdem, weil ich diese Reihe einfach mag und vom Herzen her nicht darunter gehen möchte, Wäre es mein erstes Buch von Jean G. Goodhind gewesen, hätte ich sicherlich kein zweites gekauft. 

    Mehr
    • 3
  • Mord in der Herrenschneiderei

    Mord im Anzug
    kellermaeuse

    kellermaeuse

    30. December 2015 um 18:01

    Eigentlich will Charly nur seinem Job als Straßenfeger in Bath nachgehen, doch als er an der Herrenschneiderei Pauling und Tern vorbei kommt und sein Jugendidol Adam Ant in der Auslage an einem Galgen hängen sieht glaubt er seinen Augen nicht zu trauen.  Doch der Tote ist nicht das Punkidol aus vergangenen Tagen sondern der Juniorchef. Wurde er umgebracht weil er einen Schaufensterwettbewerb gewonnen hat? Honey  und Steve ermitteln mal wieder auf eine sehr charmante Art und Weise. Alle alten Bekannten kommen wieder darin vor. Allerdings gibt es auch ein paar figurliche Veränderung. Gloria Withe alias Gloria Cross, Honey Mutter,  ist in diesem Buch weit aus ruhiger. Aber es wäre ja kein Buch wenn Gloria nicht doch ihren großen Auftritt hätte. Für mich hat das ganze aber auch ein offnes Ende,denn Steves Tochter taucht in diesem Buch wieder auf. Wie ihr "Fall" ausgeht wird in diesem Buch nicht geklärt. Da stellt sich für mich die Frage: Geht die Geschichte im nächsten Buch weiter? Mein Fazit:  Ich habe mich köstlich amüsiert wie immer. 5 von 5 Sternen.

    Mehr