Jean G. Goodhind Mord zu Halloween

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(9)
(9)
(1)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mord zu Halloween“ von Jean G. Goodhind

Während einer völlig chaotischen Halloween-Party werden Doris und Boris Crook, die neuen Besitzer eines Gästehauses, ermordet. Ihre Leichen fi ndet man in zwei ebenso riesigen wie geschmacklosen Vasen. Honey Driver hat den Auftrag, zu ermitteln. Als Hotelbesitzerin und Verbindungsfrau zwischen Hotelfachverband und Polizei steht sie mit dem Fall ziemlich allein da. Denn ihr Freund, Chief Inspector Steve Doherty, ist stinksauer, weil Honey sein geliebtes Auto kaputtgefahren hat. Verdächtig ist die ganze Partygesellschaft - und alle waren maskiert.

wieder ein gutes Buch dieser Reihe

— SchwarzeFee
SchwarzeFee

Honey, Gloria und Mary Jane in Hochform!!!

— MissJaneMarple
MissJaneMarple

Perfekt für einen gemütlichen Halloween Abend!

— Maleficent
Maleficent

Mord, Halloween, wunderschönes Bath

— Nadines_Buecher
Nadines_Buecher

Honey ermittelt wie gewohnt mit Charme, Humor und einer guten Portion Dickköpfigkeit!

— talisha
talisha

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Ich kam leider überhaupt nicht rein und habe es dann abgebrochen. Nicht Meins :(

noita

Wildfutter

Zu Beginn ein toller Regiokrimi, der leider immer mehr in einer Posse endete

katikatharinenhof

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Honey, Gloria und Mary Jane in Hochform!

    Mord zu Halloween
    MissJaneMarple

    MissJaneMarple

    Inhalt: Honeys Wagen ist in der Werkstatt, deshalb leiht sie sich den ihres Freundes Inspector Doherty aus, um ihre Mutter Gloria zu chaufieren. Leider kommt es dabei zu einem Blechschaden und Steve ist so sauer auf Honey, dass erstmal funkstille herrscht. So geht Honey alleine auf eine Geburtstags-Halloween-Party und promt werden dort die Besitzer des Gästehauses umgebracht. Honey ermittelt dieses Mal nicht mit Doherty (mit ihm nur das Nötigste) sondern mit ihrer Mutter und Mary Jane! Meinung: Wie immer ermittelt Honey auf sehr unkonventionelle Art und trifft dabei wieder sehr schräge Typen. Die Charaktere sind, wie immer lustig und sympathisch. Diesen Haufen würde ich gerne mal in Echt kennenlernen. Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen, so ist man schnell durch. Fazit: Ein weiterer unterhaltsamer Fall mit Honey und Co! Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
    • 3
    SchwarzeFee

    SchwarzeFee

    18. January 2016 um 16:52
  • Honey in Höchstform

    Mord zu Halloween
    SchwarzeFee

    SchwarzeFee

    17. January 2016 um 11:27

    Als Fan der Reihe um Honey Driver musste ich nun natürlich auch dieses Buch lesen und finde, es ist eines der stärkeren der Geschichten um die ermittelnde Hoteldirektorin.  Auf einer Halloween-Party einer früheren Schulfreundin Honeys werden zwei Tote gefunden und Honey ist natürlich somit wieder direkt mittendrin im Geschehen. Aufgrund einiger Problemchen mit Steve ist Honey in diesem Fall oftmals mehr auf sich allein gestellt als es sonst der Fall ist. Aber wie gewohnt beißt sie sich durch, findet Zusammenhänge und nach einem spannenden Ende ist auch dieser Mordfall gelöst und es gibt zudem noch ein etwas überraschendes und von Stammlesern gewünschtes Ende.  Wer diese Bücher mag, weiß was er bekommt: Sympathische und leicht skurrile Protagonisten, englisches Flair und so manchen Moment zum Schmunzeln. Perfekt für einen Sonntagnachmittag auf dem Sofa :-)

    Mehr
  • Halloween und andere Probleme

    Mord zu Halloween
    kellermaeuse

    kellermaeuse

    28. August 2014 um 09:51

    Honey wird von einer alten Schulfreundin zur deren Geburtstagsfeier eingeladen. Diese fällt genau auf Halloween. Eigentlich wollte Honey dort mit Steve hingehen, doch leider baut Honey vorher, dank Gloria, ein Autounfall und das ausgerechnet mit Dorothys Auto. Das Drama ist vorprogrammiert. Also muss Honey alleine zur Party gehen. Der Ort des Geschehens hat was von Halloween und auch deren Eigentümer. Als die Party zu kippen dort verlässt Party Honey den Ort des Geschehens , zusammen mit einem alten Bekannten. Leider kommt sie dabei an zwei Riesenvasen vorbei und daraus schauen zwei Leichen heraus. Richtige Leiche... Endlich, endlich, endlich gibt es wieder einen neuen Honey Driver Roman. Und da ich Halloween liebe war ich auf dieses Buch sehr gespannt. In diesem Buch muss Honey gleich an mehren Fronten zeitgleich ran. Da ist der Mord im Gasthof, ein verschwundener Ehemann, zerschlagene Gartenzwerge und der Krach mit Steve. Ich muss schon sagen das in diesem Buch Honeys Privatleben sehr arg gebeutelt wird und auch sehr viel Handlungsspielraum einnimmt. Eigentlich nimmt ja das Privatleben immer einen gewissen Spielraum in dem Büchern ein. Doch da dreht sich ja eher um Gloria und Honey oder Linsay, Smuther usw. Doch diesmal dreht sich vieles um Steve und Honey. Und eigentlich würde das ganze schon nerven, wenn es zum Ende des Buches nicht eine Überraschung geben würde. Na gut, ich habe es schon gewusst oder geahnt, weil ich weiß wie das nächste Buch heißt. Und das mach diesen Strang der Schichte wieder wett. Die Geschichte an sich kommt diesmal etwas zu kurz, weil einfach zu viele kleine Episoden in diesem Buch unter gebracht sind. Da aber alle altbekannten Figuren wieder mit an Bord sind muss ich die Geschichte einfach lieben. Mein Fazit: Ich liebe einfach die Honey Driver Reihe und muss ich einfach 5 von 5 Sternen geben.

    Mehr