Jean Hegland Der Sommer, als Lucy vier war

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(7)
(4)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Sommer, als Lucy vier war“ von Jean Hegland

Anna und Cerise leben in völlig unterschiedlichen Welten. Anna ist eine erfolgreiche Fotografin, die versucht, ihrer Tochter eine behütete Kindheit zu schenken und dennoch ihre Karriere nicht aufzugeben. Cerise dagegen lebt mittellos am Rand der Gesellschaft, sie hat fast alles verloren, außer der tiefen Liebe zu ihren Kindern. Bis sich die Leben der beiden Frauen auf dramatische Weise kreuzen ... Jean Hegland schreibt mit unverklärtem Blick über das Glück und die Schmerzen des Mutterseins. 'Der Sommer, als Lucy vier war' ist ein wundervoll poetisches Buch über Verletzlichkeit und Stärke, über Ängste und Liebe. Ein Buch für jede Frau, die Kinder hat oder haben möchte.§

Stöbern in Romane

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das Vermächtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. Erzählstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen