Jean Lassalle

 4,2 Sterne bei 6 Bewertungen

Lebenslauf

Jean Lassalle ist das Pseudonym eines deutschen Autors, der in Düsseldorf und in Nizza heimisch ist. Ende der 70er Jahre lebte er für kurze Zeit in Brest. Er war mit einer Französin liiert. Anfang 1983 kam er zum ersten Mal nach Nizza – der Kunst und des einzigartigen Lichts wegen. Seitdem ist er immer wieder zurückgekehrt. Aus dem Sehnsuchtsort ist längst eine neue Heimat geworden.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jean Lassalle

Cover des Buches Das tote Model (ISBN: 9783492503570)

Das tote Model

 (6)
Erschienen am 01.03.2021

Neue Rezensionen zu Jean Lassalle

Cover des Buches Das tote Model (ISBN: 9783492503570)
beetletins avatar

Rezension zu "Das tote Model" von Jean Lassalle

Ein Krimi für Frankreich-Liebhaber
beetletinvor einem Jahr

Das tote Model

Ein Cote D‘Azur-Krimi von Jean Lassalle


Bisher war mir der Autor nicht bekannt. 

Am Anfang ist der Fall und die handelnden Personen etwas konfus und durcheinander. Auch die handelnden Personen muss man einfach so nehmen wie sie sind. Wer jedoch frankophile Krimis mag, der wird diesen Roman mögen. Denn ich glaube es ist einfach die Lebensart, die in diesem Buch zum Tragen kommt.

Der Fall an sich wird später noch spannend und hat ein überraschendes Ende.

Cover des Buches Das tote Model (ISBN: 9783492503570)
HelgasBücherparadiess avatar

Rezension zu "Das tote Model" von Jean Lassalle

Ein Krimi mit unterhaltenden Ermittlungen
HelgasBücherparadiesvor 3 Jahren


Bernard Bonnot ist seit seinem Herzinfarkt Pensionär. Seine Frau Danielle drängt ihn, die Hintergründe des Todes von dem Model Anna Piat nachzugehen. Ihre Freundin Claire glaubt nämlich nicht an Selbstmord. Die Neugier des ehemaligen Commissaire ist geweckt, denn die Arbeit im eigenen Hotel als Rezeptionist befriedigen ihn nicht und er macht sich an die Ermittlungen.

Die Familie von Anna ist sehr distanziert. Für seine ehemaligen Kollegen im Kommissariat ist der Fall abgeschlossen. Er gräbt immer weiter und erste Erfolge stellen sich ein, aber dadurch gerät er selbst in Gefahr. Ist Anna ermordet worden oder liegt ein unglücklicher Sturz vor? 


Dies ist ein Cote d´Azur-Krimi von Jean Lassalle und lässt uns Nizza vor Augen entstehen.

Bernard und seine Frau Danielle haben in Nizza die Gelegenheit genutzt um ein Hotel zu erwerben. Aber eigentlich langweilt er sich. So kommen ihm die Ermittlungen gerade recht. Bernard verbeißt sich in den Fall und ermittelt auf eigene Faust. 

Er wurde gut dargestellt. Mir war er sympathisch, wie er sich in den Fall verbeißt, obwohl er überall auf Hindernisse stoßt. Die Charaktere haben Ecken und Kanten und auch wenn mir nicht alle unbedingt sympathisch waren, passend zum jeweiligen Charakter waren sie auf jeden Fall.

Die Spannung hat mir ein wenig gefehlt, aber die Ermittlungsarbeiten waren sehr interessant. Kurz vor Ende überschlagen sich die Ereignisse. Auch wenn man sie in etwa geahnt hat, tut das dem Lesegenuss keinen Abbruch. 

Fazit: Ein Krimi mit unterhaltenden Ermittlungen und einer schönen Kulisse an der Cote d´Azur haben mich sehr gut gefallen. 

Von mir gibt es eine  Leseempfehlung und ⭐⭐⭐⭐ 

Vielen Dank an Piper Verlag  für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Rezensionen findet ihr unter

https://helgasbuecherparadies.com/2021/10/10/lassalle-jean-%f0%9f%93%96-das-tote-model/

www.helgasbuecherparadies.com

Cover des Buches Das tote Model (ISBN: 9783492503570)
Sikals avatar

Rezension zu "Das tote Model" von Jean Lassalle

Tödliches Fotoshooting
Sikalvor 3 Jahren

Als bei einem Fotoshooting das Newcomer-Model Anna Piat bei einem Treppensturz zu Tode kommt, wird von der Polizei vorschnell ein Unfall dokumentiert. Immerhin hatte die Reinigungsfrau die Stufen gerade nass gewischt und Anna sei mit ihren Highheels wohl gestolpert – so die offizielle Theorie. Doch Annas Freundin Claire glaubt nicht an einen Unfall und wendet sich an Ex-Commissaire Bernard Bonnot – genannt BB - der die Wahrheit herausfinden soll. Warum musste Anna sterben? Wer hätte ein Interesse am Tod dieser jungen Frau?

 

BB verbeißt sich in den Fall und trifft anfangs bei seinen Recherchen auf eine Mauer des Schweigens. Doch so nach und nach scheint sich ein Puzzleteil in das andere zu fügen. Als Bonnot plötzlich eine Morddrohung erhält und beim Joggen einen „Unfall“ hat, weiß er, dass er auf der richtigen Spur ist.

 

Der Krimi entführt uns in den Süden Frankreichs und lässt uns in die Traumwelt Nizzas eintauchen und einen Blick hinter die Kulissen eines Fotoshootings werfen.

 

Der Autor legt einige falsche Spuren und baut überraschende Wendungen ein, sodass man nicht vorschnell dem Täter auf die Schliche kommt.

 

Der Schreibstil ist locker und leicht, so liest sich das Buch schnell. Zwischendurch einige Längen trüben die ansonsten spannende Handlung.

 

Leider konnte ich unter den Charakteren für mich keinen Sympathieträger ausmachen (außer Danielle vielleicht). Weder Protagonist BB noch seine Gegenspieler oder die Familie Annas und schon gar nicht Bonnots Kollege – ich schätze Charaktere mit Ecken und Kanten, aber sie sollen schon noch die eine oder andere Stärke vorzuweisen haben oder zumindest eine Entwicklung durchmachen.

 

Trotz einem spannenden Plot konnte mich der Krimi nicht zu hundert Prozent überzeugen. 3 Sterne

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks