Jean Little Alles Liebe, Deine Anna

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(8)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alles Liebe, Deine Anna“ von Jean Little

Familie Soldan wandert aus. Wie soll das bloß werden, fragt sich Anna, als ihr Schiff in Bremerhaven Richtung Kanada ablegt. Sie hat Angst: vor dem neuen Land, vor der neuen Schule, aber auch vor der fremden Sprache. In Toronto angekommen, wird aber alles ganz anders. Anna, die eine erhebliche Sehschwäche hat, findet verständnisvollere Kameraden, eine bessere Lehrerin, sie lernt rascher als erhofft die neue Sprache. Und so wächst langsam auch ihr Selbstvertrauen. Diese Geschichte beginnt in Deutschland, im Jahr 1933. es ist das Jahr, das den Beginn einer zwölfjährigen Gewaltherrschaft markiert. Viele deutsche Bürger mußten erleben, daß ihnen plötzlich ihre Grundrechte und Freiheiten entzogen wurden. Sie empfanden die Zukunft als so besorgniserregend, daß sie ihr Land verließen, um anderswo ein neues Leben zu beginnen. <P> Ausgezeichnet mit dem Jugendbuch-Preis "Die silberne Feder" des Deutschen Ärztinnenbundes.<br /><br />

Einfach wunderschön.

— Bandelo

Stöbern in Jugendbücher

Wolkenschloss

Wenn man Bücher mit Essen vergleichen würde, wäre das "Wolkenschloss" die Praline!

Auria

Die Spur der Bücher

Sehr geniale Verwebung von Stil, Atmosphäre, Charakteren und Handlung! http://irveliest.wordpress.com

Irve

Luna

Spannend, wunderschön ... zauberhaft (nicht nur für junge Mädchen)!

kobajagi7

Illuminae

Wow! So ein tolles Buch! Ich will weiter lesen!!!

bekkxx

Turtles All the Way Down

Ein bedrückender, aber hoffnungsspendender Roman über Zwangsstörungen. Bin kein großer Green-Fan, aber dies ist eines seiner besten Bücher.

VanaVanille

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Es ist ein wunderschönes Buch, für das eigene Selbstbewusstsein, gegen das Mobbing. Ich liebe es.

ReadingCow

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Gedanken sind frei

    Alles Liebe, Deine Anna

    silkedb

    12. August 2017 um 23:53

    Als jüngstes Kind der Familie ist es die achtjährige Anna gewohnt, dass sie mit ihren Geschwistern nicht mithalten kann. Besonders schwer fällt es ihr in der Schule, denn die Buchstaben an der Tafel wollen einfach nicht stillhalten wenn Anna versucht sie zu lesen. Doch im Jahr 1934 hat auch Annas Vater Sorgen, denn die neuen Gesetze und verschwundene Bekannte lassen nichts gutes für die Zukunft hoffen. Als sich nun die Möglichkeit ergibt nach Kanada auszuwandern, zögert Ernst Solden daher keinen Moment und die Familie bricht gemeinsam auf in ein neues Leben. Anna hat Angst vor allem was neu ist, aber für sie wird dies zur großen Chance. Beim Medizintest für die Schule stellt sich heraus, dass Anna so schlecht sieht, dass sie auch mit einer Brille nicht die volle Sehkraft erreichen wird. "Alles Liebe, Deine Anna" von Autorin Jean Little gehört zu meinen liebsten Kinderbüchern. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Anna erzählt und greift direkt mehrere wichtige Themen kindgerecht auf. Die Erzählstimme von Anna wirkt auf mich sehr authentisch und ihre Gedanken nachvollziehbar. Ich habe das Buch das erste Mal gelesen als ich ca. neun Jahre alt war und greife seitdem immer wieder dazu. Anna ist anders als andere Kinder. Sie merkt, dass sie nicht mithalten kann, dass sie ungeschickt ist, unsportlich und viel langsamer als ihre älteren Geschwister. Doch keiner ahnt, dass dies zum größten Teil an ihren schlechten Augen liegt und so öffnet sich für Anna eine neue Welt als sie eine Brille erhält. Neben Anna geht es jedoch auch um den aufkommenden Nationalsozalismus in Deutschland ab 1933 und die ersten Auswirkungen die dies im Alltag zeigte. Gezeigt wird dies am Beispiel einer Familie die sich selber nichts zu schulden kommen ließ, aber dennoch befürchten muss in den Focus zu geraten, weil sie ihre eigene Meinung vertreten. Es geht jedoch auch darum, sich in einem neuen Land zurechtzufinden, neue Freundschaften zu schließen und wie wichtig Familienzusammenhalt und Freunde in schwierigen Situationen ist.Die Schilderung von Anna, die Wahrnehmung ihrer Sehbehinderung und ihre neue Schule wirken sehr realitätsnah, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass die Autorin selber von Geburt an sehbehindert ist und daher genau wusste wovon sie schreibt. Für mich ist "Alles Liebe, Deine Anna" ein sehr guter Einstieg um Kinder mit der Zeit des Nationalsozialismus vertraut zu machen und gleichzeitig nicht direkt zu überfordern. Obwohl das Buch inzwischen schon recht alt ist, wirkt es auf mich zeitlos und kann auch heute noch gut gelesen werden.

    Mehr
  • Frage zu "Alles Liebe, Deine Anna" von Jean Little

    Alles Liebe, Deine Anna

    -

    das ist zwar keine frage aber ich brauch von alles liebe deine anna das kapitel 4 die zusammenfassung

    • 7
  • Rezension zu "Alles Liebe, Deine Anna" von Jean Little

    Alles Liebe, Deine Anna

    LarasEngel

    28. April 2009 um 15:08

    Eine wunderbar und einfühlsame Geschichte die über das Auswandern aus unserem Land erzählt und wie man sich in einer fremden Welt als Kind zurecht finden muss,vorallem wenn man als Sonderbar gilt

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks