Jean Marc Ligny , Ulrike Werner- Richter AQUA TM

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „AQUA TM“ von Jean Marc Ligny

2030: Hurricanes, Überschwemmungen, Hitze. Die Klimakatastrophe ist Wirklichkeit, die Welt lebt im Chaos. Eine Sekte begeht mörderische Attentate, um die Ausrottung der Menschheit zu beschleunigen. Bei der Sprengung eines Damms sterben Hunderttausende, auch Rudy verliert Frau und Kind. Als Flüchtling in einem Auffanglager schließt er sich einer Gruppe an, die gegen die Ungerechtigkeit kämpft. Als ein Wasserreservoir entdeckt wird, auf das die amerikanische Regierung Anspruch erhebt, beginnt für die Gruppe ein Wettlauf gegen die Zeit, um das Lebenselixier für alle zu sichern.

Stöbern in Krimi & Thriller

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Interessante Charaktere, spannende Handlung - perfekte Unterhaltung

janinchens.buecherwelt

Finster ist die Nacht

Erzählt eine schockierende Geschichte mit ernstem und realem Hintergrund.

MeSa_90

Die Fährte des Wolfes

Harter und spannender Thriller aus Schweden . Top!

Murksy

Projekt Orphan

Tolle Fortsetzung von Orphan X

Charlea

Schläfst du noch?

Kurzweiliger Psychokrimi mit leider etwas anstrengenden Charakteren

Cambridge

Death Call - Er bringt den Tod

Sehr spannend...

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "AQUA TM" von Jean Marc Ligny

    AQUA TM
    Angie*

    Angie*

    15. January 2010 um 10:32

    Ein echter Reißer mit erschreckend ernstem Thema. Wasser , die wichtigste Grundlage unseres menschlichen Lebens wird knapp und kostbar. Ligny zeigt in seinen Endzeitroman alle Gegebenheiten betreffend Klimakatastrophe , Hunger, Gewalt, Ökoflüchtlinge - ein Wort, welches wir sicher noch öfter in Zukunft hören werden auf, nur eben in verstärktem Umfang. Afrika, Burkina Faso spielen in seinem Roman eine wichtige Rolle. Europa hat seine Grenzen geschlossen für alle Ökoflüchtlinge, hat aber auch seinen eigenen Probleme mit Terrorismus und dem Ansteigen des Meeresspiegels. Amerika, wie soll es anders sein, wird auch nicht gerade mit Lobeshymnen gehuldigt. Leider zeigt der Autor keine wirklichen Auswege auf. Sein Roman ist eben ein Katastrophenthriller. Nichts für schwache Nerven oder depressive Gemüter.

    Mehr