Neuer Beitrag

JeanP

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Lese-Community!


Nach längerer kreativer Schreibpause melde ich mich auch mal wieder zu Wort. Ich möchte heute die erste von insgesamt vier kleinen Leserunden starten, in denen ich euch meine „Schloss B. - Trilogie“ näher bringen möchte.

„Vier“? - „Trilogie?“

Da stimmt was nicht, mag man einwenden. Doch – passt schon.

Der erste Roman, mit dem ich hier starte - „Teresas Begehren oder die Gunst des Augenblicks“ -, ist sozusagen die Story „Wie alles begann“. Wir lernen dort Jean und Teresa kennen, die uns auch in den drei Bänden der „Schloss B. - Trilogie“ wiederbegegnen.

In Kürze: Jean, der Schriftsteller, verliebt sich in Teresa, die Verlegerin, die infolge der Faszination für seine früheren erotischen Romane neugierig ist und sich mit ihm – zunächst zaghaft, doch nicht minder verliebt – auf ein Spiel einlässt, in dem die beiden die von Jean beschriebenen Szenarien ausprobieren. In tiefer Verbundenheit und Hingabe geraten sie in einen Sog, der ihr Spiel 'öffentlich' werden lässt. Da werden Grenzen spürbar. Aber immer wieder ist es der 'Augenblick', der Blickkontakt, in dem sie verschmelzen, der sie zusammenhält. Bei Teresa allerdings verdichtet sich dennoch immer wieder die Frage:

Hat der das alles erlebt, was der da beschreibt? War das wirklich?


Der Verlag 'Club der Sinne', bei dem dieses eBook 2009 veröffentlicht wurde, hat freundlicherweise 5 Exemplare zur Verfügung gestellt, die ich für diese Runde verlosen kann. Wer ein Exemplar haben möchte(epub, mobi oder pdf), um an der Leserunde teilzunehmen und eine Rezension zu schreiben, muss folgende Frage beantworten:

Worauf bezieht sich die Frage Jeans in der entscheidenden Eingangsszene: „Was sollte das denn da eben mit Ihrer Sekretärin?"

Kleiner Tipp:

Ihr findet auf meiner website


http://www.telegonos.de/aboutJeanp.htm


auf der linken Seite das Logo des Verlags „Club der Sinne“. Wer darauf klickt, findet neben meinen anderen dort veröffentlichten Büchern auch „Teresas Begehren....“ Die Antwort auf die Frage liefert die dort eingestellte Leseprobe.


Auf denn und viel Losglück! (Die ersten fünf richtigen Antworten zählen.)


Jean P.


Autor: Jean P.
Buch: Teresas Begehren oder Die Gunst des Augenblicks

hege

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@JeanP

Hallo Jean,

Chefin und Sekretaerin stieren sich misstrauisch (eifersuechtig?) in Anwesenheit jenes Mannes an, dessen Buch sie beide gelesen haben, in welchem "Fantasien" verkauft werden. Die Chefin deutet an, dass diese Fantasien fuer sie nicht "befriedigend" sind. - Hier wird noch klarer, warum die Sekretaerin (nun wohl doch nicht eifersuechtig?) die Chefin derart mit den Augen anblitzte. Kennt diese deren "Begehren"? Denn am Ende wird die Peitsche geordert.

Knapp vorbei ist auch daneben? Zumindest hab ich das so rausgelesen. Moeglicherweise zu viel Interpretation meinerseits. Aber da es auch im Titel heisst "Die Gunst des Augenblicks", sind es schon fast poetische Assoziationen/Subtexte, die auf diese Situation zurueckfuehren. Gunst oder Goennen und Blicke! So gesehen kann der Blick auch Besorgnis (Mahnung an die Chefin) oder Neid gewesen sein. It fits Maso-Sado.

lg - Heike

JeanP

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Wow! Das ging ja schnell. Aber hier wird natürlich nichts verraten...

Beiträge danach
95 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

hege

vor 3 Jahren

Fazit/Rezensionen

JeanP schreibt:
Da ich verreise (und für über 1 Woche kein Internet habe - ja, so was gibt's noch!) möchte ich mich an dieser Stelle bei all meinen Leserinnen für die Teilnahme bedanken. Als kleines Dankeschön erhaltet ihr von mir - mit gesonderter Post - ein ganz besonderes Geschenk... LG Euer Jean

Wohin geht denn die Reise? Paris? Amsterdam? China? --- Postkarten schreiben soll wieder in Mode kommen. Und jetzt bin ich doch wieder total gespannt ... ... ...

hege

vor 3 Jahren

Schloss B.? - Fragerunde

JeanP schreibt:
Reviews zu dieser Leserunde und gelegentliche Einblicke in das "Schloss-Leben" gibt es in meinem neuen Blog: http://jeanpuniverse.tumblr.com/

Deinen Blog-Eintrag vom 21. März 2014 zu visual poetry "augentest" find ich absolut stark UND ich hab den 100sten Beitrag hier *freu*
geschafft ;-)

http://jeanpuniverse.tumblr.com/post/80246594881/visual-poetry-sehtest-text-by-timm-ulrichs#notes

MiniBonsai

vor 3 Jahren

Vielen Dank für das Zuckerbrot (in dem sicher auch wieder Peitschen beschrieben sind?! ;) )
Komme dennoch noch nicht zum rezensieren... sorry, immer nur kurz onlie momentan. Aber... versprochen ist versprochen!

hege

vor 3 Jahren

Fazit/Rezensionen
@JeanP

Danke, Jean, für das Lese-Geschenk ;-)

MiniBonsai

vor 3 Jahren

Fazit/Rezensionen

JeanP schreibt:
Das einzige, von dem ich träume, ist von dir eine Rezension zu bekommen ;-))

Manche Träume werden wahr, nicht wahr?

http://www.lovelybooks.de/autor/Jean-P./Teresas-Begehren-oder-Die-Gunst-des-Augenblicks-Claires-Schule-der-Erziehung-1065937717-w/rezension/1085890441/

JeanP

vor 3 Jahren

Fazit/Rezensionen
@MiniBonsai

Vielleicht sogar alle? Nur halt manchmal 'n büschen' anders...

hege

vor 3 Jahren

Fazit/Rezensionen
Beitrag einblenden

Jean, nun auch bei Amazon.de :)
Sorry, dass es eine halbe Ewigkeit gedauert hat:
http://www.amazon.de/review/R3N0W7KSOETHWS/ref=cm_cr_dp_title?ie=UTF8&ASIN=B004ZLUN0C&channel=detail-glance&nodeID=530484031&store=digital-text

Autor: Jean P.
Buch: Teresas Begehren oder Die Gunst des Augenblicks
Neuer Beitrag