Jean P. Trio der Liebe

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Trio der Liebe“ von Jean P.

Geht das - eine "menage á trois"? Eine alte Frage findet eine ungewöhnliche Antwort.. Die Quirlige, der stille Geliebte und die strenge Blonde spielen ein oft versuchtes Spiel. Sie stoßen an Grenzen, doch ihre Liebe zueinander scheint unermesslich. Kann das gut gehen? Ihre unsterbliche, romantische Liebe wird auf eine Probe gestellt - ob sie sie besteht? Leseprobe: Beim ersten Mal ging es darum, dass sie die Unschuldsdessous aus weißem Satin – bestehend aus Büstenhebe und Strumpfhaltergürtel, die sie zwar seinem unausgesprochenen Wunsch zufolge als mögliche Variante zunächst präsentiert, dann aber innerlich doch verworfen hatte – wieder abzulegen gedachte. Noch angetan damit kroch sie aufreizend devot zwischen seine Beine und begann, seinen von den Händen der Quirligen umhegten Stab an der Spitze mit flinkem Zungenspiel zu delektieren und immer wieder mit geschürzten Lippen zärtliche Küsschen darauf zu drücken, denen flüsternde Wort folgten, die besänftigend und anstachelnd zugleich quasi ein Zwiegespräch mit seinem Stab führten. Es war ein nicht wirklich einseitiges Gespräch und es war durchaus ernsthaft.

Supersexy, megageil

— Pixibuch

Gewagte Outfits, kurze Röckchen und pikante Szenerien ;-)

— hege

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Party

Ein gutes Buch für zwischendurch leider zu kitschig

CorinaPf

Paper Prince

Es war wie zu erwarten ein super Buch! Paper Prince ist eine gelungene Fortsetzung von Paper Princes

fantasieverliebt

Deep Love

Hatte es in nur wenigen Stunden durch! Ich liebe es! :D

LillyStolpe

One Night - Die Bedingung

Super schönes Buch mit richtig spannendem Ende, da muss Teil 2 bald dran sein.

Niphretitee

Diamonds For Love – Verlockende Nähe

Ein gefühlvoller zweiter Band, der dem ersten allerdings sehr ähnelt

SylviaRietschel

Vicious Love

Kein Kommentar :D

NinaGrey

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Ding um drei Ecken

    Trio der Liebe

    hege

    Trio der Liebe. Der erotische Kurzroman lässt eine spannungsgeladene Dreiecksgeschichte vermuten. Um drei Ecken geht es schon, allerdings nicht dergestalt, dass die Figuren oder der Leser daran anecken, sondern eher an eine runde, ja sehr eingespielte Sache herangeführt werden. The threesome. Gewöhnungsbedürftig, insbesondere nach dem Lesen des ersten Romanes von Jean P.s “Teresas Begehren” , ist das Fehlen jeglichen Diaologs. Wir werden als Leser mit dem Berichterstatter in den Beobachtungsposten gehoben. Vermutlich deshalb, dass uns auch ja nicht das kleinste Detail verloren geht. Die berichtende Erzählform auf fünfundzwanzig Seiten erweckt den Eindruck, sich in Dinge zu vertiefen, die erstens nicht für uns bestimmt sind, wie das Lesen fremder Tagebücher, oder gibt uns zweitens Einblicke in Nachbars dunkles Gartengeheimnis, welches unerlaubt durch ein Loch im Zaun erspäht worden ist. Absicht des Kurzromanes ist es, jene Figuren stärker herauszustellen (selbstverständlich sexuelle Praktiken/Vorlieben im Vordergrund), auf die in der Romanreihe nur kurz eingegangen wird. Die detaillierten Beschreibungen haben wie jeder erotische Roman nur einen Zweck, Lust zu wecken, was dem Autor mit seinem flüssigen und meisterhaften Schreibstil auch gelingt. Da Dialoge gänzlich in der Geschichte fehlen, vermuten wir: Das ist Absicht! Dahinter steckt eineindeutig: “Watch and learn!” Zum besseren Mitverfolgen baut der Autor noch Spiegel in beschriebene Räumlichkeiten ein. Natürlich muss der Leser reflektieren und wertvolle Dessous marschieren vor das bezeugende geistige Auge. Langsam fragt man sich: “Wie endet so eine Dreiecksgeschichte?” Einfach! Das glückliche Trio zieht in die Stadt der Liebe, Paris. Beide Damen werden zur gleichen Zeit vom gleichen Herrn schwanger und sollen sogar am selben Tag entbunden haben. Liebe gewinnt und alle Beteiligten leben happily ever after . Nun, genau das hält selbst der Autor für ein Gerücht. Oft konnte ich ein Grinsen nicht unterdrücken, denn der humorige Vergleich zu Personenbeziehungen aus sich überlebten Gesellschaftsformen wie Herr – Herrin – Sklavin (Diener zweier Herrn) und Basis – Überbau (“Der Dank des Überbaus an die Basis…”) verfehlten ihre Wirkung natürlich nicht. Alles in allem hält der Roman, wozu er Genre gemäß verpflichtet ist.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks