Jean Paul Ideen-Gewimmel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ideen-Gewimmel“ von Jean Paul

In meinem Buche steht schlechtes und Gutes, süsses und saures unter einander oder vielmehr blos Gutes: denn was disen nicht gefället, gefället doch ienen, und was sonst niemand gefält, gefält doch mir.§Jean Paul§Jean Paul (1763-1825) war von einer unwiderstehlichen Lust am Notieren, Aufschreiben, Kritzeln besessen. "Bemerkungen über uns närrische Menschen", "Bausteine", "Satiren und Ironien", "Merkblätter", "Erfindungsbücher", so sind diese Aufzeichnungen überschrieben. Alles mögliche, nur nicht ordentlich gekämmte Maximen oder Aphorismen zur Lebensweisheit sind sie, vielmehr ein blühendes Durcheinander von Ideen, Beobachtungen, Skizzen und Parabeln. Eine "Milchstraße von Einfällen", wie sie Lichtenberg, jener andere große Außenseiter, in den Sudelbüchern hinterlassen hat.§Die Herausgeber Thomas Wirtz und Kurt Wölfel legen hier eine fulminante Auswahl aus dem vierzigtausend Seiten umfassenden Nachlass von Jean Paul vor. §"Ja, da ist er: Jean Paul, der Foliantenbehemoth, der Kuriosität enkabinettsdirektor, der Stadtpfarrer des Schriftuniversums, der Liebestränentropfenfänger, der Satzwustwüstling, der Gedankenstrichplantagenbesitzer. Bisher kannte man diesen sagenumwobenen Nachlaß nur vom Hörensagen." §"Titanic"§Der Herausgeber Kurt Wölfel ist Präsident der Jean-Paul-Gesellschaft und Germanist an der Bonner Universität. Thomas Wirtz ist Bandherausgeber der zweiten Abteilung der Sämtlichen Werke Jean Pauls. §
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen