Neuer Beitrag

Prolibris_Verlag

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Liebe Krimifreundinnen und -freunde,

eine Leserunde zu Jean Wierschs Brandenburg Krimi "Havelbande" steht in den Startlöchern. Dieses Mal suchen wir 10 mutige Ermittler/innen, die in Brandenburg und Umgebung auf Verbrecherjagd gehen wollen und dabei auf eine Spur stoßen könnten, die weit in die Vergangenheit zurückreicht.

Das Buch
Am Ufer des Beetzsees bei Brandenburg wird 1994 die Leiche eines alten Bauern gefunden. Wenig später entdeckt man die ebenfalls erstochene Frau des Toten. Der Brandenburger Kommissar Jo Barrus muss nicht nur in diesen Mordfällen einen kühlen Kopf bewahren, sondern auch die Nichte seiner Ex-Frau beherbergen; Berit ist gerade aus der Haft entlassen worden. Bei seinen Recherchen stößt er auf eine Spur aus der Vergangenheit – Kunstraub und Kriegsverbrechen in Italien. Als plötzlich Berit verschwindet, begreift Barrus den Zusamenhang zu seinem Fall und reist nach Südtirol. Denn dort hofft er, die Morde aufzuklären und Berit wiederzufinden. In seiner Begleitung ein ungarischer Freund, der merkwürdig viel weiß und sogar mehr als der Kommissar …

Havelbande ist der fünfte Kriminalroman des Brandenburger Polizeibeamten und Autors Jean Wiersch.



Die Leserunde
Wer uns bis zum 14. Dezember 2015 folgende Frage beantwortet, kann eines von zehn Exemplaren des Krimis "Havelband" gewinnen*:

Wie würdet ihr reagieren, wenn mitten in der Nacht jemand an eurer Wohnungstür rütteln würde?


Euer Prolibris-Team

*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven und zeitnahen Teilnahme an der Leserunde in allen Leseabschnitten, sowie zum Schreiben einer Rezension zu „Havelbande“ verpflichtet.

Autor: Jean Wiersch
Buch: Havelbande

Bibliomarie

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ja, ich würde aufmachen. Das ist mein Grundvertrauen in die Menschheit und das ist mir wichtig. Man kann schlechte Erfahrungen gemacht haben, aber trotzdem möchte ich mich nicht von Misstrauen und Angst leiten lassen.
Ich kenne noch keinen Krimi der in Brandenburg spielt, dass der Autor auch Polizist ist, finde ich ganz besonders interessant.

Lesezeichen16

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich möchte hier zu gerne mitlesen, denn es spielt in einer meiner Lieblingsstädte.

Was ich tun würde: Ich denke, dass ich erst einmal nicht aufmachen würde. Würde lieber durch die geschlossene Tür kommunizieren und evtl. jemanden, durch einen Anruf, bitten zu kommen.

Beiträge danach
88 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Prolibris_Verlag

vor 2 Jahren

Fazit/Rezensionen
@Athene100776

Vielen lieben Dank für diese tolle Rezension.

tschulixx

vor 2 Jahren

Fazit/Rezensionen

Vielen Dank, dass ich hier dabei sein durfte! Das Buch hat viel Spaß gemacht!! :D
Es tut mir wirklich leid sehr leid, dass ich so lange mit dem Buch gebraucht habe.... In meiner Rezi steht auch warum...

http://www.lovelybooks.de/autor/Jean-Wiersch/Havelbande-1214166730-w/rezension/1219610388/

https://weltentaucherblog.wordpress.com/2016/01/27/rezension-havelbande/

Auch habe ich sie gerade bei amazon reingestellt. Das dauerd immer ein bisschen, bis sie online ist. Unter den Namen tschulixx.

tschulixx

vor 2 Jahren

Kapitel 20-30 (S.100-164)
Beitrag einblenden

Ich fand, dass die Spannung bei diesen Kapiteln nachgelassen hat. Ich weiß auch nicht warum, ich fand einfach, dass die Geschichte sich hier in die Länge gezogen hat. Ich sehe hier bei den anderen Beiträgen, dass sie das genaue Gegenteil von mir empfunden haben. Aber so soll es doch sein. Verschiedene Geschmäcker und verschiedene Auffassungen der Geschichte. :) Die Tatsache, dass die beiden nach Südtirol fahren gefiel mir gut. Es war so ein Ortswechsel, der der Geschichte gut getan hat! Sie machen sich auf die Suche nach Berit und stoßen dann auf viele Ungereimtheiten. Wer der Mörder ist, kann mit in diesem Abschnitt überhaupt noch nicht ahnen. Man tappt völlig im Dunkeln.
Sehr gefällt mir, dass man auch noch was von Berit erfährt. Durch diese kleinen Einblicke hat man noch mehr zu rätseln. :)

tschulixx

vor 2 Jahren

Kapitel 31-Ende (S.165-Ende)
Beitrag einblenden

Das Ende fand ich einfach klasse! Hier wurde wieder vollkommene Spannung aufgebaut, weil man so kurz vor der Enthüllung steht. Bei den einzelnen Erklärungen, wie das ganze jetzt abgelaufen ist, tat ich mir schwer. Wenn ich eine Geschichte lese, möchte ich sie bis ins kleinste Detail verstehen und kann da nicht einfach drüber hinwegsehen. Deswegen habe ich hier auch länger gebraucht, da mir die Erklärungen etwas zu schnell gingen. Ich weiß auch nicht, normalerweise ist sowas nicht so ein Problem für mich und ich blicke oft schnell durch, hier war das nur irgendwie nicht der Fall. Aber macht nichts. Musste mich halt mehr konzentrieren. ;) (Vielleicht war auch der viele Stoff der Uni schuld, der in meinem Hirn herumgeistert und für nichts anderes Platz lassen möchte.. haha ;) )

Ich hätte auf jeden Fall nicht mit so einem Ende gerechnet. Ich hab gar nicht mehr wirklich an diese Edith gedacht. Und das ist genau das, was ich großartig fand! So eine überraschend und unerwartete Mörderin. :)

Prolibris_Verlag

vor 2 Jahren

Fazit/Rezensionen
@tschulixx

Ganz lieben Dank für deine Rezension.

Engel1974

vor 2 Jahren

Fazit/Rezensionen
Beitrag einblenden

Sorry das es etwas gedauert hat, aber hier nun auch meine Rezi. Das Buch insgesamt liest sich gut und flüssig und auch die historischen Fakten sind sehr gut eingearbeitet wurden. Insgesamt also ein Buch das sich spannend und schnell liest. Vielen Dank das ich es lesen durfte.
http://www.lovelybooks.de/autor/Jean-Wiersch/Havelbande-1214166730-w/rezension/1220027079/

Prolibris_Verlag

vor 2 Jahren

Fazit/Rezensionen
@Engel1974

Auch dir ein großes Dankeschön für deine Rezension.

Neuer Beitrag