Jeanette Øbro , Ole Tornbjerg Schrei unter Wasser

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(7)
(7)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schrei unter Wasser“ von Jeanette Øbro

»Erstklassig – eine unglaublich gute Crime-Story mit Mord, Betrug, Verrat, Wahnsinn und Psychopathie.« metroXpress Kopenhagen. Platz 1 der dänischen Bestsellerliste. Katrine Wraa ist am Boden – des Meeres und ihrer Karriere. In Ägypten versucht die junge Psychopathologin abzutauchen: vor ihrer panischen Angst vorm Unter-Wasser-Atmen genauso wie vor dem Verlust ihrer Universitätsstelle. Da kommt unverhofft ein Angebot von der Kopenhagener Polizei. Gleich an ihrem ersten Tag wird sie zu einem Mordfall hinzugezogen: Wer hat Mads Winther, einen beliebten Arzt der Geburtsklinik, vor seinem Haus brutal erstochen? Die Spur weist auf den Mann einer Patientin, doch auch Winthers Witwe verhält sich seltsam. Viel zu spät erkennt Katrine, in welches Netz sich Mads Winther verstrickt hatte – sie muss den Dämonen ihrer Vergangenheit ins Gesicht sehen und gerät selbst in tödliche Gefahr …

Einer der besten Thriller, die ich in letzter Zeit gelesen habe

— Frau-Aragorn

Eine Profilerin wird am 1. Arbeitstag in Dänemark mit einem Mord, nicht nur angenehmen Kollegen und ihrer Vergangenheit konfrontiert. Gu!

— Wichella

War positiv überrascht ❤ Fand das Buch sehr gut ❤

— cookielover91

Ich habe mir dieses Buch zufällig als Mängelexemplar gekauft und war sehr positiv überrascht. Ich warte gespannt auf "Schrei in Flammen" :)

— Dorftussi

Stöbern in Krimi & Thriller

Todesreigen

Ein spannender Thriller, der mich durchweg gut unterhalten hat.

ginnykatze

Geheimnis in Rot

Wunderbar atmosphärisch, ein viel zu lange vernachlässigter Klassiker! Von der Erzählweise her ein Wilkie Collins.

rumble-bee

Eine Leiche kommt selten allein

Unterhaltsamer englischer Krimi, der Landhausidylle und Vorweihnachtszeit stimmig vereint.

Bibliomarie

Oxen. Das erste Opfer

Spannender Fall, interessanter geschichtlicher Hintergrund, gut geschrieben - ich freue mich auf Teil 2!

miah

Die Prater-Morde

Sarah Pauli setzt wieder ihre Spürnase ein, jedoch fehlte mir diesmal das Okkulte und der Lokalkolorit. In der MItte etwas spannungsarm

tinstamp

Was wir getan haben

Die Geschichte hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen, ist aber nicht wirklich schlecht. Vorhersehbar, aber definitiv gut geschrieben.

eulenmatz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend bis zur letzten Seite

    Schrei unter Wasser

    Frau-Aragorn

    05. August 2017 um 14:07

    Katrine studierte in England und wurde zur Profilerin ausgebildet. Doch dann verschlägt es sie zurück in ihre Heimat Dänemark, wo sie mit dem sympathischen Ermittler Jens gleich einen scheinbar leicht zu lösenden Mord aufklärt. Doch es dauert nicht lange, und Katrine wird von ihrer Vergangenheit eingeholt..."Schrei unter Wasser" ist das erste Buch der Reihe um Katrine und Jens. Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich von beiden Protagonisten sehr begeistert bin. Natürlich hoffe ich auch, dass Jens Gefühle für Katrine im Folgeband noch intensiver werden und auch sie begreift wie gut sie zueinander passen. Starke emotionale Anbindung an das Buch erfolgt allein schon durch diese zwei Sympathieträger. Verstärkt wird diese Anbindung noch von der eindringlichen, bisweilen humorvollen und stetig spannenden Schreibweise.  Ganz besonders tragen dabei die Einschübe bei, die über eine unbekannte psychopathische Person handeln, die man aber erst ganz zum Ende zuordnen kann. Fazit: als Krimi betitelt erlebe ich dieses Buch eigentlich eher als Thriller, noch dazu als Pageturner.  Ich freue mich auf Band 2

    Mehr
  • Rezension zu "Schrei unter Wasser" von Jeanette Øbro

    Schrei unter Wasser

    JiaBaoyu

    18. July 2012 um 15:56

    "Schrei unter Wasser" gehört mit zu den besseren Krimis, die ich in der letzten Zeit gelesen habe. In dem Roman des Aurotenehepaares geht es um eine Profilingexpertin, die in ihr Heimatland Dänemark zurückkehrt und dort einen Job bei der Polizei annimmt. Gleich an ihrem ersten Arbeitstag wird sie bei den Ermittlungen zu einem Mordfall eingesetzt: Ein Gynäkologe wurde mitten in der Nacht vor seinem Haus erstochen. Gut an dem Krimi ist, dass es keine dieser esmussnochschrecklicherundblutrünstigerseinalsalleswasesjemalsgab-Romane ist. Es geht tatsächlich darum den Täter zu finden. Allerdings ist der Kreis der Verdächtigen äußerst klein und die Handllung tritt zeitweise auf der Stelle. Zudem ist das Privatleben der Ermittler etwas zu stark ausgewalzt und dessen Darstellung redundant. Alles in Allem ein flüssig geschriebener Krimi, den es sich lohnt einmal zu lesen. Allerdings keine Krimipremiereleague.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks