Jeanette Grey Seven Nights - New York

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(2)
(3)
(8)
(4)
(3)

Inhaltsangabe zu „Seven Nights - New York“ von Jeanette Grey

Kates stürmische Romanze mit Millionär Rylan hat ihr Leben auf den Kopf gestellt. Hart ist sie gefallen, als sie ihm schenkte, was vorher noch keiner bekam: ihr Vertrauen. Sein Geheinmnis hat alles zerstört, und Kate floh nach New York. Doch der Gedanke an Rylan und die prickelnden Stunden mit ihm lässt sie nicht los. Auch Rylan kann Kate nicht vergessen. Die Frau, die ihn das erste Mal fühlen ließ. Er ist fest entschlossen, sie zurückzugewinnen und folgt ihr nach New York. Im Gepäck hat er einen Deal für Kate: Noch eine gemeinsame Woche, noch eine Chance für ihn. Jetzt liegt es an ihm, der Frau seiner Träume zu beweisen, dass er der perfekte Mann für sie ist ...

Kate und Rylan eine nie endende Geschichte

— Almena

Besser als gedacht, nach den ersten negativen Rezensionen. Mir hat es gefallen, war ein guter Abschluss!

— sollhaben

Nach der Hälfte habe ich die Hoffnung auf Besserung aufgegeben...

— MelissaMalfoy

Auf S. 159 abgebrochen

— Daria_Sekemoto

Die erste Hälfte zog sich und konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen. Aber der Hälfte wurde es besser!

— SaskiasWeltderBuecher

Leider sehr enttäuschend im Gegensatz zum ersten.

— lauri_book_freak

Gibt es eine Chance für Rylan

— Elke_Roidl

Zwischen dem Gedanken abzubrechen und der Hoffnung auf Besserung ...

— Sarih151

Eine gute Fortsetzung des ersten Teils, an manchen Stellen jedoch etwas langatmig...

— Geschichtenentdecker

Mein persönlicher Flop im Februar

— bibliophilehermine

Stöbern in Liebesromane

Blondine mit Hund sucht Brillenträger mit Herz: Roman

einfach nur herrlich =)

BettinaForstinger

Beautiful Funeral

Nicht so fesselnd wie die Vorgänger

raveneye

The Ivy Years - Bevor wir fallen

Ein schöner Auftakt über das Leben, die Liebe und den Neuanfang zweier junger Menschen.

Amy-Maus87

Verliebt bis über alle Sterne

Zwei sehr sympathische Protagonisten mit viel Witz, wenn auch die Handlung manchmal schwächelte.

verde

Ein Sommer in den Hamptons

Ein unterhaltsamer Sommerroman über einen Sommer der Veränderungen vor schöner Kulisse!

Fanti2412

Berühre mich. Nicht.

Klassisches New Adult wie wir es lieben 😍

Libellchen007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Seven Nights - New York von Jeanette Grey

    Seven Nights - New York

    ButterflyEffekt24

    13. April 2018 um 21:42

    Cover  Das Cover finde ich hier nicht ganz so unpassend wie beim ersten Teil. Anhand des Hintergrundes sieht man halt, dass es sich in New York abspielt und nach dem lesen würde ich vermuten, dass der Cocktail für weitere Dates stehen.  Klappentext  Kates stürmische Romanze mit Millionär Rylan hat ihr Leben auf den Kopf gestellt. Hart ist sie gefallen, als sie ihm schenkte, was vorher noch keiner bekam: ihr Vertrauen. Sein Geheimnis hat alles zerstört, und Kate floh nach New York. Doch der Gedanke an Rylan und die prickelnden Stunden mit ihm lässt sie nicht los. Auch Rylan kann Kate nicht vergessen. Die Frau, die ihn das erste Mal fühlen ließ. Er ist fest entschlossen, sie zurückzugewinnen und folgt ihr nach New York. Im Gepäck hat er einen Deal für Kate: Noch eine gemeinsame Woche, noch eine Chance für ihn. Jetzt liegt es an ihm, der Frau seiner Träume zu beweisen, dass er der perfekte Mann für sie ist ... Inhalt  Dieses mal geht die Beziehung von Rylan und Kate in New York weiter. Rylen versucht mit 7 weiteren Dates Kate zurück zu gewinnen, welche selbst noch von ihren Zweifeln zerfressen wird allerdings nicht leugnen kann, dass sie noch immer Gefühle für ihn hat. Im Laufe der Geschichte dreht es sich nur darum welche Zweifel Kate hat und wie Rylan sich bemüht seine Herzdame zurück zu gewinnen.  Charaktere Rylan ist noch immer der Reiche, der jetzt alles daran setzt seine Liebe Kate wieder zu bekommen und gleichzeitig schauen muss, dass er die Firma seines Vaters übernimmt.   Kate wird von ihren Misstrauen und Selbstzweifeln geprägt und versucht kaum etwas an sich ran zu lassen, was die ganze Sache zwischen ihr und Rylan einfach verkompliziert.  Lex ist die Schwester von Rylan und scheint auf dem ersten Blick ziemlich taff zu sein, allerdings leidet auch sie an den Folgen ihrer Vergangenheit und versucht nun alles um Rylan wieder zurück zu bekommen.  Liam ist ein Studienkamerad von Kate und ist ebenfalls in sie verliebt. Nachdem Rylan allerdings wieder da ist hat er keine Chance mehr.  Gestaltung An sich ist das Buch ganz gut, allerdings geht es hauptsächlich nur um Kates Zweifel und Rylan der versucht sie wieder zurück zu gewinnen. Es schien mir zwischendurch auch eher so, als würde man das Ende hinaus zögern, denn Kate hat wirklich sehr oft von ihren Zweifeln gesprochen und abgeblockt, so dass es irgendwie künstlich auf mich wirkte. Der Schreibstil an sich war dennoch angenehm zu lesen.  Fazit  Alles in allem war das Buch als Fortsetzung okay, allerdings meiner Meinung nach unnötig in die Länge gezogen. Mich hat es jetzt nicht wirklich umgehauen, aber es war lesbar.

    Mehr
  • Rundum stimmig

    Seven Nights - New York

    Gremlins2

    05. April 2018 um 18:40

    Seven Nights New York (2) Autor : Jeannette Grey Verlag : DIANA Nachdem der erste Teil,  der in Paris spielt, dieses wundervolle passend rosa Cover besitzt dieser zweite Band ein blaues. Besser hätte man für den Handlungsort New York die Farbe nicht wählen können. Zusätzlich fügt es sich in die Seven Nights Reihe mit einem Wiedererkennungswert ein. Der Fortsetzungsband schließt nahtlos an den vorherigen Band an. Nach ihrer Trennung vor drei Monaten  in Paris und Rückkehr nach New York versucht Kate nun ihr Leben zu leben. Allem vorran versucht sie Rylan zu vergessen. Jedoch gelingt ihr dies nicht. Als er plötzlich vor ihrer Tür steht und sie um sieben Dates bittet willigt Kate ein. Doch können beide, trotz ihrer magnetischen Anziehungskraft zueinander finden?  Schaffen sie es nicht nur Vertrauen in den anderen,  sondern auch in sich selbst zu entwickeln. Nun das darf jeder Leser selbst herausfinden. Auch hier darf man sich über einen flüssig, fliessend und sehr angenehm zu lesenen Schreibstil freuen.  Ich fand das beiden Protagonisten sich weiterentwickelt haben. Natürlich kämpfen hier Herz und Verstand miteinander, jedoch war dies für mich nachvollziehbar. Ausserdem hätte der Geschichte ohne die Irrungen und Wirrungen etwas gefehlt. Man erfährt etwas über die Hintergründe und Vergangenheit bzw Familien  der beiden. Rylans Bemühungen um Kate fand ich herzberührend und wundervoll. Auch ist die Erotik sehr niveauvolle und geschmackvoll beschrieben. Ein rundherum stimmiges Buch! Da freue ich mich auf den Finalband der hoffentlich bald übersetzt wird

    Mehr
  • Seven Nights New York

    Seven Nights - New York

    Almena

    30. March 2018 um 10:46

    Seven Nights Ney York  von Jeanette Grey Klappentext: Kates stürmische Romanze mit Millionär Rylan hat ihr Leben auf den Kopf gestellt. Hart ist sie gefallen, als sie ihm schenkte, was vorher noch keiner bekam: ihr Vertrauen. Sein Geheinmnis hat alles zerstört, und Kate floh nach New York. Doch der Gedanke an Rylan und die prickelnden Stunden mit ihm lässt sie nicht los. Auch Rylan kann Kate nicht vergessen. Die Frau, die ihn das erste Mal fühlen ließ. Er ist fest entschlossen, sie zurückzugewinnen und folgt ihr nach New York. Im Gepäck hat er einen Deal für Kate: Noch eine gemeinsame Woche, noch eine Chance für ihn. Jetzt liegt es an ihm, der Frau seiner Träume zu beweisen, dass er der perfekte Mann für sie ist ... Meinung: Zuerst, muss ich sagen... Ich kenne den ersten Teil nicht. Was ich noch nachholen werde. Zum zweiten Teil kann ich sagen das ich ihn toll fand. Ich liebe auch das schlichte Cover von Jeanette Grey. Es geht um Kate und Rylan. Ihre Geschichte begann in Teil 1 in Paris.  Kate baut sich aber dank einer Kunsthochschule in Teil 2 ein Leben in New York auf. Sie dachte alleine. Bis zu dem Zeitpunkt an dem Rylan bei ihr vor der Tür stand und um 7 Dates bat. Man durchlebt so viele Gefühle mit den beiden. Und durch beider Perspektiven aus denen geschrieben wird ist es fesselnd. Fazit:  Ich liebe Geschichten, die nicht nur aus einer Perspektive erzählt werden. In dem Fall sind es die Perspektiven von Kate und Rylan.  Das ich Teil 1 nicht kannte war nicht dramatisch, sollte aber nach Möglichkeit vorher geles9en werden. Für mich sind die beiden sehr Unterhaltsam... egal um welche Gefühle es ging.

    Mehr
  • Konnte mich nicht 100% überzeugen...

    Seven Nights - New York

    AnMaPhi

    21. March 2018 um 17:56

    Meinung/Fazit:Der Schreibstil von Jeanette Grey ist wie gewohnt schlicht, aber flüssig. Es wird abwechselnd aus der Sicht von Kate und Rylan geschrieben.Den erste Band der Reihe habe ich mit Begeisterung gelesen und war komplett in der Geschichte gefangen. Das erste Band hatte eine gewisse Spannung und das Ende war ein großer Cliffhanger, sodass man unbedingt die Fortsetzung weiterlesen möchte. Jedoch hat mich der 2. Teil nicht restlos umgehauen. Es gab aber dennoch Stellen im Buch, wo ich beim Lesen gelacht, geschmunzelt, geschimpft, gelächelt und geflucht habe. Man bangt jedoch von der ersten Seite mit Kate und Rylan, ob ihre Beziehung, trotz der Hindernisse, die ihnen in den Weg gestellt wurde, eine Zukunft hat. „Seven Nights“  vereint eine Mischung über Liebe, Freundschaft, Vertrauen, Hoffnungen, Liebe und Erotik.Vielen Dank an das Bloggerportal und den Diana-Verlag für das Leseexemplar.

    Mehr
  • Sieben weitere Dates in New York

    Seven Nights - New York

    sollhaben

    15. March 2018 um 14:21

    Einige Monate sind ins Land gezogen und Kate hat sich in NY eingerichtet. Sie hat ihr Kunststudium aufgenommen. Ihre bittersüßen Erinnerungen an Paris und Rylan trösten und quälen sie gleichermaßen. Sie hofft mit diesem Kapitel ihres Lebens irgendwann abschließen zu können. Da steht eben Rylan überraschend vor ihrer Tür, denn er gibt nicht einfach auf. Er will um diese besondere Verbindung zwischen ihnen kämpfen. Er bittet Kate um 7 weitere Dates, um ihr zu beweisen, dass er aus seinen Fehlern gelernt hat und sie ihm ihr Vertrauen vorbehaltlos schenken kann. Aber Kate will sich nicht einlullen lassen, von Versprechen, die Rylan nicht einhalten kann. Sie gibt ihm aber die Chance der sieben Verabredungen, denn sie vermisst die zärtlichen Berührungen und die Leidenschaft.Wie hat es mir gefallen?Als ich am Ende vom 1. Teil angelangt bin, war ich völlig überrascht, dass es hier ein weiteres Buch geben wird. Aber nach dem Abschluss musste ich natürlich wissen, wie es weiter geht. Als nun endlich „Seven Nights New York“ erschien, haben mich ein paar recht negative Rezensionen regelrecht abgeschreckt und ich habe recht lange gebraucht, um zum Buch zu greifen. Aber ich muss sagen, auch dieses Mal wurde ich angenehm überrascht.Natürlich wurde auch hier nicht das Rad neu erfunden: Frau wurde enttäuscht – Freund versucht sie zurück zu gewinnen. Die Autorin schafft es für mich auch dieses Mal ein gutes Ambiente zu schaffen. Kate entwickelte sich bereits im 1. Teil rasant von einer unsicheren zu einer Frau, die neue Wege beschreiten will. Nun lebt sie ihren Traum in NY. Sie wurde an einer renommierten Kunstschule angenommen. Ihre Arbeiten, die zu ihrer Aufnahme geführt haben, strotzen nur so vor Energie und Kraft. Doch nun einige Monate später, scheint sie auf der Stelle zu treten. Sie hadert ständig mit ihren Werken und zeigt sie nur ungern den Professoren. Gleichzeitig lenkt sie Rylan ab und sie hat ein schlechtes Gewissen, denn sie sollte sich komplett auf die Anforderungen, die ihr Studium mit sich bringt, konzentrieren. Für Rylan bringt NY nur schlechte Erinnerungen mit sich. Seine Schwester möchte ihn unbedingt wieder zurück in das Familienunternehmen zu bringen. Aber er kann sich kaum dazu durchringen ins Firmengebäude zu gehen. Vor über einem Jahr floh er regelrecht aus der Stadt, um der Verantwortung zu entgehen und nun kommen all die Forderungen wie ein Bumerang zu ihm zurück. Die Verantwortung der Familie und der Firma gegenüber, möchte er Kate nicht aufbürden. Beide haben mit Problemen zu kämpfen und gleichzeitig versuchen sie einander besser kennenzulernen. Da sowohl Kate auch als Rylan aus ihrer Perspektive erzählen, erfährt die Leserin sehr viel von den beiden. Mir gefällt an dem Buch, dass es nicht darum geht, jemanden nicht zu „verdienen“ sondern um generelle Dinge, wie Vertrauen, Lügen, Familie und alte Narben. Von mir gibt es eine Leseempfehlung. Wenn auch Teil 2 nicht ganz so überzeugend ist wie die Geschichte in Paris. www.mariessalondulivre.at

    Mehr
  • Hab mit dem Gedanken gespielt, abzubrechen...

    Seven Nights - New York

    MelissaMalfoy

    11. March 2018 um 12:29

    Danke an das Bloggerportal und den Diana Verlag für dieses Rezensionsexemplar💫Allgemeines 💫Titel: Seven Nights New York Autor/in: Jeanette Grey Sprache: DeutschISBN: 9783453422025Seitenzahl: Flexibler Einband 416 SeitenGenre: New Adult, RomancePreis: Taschenbuch 9,99€Verlag: Diana Verlag 💫Inhalt 💫Kates stürmische Romanze mit Millionär Rylan hat ihr Leben auf den Kopf gestellt. Hart ist sie gefallen, als sie ihm schenkte, was vorher noch keiner bekam: ihr Vertrauen. Sein Geheinmnis hat alles zerstört, und Kate floh nach New York. Doch der Gedanke an Rylan und die prickelnden Stunden mit ihm lässt sie nicht los. Auch Rylan kann Kate nicht vergessen. Die Frau, die ihn das erste Mal fühlen ließ. Er ist fest entschlossen, sie zurückzugewinnen und folgt ihr nach New York. Im Gepäck hat er einen Deal für Kate: Noch eine gemeinsame Woche, noch eine Chance für ihn. Jetzt liegt es an ihm, der Frau seiner Träume zu beweisen, dass er der perfekte Mann für sie ist ... 💫Meine Meinung💫Da mir der erste Teil „Seven Nights Paris“ recht gut gefallen hatte, habe ich mich wirklich auf die Fortsetzung gefreut, wurde aber bitter und damit meine ich so richtig bitte, enttäuscht. Aber wie haben wir es so schon in der Schule gelernt? Man fängt beim Feedback immer mit etwas Positivem an. Und das wäre in diesem Fall das Cover. Genau wie bei Band 1 passt das Cover, welches wirklich schön gestaltet ist, sehr gut zum Inhalt. Und auch am Schreibstil habe ich nichts auszusetzen. An sich hat sich das Buch schnell und flüssig lesen lassen, nur hat der Inhalt eben dies meiner Meinung nach ganz schön beeinträchtigt. Die Handlung hat mir diesmal überhaupt nicht gefallen, was wahrscheinlich größtenteils an den beiden Protagonisten Rylan und Kate lag, auch wenn Rylan dabei das kleine Übel war. Kate war es, die mir den letzten Nerv geraubt hat und das schon ganz am Anfang des Buches! Im einen Moment würde sie alles tun, um mit Rylan ins Bett zu hüpfen und in der nächsten Sekunde will sie wieder nichts mehr mit ihm zu tun haben. Das war ein ewiges hin und her und das hat mich wirklich aufgeregt. Es ging in deren Beziehung so überhaupt nicht vorwärts, da es ein wirklich ständiges Hin und Her war und sich das Buch sehr in die Länge gezogen hat. Und dann, ganz plötzlich waren die beiden zusammen und alles war gut?! Happy End und Aus. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie es dazu kam aber okay, es ist einfach irgendwie passiert. Fazit: Nach Band 1 fand ich Seven Nights New York recht vielversprechend, doch dem war letztendlich leider nicht so. Der Großteil des Buches war viel zu langatmig, während das Ende viel VIEL zu kurz gehalten wurde und auch die Charaktere waren mir diesmal richtig unsympathisch, was ich gar nicht so recht verstehen kann, da sie mir im ersten Teil eigentlich ganz gut gefallen habe.Zwischendurch habe ich mit dem Gedanken gespielt, abzubrechen, hatte dann jedoch die Hoffnung auf Besserung. Doch diese Hoffnung ist schnell wieder verflogen...🌟🌟/🌟🌟🌟🌟🌟

    Mehr
  • Seven Nights - New York

    Seven Nights - New York

    laurasworldofbooks

    04. March 2018 um 18:09

    Das Cover gefällt mir besser als bei Teil 1. Die Blautöne harmonieren sehr gut zusammen. Sonst ist das Cover eher schlicht gehalten, dafür steht der Schriftzug sehr im Vordergrund und sticht sofort ins Auge.  Der Schreibstil war wie im ersten Teil sehr gut. Er war flüssig und schnell zu lesen. Leider hat die Spannung nachgelassen, das mich ein bisschen enttäuscht hat. Kate, die Protagonistin, ist zwischenzeitlich echt nervig gewesen. Dennoch blieb sie mir symphatisch und kann sie und ihre Probleme gut verstehen. Bei ihr bin ich zwiegespalten. Rylan fand ich im ersten Teil schon sehr cool und dies blieb auch so. Einige Geheiminsse hat er noch was es einiges interessanter macht. Rylan kämpft für das, was ihm am Herzen liegt. Er ist ein sehr fürsorglicher und liebenswerter Mensch, was ich sehr an ihm schätze. Die Geschichte die an dem 1 Teil anknüpfte fande ich nicht mehr so interessant, es wurde etwas Klischee haft. Die Grundidee war gut. Es ist spannend beide bei der Reise zu einander zu finden. Rylan braucht viel Überzeugungskraft und Hartnäckigkeit. Ob er Kate zurück gewinnt, dies müsst ihr selber lesen^^. Ich bedanke mich herzlich bei dem Diana Verlag und dem Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

    Mehr
  • Enttäuschende Entwicklung

    Seven Nights - New York

    lauri_book_freak

    04. March 2018 um 17:48

    Band 2: hat mich leider sehr enttäuscht. Der Wechsel des Settings nach New York war anfangs schöner frischer Wind, doch leider wurde es dort zunehmend langweiliger. In der Geschichte ist nicht mehr viel passiert, außer das die beiden Charaktere sich abwechselnd gestritten und wieder vertragen haben, und das bis zum Ende hin. Dadurch, dass der Grund der Auseinandersetzungen meistens Kate war, fing sie schon im ersten Viertel des Buches an mir auf die Nerven zu gehen und hat es mir so unmöglich gemacht mich ernsthaft in sie hineinzuversetzen. Im ersten Band war es noch okay das sie ihre Vergangenheit ständig als Vorwand benutzt hat. Aber im 2. Band wurde es dann schnell langweilig und nervig. Zu dem hatte man Kate in Paris als schüchternde und nette Person kennengelernt, die aber dann plötzlich zu einer mutigen und voreingenommenden wurde. Ich habe nix gegen mehr Selbstvertrauen, aber irgendwie ging dadurch ihr Charakter zugrunde. Rylan mochte ich immer noch sehr, aber er war auch nicht mehr der charmante und starke Charakter als zuvor. Ich konnte mich leider überhaupt nicht mehr in die beiden Charaktere hineinversetzen, und somit auch nicht in die Geschichte. Es gab zwar durch aus noch Szenen (vor allem Kunstszenen), in denen die beiden sympathisch waren und in denen die Geschichte durchaus interessant wurde, doch leider überwiegen die nicht so tollen. Mit dem Ende konnte die Autorin bei mir noch mal ein paar Punkte rausholen, womit ich zumindest schön mit der Reihe abschließen konnte.

    Mehr
  • konnte mich nicht überzeugen

    Seven Nights - New York

    Mylittlebookpalace

    03. March 2018 um 19:34

    Handlung:Kates stürmische Romanze mit Millionär Rylan hat ihr Leben auf den Kopf gestellt. Hart ist sie gefallen, als sie ihm schenkte, was vorher noch keiner bekam: ihr Vertrauen. Sein Geheinmnis hat alles zerstört, und Kate floh nach New York. Doch der Gedanke an Rylan und die prickelnden Stunden mit ihm lässt sie nicht los. Auch Rylan kann Kate nicht vergessen. Die Frau, die ihn das erste Mal fühlen ließ. Er ist fest entschlossen, sie zurückzugewinnen und folgt ihr nach New York. Im Gepäck hat er einen Deal für Kate: Noch eine gemeinsame Woche, noch eine Chance für ihn. Jetzt liegt es an ihm, der Frau seiner Träume zu beweisen, dass er der perfekte Mann für sie ist … Orte: Das Buch spielt in New York: einer Stadt die ich auch noch unbedingt ein mal besuchen möchte, allerdings fand ich das die Stadt gar nicht wirklich beschrieben wurde, obwohl es ja gerade bei New York so ein großes Potential dazu gibt und es auch im ersten Teil in Paris sehr gut dargestellt wurde. Gefühlt hat das Buch auch nur an zwei oder drei Orten gespielt und ich fand es schade, dass da nicht mehr rausgeholt wurde. Personen: Um mal ehrlich zu sein, die Personen haben mich beide total angekotzt und beide haben nicht so gehandelt, wie ich es von ihnen erwartet habe. Ich mochte Rylan sogar noch ein bisschen, weil er sich wirklich bemüht hat Kate wiederzubekommen, doch Kate mochte ich überhaupt nicht, da ich mich überhaupt nicht mit ihr identifizieren konnte und sie mir die ganze Zeit auf die Nerven gegangen. Außerdem fand ich die Geschichten der beiden ebenfalls nicht gut rübergebracht. Gestaltung: Die Gestaltung dagegen mag ich wieder sehr gerne, da ich Blau mit New York assoziiere und auch das Cover mit der Stadt zu tun hatte, auch die Kapitelgestaltung fand ich sehr schön. Schreibstil: Auch den Schreibstil mochte ich wie immer sehr gerne, da es sehr einfach geschrieben wurde und ich somit das Buch sehr schnell lesen konnte, allerdings waren manche Beschreibungen von irgendwelchen Momenten für mich zu lang und die Dialoge konnten mich nicht überzeugen. Geschichte: Die Geschichte hat mich auch überhaupt nicht überzeugt, da es gefühlt überhaupt nicht vorwärtsging mit deren Beziehung und auf ein mal ohne wirkliche Erklärung war es friede Freude Eierkuchen, was ich nicht nachvollziehen konnte. Das Ende war mir auch viel zu schnell. Zwischendurch dagegen war es sehr langatmig und ich musste mich regelrecht dadurch quälen. Fazit: ja also mich konnte das Buch überhaupt nicht überzeugen und ich mochte nur wenige Aspekte von diesem Buch, wie den Schreibstil und die Gestaltung, weshalb ich auch noch 1 Stern gebe, doch sonst heißt es bei mir leider 1 von 5 Sternen. Hier möchte ich mich beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

    Mehr
  • New York

    Seven Nights - New York

    Elke_Roidl

    02. March 2018 um 15:04

    Drei Monate ist es her das Kate Rylan und Paris verlassen hat. Rylan hält es nicht mehr aus denn er braucht Kate und er wird vor Ihr auf die Knie gehen und Kate um Verzeihung bitten. Kate ist auch nicht glücklich denn Ihre Zeichnungen sind alle nicht und Sie vermißt Rylan.Als Kate Abends völlig geschafft aus der Uni kommt steht Rylan da und wartet er bittet Kate um Verzeihung und um 7 Dates hier in New York - Kate ist sich nicht sicher denn Ihr Herz leidet genug aber hat nicht jeder eine zweite Chance verdient?Wie schon Teil eins Paris konnte ich auch hier nicht aufhören denn es passiert so vielfür mich ein gelungenes Buch

    Mehr
  • Zwischen dem Gedanken abzubrechen und der Hoffnung auf Besserung ...

    Seven Nights - New York

    Sarih151

    02. March 2018 um 08:45

    Plötzlich stand Rylan vor ihrer Tür und ließ so das Verlangen in Kate gegen die Vernunft kämpfen. Doch Rylan ist wild entschlossen sie zurückzugewinnen. Ein Deal – eine Woche – Zeit genug um Vertrauen aufzubauen und Liebe wachsen zu lassen? Doch New York bedeutet zurück in die Realität. Sowohl für Kate als auch für Ryan … In „Seven Nights – New York“ setzt Jeanette Grey die Lovestory der Künstlerin Kate und des Firmenerben Rylan fort. In der dritten Person wird die Geschichte erzählt, und stellt dabei die Gefühle und Gedanken des Paares in den Mittelpunkt. Den Erzählstil finde ich persönlich nicht immer passend. Der Schreibstil der Autorin ist jedoch angenehm und leicht. Das Cover ist ähnlich gestaltet wie beim ersten Band – die städtische Abbildung einfach und schlicht. Der Klappentext hat auch hier wieder mein Interesse geweckt. Nachdem „Seven Nights – Paris“ eher wie ein sinnlicher Kurztrip war, müssen sich Rylan und Kate nun ihrer Realität stellen. Von Beginn an geht die Liebesgeschichte rasant und prickelnd weiter. Band zwei knüpft zwar unmittelbar an den ersten Teil an, ließ mich jedoch etwas verwirrt zurück. Es sind ein paar Monate vergangen seitdem ich Band eins gelesen habe, sodass ich die sofort beginnende erotische Szene erst nicht einordnen konnte. Nach und nach kam ich dann wieder besser in die Story hinein. Dabei bleibt die Romanze zwischen Kate und Rylan prickelnd und nervenaufreibend. Es ist ein Kampf zwischen Verlangen und Vertrauen. Wobei hier eindeutig das Verlangen über die Vernunft regiert. Während die eigentliche Liebesgeschichte eher langsam vor sich hin dümpelt, wälzen sich Kate und Rylan ununterbrochen zwischen den Laken. Auch wenn ich erotische Liebesromane sehr, sehr gerne lese, war es mir hier dann doch zu viel. Jeder Streit, jedes Gespräch, jede Unternehmung – egal,was Kate und Rylan gerade tun, es endet mit Sex. Dabei bleibt meines Erachtens die Charakterentwicklung auf der Strecke. Kate ist weiterhin die verschüchterte und unentschlossene Künstlerin, die sich dem Millionenerben völlig unterwirft. Ich empfand sie zwar als liebe Protagonistin, konnte mich jedoch nicht völlig auf sie einlassen. Rylan hat hier definitiv an Sympathie eingebüßt. Sein Verhalten ist herrisch und unnahbar. Ich wurde mit ihm einfach nicht mehr warm. Zwischen dem Kampf um Liebe und Vertrauen, müssen sich Rylan und Kate außerdem noch ihren eigenen persönlichen Zielen stellen. Eine Künstlerin, die ihre Muse und ein Sohn, der seine Bestimmung findet. Da spielt auch Rylans Familiengeschichte ein Rolle, die mein Interesse dann wieder steigern konnte. Von dem malerischen Trip, den Kate und Rylan in Paris unternommen haben, ist im zweiten Teil wenig zu merken. Viel zu sehr nimmt das erotische Abenteuer die Handlung ein. Immer wiederkehrende Ängste und Probleme stellen die Beziehung auf eine Probe und ziehen die Story zusätzliche zu den vielen Sexszenen unnötig in die Länge. Zwischen dem Gedanken abzubrechen und der Hoffnung auf Besserung ... Ich vergebe 3 von 5 Sterne

    Mehr
  • Noch besser als der erste Teil!

    Seven Nights - New York

    lara111

    27. February 2018 um 22:19

    Das Cover gefällt mir sogar noch besser als das des ersten Teiles, weil ich die Kombination der verschiedenen Blautöne einfach unheimlich schön finde. Mir gefällt, dass das Cover grundsätzlich eher schlicht gehalten ist und der Schriftzug dadurch in den Mittelpunkt gerückt wird.Inhalt: Kate und Rylan haben sieben Nächte in Paris miteinander verbracht und sind sich dort sehr nah gekommen. Kate hat sich noch nie so sehr einem Mann geöffnet wie Rylan, doch er hat durch sein Geheimnis alles zerstört, denn so hat er Kates Vertrauen missbraucht. Die beiden können einander nicht vergessen und so kommt es, dass Rylan in New York nochmal sieben Dates von Kate erbittet, die dem Ganzen zustimmt. Langsam kommen die beiden sich wieder näher, doch wird es Rylan gelingen, Kate wirklich davon zu überzeugen, ihm wieder zu vertrauen und letztlich eine Beziehung einzugehen?Einstieg: Ich fand den ersten Teil der Reihe wirklich gut und hatte die Geschehnisse auch noch ziemlich gut im Kopf, weswegen ich mich sehr auf das Lesen dieses Buches gefreut habe und endlich zu erfahren, wie es mit Rylan und Kate weitergeht. Ich habe schnell wieder in die Geschichte eingefunden, weil man viele Charaktere ja schon aus dem ersten Teil kennt und man einfach von Anfang an wissen will, was Rylan alles versuchen wird, um Kate zurückzugewinnen.Kate war mir bereits im ersten Teil sehr sympathisch und diese Sympathie hat sich für mich hier nur bestätigt. Die gescheiterte Beziehung ihrer Mutter und ihres Vaters beeinflusst sie stark in ihrem Denken und Handeln in Bezug auf Rylan, weil sie nicht eine solche Enttäuschung wie ihre Mutter erleiden möchte. Man kann daher gut nachvollziehen, warum sie bei ihrer Wahl der Männer, die sie in ihr Leben lässt, sehr vorsichtig ist. Kate lebt mittlerweile auch ihren Traum, indem sie nun Kunst studiert. Sie erlebt viele Höhen und Tiefen und man muss auf ihrem Werdegang einfach mit ihr mitfühlen. Des Weiteren ist sie leidenschaftlich, aber manchmal holt sie dann doch wieder ihre alte Scham ein. Insgesamt bin ich der Meinung, dass ihr Charakter wirklich gut ausgearbeitet ist und ich mochte Kate einfach gerne!Auch Rylan fand ich im ersten Teil schon ziemlich toll. Da bleibt er allerdings immer noch ein ziemliches Mysterium, da man nicht allzu viel über sein wahres Leben erfährt, doch das wird hier alles aufgedeckt und es ist sehr interessant zu sehen, was noch alles hinter seiner Fassade schlummert und wie sein soziales Umfeld  aufgebaut ist. Er kämpf für das, was ihm am Herzen liegt und ist in der Hinsicht auch nicht bereit, aufzugeben, was ich als einen sehr positiven Charakterzug empfunden habe. Auch wenn er nach außen hin sehr undurchdringlich und autoritär wirken kann, ist da hinter seiner Fassade ein unheimlich liebevoller und rücksichtsvoller Mann verborgen, den man einfach nur gern haben kann. Die Grundidee der ganzen Geschichte fand ich wirklich sehr interessant, denn sieben Dates sind ja keine allzu lange Zeit, um jemanden zurückzugewinnen und ich habe gespannt mit verfolgt, ob Rylan Kate wieder für sich gewinnen kann. Es ist sehr unterhaltsam und es macht einfach Freude, die beiden auf ihrer Reise zu begleiten. Ich habe mich immer sehr aufs Lesen gefreut, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht und irgendwie hatte das Buch auch eine sehr entspannende Wirkung auf mich, weil man sich hierbei nicht besonders konzentrieren muss beim Lesen, sondern man findet schnell in einen Lesefluss, sodass die Seiten nur so an einem vorbeifliegen. Obwohl das Buch ja doch einigermaßen viele Seiten hat, hatte ich es für meine Verhältnisse derzeit sehr schnell durch. Das Buch ist übrigens nicht aus der Ich-Perspektive geschrieben und wenn ihr meine Rezensionen schon länger verfolgt, wisst ihr, dass ich das normalerweise so gar nicht leiden kann, aber hier macht es mir tatsächlich nichts aus. Das Buch lässt sich meiner Meinung nach trotzdem total gut lesen und das hat mich ja schon beim ersten Teil überrascht. Ich bin echt froh, dass ich mich damals nicht davon habe abschrecken lassen! Der Schreibstil hat mir demnach wie beim ersten Teil wieder sehr gut gefallen.Fazit:Sogar noch ein klitzekleines Bisschen besser als der erste Teil!Bewertung: 4,5 von 5 Sternen Vielen Dank an den Diana Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars! 

    Mehr
  • Eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit vielen Missverständnissen...

    Seven Nights - New York

    lottis_buecherwelt

    27. February 2018 um 18:58

    >>Rylan Bellamy war die schlimmste Versuchung, die es gab.<

    Mehr
  • Ein gefühlvoller Roman mit prickelnder Erotik

    Seven Nights - New York

    Geschichtenentdecker

    26. February 2018 um 16:07

    Das Cover gefiel  mir auf Anhieb sehr gut. ein schönes Blau mit einer hervortretenden, schimmernden Schrift und der Skyline von New York und durch den hübschen Schriftzug und der Aufmachung, fällt einem direkt die Verbindung zum ersten Buch auf.Seven Nights – New York ist Band zwei der Seven-Night-Reihe von Jeanette Grey und ich empfehle jedem Seven Nights – Paris zu lesen, bevor er dieses Buch aufschlägt! Kate lebt seit ein paar Monaten wieder in New York und widmet sich voll und ganz ihrem Kunststudium. Nachdem sie das Geheimnis von Rylan, mit dem sie eine leidenschaftliche Woche in Paris verbrachte, herausgefunden hat, floh sie stürmisch aus dem Land und weg von dem Mann, dem sie ihr Herz geschenkt hat und der sie belog.Nun steht er in New York vor der Haustür ihrer kleinen Wohnung und bittet sie um sieben gemeinsame Nächte, um ihr zu zweigen, wer er wirklich ist und im ihr Vertrauen zurückzugewinnen. Kate stimmt den sieben Dates zu, versucht aber mit aller Macht ihr Herz zu schützen. Als sie im zugestanden hatte, er dürfte versuchen, ihr Vertrauen zurückzugewinnen, hatte sie sich geschworen, sich niemals ganz hinzugeben und immer einen Teil für sich allein zu bewahren. Denn sie musste ihr Herz schützen. Doch er wollte alles … (Zitat /  Seite 192) Jeannete Grey hat einen tollen Schreibstil, der sehr angenehm und flüssig zu lesen ist. Sie verbindet prickelnde Erotik mit Familiären Dramen und der faszinierenden Welt der Kunst. Die Charaktere sind sehr gut dargestellt und wirken durch ihre unterschiedlichen Tiefen authentisch. Alle Handlungsorte sind bildlich beschrieben, sodass man beim Lesen das Gefühl hat (z.B.) mit Kate in der Galerie zu stehen und auch die Gefühle der Beiden sind sehr echt und empathisch dargestellt.Leider fand ich die Geschichte, besonders die Gefühle und Gedanken von Kate oft sehr widersprüchlich und langatmig, aber durch ihre Vergangenheit auch nachvollziehbar und trotzdem gut zu lesen.

    Mehr
  • Für mich ein Flop

    Seven Nights - New York

    bibliophilehermine

    26. February 2018 um 13:52

    Nach Seven Nights in Paris habe ich mich so sehr auf ein Wiedersehen mit Kate und Rylan gefreut , ich hatte am Ende des ersten Bandes mitgefiebert und leider am Anfang des zweiten Bandes direkt den Dämpfer bekommen.Ich verstehe, dass dies ein Roman aus der Sparte Erotik ist, und mich stören solche Szenen nicht, aber über knapp die kompletten ersten 3 Kapitel, ca. 40 Seiten eine Szene , die sich gedanklich im Kreis dreht und irgendwie als Lückenfüller rüberkommt und das direkt am Anfang, hat mir schon son bisschen die Lust aufs Lesen genommen. Ich habe die Kernaussage dieser Szene verstanden , aber meiner Meinung hätte man die auch auf die Hälfte der Seitenanzahl reduzieren können.Aber ich wollte den beiden eine Chance geben, wollte Jeannete Grey eine Chance geben, denn ich weiß ja, dass sie es kann. Es gab Phasen , da habe ich die Leichtigkeit, die Romantik, den Humor, diese gewisse Feeling gespürt , aber diese Phasen wurden immer wieder durch Wiederholungen und einigen Längen, besonders Erotische Szenen, durchzogen.Kate wurde mir immer unsympatischer, ihre Gedanken drehten sich im Kreis, sie hat sich so an ihrer Verletzlichkeit geklammert und keinen Raum für Verbesserung oder Veränderung gegeben, das war frustrierend und hat meines Erachtens dir Geschichte nur in die Länge gezogen. Von Charakterliche Entwicklung oder innerliche Stärke war bis zum Schluss nur wenig zu lesen. Denn Stärke bedeutet nicht immer nur Unabhängig zu sein oder Selbstbewusst , nein innere Stärke ist auch Verzeihen zu können, los zu lassen, sich selbst und anderen Chancen zu geben.Dieser Punkt kam mir einfach zu spät. Rylan war nicht perfekt, aber Menschen machen Fehler, das hat ihn authentisch gemacht um so unsympatischer Kate mir wurde, um so sympatischer wurde mir Rylan. Er entwickelt sich, macht dabei auch mal einen Schritt zurück, aber doch ist es stätig. Und er war echt niedlich.Leider wurde mein Lesefluss immer wieder durch Längen und Gedankenmonologe unterbrochen. Ich habe das Gewisse Etwas aus dem erstem Teil vermisst, das Zusammenspiel und die Chemie zwischen den Protagonisten. Es gab zwar immer wieder Momente wo ich dachte, jetzt ist es wieder da, jetzt läuft es, bis der nächste Dämpfer kam. Wirklich schade, denn ich hatte zwar Hohe Erwartungen, aber keine die man nicht hätte einhalten können. Leider ist es in meinen Augen ein Flop.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks