Jeanette Lagall

 4.6 Sterne bei 90 Bewertungen
Autorin von Der Wanderzirkus, Die Stadt der Gaukler und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jeanette Lagall (©Quelle: Autor)

Lebenslauf von Jeanette Lagall


Jeanette Lagall erblickte das Licht der Welt in einer kleinen Stadt, der sie fast unmittelbar nach diesem Vorfall wieder den Rücken kehrte.
Im Gegensatz zu anderen Schriftstellern war sie nie in aufsehenerregenden Berufen wie Totengräber, Preisboxer, Weltumsegler oder Ähnlichem tätig. Stattdessen hat sie Betriebswirtschaft studiert, viele Jahre im Marketing unterschiedlicher Unternehmen gearbeitet und dabei auch etliche Werbetexte geschrieben.
Dem Lesen widmet sie sich mit Begeisterung, seit sie es vor vielen, vielen Jahren in der Schule gelernt hat. Dem Schreiben allerdings erst, seit Geräte erfunden wurden, die den Lesern ihre relativ anspruchsvoll zu decodierende Handschrift zugänglich machten.
Der Schritt an die Öffentlichkeit erfolgte mit der Trilogie "Die Reise des Karneolvogels". Seitdem kann sie sich ein Leben ohne Schreiben gar nicht mehr vorstellen und ist selbst gespannt, welche Bücher noch aus ihrer Feder fließen werden.

Neue Bücher

Schloss der Schatten

 (7)
Neu erschienen am 22.03.2020 als Taschenbuch bei Nova MD. Es ist der 2. Band der Reihe "Schloss der Schatten".

Alle Bücher von Jeanette Lagall

Cover des Buches Der Wanderzirkus9783964438393

Der Wanderzirkus

 (41)
Erschienen am 19.12.2018
Cover des Buches Die Stadt der Gaukler9783964438409

Die Stadt der Gaukler

 (17)
Erschienen am 19.12.2018
Cover des Buches Die Macht des Kodex9783964438416

Die Macht des Kodex

 (9)
Erschienen am 19.12.2018
Cover des Buches Schloss der Schatten9783966983198

Schloss der Schatten

 (7)
Erschienen am 22.03.2020
Cover des Buches Stürmische Geschichten: Anthologie9783743864023

Stürmische Geschichten: Anthologie

 (1)
Erschienen am 04.04.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jeanette Lagall

Neu

Rezension zu "Schloss der Schatten" von Jeanette Lagall

Hexenblut
Marie1990vor 12 Tagen

"Hexenblut" ist der zweite Band der "Schloss der Schatten"- Reihe von Jeanette Lagall.


Bereits der erste Teil dieser Reihe hat mir sehr viel Lesespaß bereitet. Kein Wunder also, dass ich sofort mit Band zwei weitermachen musste, um zu erfahren, wie es mit der Geschichte um das Schloss der Schatten weitergeht. Da die Geschichte nahezu nahtlos fortgeführt wird, fällt es nicht schwer, wieder hineinzufinden. So konnte ich mich direkt wieder ins Geschehen stürzen und begeistert weiterlesen.


Auch dieses Mal hat die Autorin die Messlatte für die Spannung sehr weit oben angelegt. Es mangelt zu keiner Zeit an dem passenden Tempo und auch die Intrigen und Geheimnisse tun ihr Übriges, um dem Leser eine spannungsgeladene Handlung zu kredenzen. Es gibt zudem auch einige Überraschungen, die dafür sorgen, dass dieser zweite Teil zu keiner Zeit vorhersehbar wird. Weiterhin werden einige Fragen geklärt, wobei mindestens wieder genauso viele aufgeworfen werden. Aus diesem Grund kann man es sich mit diesem Schmöker ganz besonders gemütlich machen und einer tollen Geschichte entgegensehen, die nicht den üblichen ausgetretenen Pfaden folgt. 


Atmosphärisch ist der Roman ebenfalls ein Leckerbissen. Alle Szenen wirken überaus lebendig und vielschichtig, sodass es nicht an der nötigen Tiefe mangelt, die ein gutes Buch benötigt. Vor dem geistigen Auge wird alles regelrecht real, sodass man ausgesprochen gut in die Handlung eintauchen kann, um sie nach Herzenslust zu genießen.


Am Ende hat sich die Autorin nach einem spannenden Finale jedoch eine dicke Überraschung einfallen lassen; ein Cliffhanger vom Feinsten. Dadurch kann ich es noch weniger erwarten, die Fortsetzung endlich in den Händen halten zu dürfen. Ich bin absolut neugierig, wie es nun mit Aurica, Raoul, Daniel und allen anderen weitergehen wird.


Fazit: Tolle Fortsetzung dieser etwas anderen Reihe, die auf jeder Seite puren Lesespaß verströmt. Davon bekommt man einfach nicht genug.


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Schloss der Schatten 2: Hexenblut" von Jeanette Lagall

Unterhaltsame Lesestunden garantiert!
TillyJonesbloggtvor 2 Monaten

 Inhalt/Meinung

+++ ACHTUNG +++ Rezension könnte Spuren von Spoilern enthalten! +++ ACHTUNG +++

Endlich erfahre ich, wie es weiter geht mit den Figuren aus dem Schloss der Schatten. Der Ciffhanger am Ende von Band 1 war schon gemein und deswegen habe ich mich umso mehr gefreut, als es endlich weiterging. Und bevor ich irgendwas anderes sage: Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen.

Die Geschichte ist spannend vom Anfang bis zum Ende. Es startet genau da, wo Band 1 endete und zog mich sofort wieder in seinen Bann. Ich versank zwischen den Zeilen und konnte das Buch kaum zur Seite legen. Die Figuren, die wir im ersten Teil kennenlernten, bekommen im zweiten mehr Tiefe, mehr Ecken und Kanten und auch ihr Handeln ist vollkommen nachvollziehbar, egal ob es gut oder böse ist. Jeder hat einen Grund und niemand ist einfach nur böse, weil er es kann.

Ich mochte es sehr, den altbekannten Figuren erneut folgen zu können. Die Story wird weiter ausgebaut. Ich erfuhr mehr aus der Vergangenheit einiger Figuren und fieberte so noch mehr mit ihnen mit. Das trifft in diesem Fall besonders auf Raoul zu, denn der war ja in Band 1 noch ein wenig undurchsichtig. Aber gerade in diesem Teil erfährt man viel von seiner Vergangenheit und was ihn so werden ließ, wie er nun mal ist. Es geht um den Konflikt, den er mit Daniel hat und in erster Linie auch um den Konflikt in seinem Inneren.
Ich finde, in Band 2 muss man ganz genau aufpassen, denn nichts ist wirklich so, wie es auf den ersten Blick scheint. Es gibt natürlich die Guten und die Bösen, aber da müssen auch Abstriche gemacht werden, wie schon gesagt.

Was mich auch diesmal wieder sehr begeistern konnte, war das Zusammenspiel der verschiedenen Wesen, die alle zu der Geschichte gehören. Einmal als Teil des Ganzen und einmal als eigenständiger Teil, denn auch hier hat jeder sein ganz eigenes Päckchen zu tragen. Aber alle einzelnen Teile greifen ineinander über und sorgen für eine runde und stimmige Geschichte, die von Anfang bis Ende einfach spannend, lustig und ja, auch traurig ist. Gerade diese schwankenden Gefühle haben mir wirklich zu schaffen gemacht, es war eine Achterbahnfahrt mit vielen Höhen, aber auch Tiefen.

Der Schreibstil ist wie schon in Band 1 sehr flüssig und wunderbar zu lesen. Es ist wie Kino im Kopf und ich genoss es, in den Worten zu versinken.

Das Ende ist meiner Meinung nach der Wahnsinn! Denn dieser Cliffhanger übertrifft noch den aus Band 1! Sowas nennt man auch LeserInnenquälung! Ich MUSS unbedingt wissen, wie es weitergeht. Ich denke, alleine damit hat die Autorin ihr Ziel schon erreicht.

Fazit
„Schloss der Schatten 2 - Hexenblut“ ist ein wunderbarer zweiter Teil, der von mir eine ganz klare Leseempfehlung bekommt! Ein wunderbarer Schreibstil, tolle Figuren und eine spannende Geschichte sorgen hier für unterhaltsame Lesestunden!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Schloss der Schatten 2: Hexenblut" von Jeanette Lagall

spannender zweiter Teil
bine174vor 3 Monaten

Der erste Band vom Schloss der Schatten hatte mir schon sehr gut gefallen, und ich habe mich gefreut, nun die Fortsetzung lesen zu dürfen.


Ich würde empfehlen, jedenfalls in der Reihenfolge zu lesen, da sich die Geschichte fortsetzt. 


Die Autorin setzt in der Handlung nahtlos an das Ende von Teil 1 an, und obwohl ich den bereits vor längerer Zeit beendet hatte, war ich gleich wieder in der Geschichte.


Die Geschichte ist wirklich spannend und aufgrund einiger Twists auch niemals vorhersehbar. 


Natürlich liest man hier von allen bereits aus Band 1 liebgewonnenen Charakteren. Das gefällt mir immer besonders, wenn man erfährt, wie es mit ihnen weitergeht und wie sie sich weiterentwickeln.


Die Handlung an sich ist wie bereits erwähnt, sehr spannend gestaltet, auch die Liebe kommt aber nicht zu kurz.  Vor allem Raoul hat mich hier überrascht, und man erfährt viel über ihn und seine Beweggründe. Aurica und Daniel treten ein klein wenig in den Hintergrund, dafür haben mir die Teile sehr gut gefallen, in denen man über Attica lesen konnte. Auch seine Entwicklung fand ich toll. 


Überhaupt finde ich die Verbindung -  Vampire, Hexen und Gestaltwandler - wiederum sehr gut gelungen.  So kommt beim Lesen keinen Moment Langeweile auf, und ich hatte das Buch recht rasch ausgelesen. Jedenfalls bin ich nun sehr gespannt auf den dritten Band :-)


Fazit: der zweite Teil des "Schloss der Schatten" konnte mich ebenso wie Band 1 überzeugen. Eine spannende Handlung bietet viel Lesevergnügen, und auch die Charaktere und das Setting konnten mich überzeugen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Reise des Karneolvogels: Die Macht des Kodexundefined
Liebe Lesewürmer und Bücherratten,

ok, jetzt will ich es wissen. Dieses Buch ist der dritte Teil meiner Trilogie „Die Reise des Karneolvogels“. Was mich hier besonders interessiert ist, ob Leser, die die ersten Teile nicht gelesen haben, den dritten dennoch problemlos lesen können. Ich bilde mir ein, dass es geht, aber ich möchte natürlich eure Meinung hören! :-)
Natürlich sind mir auch Leser willkommen, die die ersten Teile, oder auch nur einen davon, bereits kennen. Die Mischung macht’s eben!
Die Trilogie spielt im viktorianischen England und handelt von den beiden „höheren Töchtern“ Riki und Myra, die sich, um einer Vernunftehe zu entfliehen, als Knaben verkleiden und mit einem Wanderzirkus mitziehen.

Was bisher geschah:
ACHTUNG! Spoiler zu Band 1 und Band 2! 

Myra konnte dem Druck ihrer Familie nicht standhalten und ist zurückgekehrt, um den für sie ausgesuchten Ehemann zu heiraten. Allerdings stellt sich nach der Hochzeit heraus, dass dieser gewaltig Dreck am Stecken hat. Ein rätselhafter Brief, der ihm verspricht, seine Vergangenheit reinzuwaschen, lockt ihn nach Rom.
Riki hingegen ist beim Zirkus geblieben. Sie ist dort sehr glücklich, obwohl ihre Beziehung zu ihrem Bühnenpartner Ramiro in die Brüche geht. Zumindest gelingt es den Zirkusleuten, in letzter Sekunde, den gestohlenen Karneolvogel (ein geheimnisvolles Artefakt der Gaukler) zurückzuholen. Doch nun kündigt sich durch ein gefälschtes Siegel, das man eigentlich nur mit genau diesem Artefakt erstellen kann, neuer Ärger an. In der Welt der Gaukler besitzt das Siegel große Macht und kann in den falschen Händen gewaltigen Schaden anrichten.


Klappentext:
Unheil und Verhängnis aus der Vergangenheit können dich stärker machen – oder dich wie ein schleichendes Gift zerstören.
Ein Unbekannter hat das Siegel des Karneolvogels gefälscht. Niemand weiß, was er damit bezweckt, doch eines ist gewiss: Mit einer solch meisterhaften Fälschung kann er unermesslichen Schaden anrichten. Das müssen Riki und die Gaukler um jeden Preis verhindern. Doch ihr Weg führt sie nicht nur zurück zu Myra, sondern auch in die Nähe von Rikis Onkel. Und der trachtet danach, sie so schnell wie möglich vom Zirkus wegzuholen und gegen ihren Willen mit ihrem einstigen Verlobten zu verheiraten.
Verblendet von seiner eigenen Vergangenheit, begeht Ramiro gleichzeitig einen schweren Fehler. Doch auch der Fälscher des Siegels verfolgt seine ganz eigenen Pläne. Ehe Riki, Myra und die Gaukler sich versehen, sind sie in eine Intrige verwickelt, deren Ausmaß sich ihnen erst nach und nach offenbart – und die sie alle an einen Ort führt, von dem sich Ramiro aus gutem Grund geschworen hat, ihn nie wieder zu betreten.

Eine Leseprobe findet ihr beim „Blick ins Buch“ auf Amazon:
https://www.amazon.de/Die-Reise-Karneolvogels-Macht-Kodex-ebook/dp/B079LHNBCY/


Ich verlose 5 Rezensionsexemplare als Taschenbuch und 5 als E-book (egal, ob epub oder mobi).

Interessiert? Dann bewerbt euch bis zum 01. Oktober. Gebt in der Bewerbung bitte an, ob ihr das Taschenbuch, epub, oder mobi wollt! Und verratet mir bitte auch, ob ihr einen oder beide vorhergehende Bände schon kennt, oder ob ihr „Quereinstiger“ seid.

Habt ihr Lust? Dann verratet mir einfach Folgendes:
Weswegen spricht euch dieses Buch an?


Ich freue mich auf eine tolle Leserunde mit euch und bin schon sehr gespannt auf euch!

Eure Jeanette Lagall


*Bitte beachtet, dass Ihr Euch im Gewinnfall zur aktiven, zeitnahen Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.

155 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Reise des Karneolvogels: Die Stadt der Gauklerundefined


Liebe Lesewürmer und Bücherratten,

ich würde gerne mal etwas mit euch ausprobieren. Das Buch, das hier in der Leserunde ist, ist der zweite Teil meiner Trilogie „Die Reise des Karneolvogels“. Was mich hier besonders interessiert ist, ob Leser, die den ersten Teil nicht gelesen haben, im zweiten dennoch problemlos mitkommen. Ich bilde mir ein, dass es geht, aber ich möchte natürlich eure Meinung hören! :-)

Natürlich sind mir auch Leser willkommen, die den ersten Teil schon kennen. Die Mischung macht’s eben!

Die Trilogie spielt im viktorianischen England und handelt von den beiden „höheren Töchtern“ Riki und Myra, die, um einer Vernunftehe zu entfliehen, sich als Knaben verkleiden und mit einem Wanderzirkus mitziehen.


Klappentext:

Oftmals lauern die Schatten der Vergangenheit dort, wo man sie nicht erwartet.

Die Spur des gestohlenen Karneolvogels führt Riki und den Wanderzirkus in die Stadt der Gaukler. Ein unsicheres Pflaster, denn aufgrund der bevorstehenden Ratsversammlung brodelt die Stimmung gefährlich. Zunächst scheint der Diebstahl des Karneolvogels nur Teil eines persönlichen Rachefeldzugs gegen Ramiro zu sein. Doch es steckt weit mehr dahinter. Ein mysteriöser Drahtzieher verfolgt im Hintergrund seine ganz eigenen, ehrgeizigen Ziele und hat keine Skrupel, den Hüter des Vogels dafür zu opfern. Den Gauklern läuft die Zeit davon. Ramiros Leben hängt am seidenen Faden, als ihn plötzlich ein Stück seiner Vergangenheit einholt und alles zu zerstören droht, was sich Riki und er aufgebaut haben. 

Eine Leseprobe findet ihr beim „Blick ins Buch“ auf Amazon: https://www.amazon.de/gp/product/B06XJWX9C6/ 


Infos zu Band 1:

„Der Wanderzirkus“ ist der erste Teil der Trilogie „Die Reise des Karneolvogels“.

Die als Jungs verkleideten höheren Töchter Riki und Myra werden beim Zirkus freundlich aufgenommen und bekommen sogar Trainingspartner, die ihnen helfen, ihre „Zirkusfertigkeiten“ zu verbessern.

Natürlich bleibt es nicht aus, dass es dabei ziemlich zu knistern beginnt. Doch diese neu erwachende Liebe ist problematisch, denn die Mädchen dürfen ihre Tarnung nicht auffliegen lassen und die Artisten haben so ihre liebe Not, ihre neu erwachten Gefühle den vermeintlichen Knaben gegenüber zu verstehen.

Doch es gibt noch ein Problem: Der geheimnisvolle Karneolvogel, ein wichtiges Artefakt der Gaukler, ist verschwunden. Und wenn sein Hüter Ramiro ihn nicht bis zu einem bestimmten Zeitpunkt wiederfindet, dann gerät er in arge Bedrängnis.

Zu guter Letzt wären da auch noch die Eltern der Mädchen, die natürlich alles versuchen, ihre entflohenen Töchter wiederzufinden, was ihnen ACHTUNG SPOILER ZU BAND 1: auch gelingt.


Ich verlose 5 Rezensionsexemplare als Taschenbuch und 5 als E-book (egal, ob epub oder mobi).


Interessiert? Dann bewerbt euch bis zum 17. Juni. Gebt in der Bewerbung bitte an, ob ihr das Taschenbuch, epub, oder mobi wollt! Und verratet mir bitte auch, ob ihr Band 1 schon kennt, oder ob ihr „Quereinstiger“ seid.


Habt ihr Lust? Dann verratet mir einfach Folgendes:

Weswegen spricht euch dieses Buch an?

Ich freue mich auf eine tolle Leserunde mit euch und bin schon sehr gespannt auf euch!

Eure Jeanette Lagall


*Bitte beachtet, dass Ihr Euch im Gewinnfall zur aktiven, zeitnahen Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.

174 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  JeanetteLvor 2 Jahren
Cover des Buches Die Reise des Karneolvogels: Der Wanderzirkusundefined

Liebe Lesewürmer und Bücherratten,

wer möchte mit meinen Heldinnen der Enge eines viktorianischen Mädchenpensionates und der drohenden Hochzeit mit einem ungeliebten Mann entfliehen?
Wer hat Lust, sich dafür einem Wanderzirkus anzuschließen und die Welt kennenzulernen?
Auch, wenn ihr euch für dieses Abenteuer besser als Jungen verkleidet?
Ja, ihr werdet euch dabei verlieben – und nicht nur ihr, was die Sache nicht einfacher macht.
Aber keine Sorge, das wird wirklich nicht die einzige Schwierigkeit sein, mit der ihr zu kämpfen habt!


Mehr zum Buch:
Flucht war nicht der letzte Ausweg. Es war der einzige.
Um der arrangierten Hochzeit zu entgehen, verkleiden sich die beiden ‘höheren Töchter‘ Riki und Myra als Knaben und schließen sich einem Wanderzirkus an.
Dank ihrer neuen Identität entkommen sie zwar den Fesseln der viktorianischen Gesellschaft, doch die Welt der Gaukler ist nicht nur bunter, sondern auch gefährlicher als erwartet.
Der Karneolvogel, ein mächtiges Artefakt der Gaukler, ist verschwunden und sein Hüter Ramiro schwebt in Lebensgefahr, wenn es nicht bis zur großen Versammlung wieder auftaucht.
Dass nun auch noch die Liebe ihre kapriziösen Finger ins Spiel bringt, verschärft die Situation zusätzlich - denn was würden die Zirkusleute tun, wenn die Lüge der beiden ’Knaben' ans Licht kommt? Das Geheimnis muss also um jeden Preis gewahrt bleiben.
Aber wie, wenn ausgerechnet derjenige Gefühle für Riki entwickelt, der sich selbst niemals eingestehen könnte, einen Jüngling zu lieben - und für den Liebe und Verrat ohnehin Hand in Hand gehen.
Während die Gaukler den Spuren des Artefaktes folgen und sich herauskristallisiert, dass womöglich ein Verräter unter ihnen ist, setzen die Familien der Mädchen alles daran, die Ausreißerinnen zu finden, und bringen damit den ganzen Wanderzirkus in Gefahr ...


Eine Leseprobe findet ihr beim Blick ins Buch auf Amazon.

Ich verlose 10 Rezensionsexemplare als Taschenbuch und 10 als E-book (egal, ob epub oder mobi).


Interessiert? Dann bewerbt euch bis zum 29. Februar. Gebt in der Bewerbung bitte an, ob ihr das Taschenbuch, epub, oder mobi wollt!

Wer Lust hat, in den Lostopf für mein Romandebüt zu hüpfen, beantwortet einfach folgende Frage: 

Weswegen spricht euch dieses Buch an?

Natürlich ist auch jeder herzlich eingeladen, der mit seinem eigenen Exemplar an der Leserunde teilnehmen möchte.

Ich freue mich auf eine tolle Leserunde mit euch und bin schon sehr gespannt auf eure Rückmeldungen!

Eure Jeanette Lagall


*Bitte beachtet, dass Ihr Euch im Gewinnfall zur aktiven, zeitnahen Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.

456 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  karneolvogelvor 4 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks