Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Verlag30

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Informationen zur Leserunde:


Schluss mit weichgewaschenen Vampirklischees. Wir gehen nicht ganz zurück zu den Anfängen, wo Vampire als blutrünstige Monster dargestellt wurden, aber wir beleuchten die animalische Seite dieser faszinierenden Wesen.

Jeder ist eingeladen dabei zu sein!

Start der Leserunde ist der 19.10.2013. Angelehnt an den Veröffentlichungstermin des Ebooks.

Zu gewinnen gibt es 19 Exemplare des Ebooks, hierfür müsst Ihr nur eine kleine Frage beantworten. Jeder, der kein Glück haben sollte, eines zu gewinnen, kann sich hier sein eigenes Exemplar zulegen:

Link zum Shop

Bis zum 18.10.2013 besteht die Möglichkeit die Printversion zum vergünstigten Subskriptionspreis vorzubestellen (für 10 €, später 14,85€) und zwar unter:

Buch vorbestellen


Natürlich wird auch die Autorin an dieser Leserunde teilnehmen. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und den Austausch mit Euch.


Buchvorstellung:


Was passiert, wenn aus der Liebe einer Mutter Hass wird?

Was, wenn du in einer Welt lebst, in der Vampire die Fäden aus dem Hintergrund ziehen, und so die Geschehnisse der Menschen leiten?

Was passiert, wenn deine Mutter beschließt, dich als Bluthure an einen Vampirclan zu verkaufen?

Was tust du, wenn deine Mutter dir die Schuld an all ihrem Leid gibt?

Wenn du Tag für Tag die Rache der Frau fürchten musst, die dich in diese finstere Welt geboren hat?

Was, wenn deine einzigen Vertrauten Vampire sind, die schon so lange auf Erden wandeln, dass sie ihre Menschlichkeit schon beinahe vergessen haben?

Und was, wenn einer dieser Vampire beschließt, dich an sich zu binden, mit dem Ziel, dich vor allen Widrigkeiten zu schützen?

Welchen Weg wählst du, wenn du vor die Wahl gestellt wirst, in den endgültigen Tod zu gehen oder ein Leben für die Ewigkeit zu führen?

Was tust du, wenn alles was du liebst in Gefahr ist, zerstört zu werden?

Was fühlst du, wenn du siehst, wie die, die du liebst, vor deinen Augen getötet werden?


Als Joleen im Alter von fünf von ihrer Mutter an einen Vampirclan verkauft wird, sieht sie sich mit genau diesen Fragen konfrontiert. Auf ihrem Weg von einem jungen Mädchen zur Frau muss sie ihren eigenen Weg finden, in einer Welt, die von Vampiren beherrscht wird, in der Macht zählt und in der Sex und das Verlangen nach Blut an oberster Stelle stehen.


Einige Worte der Autorin:


Lesen ist eine kleine Reise, weit fern von der Hektik des Alltags. Eintauchen in eine andere, fremde Welt und einen kleinen Ort der Ruhe finden.

Schreiben ist, für mich zumindest, ein Weg, Ruhe in das Chaos meiner Gedanken zu bringen. Ordnung in eine schier undurchdringliche Abfolge von Ideen, Fantasien und eigenen Erlebnissen zu bringen. Außerdem ist Schreiben für mich eine Möglichkeit, dem Leser Geschichten aus der Vergangenheit, ob nun meiner, oder der Anderer, die mich tief berührten, näher zu bringen, und vielleicht, ganz vielleicht den Ein oder Anderen Leser mit in meine Welt zu nehmen, ihn dort hindurchzuführen, und ihn dann zurück in seine Welt zu entlassen, nachdem er nicht nur die Möglichkeit hatte, mich selbst besser kennenzulernen, sondern vielleicht in den Dingen, die ich schreibe, ein wenig vor der Hektik in seinem Alltag zu entfliehen.

Im Laufe meines Lebens habe ich einige wenige Bücher unter den unzähligen, die ich gelesen habe, gefunden, die mich tief in meiner Seele berührt haben. Dadurch, dass ich sie in unterschiedlichen Zeitabständen immer und immer wieder gelesen habe, haben sie mich auf einem langen, manchmal mehr und manchmal weniger harten Weg begleitet.

Als ich mit dem Schreiben begonnen habe, war es für mich eine Art Bewältigungstherapie von Geschehnissen, die mein Leben stark beeinflusst haben, auf eine Art und Weise, die mir eine gewisse Distanz zu den Dingen eingebracht, und mich dazu gezwungen haben, meine Situation, und die Umstände, wie es zu dieser gekommen ist, auch aus anderen Blickwinkeln zu betrachten. Später dann, als ich an einem Punkt angelangt war, entwickelte sich in mir der Wunsch, durch die Dinge, die ich Schreibe vielleicht auch einmal einen Menschen so zu berühren, wie einige Bücher es bei mir geschafft haben.



 Und hier die Gewinnspielfrage:


Welche Kriterien sollte ein Vampir mit sich bringen? Was macht ihn erst zu einem Vampir?

Autor: Jeanette Peters
Buch: Im Licht des Blutmondes

sadako

vor 5 Jahren

Vorstellungsrunde

Ich ich ich ... nimm mich nimm mich... ich möchte dabei sein ... :)

Jeanette_Peters

vor 5 Jahren

Vorstellungsrunde
@sadako

Ich freue mich, dass du dabei bist :).

Auch ich als Autorin des Buches nehme natürlich an der Leserunde teil und freue mich schon wahnsinnig auf eure Meinungen, Rückmeldungen und den Austausch mit euch allen :)

Beiträge danach
44 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ausgewählter Beitrag

Jeanette_Peters

vor 5 Jahren

Frage an die Autorin

sadako schreibt:
Gibts es visuelle Vorbilder für deine Figuren? Also zb favorisierte Schauspieler für eine eventuelle Verfilmung? Wenn ja wer?

DIe gibt es in der Tat :). Nicht für alle Charaktere, aber für einige.
Ich würde hier natürlich auch Bilder posten, aber in erster Linie möchte ich lieber damit warten, bis alle hier sich eingelesen und sich ihr Bild von den Charakteren gemacht haben. Dann werde ich auch gerne nocheinmal meine Vorstellung der Charaktere, bzw meine Vorlagen hier posten, damit die Leser es für sich vergleichen können :).
Charaktere die bei mir eine visuelle Vorlage hatten sind:
Joleen (in ihren jungen Jahren)
Zacharias
Fayn
Nikolas
Martina
Lucia
Agenta
Angus

Jonathan (wird aber erst relevant für den zweiten Teil: Im Schatten des Eismondes)
Darius (Wird aber erst relevant für den dritten Teil: Im Widerschein des Silbermondes)

Wie gesagt, zu einem späteren Zeitpunkt und wenn gewünscht reiche ich die Namen, bzw die verlinkten Bilder auch gerne nach :). So könnt ihr euch dann anschauen, ob mein Bild der Charaktere dem euren gleicht :).

Im Gegenzug bin ich gespannt, ob euch jemand in den Sinn kommt, der einen bestimmten Charaktere darstellen könnte :). Über anregungen würde ich mich sehr freuen :).

Sweesomastic

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Wie sieht mein Vampir aus? Ich bin ja eigentlich immer gegen das Schubladendenken: Ein Vampir ist distanziert, hat dunkle Haare, blaue/funkelnde Augen und makellose/harte Gesichtszüge. Aber kann man wirklich dem Leser einen Surferboy mit seinem Hawaiihemd als Vampir verkaufen? Ich denke eher nicht. Also muss auf eben diese Klischees zurückgegriffen werden. Es muss demnach ein gutgebauter in schwarz gekleideter Mann (selbiges gilt für die Frau) sein, der mit seinen stahlblauen Augen einen auf mysteriöse Weise faszinieren kann.

sadako

vor 5 Jahren

Frage an die Autorin

Sicher wird jeder ein Bild davon bekommen und ich bin selbst gespannt darauf, ob man irgendwann darüber diskutieren kann, welcher gute oder schlechte Schauspieler am ehestens für eine Rolle geeignet ist :)
Jeder gute Film braucht einen Sam Neil oder einen jeremy Irons ;)
Beste Grüße

Sada

Jeanette_Peters

vor 5 Jahren

Frage an die Autorin
@sadako

Sehe ich ganz genau so :). Und für mich zählt auch Sean Bean dazu^^.

Jeanette_Peters

vor 5 Jahren

Wie gefällt Euch das Cover?

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
Ich finde es genial das du dieses geschafft hast, auch wenn es ein sehr langer weg war.Ich freu mich schon jetzt auf die Leserunde

So wie auch ich. Ich bin schon wahnsinnig auf den Austausch mit allen Lesern gespannt :). Ich hoffe wirklich, dass die Geschichte Anklang findet und in den Lesern die gleichen Emotionen wachruft, die auch mich beim schreiben getragen haben.

EBarvar

vor 5 Jahren

Frage an die Autorin

Was passiert, wenn aus der Liebe einer Mutter Hass wird?

Dieser Satz hat mich ziemlich aufgewühlt.
Liebe Jeanette, verkauft diese Mutter ihr Kind tatächlich aus Hass?
Wie konnte sich für ein so junges Wesen bei der Mutter überhaupt der Hass entwickeln?
Hat diese Mutter, die ihr Kind in so einem Alter verkauft, überhaupt jemals dieses Kind geliebt?
Oder warum verkauft sie es an die Vampire?
Fragen über Fragen und ich bin schon so neugierig und freue mich auf die Leserunde.

Jeanette_Peters

vor 5 Jahren

Frage an die Autorin
@EBarvar

Nun, man hört leider immer wieder davon. Kinder die nicht gut behandelt werden, weil ihre Eltern überfordert sind, oder aber eben den Kleinen die Schuld daran geben, dass sie ihre Ziele nicht erreichen konnten.
Und wenn man die Möglichkeit, die in dem Buch gegeben ist, auf unsere Welt projizieren würde, stellt sich doch die Frage, wie viele sich die Kinder schnappen und mal eben an einen Vampirclan verkaufen würden.
In Im Licht des Blutmondes sollte die Unzufriedenheit, der Egoismus und die Rachsucht der Mutter jedoch nur widerspiegeln, dass das "Monster" nicht der Vampir ist, einzig WEIL er ein Vampir ist. Jene, die als Menschen schon Monster waren, werden dies auch in ihrer neuen Existenz bleiben. Und umgekehrt.
Martina (Joleens Mutter) spiegelt also genau den Teil Vampir wieder, nach dem alle suchen. Böse, gemein, intrigant und sieht Menschen nicht als gleichwürdig an. (HIer hätten wir den Zickigen, weiblichen Vampir, der bereits schon einmal bei der Beantwortung der Gewinnspielfrage erwähnt wurde) :D
Fayn zum Beispiel (ein Vampir aus dem Clan in dem Joleen lebt) ist von einem ganz anderem Wesen. Sie ist sensibel und sehr emphatisch veranlagt. Sie kümmert sich um die Menschen und ihre Schicksale. Weil sie eben auch schon in ihrem menschlichen Leben so veranlagt gewesen ist.

Beiträge danach
340 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.